DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2017, 22:31   #41
tane
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2005
Beiträge: 2.489
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

ISO los hast Du recht, die Begrenzung der Dynamik durch Rauschen ist in den "dynamic Range" Werten bereits "eingepreist", Absolutwerte zum Rauschen sind wirklich irrelevant.
tane ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2017, 19:01   #42
niko62
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 44
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von tane Beitrag anzeigen
Anstatt komische dxo scores solltet ihr lieber hier schauen:
Du musst bei den DXO Links weiter oben schon auf 'Measurements' klicken, und dann auf 'Dynamic Range'
niko62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 06:09   #43
abook
Benutzer
 
Registriert seit: 01.09.2012
Beiträge: 63
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von niko62 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Tips mit der D500 und der D750, aber die hatte ich beide schon ausgeschlossen.

das n Fehler ;-)
denn sie sind beide Super
abook ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2017, 08:27   #44
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 4.973
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von abook Beitrag anzeigen
das n Fehler ;-)
denn sie sind beide Super
Alle sind super. Zu irgendeinem Ergebnis muss man ja kommen und da ist das Ausschlussverfahren durchaus geeignet.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.12.2017, 10:39   #45
DrZoom
Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2012
Beiträge: 6.428
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Nö.

Gerade in letzter Zeit finde ich so manches neue Nikon - Produkt weniger als super.

Die D750 finde ich btw auch nicht so super, die hatte schon 4 Rückrufe.

Die D500 scheint aber rundrum fabelhaft zu sein.
__________________
"Schärfe ist ein bourgeoises Konzept" - Henri Cartier-Bresson; Microcontrast; Firmware and Sensor Performance;

Erfolgreich gehandelt mit: RealK, boisbleu, n07eX, dpclrnt, Kopernikus82, argus-c3, UL_Rich, klaukas, knothiknips, elektriker2011, hm-image, mmonkenbusch, soderstrom, Blütenstaub.

Hobbyist. Nikon D750, AF-S 20/1.8, Zeiss 35/2, Voigtländer 58/1.4, AF 60/2.8micro, Zeiss 100/2macro, AF 105/2DC, AF 180/2.8, SB800, etc; Ricoh GR
DrZoom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2017, 23:21   #46
tls401
Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2013
Beiträge: 455
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Ich habe den Thread nur überflogen, aber auch die d610/7100 Nikons gehabt, zusätzlich zu dem Geraffel, das am Ende geblieben ist. Der Autofokus der D610 geht bei hellem Licht sehr gut (deckt aber nur ein kleines Bildfeld ab), lässt aber schon bei etwas weniger Licht, Herbst- oder Frühlingslandschaft, stark nach.

Der Autofokus der D7100 stammt von der D4 und ist insgesamt wesentlich besser. Beim Serienbildmodus sind beide unzuverlässig, wenn man Schärfepriorität setzt. Die D7100 besonders. Sie nehmen sich Zeit bevor sie los rattern, oder auch nicht. Unberechenbar. Ein No Go für Serienbild. Die Serienbildrate selbst ist dann egal.

Die D200 / D800 sind absolut zuverlässig. Sie gehen sofort scharf los, wenn man abdrückt, und darauf kommt es doch an, bevor man Bilder pro Sekunde zählt. Es geht doch um den "Jetzt-Sofort-Hype" eines dynamischen Motivs, der einen überhaupt bewegt, Serienbilder zu machen. Und ich denke, mit der D300 bist Du an diese Arbeitsweise gewöhnt.

Also insbesondere wenn Du Serienbild machen willst, und sonst auch, kommen für Dich nur Dreistellige außer der D610 in Frage (außer Du willst eine Super Landschafts- oder Studio Kamera für kleines Geld, dann die D610). Neu sollte sie auch sein. Bei Deinen Ambitionen für FX wäre das die D750.
__________________
Kameras: Fuji X10, Sony Alpha 5000, Alpha 7r, Nikon D200, D800; Stativ: WAL-666. ASLR: Ricoh TLS401. Objektive: SEL1650P, SEL-50F18F, Vario-Tessar T* FE 4/24-70 ZA, Voigtländer 20 mm f3,5, Tokina AT-X 16-28 F2.8 PRO FX, Nikkor 35 mm f1:1,8 G, AF-S Nikkor 50 mm f1:1,4D, Sigma 17-50mm f2,8 EX, Sigma AF 4/24-105 DG OS HSM A, Sigma 135mm f/1.8 DG HSM A, Tamron SP 180mm f/3,5 DI, Tamron f2,8/70-200 Di. Blitz: SIGMA EF-610 DG Super
http://lippisches-kameramuseum.de/Ri...oh_TLS_401.htm

Geändert von tls401 (18.12.2017 um 23:31 Uhr)
tls401 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 14:10   #47
niko62
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 44
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von tls401 Beitrag anzeigen
Und ich denke, mit der D300 bist Du an diese Arbeitsweise gewöhnt.
Nein, eben gerade nicht: ich verwende fast ausschliesslich den zentralen AF, ggfs mit Veschwenken, nur AF-S und habe noch nie absichtlich () Serienbilder gemacht.

Zugegeben, das ist total Oldschool und stammt noch aus Nikon F Zeiten, und ja, ich sollte mir vielleicht andere Arbeitsweisen zumindestens mal ansehen.

Der Hinweis zum AF der D610 ist aber angekommen. Passend zur Jahreszeit kann ich den ja einfach mal am späten Nachmittag ausprobieren. Eine Neue muss es übrigens für mich nicht unbedingt werden, gebraucht in gutem Zustand ginge auch.
niko62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 14:35   #48
PeterHadTrapp
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2009
Ort: Wasserkuppe
Beiträge: 119
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Der Autofokus der D610 geht bei hellem Licht sehr gut (deckt aber nur ein kleines Bildfeld ab), lässt aber schon bei etwas weniger Licht, Herbst- oder Frühlingslandschaft, stark nach.
hm ... kann ich in der Deutlichkeit nicht bestätigen. Ich habe mit dem AF der D610 auch indoor keine Probleme, die ich nicht mit der D700 auch hätte. Grade heute wieder mit der D610 draußen auf der Wasserkuppe in dichten Wolken. Keine Probleme mit dem AF. Auch indoor bisher keine auffälligen Schwächen. OK; die Sucherfeldabdeckung durch die AF-Messfelder ist ein Nachteil, aber wenn man ohnehin immer den zentralen Kreuzsensor verwendet ist das nicht relevant.
__________________
"und dann hatte ich die fette Nikon und meine Bilder sahen genauso bescheuert aus wie vorher" F. Zanke, der Fotograf von dem ich alles gelernt habe.
PeterHadTrapp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 15:10   #49
Südbaden79
Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Ort: Freiburg
Beiträge: 89
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von niko62 Beitrag anzeigen
Nein, eben gerade nicht: ich verwende fast ausschliesslich den zentralen AF, ggfs mit Veschwenken, nur AF-S und habe noch nie absichtlich () Serienbilder gemacht.

Zugegeben, das ist total Oldschool und stammt noch aus Nikon F Zeiten, und ja, ich sollte mir vielleicht andere Arbeitsweisen zumindestens mal ansehen.

Der Hinweis zum AF der D610 ist aber angekommen. Passend zur Jahreszeit kann ich den ja einfach mal am späten Nachmittag ausprobieren. Eine Neue muss es übrigens für mich nicht unbedingt werden, gebraucht in gutem Zustand ginge auch.
Wenn Du schon den Begriff Oldschool nennst und auch große Bodies magst...

Ich kann Dir da die D3s empfehlen.

Mir ist z.B. die Haptik sehr wichtig.
Schliesslich geht es nicht nur um das fertige Bild, sondern auch um das Gefühl beim Bilder machen.

Ich finde sie in Relation zum Kaufpreis echt klasse.

Zudem hast Du ein unempfindliches robustes Gehäuse

Durch den 12Mp-Sensor kannst Du auch weniger anspruchsvolle Objektive nutzen, hast trotzdem eine tolle optische Leistung.

Alles meine Erfahrungen.

Die D600 hatte ich auch schon, ist eine recht gute Kamera, mir war sie aber zu klein.

Was die ISO-Fähigkeiten angeht, überrascht sie mich immer wieder, die "alte" D3s...

P.S. Gut wäre sicher ein Praxistest und mal die Gehäuse in die Hand nehmen.

Viele Grüße

Ralph

Geändert von Südbaden79 (19.12.2017 um 15:12 Uhr)
Südbaden79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 18:53   #50
Tom.S.
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2008
Beiträge: 4.973
Standard AW: Von der D300 auf FX, welche?

Zitat:
Zitat von Südbaden79 Beitrag anzeigen
Durch den 12Mp-Sensor kannst Du auch weniger anspruchsvolle Objektive nutzen, hast trotzdem eine tolle optische Leistung.
Ein kleineres Ausgabeformat kann man auch bei 24 oder 36 oder 45MP wählen. Das ist egal.
Der größte Unterschied bei den Sensoren ist wohl, dass die neuen Modelle einfach deutlich mehr max. Dynamik schaffen.
Tom.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F > Nikon F - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:26 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren