DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2016, 19:19   #6091
MSchmidgall
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2006
Beiträge: 42
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von schobo Beitrag anzeigen
Darauf bezogen, dass es noch ein, zwei Momente dauern wird und unter der Annahme, dass ein Moment bei Phaseone um die zwei Monate bedeutet.
Da wäre mir insgesamt etwa ein halbes Jahr einfach zu lange. Dann würde ich versuchen, mich in Lightroom einzuarbeiten. Damit kommen viele ans Ziel, warum nicht auch ich...

Die Testversion von LR, die ich derzeit nutze, läuft in 14 Tagen aus. Dann würde ich vielleicht nochmal eine Woche, wenn ich wüsste, dass es dann kommt, auch zwei Wochen mit dem grässlichen Fuji X Raw Converter überbrücken. Wenn ich aber weiß, dass C1 erst in vier Monaten soweit ist, dann würde ich eben ein Adobe-Abo nehmen. Darum geht es mir.

Und dazu wünschte ich mir mehr bzw. bessere Kommunikation seitens Phaseone.
Letzte Woche hieß es bald. Jetzt heißt es "sollte" im nächsten Update...

Verpflichtet sind sie zu nichts. Was sie mir vor dem Kauf zugesichert haben, habe ich erhalten.

Okay, und jetzt warte ich mal, was da kommt. Oder auch nicht. Zurück zum Thema...
Hallo,
ohne es probiert zu haben, wollte ich mal in den Raum werfen, dass es bei neuen Kameras evtl. auch möglich ist, das RAW in ein DNG umzuwandeln, und dann kann man doch auch in dem beliebigen Konverter weiter arbeiten! Oder hab ich einen Denkfehler?
__________________
Mit freundlichen Grüßen
MSchmidgall
MSchmidgall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2016, 23:17   #6092
schobo
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.077
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Danke für den Tipp. Das hatte ich auch schon probiert. Allerdings stellt C1 die Bilder völlig falsch dar und ich habe keine Einstellung gefunden, die das DNG korrekt darstellen würde.
schobo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2016, 23:27   #6093
Merlin2504
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Beiträge: 993
Standard AW: Der große Capture One Infothread

DNG importieren ging schon in Aperture nicht. Glaube nicht das CO das anders macht. Probiere es morgen mal testhalber.
__________________

Nikon D800 | Nikon D3100 | Nikon AF-S 24-70mm 1:2,8G ED | Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM | Blitz Nikon SB900 | Blitz Nikon SB910 | Canon Power Shot S100 | iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 24 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · externe USB3 - 3 TB (darauf - Bilder referenziert) | Mac-Anwender von Capture One 11, OS X und C1 immer aktuell. Webseite im Profil da sie hier nicht stehen darf.(Stand: 16.01.18)
Merlin2504 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 05:23   #6094
nggalai
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 1.201
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Moin,

Zitat:
Zitat von MSchmidgall Beitrag anzeigen
Hallo,
ohne es probiert zu haben, wollte ich mal in den Raum werfen, dass es bei neuen Kameras evtl. auch möglich ist, das RAW in ein DNG umzuwandeln, und dann kann man doch auch in dem beliebigen Konverter weiter arbeiten! Oder hab ich einen Denkfehler?
Die DNG-Unterstützung von C1 ist, sagen wir mal, recht eingeschränkt. Grob gesagt gibt es drei Situationen:
  1. DNG ist das native Rohdatenformat der (unterstützten) Kamera.
  2. Das DNG wurde zwar aus einem anderen RAW-Format erstellt (.NEF, .ORF etc.), aber das Original beim Konvertieren eingebettet.
  3. Das DNG wurde ohne Einbetten der Original-Datei erstellt.

Nur Variante 1) wird von Capture One vollständig und korrekt unterstützt. Variante 2) wird dann unterstützt, wenn C1 das originale RAW-Format bzw. deren Kamera unterstützen sollte. Variante 3) wird nur mit einem generischen Kamera/Farbprofil unterstützt (»DNG Neutral«).

1) und 2) bedingen, dass Phase One die dazugehörigen Kameras profiliert hat. Im ersten Fall via dem nativen DNG out-of-cam (z.B. Leica-Kameras), im zweiten Fall via dem nativen .NEF/.ORF/.CR2 etc.. Wenn Capture One keinen Zugriff auf diese »Original-Infos« hat, also bei 2) die Original-Datei nicht im DNG eingebettet ist, kann es auch kein passendes Kameraprofil laden bzw. korrekt verrechnen -> Falschfarben.

Nach-DNG-zu-konvertieren ist bei C1 also keine Möglichkeit, noch nicht unterstützte Kameras doch irgendwie in den Griff zu bekommen: C1 kann nur dann korrekt mit konvertierten DNG umgehen, wenn es auch mit den Original-Dateien umgehen könnte, i.e. die Kamera eh schon unterstützt wird. Und das dann auch nur, wenn im DNG diese Original-Dateien auch eingebettet sind. (C1 also quasi den DNG-Teil des Bildes ignoriert und nur das eingebettete Original verwendet.) Ist man nach Variante 3) verfahren, dann werden die konvertierten DNG auch dann nicht korrekt verrechnet, wenn C1 die Kamera eigentlich kennen würde – die Kameraprofile »passen« nicht zu den umorganisierten Rohdaten im DNG-Container.

Das ist recht ärgerlich, besonders für potentielle Lightroom-Umsteiger, die gegebenenfalls alle ihre Bilder gleich beim Lightroom-Import nach DNG konvertiert hatten, ohne die Originale einzubetten.

Cheers,
-Sascha

Geändert von nggalai (18.03.2016 um 05:29 Uhr)
nggalai ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.03.2016, 07:54   #6095
spassig
Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.861
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von nggalai Beitrag anzeigen
Datei > »Katalog oder Sitzung überprüfen«. Siehe Screenshot.

@schobo, die X-Pro 2 ist geplant, kann aber noch einen Moment oder zwei dauern.

Cheers,
-Sascha
Weiss nicht wieso das so ablaufen muss und ist für mich unklar.
Habe 6 Sitzungen offen, u.a abc.cosessiondb.
Starte ich nun bei der offenen Sitzung abc.cosessiondb den Befehl Katalog oder Sitzungen überprüfen so kommt ein Fenster in der ich dann die abc.cosessiondb erst auswählen muss oder kann. Die ist aber doch schon offen.

Jochen
spassig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 08:07   #6096
Merlin2504
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2005
Beiträge: 993
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von spassig Beitrag anzeigen
Weiss nicht wieso das so ablaufen muss und ist für mich unklar.
Habe 6 Sitzungen offen, u.a abc.cosessiondb.
Starte ich nun bei der offenen Sitzung abc.cosessiondb den Befehl Katalog oder Sitzungen überprüfen so kommt ein Fenster in der ich dann die abc.cosessiondb erst auswählen muss oder kann. Die ist aber doch schon offen.

Jochen
Einfach weiterklicken, die Kataloge müssen beim prüfen geschlossen sein. Habe es gestern durch.
__________________

Nikon D800 | Nikon D3100 | Nikon AF-S 24-70mm 1:2,8G ED | Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG OS HSM | Blitz Nikon SB900 | Blitz Nikon SB910 | Canon Power Shot S100 | iMac 27 Zoll, 3,4 GHz Intel Core i7 · Speicher 24 GB 1600 MHz DDR3 · Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 680MX 2GB · externe USB3 - 3 TB (darauf - Bilder referenziert) | Mac-Anwender von Capture One 11, OS X und C1 immer aktuell. Webseite im Profil da sie hier nicht stehen darf.(Stand: 16.01.18)
Merlin2504 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 08:17   #6097
spassig
Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.861
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von Merlin2504 Beitrag anzeigen
Einfach weiterklicken, die Kataloge müssen beim prüfen geschlossen sein. Habe es gestern durch.
OK, war mir verwirrend. Man kommt an den Befehl ohne das ein Katalog oder Sitzung offen ist. Gerade auch ausprobiert.

Jochen
spassig ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 09:31   #6098
FrankDe
Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2008
Ort: Westlich von München
Beiträge: 529
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von nggalai Beitrag anzeigen

Von den Neuigkeiten war für mich aber während der Beta das coolste:

Zitat:
Library Refactor
Again, it won’t look like much has changed on the surface but the Library (the database that takes care of Catalogs and Sessions) has been completely refactored for higher performance and reliability.
Klingt jetzt nicht so speziell. Aber holy shit! Der Katalog wurde nachm Update bei meinen Macs dermaßen beschleunigt, dass er jetzt endlich (fast) auf Geschwindigkeitsniveau Media Pro unterwegs ist. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Cheers,
-Sascha
Leider kann ich das für Sessions überhaupt nicht nachvollziehen.
Beim Wechsel von einem zum nächsten Bild während der Bearbeitung muss ich immer von "pixelig" bis "scharf" kurz warten. Gerade wenn ich etwas flotter durchflippe, dann hakt es ganz fürchterlich.
Gibt es da ein Geheimnis, in welcher Größe ich die Vorschaubilder am sinnvollsten erstelle?

Gruß, Frank
__________________
5D III // 1Dx // EF 14 f/2.8 II // EF 135 f/2 // EF 50 f/1.4 // EF 85 f/1.8 // EF 16-35 f/2.8 II // EF 24-70 f/2.8 II // EF 24-105/4 II // EF 70-200 f/2.8 IS II

MacBookPro 15" und Capture One Pro/Photo Mechanic

Bisher u.a. erfolgreich gehandelt mit: jc009, freshmind, Eugene_P4, HifiFan, Dr.Warzecha, Dokument, BensPhotoart, FränkDrebin, EN500, watchrobbie, DieterFFM, Fussmann, plechi, Slizer, mr.buk, aheinz, Mika., 5600K, joesig, Hawel, srfoto, kshilden, u.a.
FrankDe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 09:57   #6099
Runciter
Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort: Frankfurt a.M./Sachsenhausen
Beiträge: 1.133
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von FrankDe Beitrag anzeigen
Leider kann ich das für Sessions überhaupt nicht nachvollziehen.
Beim Wechsel von einem zum nächsten Bild während der Bearbeitung muss ich immer von "pixelig" bis "scharf" kurz warten. Gerade wenn ich etwas flotter durchflippe, dann hakt es ganz fürchterlich.
Ich kann auch keine bahnbrechenden Performance-Unterschiede feststellen (Klick auf "All Images" dauert genauso lange wie vorher), aber generell scheint es nicht mehr ganz so hakelig zu sein.

Mein Keyword-Bug (alte Keywords wurden nicht in die Keyword Library übertragen) scheint mit 9.1 gelöst zu sein. Ich habe jetzt noch nicht mit den Keywords experimentieren können, aber da waren vorher IMHO die gröbsten Performance-Probleme. Ich bin mal gespannt.

"Durchflippen" in Vollansicht geht nach wie vor langsamer als bei Aperture, allerdings ist dafür das "Scharfstellen" der Bilder schneller. Also wenn ich mal ein Bild ausgewählt habe, dauert es lediglich ein paar Zehntelsekunden (praktisch nicht spürbar), dann ist alles scharf. Bei Aperture dauert es mitunter 1-2 Sekunden.

Zitat:
Zitat von FrankDe Beitrag anzeigen
Gibt es da ein Geheimnis, in welcher Größe ich die Vorschaubilder am sinnvollsten erstelle?
IMHO sollte man Vorschaubilder immer in der exakten Auflösung des Displays (also die OS X-Einstellung) erstellen lassen. Ganz einfach deshalb, weil kleinere Previews von C1 hoch- und größere Previews von C1 ständig runterskaliert werden müssen. Das kostet alles unnötige Rechenzeit.
__________________
EOS 7D+diverse Gläser, Capture One Pro, Mac Pro (2010)
Flickr
Runciter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2016, 10:28   #6100
nggalai
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2011
Beiträge: 1.201
Standard AW: Der große Capture One Infothread

Zitat:
Zitat von FrankDe Beitrag anzeigen
Gibt es da ein Geheimnis, in welcher Größe ich die Vorschaubilder am sinnvollsten erstelle?
Kommt drauf an, wie Du konkret arbeitest. Ich gebe für Einbildschirm-Arbeitsplätze normalerweise den Tipp, in den Einstellungen 1-2 Stufen kleiner als die Bildschirmauflösung zu wählen, so als Balance zwischen nötiger Größe und Speicherverbrauch. Der Viewer ist bei vielen Leuten oft kleiner als die Bildschirmgröße, einfach, weil sie Browser und/oder Werkzeugpalette dauerhaft anlassen. Auf meinem 1920er-Bildschirm z.B. macht der Viewer ausgemessen nur ~1000 Px Breite aus. Daher braucht man nicht uuunbedingt Vorschau = Bildschirmgröße. Bei mehreren zehntausend Bildern im Katalog können die Vorschau-Bilder aber ordentlich Platz wegfressen, was z.B. auf kleineren SSD-Arbeitslaufwerken ziemlich mühsam werden kann. (Auf besagtem 1920er-Bildschirm bzw. Notebook hat das Ding nur 80 GB, da wird’s schnell eng.)

Aber.

Arbeitest Du oft mit ausgeblendeten Werkzeugen und / oder Browser, oder sehr oft so auf 33-66% reingezoomt, oder hast den Viewer auf dem Hauptschirm offen, die Werkzeuge auf einem zweiten Bildschirm, dann solltest Du auf Bildschirmauflösung gehen. Den Grund dafür hat Runciter genannt. Besonders mit OpenCL-Unterstützung kostet das Runterkalieren nicht sonderlich viel Rechenleistung, aber z.B. auf einem schwächeren Notebook, wo man vielleicht eher mal Browser / Werkzeugpalette wegen Platzmangel ausblendet, ist man froh, wenn da nicht ständig rumgerechnet wird.

Falls Du viel mit Offline-Bildern machst und auf dem Arbeitslaufwerk den Platz dafür hast, dann nimm die Maximalgröße bzw. so ca. 2x maximale Ausgabegröße, die Du unterwegs so brauchst.

Cheers,
-Sascha

Geändert von nggalai (18.03.2016 um 10:34 Uhr)
nggalai ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
capture one , capture one pro


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren