DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2020, 00:33   #11
Skylake
Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2013
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.963
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Daycook Beitrag anzeigen
Danke fürs Antworten,
ich hab's noch nicht gekauft, wollte erst noch den Adapter abklären. AF Adapter hab ich gar nix gefunden aber 30€ für manuell klingt ok.
Das Oly oder Pana 300er sprengt vorerst mein Budget. Werde um Altglas wohl nicht Drumherum kommen.
Für den Preis sicherlich nicht schlecht. Ein Pana 100-300 Version I würde ich mir persönlich auch nicht antun.

Was dich aber sicherlich schnell nerven wird ist die Tatsache dass das Objektiv keine Daten überträgt, wenn du also die Brennweite änderst, solltest du auch den Stabilisator anpassen.
Das mag bei einer Festbrennweite ok sein aber bei einem Zoom kommt da wenig Freude auf.
Skylake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 00:58   #12
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.357
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Skylake Beitrag anzeigen
Ein Pana 100-300 Version I würde ich mir persönlich auch nicht antun.
Was spricht denn dagegen? Ich bin mit meinem zumindest für gelegentliche Nutzung zufrieden. Zumindest hat man damit ein richtiges, brauchbares mFT-Objektiv und nicht so eine zweifelhafte Adapterlösung.

Wenn die ca. 200-250 EUR für ein 100-300mm auch noch zu viel sind, würde ich im Zweifel lieber auf Brennweite verzichten und mit für ca. 80 EUR so etwas wie ein Oly 40-150 R kaufen.
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 06:31   #13
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 14.485
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Daycook Beitrag anzeigen
... aber 30€ für manuell klingt ok.
Das ist ein altes Objektiv, das noch für analoge Kleinbildkameras gerechnet wurde. Die Auflösung am langen Ende ist weit entfernt von dem, was wir bei µFT kennen.

Wenn das 100-300 gebraucht zu teuer ist, dann würde ich eher auf Brennweite verzichten und ein 4-5,6/40-150 oder ein 45-200 suchen.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 07:40   #14
Gast_432181
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Skylake Beitrag anzeigen

Was dich aber sicherlich schnell nerven wird ist die Tatsache dass das Objektiv keine Daten überträgt, wenn du also die Brennweite änderst, solltest du auch den Stabilisator anpassen.
.
Den Stabilisator anpassen?

Das verstehe ich nicht und bitte um Erleuchtung.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.03.2020, 07:55   #15
tkrass
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 1.183
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Fujisti Beitrag anzeigen
Den Stabilisator anpassen? Das verstehe ich nicht und bitte um Erleuchtung.
Kameragehäuse mit IBIS haben eine Menü-Option, mit der der Nutzer die Brennweite des angeschlossenen Objektivs eingeben kann. Das ist notwendig, da die Kamera bei Objektiven ohne Datenübertragung sonst nicht wüsste, wie der IBIS sich zu verhalten hätte.
Und natürlich wird das eher umständlich, wenn man ein Zoom benutzt.
Andererseits müsste man erstmal schauen, wie weit einen das wirklich beeinträchtigt, wenn man stattdessen z.B. einfach nur einen Mittelwert einstellt und es so lässt.
tkrass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 09:04   #16
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 14.485
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von tkrass Beitrag anzeigen
Andererseits müsste man erstmal schauen, wie weit einen das wirklich beeinträchtigt, wenn man stattdessen z.B. einfach nur einen Mittelwert einstellt und es so lässt.
Bei 300 mm darf man dann aber nicht anfällig für Seekrankheit sein (oder heißt es in diesem Fall Sehkrankheit?). Das Sucherbild schwingt dann ganz ordentlich.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 09:24   #17
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.626
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Daycook Beitrag anzeigen
Danke fürs Antworten,
ich hab's noch nicht gekauft, wollte erst noch den Adapter abklären. AF Adapter hab ich gar nix gefunden aber 30€ für manuell klingt ok.
Das Oly oder Pana 300er sprengt vorerst mein Budget. Werde um Altglas wohl nicht Drumherum kommen.
Was hast Du denn schon an Objektiven? Ist es absehbar, dass das Budget mal steigt? Dann warte lieber noch ein bisschen.

Oder gibt Dich tatsächlich mit etwas weniger Brennweite zufrieden: Ein 45-150 oder das kleine 35-100/4-5,6 gibt's mit etwas Glück für unter 120 Euro, und beim 45-200 hab ich zwar nicht den Überblick, aber ich denke, dass man gebraucht keine 200 Euro dafür bezahlt.

Dank der nichtlinearen Beziehung zwischen Brennweite und Bildausschnitt (es braucht eine Verdopplung der Brennweite, um die halbe Diagonale zu erreichen) wäre beispielsweise beim 45-150 ein Crop auf 4 Megapixel das gleiche Bild (mit geringerer Auflösung) wie beim 300er. Und damit kann man noch ne Menge anfangen: Full HD hat 2 Megapixel, und auch gedruckt geht da noch viel.
http://www.poeschel.net/fotos/techni...ung=300#papier

Meine Faustregel: Adaptieren lohnt sich nur, wenn man die Objektive schon HAT. Ansonsten ist es oft nur zweite Wahl, weil man sich in Sachen Gewicht, Abmessungen (hab ich noch gar nicht erwähnt, eine adaptierte KB-Lösung eines auf MF runter gestrippten AF-Objektives würde ich an MFT aber nicht wollen, schon gar nicht im Tele-Bereich) und Bildqualität oft nur Nachteile einhandelt. Das ist das gesparte Geld dann im Zweifel nicht wert - nur, weil man JETZT diese Brennweite haben will.

Ja - ich hab über solche Lösungen auch schon nachgedacht - und sie wieder verworfen. Und mit ein bisschen Geduld das halbe Geld ausgegeben, das ich mir ersparen wollte.
__________________
Ansel Adams: "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Peter Adams: "Great photography is about depth of feeling, not depth of field."
http://bit.ly/2BWBU1m
https://youtu.be/UWSM0Yv3qGE
rossi2u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 09:28   #18
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 14.485
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von rossi2u Beitrag anzeigen
Dank der nichtlinearen Beziehung zwischen Brennweite und Bildausschnitt (es braucht eine Verdopplung der Brennweite, um die halbe Diagonale zu erreichen) wäre beispielsweise beim 45-150 ein Crop auf 4 Megapixel das gleiche Bild (mit geringerer Auflösung) wie beim 300er.
Die Auflösung (im Sinn der Auflösung des Gesamtsystems) ist dabei wahrscheinlich nicht geringer. Das alte 70-300 ist am langen Ende schon an Kleinbild nicht gut.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 09:38   #19
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.626
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Zitat:
Zitat von Andreas H Beitrag anzeigen
Die Auflösung (im Sinn der Auflösung des Gesamtsystems) ist dabei wahrscheinlich nicht geringer. Das alte 70-300 ist am langen Ende schon an Kleinbild nicht gut.
Da sieh doch mal einer guck - danke für die Ergänzung der Theorie eines Ahnungslosen!
__________________
Ansel Adams: "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Peter Adams: "Great photography is about depth of feeling, not depth of field."
http://bit.ly/2BWBU1m
https://youtu.be/UWSM0Yv3qGE
rossi2u ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2020, 09:46   #20
rossi2u
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.626
Standard AW: Was für ein Bajonett ist das?

Ah - hab mal im Profil vom TO gespickt - das 12-60 hängt bis jetzt an der G81.

Wenn es das ist, das hier
https://www.kenrockwell.com/nikon/75300.htm
getestet wird, dann wiegt es 850 Gramm (130 Gramm schwerer als die Kombi aus G81 und 12-60) und misst 72x165-197 mm.
zzgl. Adapter, der das Ganze nochmal ca. 2 cm länger und (spekulativ) 100 Gramm schwerer macht.

Ich behaupte jetzt mal:
WILLST
DU
NICHT
__________________
Ansel Adams: "The single most important component of a camera is the twelve inches behind it."
Isabelle Hannemann: "Es gibt Fotografen, die zaubern aus einer Einwegkamera, einem Joghurtbecher und einer Handy-App größere Kunst, als so mancher vollvergoldete Vollformatvollhorst."
Peter Adams: "Great photography is about depth of feeling, not depth of field."
http://bit.ly/2BWBU1m
https://youtu.be/UWSM0Yv3qGE

Geändert von rossi2u (04.03.2020 um 09:48 Uhr)
rossi2u ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren