DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.07.2008, 16:34   #1
Basko2002
Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2008
Beiträge: 12
Frage Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

habe vor kurzem eine EOS 450D sowie eine 300- Objektiv gekauft. Mit dieser Ausrüstung will ich hauptsächlich natürliche Fotos meiner beiden Hunde machen. Dies ist aber garnicht so einfach wie ich mir das vorgestellt haben. Kann mir jemand ein paar Tipps bzw. Buchtipp geben? Große Probleme haben mir die Bewegungsbilder beim Hundesport gemacht.

Gruß Tanja
Basko2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 16:51   #2
Nico_F
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 2.478
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Wo genau lagen denn deine Probleme? Zeig doch mal Beispielbilder!

Du brauchst bei sich schnell bewegenden Hunden auf jeden Fall die AFServo Einstellung, kurze Verschlusszeiten und ein schnelles Objektiv (Welches hast du denn?). Und die Serienbildfunktion...
__________________
Gruß Nico

meine homepage | bald auch mit Fotorecht http://www.recht-hilfreich.de/marken.../urheberrecht/ |
Nico_F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 19:53   #3
Shila
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: NRW
Beiträge: 234
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Hilfreich ist außerdem eine Hilfsperson, die die Hunde zum Spielen animiert.
Bei meinen Hunden ist es nämlich so, daß die immer mit der Nase auf dem Objektiv hängen, sobald ich alleine Bilder machen will

Welche Art Hundesport ist es denn? Rennen die Hunde frontal auf Dich zu? Einfacher ist es anfangs, wenn die Hunde an Dir vorbeirennen.
__________________
Gruß
Nicole
Shila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 20:48   #4
Basko2002
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.07.2008
Beiträge: 12
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Da es sich um meine erste Spiegelreflexkamera handelt bin ich im Umgang damit noch etwas unsicher. Wir machen Agility und da geht es manchmal sehr schnell zu.Als Objektiv habe ich ein EF 70-300mm f/4-5.6 IS USM.Leider kann ich euch keins der Bilder zeigen da ich mit der Qualität der Bilder nicht zufrieden war und sie wieder gelöscht habe. In einer Hunde Zeitung ist von einem Buch über Hundefotos mit dem Titel "Praxisbuch Hundefotografie" berichtet worden. Kennt jemand das Buch und hat es schon gelesen? Oder ist in diesem Fall das "Canon EOS 450D Digital Praxisbuch" von Guido Krebs besser?

Gruß Tanja
Basko2002 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.07.2008, 21:00   #5
DominicB
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2007
Ort: Grenzach-Wyhlen
Beiträge: 431
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Grundsätzliich ist eine Spiegelrefelx etwas ganz anderes wie eine "normale Knipse". Es dauert eine Zeit bis man sich umgestellt, dran gewöhnt hat. Man muss viel experiementieren und auch ein bisschen lesen. Die Bedinungsanleitung zu meiner 400D fand ich Ausnahmsweise mal Super. Weiß jetzt nicht wie die der 450D ist, sollte aber sehr ähnlich sein. was auch immer wieder empfohlen wird: http://www.fotolehrgang.de.

Zu deinen Hundespotbildern. Du brauchst eine kurze Verschlusszeit. Je nachdem wie schnell die Hunde renne würde ich ma sowas im Bereich 1/500 oder kürzer empfehlen. Hier musst du etwas experimentieren ab wann es nicht mehr zu Bewegungsunschärfe kommt. Am besten stellst du die Cam am Wahlrad auf TV und stellst dann die Verschlusszeit ein. Den AF-Modus musst du auf AF-Servo stellen. Dadurch stellt die Cam automatisch den AF nach wenn sich das Objekt bewegt(Musst natürlich "zielen"). Dann würde ich noch den AF umstellen auf das mittlere AF Feld.

Zusammengefasst:
-AF Modus: AF-Servo
-nur das mittlere Af-Feld aktivieren
-Aufnahmemodus TV und Zeit einstellen
-Viel Übung und mit viel Ausschuss rechnen
-das 70-300 IS USM kenne ich nicht, evtl. musst du da noch den IS Modus umstellen für Mitzieher. (Bedinungsnaleitung)

LG Dominic
__________________
Wenn ich bei der Arbeit mit Computern eins gelernt habe, dann, das ich einem Computer nur soweit traue, wie ich ihn werfen kann.

Ausrüstung: Habe ich.
DominicB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 22:01   #6
ceaabe
Benutzer
 
Registriert seit: 29.02.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.660
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Ich habe auch schon einiges ausprobiert um einen Hund von Verwandten abzulichten, da hilft nicht viel ausser Geduld, Geduld und noch mehr Geduld.

Aber man kann das Geduldsspiel etwas verkürzen, wenn man den AF auf Nachführen stellt, den Serienbildmodus aktiviert und dem Hund etwas wie ein Leckerli vor die Nase hält und "Sitz" sagt. Na gut, dann tollen sie nicht mehr herum, aber dafür hat man es auch sehr viel einfacher. Beim Umhertollen dagegen muss man wirklich schnell sein oder den Hunden einen kleinen Bremser erteilen falls möglich. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen, leider. Die sind nicht sehr kooperativ.
__________________
flickr, Instagram twitter

Manche finden nie ein Motiv. Ich sehe überall welche.
ceaabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2008, 22:24   #7
Shila
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2005
Ort: NRW
Beiträge: 234
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Noch was: wenn die Verschlußzeiten zu lang werden (z.B. 1/125), dann stell die ISO höher.
__________________
Gruß
Nicole
Shila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2008, 08:25   #8
Gast_325
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Grundsätzlich hilft da nur üben, üben, üben.
Das meiste wurde ja hier schon gesagt.
- kurze Verschlusszeiten (kürzer 1/500tel)
- AI Servo rein
- IS im Objektiv auf "2" oder aus-
- schnelles Objektiv erforderlich
- mit Ausschuss musst Du leben

Ergänzend möchte ich noch schreiben:
- in die Hocke gehen beim fotografieren
- bei dunklen Hunden Belichtungskorrektur auf -2/3 oder -1 (probieren!!)

Gruß, Oliver
  Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2008, 09:05   #9
red_5
Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2007
Ort: Breitenfurt bei Wien
Beiträge: 77
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Das Problem bei dunklen Hunden liegt teilweise auch darin, daß sich AF manchmal etwas daneben liegt. Deshalb wie von vielen schon geschrieben mit viel Ausschuss rechnen.
Im Zweifelsfall auch mal länger am Auslöser bleiben und gleich 3-4 Aufnahmen machen, mit etwas Glück ist dann was brauchbares dabei.

mfG Wolfgang
(Besitzer eines schwarzen Flat-coated Retrievers)
red_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2008, 10:05   #10
HeinzR
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Willich
Beiträge: 18
Standard AW: Hundefotografie - Wie komme ich zum perfekten Bild?

Hallo,

die Vorgehensweisen beîm Erstellen von Hundebildern hängt natürlich ganz vom Typ der Bilder ab. Dabei solltest Du vorher im Kopf etwa festlegen, wie das Bild später mal aussehen soll - insbesondere, was vom Hund denn scharf abgebildet werden soll und was in der Unschärfe verschwimmen darf/soll.

Bei Agility Bildern willst Du wahrscheinlich eher den Hund komplett scharf abgebildet haben beim Sprung über die Hürden, während bei CloseUps ein Bild oft schön wirkt, wenn nur der Bereich von Nase bis Augen scharf ist und der Rücken in der Unschärfe verschwimmt.

Weiter gilt es bei "normalen Bildern" oft als vorteilhaft (bei fast allen Lebewesen), wenn Deine Kameraposition etwa auf Augenhöhe Deines Motivs ist (d.h. runter auf den Bauch bei kleinen Hunden) - diese "schräg von oben" Bilder wirken schon mal weniger lebendig.

Soviel zu den Vorüberlegungen - was machst Du also jetzt speziell für Agility (ist natürlich nur meine persönliche Meinung und Erfahrung und kein Paradigma):
- Beim Agility Training läuft ja jeder mehrmals (weil hintenraus meist irgendwas nicht klappt und wiederholt wird); suche Dir einen Platz zu einer Hürde mit einem Abstand, dass Du den Hund nicht störst und trotzdem Dein Tele nicht zu weit aufreissen musst (sowas wie 4-5m zum Beispiel); wenn die Sonne eher im Rücken ist, ist das sicher nicht schädlich
- Wähle eine mittlere Blende (sowas wie 5,6) und passe die ISO soweit an, dass Du eine Belichtungszeit von ca. 1/500 oder kürzer erhälst (damit Deine Bilder nicht zu sehr verrauschen, sollte es also ziemlich hell sein)
- Schalte auf Serienbildfunktion und de AF auf AI Servo
- Drücke ab, wenn der Hund abspringt, oder kurz vor dem Abspringen ist (hängt von der Serienbildgeschwindigkeit ab)
- Als Alternative kannst Du auch den AF ausschalten und auf die Mitte der Stange (oder ein paar cm davor) fokussieren - dann schaltest Du auch die Serienbildfunktion ab und drückst halt genau ab, wenn der Hund über die Stange fliegt (respektive nen Hauch vorher, damit die Auslöseverzögerung berücksichtigt ist).

Wenn Du das bei zwei, drei Trainingssessions übst, wird das bestimmt schon recht brauchbare Versuche ergeben. Viel Spass dabei.

Gruß,
Heinz
HeinzR ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:40 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren