DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2018, 14:04   #21
hsterr
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2006
Ort: Erding
Beiträge: 561
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Und was auch für einen Timer wie den TC-80N3 spricht: Du kannst dort einstellen, wieviel Zeit bis zum Start der Belichtung(en) vergehen soll. Wenn Du zB den Nachthimmel fotografierst und im Großraum München keine Flugzeugstreifen am Sternenhimmel haben willst, dann stellst Du um 21 Uhr ein, dass das erste Bild in drei Stunden aufgenommen werden soll (der Flughafen München hat von 24-06 Uhr Nachtflugverbot). Und Du kannst Dich aufs Ohr hauen und am nächsten Tag zur Kamera zurückkehren - sehr praktisch.
__________________
---
Ausrüstung: Canon
hsterr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 14:32   #22
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.694
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Zitat:
Zitat von hsterr Beitrag anzeigen
Und was auch für einen Timer wie den TC-80N3 spricht: Du kannst dort einstellen, wieviel Zeit bis zum Start der Belichtung(en) vergehen soll.
Das kann mein Pixel TW-238 auch - es gibt ein Delay bis zum Start, dann 1-99 Bilder mit eingestellter Zeit, und diese 1-99 Bilder kann ich wiederum bis zu 99 mal oder unbegrenzt wiederholen lassen, mit einem separat einzustellenden Abstand zwischen den Wiederholungen.

Etwas wie "Warte zwei Stunden, dann mache 10 Bilder im Abstand von je einer Minute, dann warte 50 min und wiederhole die 10 Bilder, und zwar insgesamt 5x" wäre damit auch kein Problem - jedenfalls laut Anleitung, probiert habe ich das selbst noch nicht.

Man muß sich da aber glaube ich etwas reinfuchsen beim TW-238, denn intuitiv ist zugegebenermaßen anders..

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 16:17   #23
fdsegler
Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2006
Beiträge: 201
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Auch bei der EOD 80D kann man den Langzeitb.-Timer im Menü aktivieren.

Siehe Handbuch Seite 205 (EOS 80D)

Siehe Handbuch Seite 261 (EOS 5D Mark IV)
fdsegler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 12:22   #24
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Also der Pixel TW-238 funktioniert recht gut und lässt sich einfach einstellen.

Was mich stört ist das zwar im Sender AAA Akkus/Batterien eingesetzt werden können, aber im Empfänger werden die CR2 Batterien eingesetzt. Ich verstehe nicht weshalb man nicht einfach in allen Geräten die selben Batterien nutzen kann. Hier könnte man schön praktisch mit AAA Eneloop Akkus arbeiten, welche man einfach vor Benutzung auflädt und gut ist. Das ist etwas schade.

Aber sonst ein gutes Gerät.
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.09.2018, 21:17   #25
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.694
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Zitat:
Zitat von Dane Beitrag anzeigen
Also der Pixel TW-238 funktioniert recht gut [...]

Was mich stört ist das zwar im Sender AAA Akkus/Batterien eingesetzt werden können, aber im Empfänger werden die CR2 Batterien eingesetzt.
Einen Pixel TW-238 habe ich nicht gefunden - meinst du den TW-283?
Falls ja: sicher, dass du den hast? Und nicht evtl den TW-282?

Wie es der Zufall will, packe ich gerade meine Fototasche und lade alle Akkus auf. Daher bin ich mir ganz sicher, dass ich aus dem TW-283 gerade AAA Akkus rausgeholt habe - je zwei AAA Akkus aus dem Sender und dem Empfänger.
Der TW-282 scheint aber ein CR2 irgendwo zu verwenden, wenn ich die Bilder richtig deute...

~ Mariosch
__________________
EOS R, EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
EF 24-70/2.8 IS USM II, EF 70-200/2.8 IS USM II, Simga 50/1.4 Art

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.09.2018, 21:32   #26
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Ach, es ist der TW-282. Keine Ahnung wie ich auf 283 komme.Ich bräuchte in dem Fall den 283...
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2018, 15:16   #27
Dane
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.05.2008
Ort: Jestetten
Beiträge: 2.829
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Also der TW-283 ist genau das was ich gesucht habe. Nicht nur das hier der Empfänger auch mit AAA Akkus betrieben wird wie der Sender, man kann das Auslösekabel auch direkt in den Sender stecken. Man kann sich also aussuchen ob man per Kabel oder per Funk verbindet. Eine wirklich praktische Sache wo mitgedacht wurde. Auch in einer Situation wo der Empfänger nicht mehr will, kann man das direkt in den Sender stöpseln.
__________________
MfG Dane
Follow me on Facebook
Dane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2018, 18:19   #28
Dilettant
Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 3.462
Standard AW: Timer für Langzeitbelichtungen (5D4,80D)

Die ganzen nicht-Canon-Teile haben meines Wissens nach kein Gewinde am N3-Stecker, die Canon-Fernauslöser schon.
Ich hatte schon gelegentlich das Problem, dass so ein Stecker ein kleines Stückchen herausgerutscht ist und dann nicht mehr ausgelöst wurde - was man in dem Fall erst merkt, wenn es zu spät ist. :-(

Ich habe trotzdem nur Drittanbieter-Fernauslöser, weil ich die Canon immer überteuert empfand. Wenn man nicht im Hochformat ist und die Kamera nicht so herum trägt, dürften die Stecker eigentlich auch immer gut halten. Trotzdem schade, dass das keiner mit Gewinde macht.


Mein liebster Fernauslöser ist übrigens ein Hähnel Giga T Pro II. Der Sender funktioniert mit einer CR2032, der Empfänger mit einer CR123. Beide Batterien halten schier endlos und funktionieren bei Kälte besser, als AA Batterien oder Akkus. Der Hähnel Giga T Pro II ist dadurch auch besonders klein und leicht. Das einzige, was ich gerne noch hätte, sind Schiebeschalter zum ein/ausschalten, damit nicht die Batterien leer werden können, wenn man die sehr sauber verarbeiteten Teile einfach so in den Rucksack wirft. Gibt es leider wahrscheinlich nur noch gebraucht.

Ansonsten habe ich noch den Ayex und den JJC. Die können auch alles, was ich mir so vorstellen kann, sind aber unnötig klobig und vor allem der JJC wirkt extrem billig verarbeitet (hat dafür aber einen Schiebe-Ausschalter).

Alle kann man auch per Kabel benutzen.
__________________
Dilettant ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EFs / RF > Canon EF / EFs / RF - Systemzubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren