DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.12.2018, 22:22   #51
Kathy89
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.02.2018
Beiträge: 145
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von yankee-kira Beitrag anzeigen
Schade - dann berichte wenigstens, wie es war .

Gruß Harrdy
Hallo Harrdy,

das mach ich gern Dauert aber noch etwas, die Hochzeit findet erst im Frühjahr statt.

Liebe Grüße

K.
Kathy89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 22:45   #52
wolframklein
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2010
Ort: Kleinblittersdorf
Beiträge: 4.851
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von Execue Beitrag anzeigen
Vor 25 Jahren hat niemand mit ISO 6400 fotografiert. Heute ist das gar kein Problem. Jede 1.8er Festbrennweite mit ner aktuellen Kamera reicht.
Das kann sogar Onkel Bob.
Natürlich geht auch ISO 6400.
Aber wirklich schön wird das bei dem Rauschen auch nicht.
Und f1,8 ist gerne problematisch wegen der geringen Schärfeebene und nicht wirklich scharf.
man muß die Technik nicht immer ausreitzen nur um überhaupt ein Bild zu bekommen.
__________________
K-1 I
FB: PENTAX 35mm f2,8 MAKRO LTD + PENTAX F 50mm f1,7 + PENTAX 70mm f2,4 LTD + COSINA 100 f3,5 Makro + Balgen mit NEOTAR N 75mm f 3,5
ZOOM: TAMRON 70-200mm f2,8 + SIGMA 150-500mm HSM OS
METZ 58 AF-1 + kleines Blitzstudio 2x250 Ws 1x 160 Ws + GOSSEN LUNASIX F
Affinity Photo + PortraitPro


Link`s zu Produkten sind, soweit nicht ausdrücklich geschrieben, KEINE Produktempfehlungen sondern sollen nur als Beispiel dienen.
wolframklein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2018, 23:35   #53
Rawdy59
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2014
Beiträge: 87
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Nur ein Mal durfte ich nicht blitzen. Die starken Kontraste (mittags im August) habe ich dann durch HDR in den Griff bekommen. Schließlich gehören auch Übersichts(innen)aufnahmen eines altehrwürdigen Gemäuers dazu. (Brautpaar war eingeweiht und instruiert reglos zu verharren )

Je nach Location lassen sich gute Resultate mit fetten Blitzen und niedrigen ISO-Werten erzielen: dann kann man die Schatten richtig hochziehen und mit DxO Prime-Entrauschung sieht trotzdem alles blitzsauber aus.
Mittlere Brennweiten verringern den Lichtabfall im Hintergrund; rote Gruselaugen lassen sich digital ja kinderleicht entfernen (nur das blutrote; nicht die Augen als Ganzes ).
Glänzende Hautpartien kann man vermeiden, wenn auch der Bräutigam sich vorher die Visage pudern lässt (bei "meinen" Bräuten Standard). Dann glitzern nur noch die Piercings (evtl. mit Sternfilter zur Geltung bringen ).
Große Blendenöffnungen bergen dagegen Fehlfokus-Risiko und setzen Vertrauen in das AF-Modul voraus.
Hohe ISO-Werte kosten Brillianz und in der Aufregung kann man vergessen, sie draußen wieder zurückzustellen.

Hochzeitsfotografen haben das Brautpaar ins beste Licht zu setzen - das geht m.M. nach am besten mit selbstgestaltetem Licht. AL betont dagegen die lokale Atmosphäre. Was ist den Brautleuten wichtiger?
Vorherige Probeaufnahmen zur entsprechenden Tageszeit sind Gold wert!!

Eddy
Rawdy59 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 00:06   #54
nex69
Benutzer
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 3.786
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von wolframklein Beitrag anzeigen
Und f1,8 ist gerne problematisch wegen der geringen Schärfeebene und nicht wirklich scharf.
Gute Festbrennweiten sind sogar bei f1.4 scharf. Und Augen AF sorgt bei neueren DSLM recht einfach für Schärfe am richtigen Ort.
nex69 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.12.2018, 08:03   #55
Execue
Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2013
Beiträge: 249
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Sorry, aber wenn ich lese "Blende 1.8 und ISO 6400 sind technisches limit", bekomm ich nen Schreikrampf. Mit deiner K-1 bist du problemlos bei ISO 6400 dabei. Das Brautpaar wird nicht unterscheiden können ob du Iso 400 oder 6400 hattest. Blende 1.8 ist auch nichts wildes. Zumal ISO 6400 und f1,8 auch die Ausnahme ist. Meist isses eher Iso 1600 und Blende 2.


Ich habe nun wirklich dutzende Hochzeiten in Kirchen begleitet, und nichts war schlimmer für die Zeremonie als Onkel Bob der blitzt. Ich stelle mich auch jedes mal beim Pfarrer so vor, dass er gleich weiß dass ich nicht blitze. Gibt bei manchen schon Bonuspunkte. Dann kann ich zur Ringübergabe und Kuss eben auch mal 3m näher ran.

Und was hier ganz vergessen wird: Man brauch aus der Kirche nur ~15 Aufnahmen. Einzug, Begrüßung, Ring, Kuss, Eltern die weinen, Auszug und eventuell zwei totale wenn man gut stehen kann. Ansonsten hat man dann 50 Fotos von der gleichen statischen Situation. Sieht in der Reportage auch ******e aus.
__________________
www.fokke-hassel.de
Execue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 09:13   #56
mehlmann
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 2.718
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von Rawdy59 Beitrag anzeigen
Hohe ISO-Werte kosten Brillianz und in der Aufregung kann man vergessen, sie draußen wieder zurückzustellen.
Gibt sowas, nennt sich Auto-ISO, soll ganz gut sein....
mehlmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 09:29   #57
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 11.913
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Vor allem, was hat die Brennweite mit dem Lichtabfall zu tun... Klar ist es schön, wenn man das Licht so gestalten kann, wie es am schönsten ist... aber eine Kirche ist halt eine Kirche und kein Fotostudio - und eine Hochzeit kein Catwalk sondern halt eine Hochzeit
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<

Geändert von Borgefjell (07.12.2018 um 09:37 Uhr)
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 10:21   #58
Johannes1988
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2018
Beiträge: 41
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Meine Tipps

- achte darauf, wie das Licht fällt (was ist die stärkste Lichtquelle und von wo kommt sie?), fotografiere im Licht und nicht gegen das Licht (wenn möglich)
- falls jemand oder etwas eine Lichtquelle bedeckt oder stört, kannst du das vielleicht ändern?
- Blitz vermeiden, solange es geht
- wenn du doch blitzen musst, regele die Blitzleistung deutlich runter und fahre den Reflektor mit manuellem Zoom in Telestellung (70-135mm), damit er nur das Hauptmotiv aufhellt und nicht den ganzen Raum, ISO fest vorgeben, z.B. ISO 800-1600, damit du so viel wie möglich von natürlichem Licht mit einfängst
- störe die Zeremonie so wenig wie möglich, achte auf leise Schuhe und eine dezente, bequeme Kleidung (als Fotograf musst du nicht durch z.B. einen schicken Anzug und Krawatte oder ina Auge stechende Fliege auffallen, an dem Tag geht es nicht um dich, sondern um andere)
- wenn möglich, benutze entweder mehrere Kameras oder ein lichtstarkes Zoomobjektiv (damit du weniger Krach machst und dich auf die Zeremonie konzentrieren kannst)

Geändert von Johannes1988 (07.12.2018 um 10:38 Uhr)
Johannes1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 11:50   #59
Boxerfan
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2018
Beiträge: 99
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von Execue Beitrag anzeigen
Vor 25 Jahren hat niemand mit ISO 6400 fotografiert.
Vor 25 Jahren hat gar keiner fotografiert. Da habe ich nämlich geheiratet und meine Frau und ich waren uns einig, die Fotografen rauszuwerfen. Wir hatten die besten Plätze und waren mitten im Geschehen, was will man mehr?

Wenn ich diesen Thread lese, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe....

P.S.: Nachher, auf der großen Hochzeitsfeier, hat ein guter Freund ein tolles Video gemacht. Dieses Video wird auch heute noch im Freundeskreis gerne mal gesehen. Die Kirchenfotos meiner verheirateten Freunde schaut sich kein Mensch mehr an.

Geändert von Boxerfan (07.12.2018 um 11:52 Uhr)
Boxerfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2018, 14:07   #60
decom
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: Bayreuth
Beiträge: 2.297
Standard AW: In der Kirche fotografieren...

Zitat:
Zitat von Boxerfan Beitrag anzeigen
Vor 25 Jahren hat gar keiner fotografiert. Da habe ich nämlich geheiratet und meine Frau und ich waren uns einig, die Fotografen rauszuwerfen. Wir hatten die besten Plätze und waren mitten im Geschehen, was will man mehr?

Wenn ich diesen Thread lese, weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe....

__________________
Gruß Dirk


7D Mark II | 30D |
20D | EF-S 10-22 USM
| EF-S 18-55 | EF-S 18-135 IS STM | EF 28-135 IS USM | EF 50 f/1.8 II | EF 50 f/1.8 STM | EF 70-300 L IS USM |
Canon FT QL | Panasonic FX-37 | Canon G7X | EOS M100 |

Homepage

decom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:08 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren