DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2018, 21:04   #11
rower
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Ottensen
Beiträge: 2.328
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Wie vermeide ich nun in Zukunft das Ausbrennen am besten?
Das hast du doch im ersten Beitrag exakt selbst beschrieben !

Ich zitiere dich mal:
"Normalerweise belichte ich mithilfe der Anpassung um -1 oder -2 EV auf den Himmel und ziehe dann die Tiefen hoch.
Aus irgendeinem Grund hab ich es an dem Tag nicht gemacht.-
Viele Bilder haben jetzt ausgebrannte weisse Stellen."

Wenn Bereiche "ausgebrannt" sind, ist es weitgehend egal, ob du an diesen Stellen mit 1 EV oder 5 EV überbelichtet hast : ausgebrannt ist ausgebrannt.

Wenn du aber um 5 EV überbelichtest ... "fehlen" dir diese 5 EV am unteren, "dunklen" Ende und das kostet dann massiv "Dynamikumfang".
__________________
Manfred

D800e mit Zeiss Apo Sonnar T* 2/135 ( zur persönlichen "Erdung" ) , FZ1000, TZ202, eine Menge sinnvolles und auch sinnarmes Geraffel

Ein 4 Jahre alter VW-Golf kostet gebraucht mit ca. 8000€ bis 9000€ deutlich mehr als meine Kameras zusammen.
Wer meint, mit dem Wert eines 4 Jahre alten gebrauchten Golfs könnte man prahlen/angeben, ... dann ist das halt so.
rower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 21:17   #12
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 1.637
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von rower Beitrag anzeigen
"Normalerweise belichte ich mithilfe der Anpassung um -1 oder -2 EV auf den Himmel und ziehe dann die Tiefen hoch.
Bei DSLM ist meiner Meinung nach der sicherere Weg den Dynamik Umfang voll auszunutzen herzugehen und die Überbelichtungswarnung im Display einzuschalten und dann einmal auszutesten wieviel Blenden Du noch aufmachen kannst, sobal die ersten Stellen auszufressen. Das habe ich für meine Kamera einmal gemacht und Drehe die Belichtung so lange hoch bis in den Lichtern die ersten ausfresser kommen und dann noch weiter um den Wert den ich ermittelt habe.
Dann weiss ich, ich hab Expose to the right voll ausgenutzt.

Eine Spotmessung(!?) auf den Himmel zu machen, auf die Lichter, und dann -1 oder -2 zu korrigieren ist aus meiner Sicht völlig falsch. Wenn Du Spot auf die Lichter im Himmel misst, und dann -1 bis -2 korrigierst, wird der Himmel locker 4-5 Blenden zu dunkel, eher noch mehr.
__________________
Gruß Alex

Ich finde Equipment Listen Langweilig. Schaut doch mal bei mir rein:
Flickr,

Meine Threads hier im Forum:
Helicopter Flug über San Francisco
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 21:42   #13
Beholder3
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2011
Ort: NRW
Beiträge: 8.030
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Hab mit Rawdigger nun mal zwei Histogramme für GX80 und 5DII erstellt vom gleichen Motiv gleiche Belichtung, aber ganz schlau werde ich aus dem Histogramm noch nicht. Die Helligkeit sieht für mich gleich verteilt aus, aber die 5DII verwendet mehr Farbwerte?

Die Histogramme zeigen jedenfalls, dass Bilder beider Kameras ziemlich genau gleich schnell ausbrennen sollten. Beide Kameras lassen etwa +1 LW Luft in den Rohdaten bis zum Ausbrennen (das typischerweise bei +3 LW verortet wird).
Falls sich unter Nutzung einer/s JPG-Engine/Raw-Konverters da Unterschiede ergeben sollten, liegt es rein an der Software.



Zitat:
Zitat von McKenzie Beitrag anzeigen
Wie vermeide ich nun in Zukunft das Ausbrennen am besten? Genau auf die korrekte Belichtung des Himmels achten? Anderen RAW Konverter testen?

Entweder eine Unterbelichtung einstellen, nur auf den Himmel belichten mit Spot oder Mittenbetont oder ähnliches.
Im Prinzip sollte schon eine gute Matrixbelichtungsmessung ausreichend sein.
__________________
Forum mit gut 6.000 Pentaxians


Geändert von Beholder3 (24.06.2018 um 21:45 Uhr)
Beholder3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2018, 21:50   #14
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 1.637
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Beholder3 Beitrag anzeigen
Entweder eine Unterbelichtung einstellen, nur auf den Himmel belichten mit Spot oder Mittenbetont oder ähnliches.
Im Prinzip sollte schon eine gute Matrixbelichtungsmessung ausreichend sein.
Bei DSLM würde ich nichts der gleichen machen sondern Live Histogramm und Überbelichtungswarnung nutzen.

Wie gesagt, austesten viel man die Blende noch aufmachen oder die Zeit verlängern kann wenn die Lichter in der Überbelichtungswarnung anfangen auszureissen.
__________________
Gruß Alex

Ich finde Equipment Listen Langweilig. Schaut doch mal bei mir rein:
Flickr,

Meine Threads hier im Forum:
Helicopter Flug über San Francisco
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.06.2018, 22:35   #15
Beholder3
Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2011
Ort: NRW
Beiträge: 8.030
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Silberkorn Beitrag anzeigen
Bei DSLM würde ich nichts der gleichen machen sondern Live Histogramm und Überbelichtungswarnung nutzen.

Solche JPG-Histogrämmchen mögen ausreichend sein, wenn man nur JPGs erzeugt.


Für Raw-Fotografen ist es aber sinnvoller, die Belichtungsmessung der Kamera einmal gut kennenzulernen und dann entsprechend zu belichten. Das kann man flott erlernen und braucht dann nie wieder solche Krücken wie JPG Histogramme.
__________________
Forum mit gut 6.000 Pentaxians

Beholder3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 06:01   #16
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 20.988
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von rower Beitrag anzeigen
Wenn du aber um 5 EV überbelichtest ... "fehlen" dir diese 5 EV am unteren, "dunklen" Ende und das kostet dann massiv "Dynamikumfang".

Wenn du 5Ev überbelichtest, fehlen dir 5Ev in den Highlights. Im Fußraum bekommst du dagegen Sachen zu sehen, die sonst abgesoffen gewesen wären.

Edit: Das ist doch genau das Dilemma in dem man steckt. Lass ich die Lichter ausbrennen oder die Schatten absaufen. Nehme ich einen Grauverlaufsfilter zur Hilfe oder mache ich ein HDR oder nehme ich eine Sony, Nikon oder Pentax KB zur Hilfe.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün

Geändert von ManniD (25.06.2018 um 06:30 Uhr)
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 06:44   #17
Biker x
Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2007
Beiträge: 2.184
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von ManniD Beitrag anzeigen

Edit: Das ist doch genau das Dilemma in dem man steckt. Lass ich die Lichter ausbrennen oder die Schatten absaufen.
oder man läßt mal die kirche im Dorf und läßt die helle wolke etwas ausbrennen oder die ecke im kohlenkeller absaufen. ein Foto auf dem licht und schatten sind sieht meist natürlicher aus als das wo man unbedingt in unwichtigen stellen noch Details rausgepresst hat.
Biker x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 07:06   #18
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 20.988
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Keine Ahnung wo du jetzt eine Abweichung zu meiner Aussage des zitzierten Textes siehst?

Und ob was gut aussieht oder nicht, sollten wir denjenigen überlassen, der das Bild so haben möchte.

Edit: Das zum Thema alles total flau
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün

Geändert von ManniD (25.06.2018 um 14:38 Uhr)
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 10:24   #19
Gast_497572
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
Hättest du dir das Rauschen bei 18% Grau angeschaut, würdest du sehen, daß die Canon in alle ISO-Stufen der Panasonic überlegen ist.
Die Dynamik ist doch nur das Verhältnis Signal bei Vollaussteuerung zum Rauschen ohne Signal.
Bei den Mft Sensoren kommt die "hohe" Dynamik durch das niedrige Ausleserauschen zu stande.
Besser für deine Zwecke ist es, wenn diese Dynamik von einem hohen maximalen Signal (full well capacity) erzeugt wird.
Genau. DXO gibt zu jedem Sensor auch das Full SNR an. Hier gehen Ausleserauschen, Schrotrauschen und unterschiedliche Empfindlichkeit der Pixel (PixelResponseNonUniformity, PRNU) mit ein. Die Schwelle für die Dynamitk wird von DXO willkürlich - und offenbar ziemlich praxisfremd - auf 0 dB gelegt. Wäre die Schwelle etwas höher, so würde das zu einer praxisgerechteren Definition der Dynamik führen, bei der die Canon besser abschneiden würde als die Panasonic.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2018, 11:42   #20
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 20.988
Standard AW: Dynamikbereich einer Kamera, richtig verstanden?

Zitat:
Zitat von Berlin Beitrag anzeigen
Hättest du dir das Rauschen bei 18% Grau angeschaut, würdest du sehen, daß die Canon in alle ISO-Stufen der Panasonic überlegen ist.
Zitat:
Zitat von ymy2 Beitrag anzeigen
Genau. DXO gibt zu jedem Sensor auch das Full SNR an. Hier gehen Ausleserauschen, Schrotrauschen und unterschiedliche Empfindlichkeit der Pixel (PixelResponseNonUniformity, PRNU) mit ein. Die Schwelle für die Dynamitk wird von DXO willkürlich - und offenbar ziemlich praxisfremd - auf 0 dB gelegt. Wäre die Schwelle etwas höher, so würde das zu einer praxisgerechteren Definition der Dynamik führen, bei der die Canon besser abschneiden würde als die Panasonic.

Okay, jetzt nehmen wir mal 18% Grau in der FullSNR Kurve

Gerundete Werte

Panasonic GX80: 35/dB
Canon 5D III: 40dB

ähm wie passen jetzt die Nikons D810 und D7200 da rein?

Nikon D810: 38,5 dB
Nikon D7200: 38 dB

und dann das hier: Dynamik Vergleich DPReview.com

Würd mich jetzt mal interessieren.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün

Geändert von ManniD (25.06.2018 um 11:44 Uhr)
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:21 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren