DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2020, 11:55   #71
florx
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.805
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von born björg Beitrag anzeigen
Als berufliche Hochzeitsfotografen ist zur Zeit wohl schwer für euch, oder?
Bin mir auch nicht ganz so sicher, wieso das Gespräch plötzlich hier gelandet ist - eigentlich ist der Thread von mir und es ging ursprünglich um welches 23er wohl das sinnvollste in meiner Tasche ist
Und es scheint wohl das 23er zu sein, welches fest an der X100V verbaut ist

Ich denke, ich geb das 23 1.4 auch noch ab. Dazu ist die X100V einfach viel zu praktisch. Bin grad zwei, drei Tage unterwegs übers lange WE (ohne dass es ein Fotoausflug ist) und hab nur die X100V dabei. Die passt aber eben auch ganz easy in meine Fahrradrahmentasche neben Sonnenbrille und Portmonee, das wäre mit der X-T3 und egal welchem meiner Objektive schon recht eng geworden
__________________
Fuji X-T3 · X100V · 10-24 · 18-55 · 23 · 56

Geändert von florx (23.05.2020 um 12:33 Uhr)
florx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 12:38   #72
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 198
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Jens Zerl Beitrag anzeigen
Exakt so. Und hier wäre man dann mit einer Kombi aus X100V + X-T mit 56/1.2 nicht im Nachteil, weil man f1.4 und IBIS in der Praxis auch erstmal einsetzen können muss.
Eben doch, wenn es um Situationen geht, wo ich das brauche. Wie in meinem Beispiel oben. Nicht alles ist Hochzeitsfotografie.
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 12:41   #73
florx
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.805
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Eben doch, wenn es um Situationen geht, wo ich das brauche.
Eben - wo du das brauchst. Höchst individuell. Wenn dir solche Situationen wichtig sind, kommt ja außer der H1 oder T4 überhaupt keine Fuji in Frage. Ich hab noch nie einen Body mit IBIS gehabt und das bisher auch nicht vermisst. Sicher wäre es nice to have, aber für mich persönlich ist das nicht kaufentscheidend.
__________________
Fuji X-T3 · X100V · 10-24 · 18-55 · 23 · 56

Geändert von florx (23.05.2020 um 12:44 Uhr)
florx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 12:43   #74
Jens Zerl
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 7.654
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Eben doch, wenn es um Situationen geht, wo ich das brauche. Wie in meinem Beispiel oben. Nicht alles ist Hochzeitsfotografie.
Dass Du das brauchen kannst bestreite ich überhaupt nicht. Mir ging's vor allem um diese Aussage, die ich so nicht teile:

"Wenn Du also Du professionell unterwegs bist, gibt es keinen Weg vorbei am 23 1.4 mit einem IBIS-Body."
__________________
Fuji X-T4, X-T2, X-H1, X-T10: XF 23/1.4 - XF 35/1.4 - XF 56/1.2 - XF 10-24/4 - XF 18-55/2.8-4 - XF 55-200/3.5-4.8 - Walimex 8/2.8 - Samyang 12/2
Jens Zerl ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.05.2020, 13:09   #75
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 198
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Natürlich kannst Du auch analog mit 400ASA professionell fotografieren. Nur warum auf die Reserven von mehreren Blenden verzichten, wo anderswo ein Geschrei gemacht wird um die 1 Blende zu KB... ? Es gibt IBIS, es gibt f1.4, erschließt sich mir nicht, das nicht zu nutzen, wenn man professionell unterwegs ist. Zumindest die Reserven „in petto“ zu haben.
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 13:27   #76
Don Daniel
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2007
Beiträge: 2.956
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von born björg Beitrag anzeigen
Image Quality bei der Q2: 4 Punkte
Image Quality bei der X100V: 5 Punkte



Ich hab beide Kameras. Die X100V ziehe ich manchmal der Leica vor, aber nicht wegen der Bildqualität, sondern weil sie handlicher und leichter ist, einen besseren AF hat und in manchen Situationen die Brennweite mehr Laune macht. Zudem macht sie unkompliziert gute JPGs in gut handhabbaren Dateigrössen. Ah, und ein optischer Sucher ist halt einfach auch cool. Dann wäre noch der Faktor, dass sie einfach schöner ist als die Q2, die halt ein technoider Bolide ist.

Aber zum Thema: Das 23 f/1.4 ist ein Super-Objektiv, das ich mal ausgeliehen habe. Ich habe es mal mit einem Summilux 35mm f/1.4 FLE verglichen, nicht wissenschaftlich, aber mit einigen Parallelaufnahmen. Die Fuji-Linse hat eine gute Figur gemacht. Da ich aber immer auch eine X100 hatte (zuerst die S, dann die F, jetzt die V), sah ich nie die Notwendigkeit, diese Brennweite bei Fuji doppelt abzudecken. Das Objektiv der X100V ist gegenüber seinem Vorgängermodell an der X100er Reihe nun so verbessert, dass es eben ab Offenblende uneingeschränkt einsetzbar ist. Mir persönlich reicht die Freistellung damit, wenn man genug nahe ans Motiv rangeht. Bei der X100F fand ich das noch etwas kritisch, weil ich Blende 2 nicht so gern eingesetzt habe. Das war mir einfach zu wenig scharf.
__________________
Meine Bilder und Texte: https://danielnussbaumer.ch
Don Daniel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 15:48   #77
florx
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 4.805
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Natürlich kannst Du auch analog mit 400ASA professionell fotografieren. Nur warum auf die Reserven von mehreren Blenden verzichten, wo anderswo ein Geschrei gemacht wird um die 1 Blende zu KB... ? Es gibt IBIS, es gibt f1.4, erschließt sich mir nicht, das nicht zu nutzen, wenn man professionell unterwegs ist. Zumindest die Reserven „in petto“ zu haben.
Naja, wenn es nach geben geht - es gibt auch GFX, oder schönes spiegelloses KB von anderen Herstellern, das kann man sich alles schön anschaffen, wenn man den Wunsch nach Kompaktheit halt völlig ignoriert IBIS und Blende 1.4 lassen sich halt nicht mit dem Formfaktor einer X100V oder einer kleinen X-T mit Pancake vereinbaren, zumindest nicht bei Fuji.
Wer damit arbeiten muss und Geld verdient, hat auch nochmal andere Gründe, sich Ausrüstung anzuschaffen als jemand wie ich zB, das muss nicht immer maximal Sinn ergeben, sondern in erster Linie Freude machen.
__________________
Fuji X-T3 · X100V · 10-24 · 18-55 · 23 · 56

Geändert von florx (23.05.2020 um 16:25 Uhr)
florx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 17:10   #78
Jens Zerl
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2006
Beiträge: 7.654
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Nur warum auf die Reserven von mehreren Blenden verzichten, wo anderswo ein Geschrei gemacht wird um die 1 Blende zu KB... ? Es gibt IBIS, es gibt f1.4, erschließt sich mir nicht, das nicht zu nutzen, wenn man professionell unterwegs ist.
Wenn's passt kann man es natürlich benutzen. Aber bei 23/1.4 ist die Schärfentiefe oftmals schon zu gering ist um mehrere Personen scharf abzubilden und der IBIS friert deren Bewegung auch nicht ein, weswegen es schon gewagt ist, sich bei unwiederbringlichen Momenten darauf zu verlassen.

Ich schreibe das ja durchaus als Besitzer des XF 23/1.4 und allen IBIS-Kameras, die es von Fuji gibt. Ein um eine Blende höherer ISO-Wert ist oftmals die sicherere Wahl.
__________________
Fuji X-T4, X-T2, X-H1, X-T10: XF 23/1.4 - XF 35/1.4 - XF 56/1.2 - XF 10-24/4 - XF 18-55/2.8-4 - XF 55-200/3.5-4.8 - Walimex 8/2.8 - Samyang 12/2
Jens Zerl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:49   #79
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 198
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von florx Beitrag anzeigen
....IBIS und Blende 1.4 lassen sich halt nicht mit dem Formfaktor einer X100V oder einer kleinen X-T mit Pancake vereinbaren, zumindest nicht bei Fuji.
Wer damit arbeiten muss und Geld verdient, hat auch nochmal andere Gründe, sich Ausrüstung anzuschaffen als jemand wie ich zB, das muss nicht immer maximal Sinn ergeben, sondern in erster Linie Freude machen.
Mir auch, deswegen habe ich ja das 23 1.4 schweren Herzens abgegeben um meine X100F zu finanzieren. Wenn ich professionell arbeiten würde, hätte ich das nicht gemacht.
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2020, 20:54   #80
Tomferatu
Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 198
Standard AW: 23mm f/1.4 vs 23mm f/2

Zitat:
Zitat von Jens Zerl Beitrag anzeigen
....Aber bei 23/1.4 ist die Schärfentiefe oftmals schon zu gering ist um mehrere Personen scharf abzubilden ....
Natürlich nicht, damit pickt man sich eine Person raus und hat schönes Ambiente dazu. Immerhin ist die Schärfentiefe bei 1m Abstand schon 10cm und wenn mann weiter weg steht z.B. 2m sind es bereits 42cm. Es ist ja kein 56 1.2. Mit diesem allerdings ein Dreamteam .
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:18 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren