DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2018, 12:37   #1
haunter1982
Benutzer
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 3
Standard Nikon D5100 in klein?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo.

Ich hab seit ein paar Jahren ne Nikon D5100, ein 18-105 und eine 50er Festbrennweite.

Ich bin mit der Qualität, Ergebnissen usw. absolut zufrieden. Nur kümmert die Kamera die meiste Zeit im Schrank, da mir die rumzieherei der Ausrüstung einfach zuviel ist, selbst in Urlauben nervt das Riesenteil einfach nur.

Nun gibts ja genügend kleinere Bridge- / System-Kameras.

Sind die inzwischen auf einem Level von den Ergebnissen und den Möglichkeiten?

Ich rede hier von einem Preisrahmen von ca. 300-400€, da der Verkauf der D5100 inkl Zubehör wohl so 300€ einbringen würde.
Das ich auf die Festbrennweite verzichten muss und vermutlich das Freistellen auch nicht mehr so "einfach" geht ist mir bewusst.

Es soll einfach ne Allround Kamera sein. Gerne mit optischem Sucher.

Quasi ne D5100 in klein die sich einfach leichter verstauen und mitnehmen lässt.

Ich bin kein Profi, spiele aber gerne mal wenn ich Zeit hab mit Blende und Belichtungszeit sowie ISO-Werten.

Wäre da z.b. ne Panasonic LUMIX G DMC-GF7KEG-S etwas empfehlenswertes?
Bin jetzt einfach zu lange aus dem Thema raus das ich da überhaupt keinen Plan mehr habe worauf ich da achten müsste um Vergleichbare Ergebnisse zu bekommen.
haunter1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:07   #2
aequalis
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 294
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Mit optischem Sucher bekommst du bei diesem Budget wahrscheinlich keine Kamera, aber die Auswahl ist da ohnehin sehr überschaubar.

Im Prinzip ist jede µFT-Kamera ab 16 MP geeignet. Da gibt's von Panasonic die von dir schon erwähnte GF-Serie, die G-Serie, von Olympus die OM-D E-M10 I oder II. Zu weiteren Details (Shutter Shock, integrierter Bildstabilisator, zwei Einstellräder, schwenk oder klappbares Display etc.) müssten andere etwas sagen; das hängt auch von deinen Ausstattungswünschen ab.
Die Panasonic G6 z. B. wäre von der Form ähnlich wie die D5100 und hat ebenfalls ein dreh- und schwenkbares Display. Dazu noch zwei Einstellräder (die D5100 hat nur eins). Die ist nicht viel kompakter, aber ein gutes Stück leichter als die D5100. Die Olympus E-M10 ist deutlich kleiner und hat ebenfalls zwei Einstellräder.

Ansonsten kann man aber auch zu sog. Edelkompaktkameras greifen. Da wäre z. B. eine Panasonic LX100 (leider mit festem Display) oder eine Canon G5 X, Sony RX100 zu nennen. Alle mit fest verbautem Display und Objektiv.
aequalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:09   #3
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 1.869
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Würde aequalis Aussagen unterstreichen wollen.

E-M10 II finde ich interessant. Die geht grad gebraucht günstig über den Tisch weil die III da ist. Hat aber einen Ordentlichen Sensor und einen ganz brauchbaren IBIS.

Im MFT oder Kompakt/Bridge Lager solltest Du fündig werden.
__________________
Gruß Alex

Ich finde Equipment Listen Langweilig. Schaut doch mal bei mir rein:
Flickr,

Meine Threads hier im Forum:
Helicopter Flug über San Francisco
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:40   #4
haunter1982
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Ok, vielen Dank, dann werde ich mir die Kandidaten mal alles in Ruhe ansehen!
haunter1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.06.2018, 13:44   #5
donesteban
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 11.040
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Wenn du die hohe Dynamik vom Sony Sensor haben willst, dann wäre eine APSc NEX wohl das Passende. Die gibt es schon sehr lange, die älteren Modelle auch sehr günstig.

Nikon selber hat den 16 MP APSc Sensor auch in einer verschärften Version (ohne AA Filter) in einem Kompaktkameragehäuse gebaut, allerdings mit einer 18mm Festbrennweite. Das ist die Coolpix A.

Wenn man bei der Dynamik und der Randschärfe bei grossen Blenden was Abstriche machen kann, bietet sich auch die G1x II von Canon an mit ihrem fast APSc grossen Sensor und dem 24-120/2.0-3.9.
__________________
Meine Bilder dürfen im DSLR Forum bearbeitet wieder eingestellt werden, sofern mit erwähnt wird, dass es sich um eine Bearbeitung eines Dritten handelt.
donesteban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 15:22   #6
KessieW
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 319
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Zitat:
Zitat von haunter1982 Beitrag anzeigen
Gerne mit optischem Sucher.
Wie gerne?

"Optischer" Sucher bedeutet eigentlich DSLR. Das ist wohl nicht das, wonach Du suchst. Es gibt zwar auch nur Gucklöcher als optischer Sucher (Fuji X10 beispielsweise), aber aktuell kenne ich da gar kein Modell. Ansonsten gibt es elektronische Sucher (EVF), aber eine neue Kamera mit gutem elektronischen Sucher kostet auch richtig Geld. Da sehe ich jetzt nicht, wie das mit 300,-€ hinhauen soll. Die von Dir angesprochene GF7 hat GAR KEINEN Sucher, weder optisch noch elektronisch. Ebenso die hier genannte Canon G1X II. Bei letzterer kann man allerdings einen Aufstecksucher nachrüsten, allerdings bist Du dann Lichtjahre über Deinem Budget (auch gebraucht wird das nichts werden).

Was ist überhaupt mit gebrauchten Kameras? Suchst Du nur Neuware, oder geht das auch gebraucht? Würde es erheblich einfacher gestalten.
KessieW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 20:02   #7
reofoto
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2014
Beiträge: 118
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Ich nutze die Gf 7 mit dem 12-32 Kit und dem 20er 1.7 Pancake

In dieser Kombi ist die Kamera kaum größer als eine Kompaktkamera und sogar Jackentaschentauglich. Mir reicht das helle schwenkbare Touchdisplay aus. Ein Sucher und einen Stabi in der Kamera gibt es nicht in dieser Größe (Die GF7 ist tatsächlich die dünnste MFT Kamera, die es gibt).

Also wenn jeder cm und jedes Gramm wichtig sind, dann ist die GF 7 echt genial. Allerdings hat die kompakte Größe auch ein Nachteil. Mit dem 20er 1.7 Pancake ist die Nutzung mit einem Stativ nur eingeschränkt möglich, da das Objektiv höher als die Kamera ist.
reofoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2018, 20:04   #8
Faruk Mensa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2012
Ort: Perleberg
Beiträge: 1.225
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Zitat:
Zitat von haunter1982 Beitrag anzeigen
Ich hab seit ein paar Jahren ne Nikon D5100, ein 18-105 und eine 50er Festbrennweite.

Ich bin mit der Qualität, Ergebnissen usw. absolut zufrieden. Nur kümmert die Kamera die meiste Zeit im Schrank, da mir die rumzieherei der Ausrüstung einfach zuviel ist, selbst in Urlauben nervt das Riesenteil einfach nur.

Nun gibts ja genügend kleinere Bridge- / System-Kameras.

Sind die inzwischen auf einem Level von den Ergebnissen und den Möglichkeiten?

Ich rede hier von einem Preisrahmen von ca. 300-400€, da der Verkauf der D5100 inkl Zubehör wohl so 300€ einbringen würde.
Das ich auf die Festbrennweite verzichten muss und vermutlich das Freistellen auch nicht mehr so "einfach" geht ist mir bewusst.
Sind sie. Eigentlich mindestens seit 2012.

Du musst keineswegs auf die Festbrennweite und damit auf das Freistellen verzichten. Allerdings etwas aufschieben müsstest du zusätzliche Objektive bei deinem Preisrahmen. Und ein Superzoom ist auch nicht unbedingt drin, allerdings wäre das auch eben nicht mehr klein.

Wenn du allerdings dauerhaft keine Wechselobjektive mehr möchtest, guck dir die Edelkompakten an.

Das Schöne an den Kleinen ist, dass ein Gehäuse und zwei, drei Objektive gewichtsmäßig kaum auffallen im Rucksack. Ich hab mir eine DSLR nie gekauft und war froh als die Pens rauskamen.

Eine GF7 hat (soweit ich weiß) keinen Gehäusestabi. Gibt es die neu überhaupt noch?

Die Olympus PLs sind ähnlich klein.

Aber ich will dir die GF7 nicht ausreden, falls dir ein Stabi nicht so übermäßig wichtig ist (hatten wir früher ja auch nicht), reofotos Argumente haben was für sich. Was ich nutze siehst du in der Fußzeile, ist halt etwas schwerer und größer als reofotos Ausrüstung.
__________________
Olympus Pen PL5 mit 2.5/14, 1.4/25 und 1.8/45

Geändert von Faruk Mensa (15.06.2018 um 20:09 Uhr)
Faruk Mensa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 13:56   #9
haunter1982
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Danke für die zahlreichen Antworten.

Optischer Sucher war damals einer der Gründe warum ich eine DSLR wollte, ist aber wohl wirklich aus dem Trend... was aber gerade Gegenlicht Aufnahmen wohl schwierig gestaltet.. wenn von vorne die Sonne blendet wird man auf den Bildschirmen wohl wenig erkennen oder?

Mir geht es nicht um jedes Gramm oder jeden MM. Fakt aber die 5100 mit dem 18-105er ist mir deutlich zu groß und zu schwer, die Festbrennweite hat man im Urlaub ja fast nie drauf

Gebraucht hab ich auch kein Problem mit, solange es sich um einen Sinnvollen Preisnachlass handelt.

Ob Gehäuse stabi oder nicht ist mir nicht ganz so wichtig, da ich nicht vorhabe mir ein Arsenal an Objektiven zu zulegen. Enstprechend so n Allerweltszoom mit Stabi, Portrait-Festbrennweite kann schon ohne sein. Die D5100 hat ja auch keinen Gehäuse Stabi.

Ich werde mir eure Vorschläge mal im Urlaub in ruhe zu Gemüte führen. Sind wohl paar interessante Alternativen dabei.

Vielen Dank an alle
haunter1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 17:46   #10
Prosecutor
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2008
Beiträge: 1.227
Standard AW: Nikon D5100 in klein?

Ich würde dir noch eine Panasonic GX7 empfehlen, die mit 14-42mm (entspricht 18-55mm APS-C) um 250 € zu bekommen ist. Sie hat einen elektronischen, schwenkbaren Sucher, optionalen el. Verschluss (für lautloses Fotografieren) ein Klappdisplay, eine internen 3-Achsen-Stabi, 16 MP und macht m.E. bis ISO3200 brauchbare Bilder. Gewicht liegt bei 400g.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1050697.jpg (587,7 KB, 41x aufgerufen)
__________________
"Es gibt nichts Wichtigeres an einem Foto als Rauschfreiheit bei 400% und Freistellung, die vom Hintergrund nichts mehr erkennen lässt."

flickr
Prosecutor ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:22 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren