DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.11.2020, 09:45   #11
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 2.626
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
Passieren kann das schon. Bei Vögeln allerdings hast du meist einen horizontalen Bildinhalt, da ist es meist nicht so schlimm.

Gerade bei Flugschauen würde ich auf das Livebild nicht verzichten, da die Vögel hier so nah sind, dass man sonst kaum vernünftig mitziehen kann.
Danke
rachmaninov ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2020, 17:43   #12
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 433
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Ich verfolge die Beiträge mit höchstem Interesse. Bislang habe ich mit Objektbewegungen noch recht wenig Erfahrung.

Verhalten sich diese Einstellungen bei allen Fuji Kameras gleich? Also bei allen bei denen man das einstellen kann. Ich habe eine X-T2 und "nur" das XF 55-200. Da stehe ich immer noch ein wenig auf dem Kriegsfuß mit der Verfolgung. Wie ist denn Eure Einschätzung dazu? Ist man mit der Kombi überhaupt leidlich für Gelegenheits-Vogelflug-Fotograf gerüstet? Oder ist die Kombi dafür zu langsam?
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 11:00   #13
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 513
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Ich kenn das 55-200 jetzt nicht explizit.
Aber zumindest die X-T2 ist durchaus in der Lage für Wildlife und Vögel zu taugen.
Du wirst mit 200mm halt recht schnell an die Grenzen stoßen, da es einfach nicht genug Brennweite ist.
Gerade Vögel haben häufig eine ziemliche Fluchtdistanz. Und willst du diese ablichten, wird es schwer da nah genug ranzukommen.

Von den Einstellungen her kannst du bei der X-T2 im Grunde mit den selben Settings arbeiten. Wobei ich damals mit der X-T2 noch ausschließlich mit dem mechanischen Verschluss gearbeitet habe.

Also nicht verunsichern lassen... Die X-T2 war auch schon gut...
Hier mal ein Beispiel mit dem noch günstigerem 55-230:
DSCF1736-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr

DSCF1598.jpg by Chris, auf Flickr

Und die X-T2 mit dem 100-400mm:
it was windy out there by Chris, auf Flickr
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 18:20   #14
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 433
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Danke Alinee für die Einschätzung.
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.11.2020, 20:36   #15
Tomferatu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 599
Cool AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
....
Du wirst mit 200mm halt recht schnell an die Grenzen stoßen, da es einfach nicht genug Brennweite ist.
Gerade Vögel haben häufig eine ziemliche Fluchtdistanz. Und willst du diese ablichten, wird es schwer da nah genug ranzukommen.
...
Ja, das musste ich heute auch erfahren. Selbst mit 560mm (100-400+TC1.4) ist es im Flug schwierig, nahe genug heranzukommen. Es gibt bei uns einen Höhenweg mit Wiesen drumherum, die vor Mauselöchern wimmeln. Dementsprechend fliegen und rütteln da immer 1-3 Raubvögel im Umkreis von mehreren 100m. Trotzdem, dass die Vögel wohl an einzelne Spaziergänger gewöhnt sind, bewegen sie ihren Radius weiter weg, sobald man die Wiesen quert. Auch hocken sie soweit weg auf Zaunpfählen, dass jeder Weg soweit weg ist, dass die 560mm APS-C nicht ausreichen, um sie einigermaßen groß abzulichten.

Bisher war ich da immer nur kurz zum Testen und könnte mir vorstellen, wenn ich mal 1h an einem Fleck hocken bleibe, dass sie dann allmählich wieder näher kommen. Aber derzeit ist es ja recht kalt und Tarnanzügen und Tarnzelten bin ich noch weit weg, wenn ich auch gern hier die Bilder von Profis wie Eric oder im Netz die Videos von Chris Kaula anschaue, die so arbeiten.

Was sind denn Deine Erfahrungen @Alinee? Was sollte man beachten? Was hilft, die Fluchtdistanz zu überbrücken ohne dass man zum Vollprofi werden muss?

Hier mal ein Beispiel, wie nah ich heute kam, sind 560mm APS-C, nicht gecropt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 38674539-CE5E-444A-8A8A-2332295E9D1F.jpeg (111,3 KB, 36x aufgerufen)
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6

Geändert von Tomferatu (25.11.2020 um 20:54 Uhr)
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 22:13   #16
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 433
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

@ Tomferatu: Mir geht es ähnlich, nur mit 200 mm noch viel schlimmer.

Im Frühjahr habe ich im dunklen Wald Spechte im Flug fotografiert. Das ging aber nur mit manuellem Fokus, dann verstecken und per Fernbedienung auf Dauerfeuer, wenn sie die Fokusebene durchfliegen. Bei Raubvögel wird diese Vorgehensweise aber schwierig. Ist aber OT.

Specht stark gecropt 1/3200s ISO 6400 und auch noch fast eine Blendenstufe aufgehellt. Dass die Bilder da nicht mehr rattenscharf werden ist klar. Das schöne daran, man war draußen in der Natur und es hat Spaß gemacht.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2020-05-27 16-53-16 Buntspecht.jpg (802,3 KB, 90x aufgerufen)
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2020, 22:29   #17
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 433
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Und die Bilder die ich so bei Flugshows gemacht habe waren schon die "guten" Leider hatte ich unendlich viel Ausschuss. Aber auch Null Erfahrung. Gut, mit den 200mm sind die auch noch alle gecropt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 2018-07-09 14-19-36 Ostseeurlaub.jpg (255,8 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2018-07-09 14-28-32 Ostseeurlaub.jpg (241,5 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2018-07-09 12-30-46 Ostseeurlaub-6.jpg (224,6 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2018-07-09 14-22-25 Ostseeurlaub-2.jpg (298,0 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2018-07-09 12-03-44 Ostseeurlaub.jpg (609,8 KB, 22x aufgerufen)
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 08:37   #18
Alinee
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2007
Beiträge: 513
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Tomferatu Beitrag anzeigen
Was sind denn Deine Erfahrungen @Alinee? Was sollte man beachten? Was hilft, die Fluchtdistanz zu überbrücken ohne dass man zum Vollprofi werden muss?

Hier mal ein Beispiel, wie nah ich heute kam, sind 560mm APS-C, nicht gecropt.
Also das Beispiel finde ich schon gar nicht schlecht.

Ich bin definitiv auch weit von Profi entfernt und Tarnkleidung und Zelte nutze ich auch nicht.
Vögel zu fotografieren ist in erster Linie eine Geduldsprobe.
Was immer hilft... Vor den Vögeln am Spot sein ;-) Du wirst dich wundern, wie dich ein Milan oder ein Bussard ignorieren kann, wenn du einfach schon vor Ort bist, dich ruhig verhältst und im günstigsten Fall, alles tust um eine menschliche Silhouette zu vermeiden. D.h. knien, sitzen etc. Unter einem Baum stehen und so weiter.
Und auch wenn es keine Tarnkleidung braucht... Gedeckte Farben helfen schon mal ;-)
Ansonsten die Ratschläge die einem jeder Profi geben würde... Studiere deine Objekte... Ihr verhalten, wo sie sich aufhalten, was sie zu welcher Tageszeit tun.
Bei Greifvögeln ist es meistens so, dass sie einen bestimmten Baum haben, auf dem sie sitzen. Finde den... Außerdem starten Greifvögel am liebsten gegen den Wind. Das kann man bei der Positionierung ausnutzen.
Und schaue einfach mal bei Seiten wie der Nabu vorbei oder ebirg.org.
Da kannst du wunderbar Spots finden und eventuelle Beobachtungstürme.

Bei den 55-200 Bildern würde ich auf jeden Fall mal sagen, dass es bei Offenblende am langen Ende doch recht weich ist. Ich denke es hilft schon mal auf 5.6 oder etwas höher abzublenden.

Bei größeren Vögeln (Schwäne, Kraniche etc.) wird selbst das nicht reichen, wenn der Fokus auf der Flügelspitze liegt, den Kopf auch noch scharf zu bekommen. Da brauchst du dann schon Blende 8.

Und keine Angst vor ISO... Die Bildprogramme sind heute schon so gut um entrauschen... Ich mach auch BIF mit ISO 10000 oder 12800. Das hätte ich mir vor 5 Jahren nicht träumen lassen ;-)
DSCF5010-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr


Ach und noch ein Rat... Stabi aus! Angeblich hat z.B. das 100-400 eine Erkennung für horizontale Schwenks... Aber ich produziere mehr Ausschuß mit Stabi an. Ab 1/1600 oder höher brauch man den Stabi eh nicht mehr.
Alinee ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 26.11.2020, 16:08   #19
Tomferatu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.12.2015
Beiträge: 599
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Super, danke nochmals @Alinee
__________________
Fujifilm X-H1 / X-E3 / X-S10 / XF16 1.4 / XF18 2.0 / XF35 1.4 / XF56 1.2 / XF90 2.0 / Tokina AT-X 90 2.5 Macro / XF16-80 4.0 / XF100-400 4.5-5.6
Tomferatu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 16:55   #20
brontes
Benutzer
 
Registriert seit: 11.03.2016
Beiträge: 433
Standard AW: AF-C Bird in Fly Einstellungen

Zitat:
Zitat von Alinee Beitrag anzeigen
Ach und noch ein Rat... Stabi aus! ...
Ooooh, das hatte ich bei Vögeln nie gemacht. Vielleicht bringt das einen entscheidenden Unterschied. Danke für den Tipp!
brontes ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:32 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de