DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.02.2014, 00:51   #21
doomedforever
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 2.859
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von A.Miller Beitrag anzeigen


Die Einführung eines neuen Mounts dient einzig und allein dem Profistreben, denn man muß alle Objektive neu kaufen. Wie praktisch für den Hersteller !
Richtig, es sei denn man(n) hat eine Sony E-Mount Kamera und kann dank preiswerter Chinaböller Adapter so ziemlich alles an Objektiven adaptieren, was es gibt & gab.

Deswegen wird meine nächste Kamera auch irgendwann eine Sony werden, da ich genug Altglas habe, an das Nikon F Bajonett könnte ich leider nicht mal eben meine alten C/Y Contax Objektive, Minolta MD/MC, Konica Hexanon AR, CZJ M42, Praktica B Mount Objektive usw. adaptieren...und auf das Altglas möchte ich nicht verzichten, keine Lust sündteure "FX" Nikon Objektive NEU zu kaufen. Dann lieber irgendwann einer A7(R) oder einer der Nachfolger in einigen Jahren... in Verbindung mit Altglas.
doomedforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 08:36   #22
tel33
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2.939
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von bjpic Beitrag anzeigen
Wo ist der Nutzen ausser das es neu ist? Wieso sind DSLR Auflagemasse nicht mehr zeitgemäss? Warum wird mein Bild besser weil das Auflagemass anders ist?
Wer sagt, dass dein Bild besser wird? Ein dank fehlendem Spiegel kleineres Gehäuse macht aber nur dann Sinn, wenn es mit entsprechend dimensionierten Objektiven ausbalanciert ist. Ein Grundsatz den schon Canon bei der M offensichtlich nicht verstanden hat.
__________________
mein flickr!
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 11:40   #23
*****
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von A.Miller Beitrag anzeigen
Die Einführung eines neuen Mounts dient einzig und allein dem Profistreben, denn man muß alle Objektive neu kaufen. Wie praktisch für den Hersteller !
Tatsächlich ist es die umgekehrte Logik.

Die Dominanz von Nikon/Canon basiert zu wesentlichen Teilen auf dem "System"-Gefängnis, in das sie ihre User über Jahre eingemauert haben. Und die Mauern dieses Gefängnisses sind die vorhandenen Objektive.

Wenn die gezwungen sind, das Bajonett zu ändern, beseitigen sie die Mauern, deren Steine nur noch als Steinbruch dienen können. Und die User können/müssen plötzlich neutral und frei wählen.
Freie Wahl ist aber schlecht für's Geschäft.

Für deren Profite sind Kameras mit neuem Bajonett also die existenziellste Bedorhung, die es überhaupt geben kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 12:18   #24
bjpic
Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Rueschlikon
Beiträge: 1.494
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von doomedforever Beitrag anzeigen
Richtig, es sei denn man(n) hat eine Sony E-Mount Kamera und kann dank preiswerter Chinaböller Adapter so ziemlich alles an Objektiven adaptieren, was es gibt & gab.

Deswegen wird meine nächste Kamera auch irgendwann eine Sony werden, da ich genug Altglas habe, an das Nikon F Bajonett könnte ich leider nicht mal eben meine alten C/Y Contax Objektive, Minolta MD/MC, Konica Hexanon AR, CZJ M42, Praktica B Mount Objektive usw. adaptieren...und auf das Altglas möchte ich nicht verzichten, keine Lust sündteure "FX" Nikon Objektive NEU zu kaufen. Dann lieber irgendwann einer A7(R) oder einer der Nachfolger in einigen Jahren... in Verbindung mit Altglas.
Das mit dem Altglas adaptieren liesst man ja immer wieder und ich kenn auch einige Leute die das schon gemacht bzw. probiert haben aber spätestens nach einem halben Jahr lag das Zeugs dann immer in der Ecke weil so ohne AF, Springblende und Halbautomatiken ist es halt für die meisten Einsatzbereiche schon eher mühsam, vor allem wenn man weiss das es viel einfacher gehen kann.

Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Wer sagt, dass dein Bild besser wird? Ein dank fehlendem Spiegel kleineres Gehäuse macht aber nur dann Sinn, wenn es mit entsprechend dimensionierten Objektiven ausbalanciert ist. Ein Grundsatz den schon Canon bei der M offensichtlich nicht verstanden hat.
Es ging ja darum welchen Nutzen es hat das Auflagemass zu kürzen, zumindest für mich soll Kameratechnik und Neuerungen dieser ja keinen Selbstzweck erfüllen sondern (und nicht neu um der Neuheit wegen) sondern mich dabei unterstützen meine Bilder möglichst frei von technischen Fehlern zu halten. Für professionelle Fotografen, sprich die die davon Leben, geht es ausserdem darum das erwartete Ergebnis möglichst wirtschaftlich (Zeit, Aufwand, Ausschuss) zu erreichen. Wo ein kürzeres Auflagemass dazu beiträgt, seh ich nicht.

Ich hab ja jetzt schon einige spiegellose ausprobiert unter anderem auch die Canon M diese allerdings nur mit dem 22mm Objektiv. In der Kombination fand ich sie nicht schlecht ausbalanciert, das Objektiv ist allerdings auch sehr klein. Aber was an einer Sony Nex mit Kotobjektiv z.B. toll ausbalanciert sein soll seh ich nicht (von dem 18-200 mal ganz zu schweigen). Auch die alte OM-D, die neue kenn ich nicht, ist nicht schlecht wenn man bei den kleine Festbrennweiten bleibt aber wenn die Objektive größer werden weil sie lichtstärker oder die Brennweite länger wird ist auch schnell vorbei. Auch die A7 von Sony ist so ein Kandidat mit dem 35/2.8 ist sie super handlich, wahrscheinlich auch mit dem 55 1.8 aber das probier ich erst nächstes Wochenende. Mit einem adaptierten (via Metabones) Adapter 85/1.2 ist das Ding aber so extrem kopflastig das es keinen Spass mehr macht.

Bei einer D2300 ist die Wahrscheinlichkeit das da mal richtig grosse und schwere Objektive dran hängen eher gering aber warum sollte sich Nikon den Weg für einen späteren "Upsell" mit einem neuen Bajonett verbauen. Eine D2300 kann ja auch nur etwas zum anfixen um die Leute dann in eine Kamera weiter oben im Lineup zu kaufen.

Sam
bjpic ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.02.2014, 12:30   #25
doomedforever
Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 2.859
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von bjpic Beitrag anzeigen
Das mit dem Altglas adaptieren liesst man ja immer wieder und ich kenn auch einige Leute die das schon gemacht bzw. probiert haben aber spätestens nach einem halben Jahr lag das Zeugs dann immer in der Ecke weil so ohne AF, Springblende und Halbautomatiken ist es halt für die meisten Einsatzbereiche schon eher mühsam, vor allem wenn man weiss das es viel einfacher gehen kann.
Es entschleunigt die Fotografie aber ungemein, und da ich keine bewegten Objekte oder Sport fotografiere...passt das hierbei in meinem Fall sehr gut.
Bevor eine meiner DSLRs wieder AF Pumpen hat, fokussiere ich lieber gleich manuell.
doomedforever ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 14:15   #26
Bernd71
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 537
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von A.Miller Beitrag anzeigen


Die Einführung eines neuen Mounts dient einzig und allein dem Profitstreben, denn man muß alle Objektive neu kaufen. Wie praktisch für den Hersteller !
Profit ist irgendwie Ziel (in D sogar gesetzlich vorgeschrieben) eines Unternehmens.
Wenn man kompaktere Kameras bauen möchte (natürlich weil man sich verspricht davon genug verkaufen zu können) kommt man manchmal nicht darum herum was zu ändern. Mit Nikon F ist es halt schwer eine dünnere Kamera zu bauen.
Bernd71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 14:20   #27
Bernd71
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2007
Beiträge: 537
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von Beholder3 Beitrag anzeigen
Tatsächlich ist es die umgekehrte Logik.

Die Dominanz von Nikon/Canon basiert zu wesentlichen Teilen auf dem "System"-Gefängnis, in das sie ihre User über Jahre eingemauert haben. Und die Mauern dieses Gefängnisses sind die vorhandenen Objektive.

Wenn die gezwungen sind, das Bajonett zu ändern, beseitigen sie die Mauern, deren Steine nur noch als Steinbruch dienen können. Und die User können/müssen plötzlich neutral und frei wählen.
Freie Wahl ist aber schlecht für's Geschäft.

Für deren Profite sind Kameras mit neuem Bajonett also die existenziellste Bedorhung, die es überhaupt geben kann.
Sich nicht an geändertes Käuferverhalten bzw- -wünsche zu richten ist auch gefährlich. Frag z.B. mal Nokia. Nein, ich will nicht damit das Ende von DSLRs im allgemeinen und Cannon/Nikon im besonderen heraufbeschwören.
Da die durchschnittliche Anzahl Objetive pro DSLR nutzer bei ca. 1,5 liegt ist die Schmerzgrenze das System zu wechseln bei vielen nicht sehr hoch .
Bernd71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 15:30   #28
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.699
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von Bernd71 Beitrag anzeigen
Da die durchschnittliche Anzahl Objetive pro DSLR nutzer bei ca. 1,5 liegt ist die Schmerzgrenze das System zu wechseln bei vielen nicht sehr hoch .
Im Einsteigersegent ist das ja auch nahezu egal.

Ist die neue Kamera aber auch als Ergänzung für die Besitzer höherpreisiger Kameras gedacht, kann der Schluß sehr schnell nach hinten losgehen. Warum sollte ich noch am vorhandenen Hertseller festhalten, wenn ich sowiso alles für das Zweit-/Drittsystem neu kaufen und dann auch mitschleppen muß? Dann kaufe ich gleich das Gesamtsystem, das mir als Ergänzung am Besten gefällt.

Kann ich aber bei einer Spiegellosen auch meine vorhandenen Objektive nutzen (selbstverständlich mit allen Funktionalitäten, die an der neuen Kamera sinnvoll nutzbar sind, also insb. _performanter_ AF und VR) bin ich u.U. eher bereit, gewisse Nachteile, welche die Konkurenz nicht hat, zu akzeptieren.

Zitat:
Zitat von doomedforever Beitrag anzeigen
Es entschleunigt die Fotografie aber ungemein, und da ich keine bewegten Objekte oder Sport fotografiere...passt das hierbei in meinem Fall sehr gut.
Es stellt sich halt die Frage, ob der Großteil der angepeilten Käuferschicht so denkt. Ich hätte selbst im Theater (oder an anderen Stellen, an denen meine DSLR zu laut ist) keine Lust, nur deshalb ohne AF zu fotografieren, weil "mein" Hersteller den AF mit den alten Objektiven an einer Spiegellosen nicht vernünftig kann. Dann würde ich schon aus Protest eher eine Kamera samt Objektiv bei einem anderen Hersteller kaufen.
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2014, 23:44   #29
tel33
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2.939
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von bjpic Beitrag anzeigen
Es ging ja darum welchen Nutzen es hat das Auflagemass zu kürzen,
Es hat u.a. den Nutzen, kleinere Systeme mit gleichen fotografischen Eigenschaften bauen zu können. Ob das nun jeder braucht, sei dahingestellt. Man sollte aber bedenken - der Markt besteht zu 90+ Prozent aus Nicht-Profis.

Zitat:
Ich hab ja jetzt schon einige spiegellose ausprobiert unter anderem auch die Canon M diese allerdings nur mit dem 22mm Objektiv. In der Kombination fand ich sie nicht schlecht ausbalanciert,
Ich denke da hast du mich falsch verstanden. Mir ist schon bewusst, dass Canon auch 2 Objektive für das EF-M System anbietet - dabei scheint man es aber zu belassen. Man hat von Anfang an versucht stattdessen dem Kunden lieber den vorhandenen, aber unpassenden DSLR Objektivpark per Adapter anzubieten. Das KANN nicht funktionieren.
__________________
mein flickr!
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2014, 11:09   #30
Gast_418117
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Nikon Einsteiger DSLR (D2300)

Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen

Ich denke da hast du mich falsch verstanden. Mir ist schon bewusst, dass Canon auch 2 Objektive für das EF-M System anbietet - dabei scheint man es aber zu belassen. Man hat von Anfang an versucht stattdessen dem Kunden lieber den vorhandenen, aber unpassenden DSLR Objektivpark per Adapter anzubieten. Das KANN nicht funktionieren.
-3-
  Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren