DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.11.2005, 11:13   #31
wembly
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2005
Ort: Albtal
Beiträge: 3.102
Standard AW: Portrait mit OM 50mm1.8

Hallo,

Genau das ist er.

Gruss
Heinz
wembly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2005, 16:12   #32
argus-c3
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2005
Ort: Köln
Beiträge: 14.258
Standard AW: Portrait mit OM 50mm1.8

Zitat:
Zitat von Wisi
In jedem Fall zeigt Dein Foto, dass man mit diesen alten KB-Linsen schöne Fotos machen kann ... was IMHO auch an dem viel gescholtenen CROP2 liegt.
Moin,

Am Crop 1.5/1.6 spielen die alten Linsen genauso schön.

Vollformat habe ich noch nicht ausprobiert mit alten Objektiven.

viele Grüße
Thomas
__________________
Fuji X-E3 and the Fujicrons
argus-c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 10:40   #33
GuyIncognito
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 470
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von TORN
Hiho!

Der Aufkleber sieht bei den Nikonbildern so aus, als würde der schwingen. Ich habe das ganz rege Gefühl, daß die Nikon Bilder furchtbar verwackelt sind. Woher das bei 1/640s vom Stativ kommen mag, weiß ich allerdings auch nicht. Aussehen tut es jedenfalls dennoch danach. Oder out of fokus? Wahrscheinlicher!

TORN
Torn, du hast es erfasst!

Ich weiß wie der "Test" abgelaufen ist - zufälligerweise kenne ich den Besitzer des 50-500 samt D70 sehr gut.

Cephalotus hätte das Stativ vielleicht nicht auf einem schwingenden Holzboden aufstellen sollen - Verwacklungen von umhergehenden Personen im Zimmer bei 500mm garantiert.

Ich kann nur sagen, dass dieses 50-500 absolut keine Gurke ist - eher diese speziellen Testmethoden.
Soweit ich weiß wurde das 50-500 auch per Hand fokusiert und nicht per AF.

Also trifft wohl beiden zu - Out-Of-Fokus und Schwingen.


Er wäre vielleicht auch hilfreich gewesen, mit beiden Cams in RAW zu fotografieren.
GuyIncognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 11:32   #34
Crushinator
Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 6.810
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von GuyIncognito
Cephalotus hätte das Stativ vielleicht nicht auf einem schwingenden Holzboden aufstellen sollen - Verwacklungen von umhergehenden Personen im Zimmer bei 500mm garantiert. (...)
Solche Verwacklungen bei 1/640? Sorry, das kann ich mir aber nicht vorstellen. Ich habe selbst ein 500er, was mit Crop 2x bekanntlich noch wackelfreudiger ist. Es wackelt auf meinem 20,- ? Wurststativ bei 1/500 oder noch kürzer wirklich kaum.

Ich kann mir den Grund für das Ergebnis hier wirklich nicht erklären, möchte aber bezweifeln daß es nennenswert unfaire Bedingungen waren. Wenn es so - mit dem Holzboden - zutreffen würde, müßte auch das Bild der E-1 wackeln, oder?
__________________
Grüße
Crushinator ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 21.11.2005, 11:45   #35
GuyIncognito
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 470
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von Crushinator
Solche Verwacklungen bei 1/640? Sorry, das kann ich mir aber nicht vorstellen. Ich habe selbst ein 500er, was mit Crop 2x bekanntlich noch wackelfreudiger ist. Es wackelt auf meinem 20,- € Wurststativ bei 1/500 oder noch kürzer wirklich kaum.

Ich kann mir den Grund für das Ergebnis hier wirklich nicht erklären, möchte aber bezweifeln daß es nennenswert unfaire Bedingungen waren. Wenn es so - mit dem Holzboden - zutreffen würde, müßte auch das Bild der E-1 wackeln, oder?
Leider war ich nicht dabei.

Der Holzfussboden soll aber bei jeder vorbeigehenden Person sehr deutlich gewacklt haben. Es sind ja auch 100%-Crops.

IMO sind das alles andere als faire Bedingungen - für beide Objektive.

Wenn schon, dann beides in RAW, bei jeweils ISO 200.
Fotografiert auf einem stabilen Untergrund.
GuyIncognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 12:03   #36
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.100
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von GuyIncognito
Leider war ich nicht dabei.

Der Holzfussboden soll aber bei jeder vorbeigehenden Person sehr deutlich gewacklt haben. Es sind ja auch 100%-Crops.

IMO sind das alles andere als faire Bedingungen - für beide Objektive.

Wenn schon, dann beides in RAW, bei jeweils ISO 200.
Fotografiert auf einem stabilen Untergrund.
Betrachte es einfach als Test des Tokina an der E-1 mit dem kleinen Nebeneffekt, dass noch der Dynamikumfang bei jpg verglichen werden konnte.

Wie ich selber schrieb glaube ich absolut nicht, dass die D70 Bilder bzgl. der Auflösung dieser Kombination entsprechen. Ich hab ja auch "echte" Bilder von D70 + 50-500 gesehen und die waren gut, imho besser als meine "echten" Bilder mit E-1 + 400/5,6. Alles andere wäre ja auch verwunderlich, das Tokina hat nicht gerade den Ruf, besonders gut zu sein.

Stimmt, der Fussboden hat gewackelt, deswegen haben wir uns ja eigentlich währenddessen nicht bewegt und dass alle drei D70 Bilder (eins hab ich noch bei F8) gleichermaßen verwackelt sind und keins der E-1 Bilder (da hat sich bei einem sogar jemand bewegt)wäre dann doch ein ziemlicher Zufall, oder ?
Das halte ich für so unwahrscheinlich, dass ich das deswegen ausgeschlossen habe.

Vielleicht war die D70 Kombination nicht wirklich gut festgeschraubt, das kann ich im Nachhinein aber nicht mehr sagen. Das wäre eine mögliche Erklärung gewesen.

Selbstverständlich wäre beides in RAW und jpg noch interessanter gewesen (beides in jpg finde ich aber auch fair, denk Dir einfach die E-1 RAWs weg, ich hab die nur für mich wegen der CAs gemacht) und natürlich ist der Test leider nicht als Vergleichstest bzgl. des Auflösungsvermögens zu gebrauchen, dazu hätte ich die D70 Bilder auf alle Fälle bei diesem Motiv unterbelichten müssen und wahrscheinlich wäre manueller Fokus auch "sicherer" gewesen.

Gegen die fehlende SVA (wobei ich nicht glauben mag, dass sich das bei den Zeiten auswirkt) kann man nunmal nichts machen.

Nochmal: Ich glaube nicht, dass die D70 Bilder irgendeine Aussagekraft bzgl des Auflösungsvermögens haben (und habe das eiegntlich auch von Anfang an klar gemacht), ich fand sie aber immerhin interessant bzgl. der Größe des Ausschnitts (500mm, crop 1,5, 6MP vs. 400mm, "crop 2", 5MP) und eben wegen der Darstellung von Spitzlichtern (in jpg) im Vergleich zur E-1 und nur deswegen hab ich sie online gestellt.

mfg
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin

Geändert von Cephalotus (21.11.2005 um 12:11 Uhr)
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 12:18   #37
GuyIncognito
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2004
Beiträge: 470
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von Cephalotus
Stimmt, der Fussboden hat gewackelt, deswegen haben wir uns ja eigentlich währenddessen nicht bewegt und dass alle drei D70 Bilder (eins hab ich noch bei F8) gleichermaßen verwackelt sind und keins der E-1 Bilder (da hat sich bei einem sogar jemand bewegt)wäre dann doch ein ziemlicher Zufall, oder ?
Das halte ich für so unwahrscheinlich, dass ich das deswegen ausgeschlossen habe.

Vielleicht war die D70 Kombination nicht wirklich gut festgeschraubt, das kann ich im Nachhinein aber nicht mehr sagen. Das wäre eine mögliche Erklärung gewesen.
Was es genau war, kann ich natürlich auch nicht feststellen.

Ich habe jedoch vor einigen Tagen auf einem Steg im See fotografiert. Obwohl ich komplett ruhig stand, hat man leichte Verwacklungen bei 500mm (an meiner 5D mit 50-500) im Sucher gesehen. Ich hatte ziemliche Mühe auf diesem Steg optimale Fotos hinzubekommen.
Und der Steg war alles andere als alt und klapprig.

Ich kann jedenfalls bestätigen, dass die Bilder weit von der Leistung eines (und auch dieses 50-500) entfernt sind.
GuyIncognito ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 14:57   #38
mh:-)
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2005
Beiträge: 46
Standard AW: Portrait mit OM 50mm1.8

Hi @all,

gelungene Aufnahme, und ein 50/1,8 für 9 Öre ist ein Schnäppchen!

Ich gehöre zu den Glücklichen, die schon einige OM's besitzen (seit ca. 20 Jahren). Für >mich< war die Verwendbarkeit meiner alten Schätzchen ein ausschlaggebendes Argument für den Kauf der E-1, zumal ich vor dem Kauf geklärt hatte, daß ich den Adapter noch kostenfrei von Olympus bekomme. Hat geklappt, lucky me!

Man muß aber wissen, daß Olympus die Verwendung der alten OM-Optiken nicht promoted. Das liegt in der "Philosophie" des E-Systems, die volle Leistung wird nur mit den neuen Optiken erreicht.

Mit den "alten" Optiken erzielt man aber gute Ergebnisse, wenn man die "guten" Modelle auswählt.

Was sind nun die "guten" Modelle? Eine Hilfe ist die dem Olympus-Adapter beigefügte Liste. Die Optiken, welche !nicht! gemäß Olympus stark abgeblendet werden müßen, sind die besseren.

Außerdem gibt es eine eine Liste (s.a. Olympus-Links):

http://members.aol.com/olympusom/lenstests/default.htm

mit Bewertungen der optischen Leistung der jeweiligen Optik.

Wenn man beide Informationen benutzt, hat man einen Anhaltspunkt für "gute" alte Optiken. An einer E-xxx sind das nur ein gutes halbes Dutzend!

Dann wird auch klar, warum Olympus einen anderen Weg gegangen ist als C... oder N.... oder P....

Ich habe mir mittlerweile noch ein OM 300mm besorgt (das kostet als ZD mehrerer tausend Öre), das macht Spaß an der E-1 und das kann ich auch an meiner OM-2 verwenden...;-)

Gruß, Michael.
mh:-) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2005, 19:30   #39
wembly
Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2005
Ort: Albtal
Beiträge: 3.102
Standard AW: Portrait mit OM 50mm1.8

Hallo,
Du glücklicher. Den OM Adapter umsonst, das waren noch Zeiten.
Die Oly Liste kenn ich nicht, da ich keinen original Adapter habe. Gibts die auch irgendwo online? Die andere kannte ich schon. Solche Listen sind schon hilfreich, aber halt doch mit vorsicht zu geniesen, da gerade die Serienstreuung bei solchen Linsen schon was ausmachen kann.
Lässt sich das 300er noch vernünftig fokussieren? da wirds schon ganz schön eng mit der Schärfentiefe.

Gruss
Heinz
wembly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2005, 14:12   #40
O_Brien
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 18
Standard AW: M-42 oder OM-Konverter?

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Ich werde mir wahrscheinlich für Makros das 35mm-Objektiv von Olympus (3/4) kaufen.
Hat schon jemand praktische Erfahrungen damit gemacht, wo gibt es Beispielbilder an einner E-300 dafür?
Eignet sich dieses auch für Portraitaufnahmen, trotz f=3,5?

Und, zu guter Letzt, welche signifikanten Unterschiede gibts zum westentlich teureren 50mm-Makro? (ausser der geringeren Lichtstärke?)
O_Brien ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
m42 , manuelle objektive , vivitar


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren