DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2018, 16:40   #11
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Alles Tatsachen. :-)
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 16:48   #12
Yamanote
Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2009
Beiträge: 963
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

__________________
Photoblog
Yamanote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 19:18   #13
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.690
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Zitat:
Zitat von Dane Beitrag anzeigen
Funk braucht es nicht wirklich, da Kabel vollkommen ausreichend. In dem Fall werde ich zum Original greifen.
Also angesichts des Preises habe ich mich für ein Alternativ-Produkt entschieden.

Wichtig zu beachten ist: wenn ich mich nicht ganz irre, haben 5D4 und 80D unterschiedliche Stecker für den Fernauslöser. Die 5D4 hat den N3 Stecker der Profi-Serie, die 80D den kleinen Klinkenstecker der Nicht-Profi-Serien (denke ich jedenfalls - meine 60D hat Klinke)

Beim TC-80N3 ist das Kabel mMn fest verbaut, wenn du den also kaufst, wird er wohl nur an die 5D4 passen.
Für die 80D bräuchtest du dann nochmal das gleiche Gerät mit dem passenden Stecker dran (gehe mal davon aus, das wird es auch dafür geben). Adapterkabel sind mir leider keine bekannt.


Ich habe einen Pixel TW-238 N3. Der hat den N3 stecker, der passt an meine 7D II und an deine 5D4. Allerdings, und das ist entscheidend, hat der Pixel selbst eine 3,5mm Klinkebuchse, das Kabel ist also wechselbar. Es liegt zwar kein passendes Kabel für die 80D bei, das hatte ich aber noch von irgendwas (vermutlich einem Funktrigger) rumliegen - und ein 3,5 -> 2,5mm Klinkekabel aufzutreiben, sollte nicht sooo schwer sein (wobei nicht garantiert ist, das jedes Kabel funktioniert, sollte man also vorher testen).

Der TW-283 ist ein Funktrigger, kann aber auch problemlos als Kabeltrigger verwendet werden, da auch das Handteil eine Buchse hat.
Nachteil: ohne Batterie kann das Ding gar nichts, noch nicht mal auslösen (allerdings läuft es mit AAA Batterien, die sind leicht zu besorgen und gibt es auch als Akkus).

Wenn du auf Funk verzichten kannst, gibt es aber auch Timer mit einem mechanischem Schalter (meist erkennbar, weil die Auslösetaste am Timer mechanisch für Bulb verriegelt werden kann), und in der Regel funktionieren diese dann auch ohne Batterie als reiner Fernauslöser.
Wenn man also vorher vergessen hat, die Batterien zu checken steht man nicht komplett ohne Fernauslöser / Bulb-Auslöser da.
Andererseits nutzt diese Art von Auslöser häufig die CR2032 Batterie, gibs soweit ich weiß nicht als Akku und kriegt man vielleicht auch nicht an jedem Kiosk.

Ich persönlich hab mich für Funk entschieden, weil ich so einfach das Handgerät irgendwo in die Nähe legen und jederzeit wieder in die Hand nehmen kann, ohne Gefahr zu laufen, an der Kamera zu wackeln - die Kabel sind idR nur so einen halben Meter bis Meter lang, da baumelt der Timer halt häufig am Kabel an der Kamera - oder man bindet ihn irgendwie ans Stativ, aber dann wackel ich ja schon wieder an der Kamera, wenn ich da ran will...

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 09:03   #14
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Vielen Dank für die ausführlichen Hinweise. Das mit den Stecken habe ich gar nicht gewusst. Ich dachte die zweistelligen und einstelligen haben den N3 Stecker, und die drei- und vierstelligen den Klinkenstecker.

Ich schaue mir den Pixel TW-238 mal an. Ich weiss nur nicht wie lange die Akkus da halten. Wenn ich z.b. über die Nacht dann das ganze laufen lasse.
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.09.2018, 10:29   #15
Gran
Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2008
Ort: Bei Amberg i.d.Opf.
Beiträge: 226
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Hallo,


Ich habe hier zwar nicht alles gelesen aber ich bin mir sicher du wirst finden was du brauchst wenn du nach "Smatrig 2.1" googelst.
Mehr Timer in einem Gerät gibts vermutlich nicht.




Gruß Norbert
__________________
Erfolgreich gehandelt: subzerocool, tamiflo, junglejim, stefanreiling, Luigi Castigliane, Steppenwolf71, a-l-e-x-, alexk,EOS-Werner, Payton, chrissiralu, Joergbonn, KleinerHase, Blende 2.8, Günther Schmidt, Andreas1, busch63, mastert, l.e.connewitz, Topf1979, MisterT, ano, perpro, griev, Leo83, Shagnar, ebouch, Tadda, NebuK, Frank_1975, NaumannU,
RuM74, likemz
Gran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 11:17   #16
Gadteman
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2011
Ort: Haus
Beiträge: 290
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Zitat:
Zitat von Dane Beitrag anzeigen
---Das mit den Stecken habe ich gar nicht gewusst. Ich dachte die zweistelligen und einstelligen haben den N3 Stecker, und die drei- und vierstelligen den Klinkenstecker....
Nein leider nicht, die 80er hat "nur" die 2,5er Klinke.
Ich benutze ab und zu mal einen China-Nachbau, der mal günstig im großen Fluss schwamm. 2 normale AAA drin.
Ob der jetzt eine ganze Nacht aushält, habe ich noch nicht probiert, aber in den knapp 3Stunden hat der Nachts immer mitgemacht.
Der Intervall-Timer der 80D selbst lässt da auch nur ähnliche Konfigurationen zu, wie schon zur 5D4 erwähnt wurde.
DSLR Controller unter Android würde an der 80D auch noch gehen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg cable_remote.jpg (585,1 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: jpg dslr_c.JPG (534,5 KB, 16x aufgerufen)
__________________
Spaß an Technik

Geändert von Gadteman (04.09.2018 um 11:19 Uhr) Grund: batterie
Gadteman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 11:37   #17
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Danke euch, eure Vorschläge schaue ich mir mal an. Den Smatrig habe ich übrigens fällt mir gerade so ein. Den habe ich vor ein paar Jahren wegen der Lichtschranke gekauft. Ich will aber etwas haben wo ich feiner einstellen kann.
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 11:41   #18
Teletobi
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2012
Ort: Bonn
Beiträge: 301
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Ich nutze seit einiger Zeit an der 5D Mark IV diesen Fernauslöser:

Neewer Digitale Wii-Fernbedienung de Minuteur Déclencheur für Canon EOS 5D Mark III/Mark II, 10D, 20D, 30D, 40D, 50D/D30 D2000 RS - 80N3

Funktioniert einwandfrei - auch bei Langzeitbelichtungen >30s. Würde ich wieder kaufen
Teletobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 13:00   #19
tribort
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Wesseling
Beiträge: 688
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Ich habe doch mein Handy dabei, und die 80D hat Wifi also wieso nicht nutzen über die App?
__________________
Canon 5D III, 5D II & 80D | 24-70 2.8 II | 70-200 2.8 VC | 18-135 IS STM | 50 1.4 EX DG HSM | 430EX II |


tribort ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 14:03   #20
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.690
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Zitat:
Zitat von Dane Beitrag anzeigen
Ich dachte die zweistelligen und einstelligen haben den N3 Stecker, und die drei- und vierstelligen den Klinkenstecker.
Das war auch mal so - bis einschließlich der 50D. Bis dahin hatten die Kameras auch noch das Gehäuse aus Magnesium und Bedienkonzept der "Profi"-Serie, inkl. dem kleinen Joystick.

Danach hat Canon die zweistellige Serie aufgespaltet - Nachfolger der 50D wurden quasi sowohl die 7D als auch die 60.
Erstere war etwas über der 50D angesiedelt und hat das Magnesiumgehäuse sowie auch das Bedienkonzept übernommen bzw behalten, während die 60D etwas unter der 50D angesetzt war. Kein Magnesium-Gehäuse, der Joystick wurde durch die Wippe im Daumenrad ersetzt - und der N3 Anschluß durch den E3 der drei- und vierstelligen Kameras ersetzt.

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren