DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.06.2018, 22:51   #1
uglyone
Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2015
Ort: Coburg
Beiträge: 64
Standard Bilder sichern auf Reise

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Leute,
habe mich jetzt durch etliche Themen gelesen aber doch nicht so richtig eine Antwort auf meine Frage gefunden.
Ich werde im Sommer für 4 Wochen eine USA Reise antreten. Ich suche jetzt nach einer Möglichkeit die Bilder von meiner Canon 7D MarkII (hier arbeite ich nur mit CF-Karten) möglichst elegant zu sichern - wenn möglich ohne Notebook.
Als Hardware habe ich ein IPad dabei sowie einen RAV SD Kartenleser/Hub/Powerbank/Router mit div. USB Sticks. Bei mir daheim steht ein NAS auf das ich übers Internet zugreifen kann.

Vor drei Jahren hatte ich das alles mit einem Notebook erledigt. Abends die Bilder über USB Kabel von Cam auf Notebook und von da in die NAS Cloud geschoben. Das hat in jedem Hotel ohne Probleme geklappt. Manchmal hat das Notebook die Nacht durchgerödelt, aber morgens waren die Bilder immer hochgeladen und somit dreifach gesichert (1x CF Karte die ich nicht lösche, 1xNotebook und 1xCloud).

Wenn es irgendwie geht würde ich dieses mal gerne das Notebook zuhause lassen (Gewicht, Platz). Das heißt das Ipad müsste jetzt irgendwie die Aufgabe des Notebooks von vor drei Jahren ersetzen (hier könnte auch der RAV zum Einsatz kommen die 64GB des Ipads etwas zu erweitern...).
Kennt ihr eine praktikable Lösung? Bilder müssen nicht zwangsläufig auf dem Ipad gesichert werden - jedoch aber in der Cloud und auf einem am RAV angeschlossenen USB Stick.
Ich möchte die Bilder aber ausdrücklich extern sichern (Cloud/USB!) - also einfach mehr CF Karten kaufen ist für mich keine Lösung...
Auch ist das feature der 7d ganz cool Bilder gleichzeitig auf CF und SD zu speichern. Ist für mich aber auch keine richtige Sicherung (weil wenn Cam weg dann auch beide Karten weg )

Für Tipps und Anregungen wäre ich dankbar

Achso noch eine Bemerkung: Ich bin Umsteiger und sozusagen etwas unbdarft was die Apple Welt betrifft. Vielleicht ist ja die Lösung ganz einfach für jemanden der sich damit auskennt.
__________________
Canon EOS 7D Mark II, Canon EOS 7D, Canon EF 24-70mm F/4 L IS USM, Canon EF 70-200mm F/2.8 L USM, Canon EFS 10-18mmF/4.5-5.6 IS STM, Canon EF 50mm F/1.8 II, Canon EF 70-300mm F/4.5-5.6 L, YN565EX Speedlite

Geändert von uglyone (03.06.2018 um 09:17 Uhr) Grund: Link zu Amazon entfernt
uglyone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 09:23   #2
AlexM.
Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2010
Beiträge: 725
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Die eleganteste Methode hast du vor drei Jahren schon gefunden ;-)
__________________
Alex

http://www.magedler.com/
AlexM. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 11:07   #3
NaumannU
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.593
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Gegenfrage: Wozu verwendest Du das iPad sonst noch? Wäre das auch mit nem Notebook abzudecken?

So nen Macbook 12" ist nicht viel größer und schwerer als nen iPad (Ich hab trotzdem meistens beide mit). Je nach Sicherungsvolumen brauchts halt noch ne externe Platte dazu.

Alternativ sowas wie MPortable II, da müsste man aber noch schauen wie man den Kram in die Cloud bekommt.
__________________
Gruss Uwe

--------- cut here with a very sharp knife ---------
Blog ° about.me ° Meine Bilderflut ° flickr ° 500px
NaumannU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 17:26   #4
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.699
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Zitat:
Zitat von uglyone Beitrag anzeigen
Das heißt das Ipad müsste jetzt irgendwie die Aufgabe des Notebooks von vor drei Jahren ersetzen
Warum muss es unbedingt ein iPad sein? Nur, weil es schon vorhanden ist oder weil Du spezielle iOS Apps nutzen möchtest/musst?

Zitat:
Zitat von uglyone Beitrag anzeigen
Kennt ihr eine praktikable Lösung?
Meine wäre:
- für ca. 60 € ein gebrauchtes Windwos 8.1/10 Tablet kaufen (7-8", 350g), oder neu als 8" für 112 €
- Die Bilder entweder per RAV auf eine HDD/USB-Stick sichern oder gleich auf dem Tablet auf MicroSDXC-Karten (teurer, dafür aber leichter/kleiner)
- die Bilder dann per Hotel-WLan exakt so, wie zuvor mit dem Notebook, auf Dein NAS hochladen. Da das per WLan geht ist es auch kein Problem, wenn der einzige USB2-Port dabei zum Laden genutzt wird

Nachteile:
- noch ein Gerät
- kein iOS (wäre für mich eher ein Vorteil)

Vorteil:
- man könnte die Bilder (bei Raws zumidenst die Previews) bei Bedarf auch mit akzeptabeler Performance auf dem Tablet sichten.

Zitat:
Zitat von NaumannU Beitrag anzeigen
da müsste man aber noch schauen wie man den Kram in die Cloud bekommt.
Genau darum geht es m.M.n. doch. Auch am RAVPower kann man einen USB-Stick (oder zur Not halt eine HDD) anschließen und darauf kopieren. Wie bekommt man aber mit dem 100% abgeschotteten Apple iOS-Zeugs seine Daten vom RAV auf die eigene Cloud oder die Bilder erst auf das iPad zu laden?

Nachdem man m.W.n. bei iOS keine ext. Laufwerke einbinden kann, klappt das mit einem automatischen Sync per NextCloud-App schonmal nicht. Falls das RAV keine automatischen Upload zu einem FTP-Server erlaubt, fällt mir unter iOS nichts ein (außer man hat einen Mac und schreibt sich eine entsprechende App selber).

Mit einem billigen Windows Tablet wäre das trivial, mit einem Android-Tablet u.U. nur, wenn man etwas Script-Programmierung kann.
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.06.2018, 18:58   #5
uglyone
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.05.2015
Ort: Coburg
Beiträge: 64
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Vielen Dank für Eure Antworten,

ja das IPad ist bereits vorhanden. Ich habe mir das vor ein paar Monaten zugelegt und erledige so (fast) alles damit. Deswegen wollte ich das jetzt auch anstatt eines Notebooks mit in den Urlaub nehmen (Gewicht, Platz).
Ja das Apple ziemlich abschottet habe ich auch schon bemerkt - deswegen hatte ich bei meinen Versuchen wohl auch die Probleme das vernünftig hinzubekommen .
Schade eigentlich - aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt werde ich wohl mein Notebook wieder mitnehmen müssen
__________________
Canon EOS 7D Mark II, Canon EOS 7D, Canon EF 24-70mm F/4 L IS USM, Canon EF 70-200mm F/2.8 L USM, Canon EFS 10-18mmF/4.5-5.6 IS STM, Canon EF 50mm F/1.8 II, Canon EF 70-300mm F/4.5-5.6 L, YN565EX Speedlite
uglyone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 21:57   #6
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.699
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Möglichkeiten gibt es durchaus, aber mir ist keine bekannt, die automatisch mit beliebigen Bildermengen funktionieren würde.

Die einfachte, die mir einfällt, falls der Speicher auf dem iPad für die Bilder eines Tages genügt:
- Bilder per RAV auf USB-Stick/HDD sichern
- per RAV FileHub die neuen Bilder auf das iPad laden
- auf dem NAS eine OwnCloud Instanz laufen lassen und dann per OwnCould die Bilder darauf synchronisieren
- die Bidler danach auf dem iPad wieder löschen und OwnCloud irgendwie beibringen, dass es Dateien auf dem NAS nicht löscht. Im Zweifel per Zeitgesteuertem Job auf dem NAS die Bilder dort automatisch in andere Verzeichnisse kopieren.

Das geht natürlich auch mit mehr Bildern wie aus das iPad passen, aber dann nur in Teilen, also nicht automatisiert in der Nacht. Und ich würde erwarten, dass die Übertragung der Bidler auf das iPad Dank WLan nicht gerade rasend schnell geht. U.U. nützt da noch das CameraConnectioKit für da iPad etwas, mit dem man den USB-Stick oder den Karenleser direkt an das iPad anschließt.

Wenn die Bilder erst mal auf dem iPad sind, kann man auch noch versuchen, ob man sie per einfachen Web-Upload (anstatt mittels OwnCloud) auf das heimische NAS hochladen kann (QNap hätte für sowas z.B. einen WebFileManager). Oder man sucht/kauft sich eine FTP-App und hat auf dem NAS einen FTP-Server laufen.

Aber auch da fehlt mir die Erfahrung und all der Schrott ist für mich der Grund, neben dem iPhone (das theoretisch zu mobilen Sicherung der Bidler genügen würde) ein Windows-Tablet oder einen Windows-Laptop mitzunehmen und auch sonst eher auf Windows oder Android zu setzen.
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 16:03   #7
Bongo Bong
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2006
Beiträge: 1.677
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Zitat:
Zitat von uglyone Beitrag anzeigen
...ja das IPad ist bereits vorhanden. Ich habe mir das vor ein paar Monaten zugelegt und erledige so (fast) alles damit. Deswegen wollte ich das jetzt auch anstatt eines Notebooks mit in den Urlaub nehmen (Gewicht, Platz)....
Genau die blauäugige Hoffnung hatte ich vor 4 Jahren auch noch als ich mir das iPad gekauft hatte.
Nach vielen Problemen hab ich mir dann noch ein billiges Aldi Tablet dazu gekauft.
Damit ging es etwas umständlich, aber es ging.
Ich musste zuerst die Bilder (RAW+JPEG) in den internen Tabletspeicher laden und konnte sie dann auf eine kleine Festplatte schieben.
Selbst Videos konnte ich ohne Probleme archivieren.
Auf die Festplatte konnte ich wie am PC Verzeichnisse anlegen, Verschieben, kopieren und umbenennen wie ich wollte.
Mit dem iPad ging nichts davon.

Ich bin dann aber später wieder zum Laptop zurückgekehrt, da man doch trotzdem eine Menge Geraffel mitnehmen muß. Nur eben ein bischen kleiner.

Gruß
Dirk
__________________
Meine Bilder dürfen bearbeitet und im selben Thread wieder eingestellt werden.
___________________________
In einer komplizierten Welt versucht nur der einfache Geist einen leichten Weg zu gehen.
_____________________________________
Panasonic Lumix DMC-GX8 silber + Leica DG Vario Elmarit 12-60mm 2.8-4.0 + G Vario 100-300mm 4.0-5.6 II OIS + G Vario 14-140mm 4-5.8 OIS + LUMIX G 20/F1.7 II + Olympus BodyCap 9mm 1:8.0 fisheye + Panasonic Lumix DMC-GH2 + Canon Powershot SX1
Bongo Bong ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 17:48   #8
KessieW
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 319
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Zitat:
Zitat von uglyone Beitrag anzeigen
Schade eigentlich - aber wenn es keine andere Möglichkeit gibt werde ich wohl mein Notebook wieder mitnehmen müssen
Das würde ich Dir empfehlen. Ansonsten müßte mindestens ein Android Tablet her, das Riesenproblem ist die Transfergeschwindigkeit, wenn kein USB vorhanden ist (das Problem eines iPads).

Nur mit Wlan ist das ziemlich ätzend und ein Datenupload(!), den die Cloud ja benötigt, den kannst Du in diesen Größenordnungen vollkommen knicken. Haben zwar alle Motels kostenloses WLAN, aber was nutzt Dir denn eine Uploadspeed von 128 kbit/s oder so? Ein einziges RAW hat gerne mal 30MB oder mehr.

Es wird immer wieder "Cloud" genannt, aber immer wieder wird überhaupt nicht überlegt, wie die Daten denn dahin kommen sollen? Du bist nicht zuhause und hast nicht Deinen TurboDSL Zugang dabei. Du bist auf Motel WLAN oder auf Smartphone Traffic (3G/4G) angewiesen, letzteres geht auch noch feist ins Geld bei solchen Datenmengen.
KessieW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 16:48   #9
von Bramberg
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 109
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Zitat:
Zitat von uglyone Beitrag anzeigen
Für Tipps und Anregungen wäre ich dankbar
Fotos >>> iPad >>> iCloud

je nach Datenmenge 0,99€ = 50GB oder 2,99€ = 200GB. Dank vier Wochen Kündigungsfrist nach dem Urlaub wieder auf die freien 5GB reduzieren.
von Bramberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 17:32   #10
KessieW
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 319
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Zitat:
Zitat von von Bramberg Beitrag anzeigen
Fotos >>> iPad >>> iCloud
Das ist noch schlechter als nur iPad (eigentlich sonst die schlechteste Variante). Aber danach noch Cloud, das ist wirklich noch schlechter.

Wer zum ersten Mal in den USA versucht hat, mal eben 200 Bilder oder so als RAW in die Cloud zu übertragen, ist danach für immer geheilt. Gleiches gilt allerdings auch schon für das iPad, mangels Schnittstellen ungeeignet.

Ein Android Tablet mit einem schnellen USB Eingang/Ausgang (ggf. USB OTG) ist das einzig sinnvolle Arrangement, um die großen Datenmengen in akzeptabler Zeit auf große Speichermedien zu bekommen. Die Cloud ist TOTAL ungeeignet.

Ich war in diesem Jahr zum 20.(!) Mal in den USA und wir haben ALLES schon probiert, was man probieren kann. Wenn man kein Notebook mitnehmen will (was nicht so ganz unproblematisch ist), bleibt nur noch die o.g. Variante sinnvoll übrig, unter der Voraussetzung, dass man auch viele Fotos macht (bei nur einer Handvoll Fotos ist das egal).
KessieW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bilder sichern , cloud , ipad , nas


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung > Computerecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren