DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2020, 20:49   #11401
Jochen W.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.232
Standard AW: Tierbestimmung

Ist ne Rohrammer. Nicht verwirren lassen vom scheinbar nicht passenden Lebensraum. Die ziehen durch und das dürfte ein Rastvogel sein. Bei uns auf dem Acker wo hier immer die Zugplanbeobachtung ist sind die letzte Zeit über auch etliche Rohrammern in den noch etwa kniehohen Ackersenf eingefallen.

Weil du die Zaunammer erwähnst: Wo wohnst du? Die Zaunammer ist hierzulande ziemlich regional begrenzt. Kaiserstuhl, Oberrhein, Pfalz, Stuttgart, Esslingen, Fellbach und das nahe Remstal, neuerdings auch selten mal Meldungen am Schönbuchsüdrand. Entlang des Bodensees wo es da noch die entsprechenden Strukturen gibt auch selten mal. Soweit ich aus eigener Erfahrung bisher sagen kann stets in reich strukturiertem Mosaik aus wärmebegünstigten Weinbergen mit Gärten, Büschen und einzelnen Bäumchen.
Entgegen der Goldammer singt die Zaunammer auch nicht so gerne von exponierten Zweigen von der höchsten Stelle sondern sie treibt sich die meiste Zeit eher so im Dickicht der Büsche, Obstbäume und Weinreben weiter unten rum.
__________________
LG Jochen

Geändert von Jochen W. (15.11.2020 um 20:53 Uhr)
Jochen W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 21:25   #11402
wantedman
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: Thüringen
Beiträge: 291
Standard AW: Tierbestimmung

Hallo,
kann jemand diese Möwe identifizieren ?
(evtl. Silbermöwe ??)

Vielen Dank & schöne Grüße,
Jens


wantedman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2020, 23:59   #11403
Steggemann
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2011
Beiträge: 393
Standard AW: Tierbestimmung

Zitat:
Zitat von wantedman Beitrag anzeigen
Hallo,
kann jemand diese Möwe identifizieren ?
(evtl. Silbermöwe ??)

Vielen Dank & schöne Grüße,
Jens


Jetzt kürzlich fotografiert? In Thüringen?

Dann würde ich sagen Mittelmeer- oder Steppenmöwe. Die hellen Augen und der relativ dicke Schnabel sprechen für Mittelmeermöwe. Weitere wichtige Merkmale, wie etwa Beinfarbe und Beinlänge, sind leider nicht gut genug erkennbar.

Gruß
Steggemann
Steggemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2020, 07:11   #11404
wantedman
Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: Thüringen
Beiträge: 291
Standard AW: Tierbestimmung

Zitat:
Zitat von Steggemann Beitrag anzeigen
Jetzt kürzlich fotografiert? In Thüringen?

Dann würde ich sagen Mittelmeer- oder Steppenmöwe. Die hellen Augen und der relativ dicke Schnabel sprechen für Mittelmeermöwe. Weitere wichtige Merkmale, wie etwa Beinfarbe und Beinlänge, sind leider nicht gut genug erkennbar.

Gruß
Steggemann

Hallo Steggemann,
ja das wollte ich eigentlich noch dazu schreiben: fotografiert am Wochenende am Stausee Kelbra (Thüringen/Sachsen-Anhalt).
Vielen Dank jedenfalls für Deine Einschätzung, ein besseres Bild bezüglich Beine habe ich leider nicht - sie stand die ganze Zeit im Wasser.

Viele Grüße,
Jens
wantedman ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.11.2020, 10:39   #11405
joknipst
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2013
Beiträge: 119
Standard AW: Tierbestimmung

Brauche mal Bestimmungshilfe bzgl. Unterschied Schafstelze/Gebirgsstelze. An Hand des Vogelführers (Svensson) hatte ich bisher gedacht, dass eine Gebirgsstelze außer im JK immer zumindest etwas schwarz am Kehllatz hat. Habe mich dabei aber wohl zu sehr auf die reinen Abbildungen verlassen. Denn wiederum scheint die Farbe der Beine ein eindeutiges Unterscheidungsmerkmal zu sein, was auch bei schlechteren Bilder funktionieren müsste (Schafstelze schwarz, Gebirgsstelze braun-rosa). Demnach wäre auf beiden Fotos hier eine Gebirgsstelze und der Kehllatz außer im PK (m) kein ganz so eindeutiges Unterscheidungsmerkmal (die auf den Fotos haben ja null schwarz dort)?



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_7933-f.jpg (457,2 KB, 61x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_8419-f.jpg (417,9 KB, 62x aufgerufen)
joknipst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 15:40   #11406
Steggemann
Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2011
Beiträge: 393
Standard AW: Tierbestimmung

Zitat:
Zitat von joknipst Beitrag anzeigen
Brauche mal Bestimmungshilfe bzgl. Unterschied Schafstelze/Gebirgsstelze. An Hand des Vogelführers (Svensson) hatte ich bisher gedacht, dass eine Gebirgsstelze außer im JK immer zumindest etwas schwarz am Kehllatz hat. Habe mich dabei aber wohl zu sehr auf die reinen Abbildungen verlassen. Denn wiederum scheint die Farbe der Beine ein eindeutiges Unterscheidungsmerkmal zu sein, was auch bei schlechteren Bilder funktionieren müsste (Schafstelze schwarz, Gebirgsstelze braun-rosa). Demnach wäre auf beiden Fotos hier eine Gebirgsstelze und der Kehllatz außer im PK (m) kein ganz so eindeutiges Unterscheidungsmerkmal (die auf den Fotos haben ja null schwarz dort)?
1. Es ist eine Gebirgsstelze
2. Den Kehllatz würde ich nicht als Bestimmungsmerkmal heranziehen
3. Die Gebirgstelze hat eine grauen Rücken (auf englisch heißt sie Grey Wagtail), m. E. DAS Merkmal für die Art.

Die Rufe unterscheiden sich übrigens auch noch sehr. Auf die Beinfarbe habe ich noch nie geachtet, halte ich auch nicht für brauchbar. Der Lebensraum hilft manchmal, aber nicht immer, ebenso wie der normalerweise deutlich längere Schwanz.

Gruß
Steggemann
Steggemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2020, 19:28   #11407
joknipst
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2013
Beiträge: 119
Standard AW: Tierbestimmung

Zitat:
Zitat von Steggemann Beitrag anzeigen
1. Es ist eine Gebirgsstelze
2. Den Kehllatz würde ich nicht als Bestimmungsmerkmal heranziehen
3. Die Gebirgstelze hat eine grauen Rücken (auf englisch heißt sie Grey Wagtail), m. E. DAS Merkmal für die Art.

Die Rufe unterscheiden sich übrigens auch noch sehr. Auf die Beinfarbe habe ich noch nie geachtet, halte ich auch nicht für brauchbar. Der Lebensraum hilft manchmal, aber nicht immer, ebenso wie der normalerweise deutlich längere Schwanz.

Gruß
Steggemann
Super, danke, Rückenfarbe hatte ich nicht wirklich auf dem Schirm Leider habe ich beide Arten noch nie bewusst rufen hören... bei meinen Beobachtungen waren sie schweigsam ;/


Ich okkupiere mal meinen eigenen Beitrag... da ich grade Fotos sortiere noch mal eine Knobelaufgabe. Fitis, Zilzalp und Co - kann man die an Hand der Bilder sicher identifizieren? (01&02 war glaub ich der selbe Piepmatz)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 01 IMG_7216-f - Kopie.jpg (458,7 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg 02 IMG_7222-f - Kopie.jpg (441,5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg 03 IMG_7417-f - Kopie.jpg (456,2 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg 04 IMG_7856-f - Kopie.jpg (401,4 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von joknipst (22.11.2020 um 20:44 Uhr)
joknipst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
eier , foto , insekten


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Tiere
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:12 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de