DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Community > DSLR-Forum Fotowettbewerb

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2008, 19:58   #1
Frosty
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 11.985
Standard Die Auslegung der Fotowettbewerbsregeln

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Letzte Bearbeitung: 14.11.2015

Regel-FAQ (Antwortsammlung zu häufigen grundsätzlichen Fragen)

Etwaige Ausnahmen von diesen Regeln werden ggf. im Startbeitrag eines Fotowettbewerbes genannt.

Darf ich mit meinem Wettbewerbsfoto auch bei externen Fotowettbewerben teilnehmen?
- Ja.

Darf ich mit einem Foto hier nur einmal an einem Fotowettbewerb teilnehmen?
- Ja.

Sind Diskussionen über aktuelle Wettbewerbsbeiträge erlaubt?
- Ja.

Muß das Foto mit einer digitalen Spiegelreflexkamera erstellt werden?
- Aktuell muß aufgrund der Exifs-Vorgabe eine Digitalkamera genutzt werden, egal ob SLR oder Kompaktkamera.

Mit wievielen Wettbewerbsbeiträgen darf ich an einem Wettbewerb teilnehmen?
- Nur ein Beitrag pro Teilnehmer und somit i.d.R. auch nur ein Foto. Gelegentlich gibt es als Vorgabe eine Bildserie. Dann muß die vorgegebene Anzahl an Fotos in einen Wettbewerbsbeitrag angehängt werden (Einzelfotos).

Bildbearbeitungen die erlaubt sind:
u.a. auch

- beliebige Bilddrehung
- Spiegeln
- Beschnitt inkl. Änderung des Seitenverhältnisses
- Weißabgleich
- Belichtungskorrektur
- Sensorflecken entfernen
- Color-Keys (Teilentsättigung einzelner Farben und/oder Bildteile)
- Infrarotfotografie

Bildbearbeitungen die nicht erlaubt sind:
(es erfolgt keine Unterscheidung, ob die Bildbearbeitung am Computer oder noch in der Kamera erfolgt)

- Montagen aller Art (inkl. Titel und Texte), Ausnahme: Signatur
- alle Rahmen und schwarze Balken (oben und unten)
- extremes Entrauschen bzw. Weichzeichnen
- DRI und HDRI

Bei meinem Foto sind die Exifs durch einen Adapter verfälscht. Ist das okay?
- Das geht in Ordnung. In diesem Sonderfall einen kurzen Hinweis dem Wettbewerbsbeitrag hinzufügen!

Wie groß muß das Foto sein?
- Hier gelten die gleichen Vorgaben wie in der Galerie. Diese sind auch im Dialogfeld aufgeführt, mit dem die Fotos hochgeladen werden.

Darf ich mein Foto austauschen?
- Es darf bis zum Wettbewerbsende beliebig oft ausgetauscht werden. Idealerweise mit einem PN-Hinweis an mich, damit ich es frühzeitig auf Regeleinhaltungen überprüfen kann, damit es ggf. nicht erst nach Wettbewerbsende disqualifiziert wird. Falls Du deinen Beitrag nicht mehr ändern kannst, einfach eine PN an mich. Ich lösche dann deinen Beitrag und Du erstellst einen neuen.
____
Aus gegebenen Anlaß bitte ich darum, das jeweils vorgegebene Thema zu beachten!

Das Thema sollte sich grundsätzlich bildbestimmend im Wettbewerbsfoto wiederfinden. Ich habe nichts gegen kreative Auslegungen, aber das Thema muß erkennbar getroffen werden. Wer meint kreativ zu sein, weil er das vorgegebene Thema vorsätzlich falsch interpretiert oder bis zur Unkenntlichkeit weit auslegt, muß damit rechnen, daß der Wettbewerbsbeitrag entfernt wird!
__________________
SLR-Foto.de :: Köpenick
Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?
Verbessert mein Bild, wenn ihr könnt, aber stellt es bitte nur hier im Forum im gleichen Thread wieder ein!
Farbtemperatur und Weißabgleich / Die Wahrnehmung von Licht und Farben / Freihandgrenze - Verwacklungsgrenze
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.

Geändert von Frosty (14.11.2015 um 19:49 Uhr) Grund: Hinweise zur Teilnahme an weiteren Fotowettbewerben präzisiert
Frosty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 20:32   #2
Sasson
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Schreibe doch jedem der mit seinem Bild zu weit ausholt, per PN eine Nachricht, dass
er sich doch besser näher ans Thema wagen sollte...
  Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 20:41   #3
Thore
Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 5.044
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Hat ja bestimmt auch nichts besseres zu tun....
__________________
Gruß - Thore

Bitte beachten: Regeln zur Behandlung fremder Bilder - Linksammlung freie Bildbetrachter & Tools

Aktuell in der Galerie: Sammelthread Street Meckern wie?

Mehr Bilder gibts in meinem Blog:Sichtweisen
Thore ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2008, 20:50   #4
Sasson
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Privatleben, Arbeit und Fotografieren. Da kann er doch mal zwischen durch ein paar
User anschreiben...

Kannst ihm ja helfen.
  Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.11.2008, 23:03   #5
Frosty
Moderator
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 11.985
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Das Problem, für mich ist es ein Ärgernis, der übermäßig weiten Auslegung der vorgegebenen Wettbewerbsthemen ist keine Neuerscheinung und betrifft regelmäßig zahlreiche Beiträge zumal der Übergang von Thema getroffen zu Thema völlig verfehlt fließend ist. Zudem haben wir hier sehr viele Teilnehmer und es bringt mich bei einem direkten Anschreiben in die schwierige Lage, daß dann gleiches Recht für alle gelten muß. Faktisch darf ich mir dann jedes Bild ganz genau angucken, abwägen interpretieren und mit anderen Bildern vergleichen. Das ist nicht eben in 10 Sekunden zu machen. Wobei der unvermeidlich folgende PN-Verkehr sicher noch zeitaufwändiger wäre. Wenn mir dann einer durch die Lappen geht darf müßte ich mir dann zu Recht von einem Angeschriebenen anhören, daß es zur Ungleichbehandlung kam. Daher möchte ich darauf auch weiterhin weitestgehend verzichten. In seltenen Fällen kommt es bereits vor.

Aus diesem Grund nur ein Appell an alle Teilnehmer, die sich mit diesen Worten angesprochen fühlen sollen. Zudem würde die Einsicht hier und da auch helfen, die Qualität des Wettbewerbs weiter zu steigern.

Am Rande bemerkt:
Im Fall X, wenn man nix Passendes und Aussichtsreiches hat, einfach mal nicht teilnehmen. Der olympische Gedanke steht bei diesem Wettbewerb schließlich nicht im Vordergrund und die inzwischen sehr hohe Teilnehmerzahl macht es den Abstimmern regelmäßig sehr schwer.

Käme ich derzeit auf die grandiose Idee, als Thema beispielsweise: "mein schönstes Urlaubsfoto" oder "mein Haustier" zu nehmen, wären wir endgültig bei einer Teilnehmerzahl angelangt die eine anständige Bewertung der Fotos unmöglich macht.
__________________
SLR-Foto.de :: Köpenick
Glaubst Du noch, oder denkst Du schon?
Verbessert mein Bild, wenn ihr könnt, aber stellt es bitte nur hier im Forum im gleichen Thread wieder ein!
Farbtemperatur und Weißabgleich / Die Wahrnehmung von Licht und Farben / Freihandgrenze - Verwacklungsgrenze
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.

Geändert von Frosty (14.11.2008 um 14:17 Uhr) Grund: Im Fall X,.... "oder" durch "und" ersetzt ...hat, einfach...
Frosty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 07:16   #6
Gast1234567
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Hi Frosty, du hast ja sowas von recht. Es sind wohl oft Fotos, die von den Urhebern als sehr gelungen betrachtet werden, und wo man geradezu darauf brennt die zu zeigen. Da wird dann das Wettbewerbsthema eben sehr kreativ interpretiert. Ist ja irgendwo auch verständlich.
Beim aktuellen Wettbewerb ist es mir aber auch besonders aufgefallen.
Wahrscheinlich entwickelt das so eine Eigendynamik: "Oh, wenn der Hund durchs Fliegengitter dabei sein darf, dann kann ich mein Meerschweinchen hinter der der Glasscheibe ja auch zeigen!"
Könntest Du da nicht wenigstens die ganz groben Schnitzer wieder rauswerfen?
  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 10:03   #7
Kai N.
Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Oldenburg
Beiträge: 428
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Ich glaube nicht, dass Du mit diesem Aufruf (so notwendig er auch ist)
die entsprechenden User erreichst.
Jemand der mit einem Bild teilnimmt, wird das tun, weil er von der "Arbeit" überzeugt ist. Nicht jeder Benutzer des Forums / Wettbewerbsteilnehmer ist auch in der Lage sein eigenes Bild auch kritisch zu betrachten.

Der augenblickliche Wettbewerb ist aber auch echt heftigst durchsetzt mit ganz besonders großartigen Aufnahmen...
__________________
Dank und Gruß!
Kai N. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 10:20   #8
-Dana-
Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 77
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Vielleicht wäre es wirklich einfach gut, die Bilder, die nicht treffen, rauszuwerfen. Ich denke nicht, dass einer nur sein Bild hier einstellt und dann nie wieder in dem Thread auftaucht.

zB bin ich jetzt auch am Nachgrübeln, ob mein Bild thematisch passt und leicht verunsichert, obwohl ich denke, dass es schon themenkonform ist. Mit einem Rauswurf wäre das dann endgültig klar, denn ich sehe ja, ob es danach noch drin oder draußen ist.

Diejenigen, die das Thema ausgerufen haben, haben sich ja auch was dabei gedacht und ich denke, das sollte dann auch so laufen, wie sie sich das denken...schließlich steckt ja eine Menge Arbeit drin.
__________________
.
"Sometimes I think the surest sign that intelligent life exists elsewhere in the universe is that none of it has tried to contact us."
Calvin & Hobbes


photoboulevard.de - meine Homepage
-Dana- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 11:11   #9
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.893
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Natürlich gäbe es auch noch eine andere Alternative:

Wettbewerbsbeiträge müssen erst eingereicht und dann quasi "freigeschaltet" werden. Nur wer soll all diese Arbeit leisten?

Und es würde ja trotzdem darauf hinauslaufen, dass über abgelehnte Beiträge und die Gründe dafür eine Kommunikation nötig wäre.

Ich denke mal, die Forenmitglieder wollen nicht einen dermaßen bürokratischen Weg, und der arme Moderator eigentlich auch nicht.

Deshalb gibt es aus meiner Sicht nur 2 mögliche gangbare Alternativen:

1. der Appell an die Vernunft der Forenmitglieder (Frosty )

2. das kommentarlose Entfernen von Beiträgen, die am Thema vorbei sind.

Vielleicht würden die Forenmitglieder ein solches Vorgehen auch verstehen und akzeptieren, wenn ihnen die Belastung des jeweiligen Verantwortlichen klar vor Augen steht.

LG Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2008, 11:31   #10
hart-os
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2006
Ort: Osnabrück
Beiträge: 2.601
Standard AW: Die Auslegung der Fotowettbewerbsthemen

Bei der Bewertung versuche ich als ein wesentliches Kriterium zu berückichtigen wie gut das Thema getroffen wurde. Vielleicht sollte das jeder so handhaben und evtl. sollte ein entsprechender Apell untergebracht werde, das könnte die Sensibilität für die Problematik erhöhen.
__________________
Gruß Hartmut
Im Rahmen des Forums dürfen meine Bilder bearbeitet und hier wieder eingestellt werden.
Nikon D300, D700, Nikkor AF-S 50 1.4, 85 1.8D, 24-85 3.5-4.5, 70-300 VR, Sigma 70-200
hart-os ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > DSLR-Forum Fotowettbewerb
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren