DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2019, 23:08   #1
Hugo76
Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 8
Standard Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich stehe momentan davor ein Upgrade meiner Canon 600D anzugehen. Ich habe sie ausgiebig über die letzen Jahre genutzt, v.a. im Bereich Landschafts- und Portraitfotographie. In beiden Bereichen im Rahmen meiner Fähigkeiten zufriedenstellend, jedoch bin ich mittlerweile auch an Grenzen gestoßen. Gerade bei Nachtaufnahmen mit Langzeitbelichtungen, aber auch beim Fokussieren bei Portraits. Immer alles auch mit etwas Aufwand zu umgehen, aber bei den heutigen technischen Möglichkeiten, denke ich ein Upgrade ist gerechtfertigt.
Da ich schon ein paar Canon Linsen ( v.a. mein Sigma 50mm 1.4 und Tamron 70-300 ) und Speedlites habe, macht es wahrscheinlich Sinn bei Canon zu bleiben (obwohl ich absolut offen für einen Wechsel wäre).
Langsfristig möchte ich gerne auf VF umsteigen, aber für jetzt denke ich, dass ich entweder mit der Canon 80D, M50 oder auch Sony A6400 absolut gut bedient wäre.
Preislich wäre die Entscheidung leicht, die M50 ist mittlerweile sehr günstig zu bekommen. Aber auch die 80D ist gebraucht absolut im Bereich des Machbaren. Bei der Sony, muss man doch ein wenig mehr auf den Tisch legen, aber auch das könnte ich mir vorstellen. Allerdings möchte ich bei der Investition doch möglichst deutlich unter 1000 Euro bleiben.
Mir geht es bei der Kamera ausschließlich ums Fotographieren, ich habe kein Interesse daran Filme aufzunehmen, dafür (und auch für ein "immer dabei") habe ich eine Sony RX 100 III, mit der ich sehr zufrieden bin. Mich würde daher eure Meinung interessieren, mit welcher dieser Kameras ich bezüglich A) Dynamik, B) low-light/ISO/Bildrauschen, C) Bedienung, D) späterem Wechsel auf VF am besten aufgehoben wäre.

Vielen Dank für jede Meinung hierzu!!
Hugo76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 22:10   #2
flxldwg
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 86
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Hallo Hugo,

ich stehe gerade vor einer ähnlichen Entschiedung und kann daher eventuell etwas dazu sagen, dass dir hilft. Ich war heute mal die M50 und (neben ein paar anderen Modellen) auch die Sony Alpha 6400 testen, beide Pfeilschnell im Autofokus, die A 6400 hat, wenn ich das richtig gesehen habe noch ein paar Spielereien mehr. Bei Testvideos habe ich gesehen, dass die Sony im Bereich low light die Nase vorn haben soll.

Wegen dem Wechsel auf VF: Bei Sony gibt es kein Untersystem für APSC, jedes E-Mount Objektiv passt an jede Kamera mit E-Mount.
__________________
Canon EOS 600D | EF-S 17-85 | Tamron SP 70-300 Di VC USD | EF 50 1.8 II

EOS M6 Mk II
flxldwg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 22:48   #3
picture2016
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 181
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Ich fotografiere seit 2 Jahren mit der 77D und hatte vorher jahrelang die 100D, sodass ich die 18 und 24MP-Canon-Sensoren sehr gut kenne. Die M50 und die A6400 habe ich dieses Jahr ausgeliehen und intensiv getestet.

a) Dynamik: Die ist bei M50/80D schon deutlich besser als bei deiner 600D, das sollte dir direkt auffallen, wenn du z.B. bei ISO 100 Schatten aufhellst. Die Sony ist noch einmal ein bisschen besser.
b) Bildrauschen: siehe a) die 24MP-Canons sind ein deutlicher Schritt nach vorn von deiner 600D, die A6400 ist noch einmal besser.
C) Bedienung: Als Canon-User wirst du mit der M50 und der 80D sofort zurechtkommen. Das Menü ist klar ausgelegt, der Touchscreen funktioniert einfach genial sowohl beim Fokussieren als auch im Menü und bei der Bildwiedergabe. Die Sony ist dagegen schrecklich. Der Touchscreen ist hakelig, das Menü völlig verschachtelt und wenig intuitiv aufgebaut. Man kann das Menü nicht per Touch verwenden. Die A6400 bietet modernste Technik in einem Uralt-Body. Das allein würde mich abschrecken.
D) VF: M50: Hier passen nativ nur M-Linsen, die nicht an VF passen. Per Adapter lassen sich EF-Objektive anschließen, die dann auch gut funktionieren. Durch den kleinen Body machen VF-Objektive an der M50 aber wenig Sinn. Diese Kamera kauft man sich, um Gewicht zu sparen. Mit VF-Objektiven finde ich sie unhandlich und würde dann lieber die 80D nehmen. Warum dann aber nicht gleich eine 6D II oder RP? Die neue R-Linie verwendet RF-Objektive, die allerdings weder an EF noch an M passen. Allerdings kannst du EF-Objektive an die Eos RP/R per Adapter anschließen, insofern könntest du später sowohl auf VF Dslr als auch auf spiegellos VF upgraden.

Die A6400 hat den E-Mount, du könntest dir also VF-Objektive für diese Aps-c-Kamera kaufen und anschließend auf eine A7 III upgraden. Warum dann aber nicht gleich die A7 III?

Für Portraits ist der AF der A6400 einfach genial. Die Augenerkennung ist unglaublich schnell und präzise. Die Farben für Portraits gefallen mir allerdings nicht.

Die M50 ist handlich und macht gute Portraits und Landschaftsbilder. Allerdings ist der AF nicht wirklich für schnelle Motive zu gebrauchen. Sie schießt zwar 10 Bilder/Sek., aber schon bei spielenden Kindern hat man unglaublich viel Ausschuss. Für mich ist die Kamera aus diesem Gunde nichts. Der AF der 80D (Sucherbetrieb) oder der A6400 spielen in einer ganz anderen Liga. Die M50 hat auch eine Augenerkennung, allerdings erst, wenn das Motiv das Bild recht gut ausfüllt.

Insgesamt würde ich dir empfehlen, direkt zu VF zu gehen, wenn du das ohnehin vorhast. Die A6400 ist schon recht teuer, das Geld würde ich dann lieber gleich in die Zielkamera investieren.

Geändert von picture2016 (26.11.2019 um 16:48 Uhr)
picture2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2019, 23:35   #4
flxldwg
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2012
Beiträge: 86
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

@picture2016: welche Sony VF würdest du denn empfehlen? Wie sind die Alpha 7 I/II noch im Vergleich zur 6400 oder gar zu M50?
__________________
Canon EOS 600D | EF-S 17-85 | Tamron SP 70-300 Di VC USD | EF 50 1.8 II

EOS M6 Mk II
flxldwg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.11.2019, 06:51   #5
krutschi
Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2009
Beiträge: 398
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Mich beschäftigt die gleiche Frage wie dich, Sony oder Canon? Gestern war ich im Elektromarkt und habe die beiden ausgiebig ausprobiert. Sie hatten eine 90d, 6400 und M50 da. Die A6400 erkannte Gesichter sehr schnell und fühlte sich mit dem Kitobjektiv ganz okay in der Hand an. Mit einem anderen Objektiv wie deinem 70-300 kann ich mir dieśe Kamera aber nicht vorstellen. Die Bedienung war auch nicht meins. Also bin ich weiter zur Nikon d5600 gegangen, wo ich so gar nicht mit der Bedienung klar gekommen bin. Zu wenig Tasten und die Touchfunktion war irgendwie nicht so gut.

Dann kam der Aha-Effekt mit der 90d. Die Touch Menüs sind super umgesetzt. Der Sucher war super angenehm und die Größe genau richtig für meine Hände. Nachdem ich ein wenig mit der M50 gespielt habe vielen mir dann noch an der 90d die ganzen Knöpfe mit dem direkten Zugriff für ISO und Co auf, super schnell, super gut.

Die M50 war im Vergleich wieder viel zu klein, zu umständlich und der Sucher hat mir im Laden überhaupt nicht gefallen. Mit großen Objektiven wird es auch hier problematisch

Wenn es bei mir eine neue Kamera wird, dann werde ich mich wohl zwischen einer 80d und einer 6d MKII entscheiden. Für die 6d MKII gibt es einfach mehr Festbrenweiten, die in meinen Bereich passen. Auf den Joystick und die Megapixel der 90d kann ich verzichten. Der Touch ist viel schneller als der Joystick.

Mein Tipp ist daher in den Laden zu gehen und selber zu testen. Die Geschmäcker sind sehr unterschiedlich.
Ich nutze im Moment eine Fuji X-E2.

Zusatz: Die RP ist auch eine spannende Kamera, aber es gibt keine RF Linsen die zu der RP Budgetmäßig passen würden. Die Kamera würde für mich erst interessant, wenn es etwas wie das EF 40mm 2.8 Pencake, 100mm F2 etc. geben würde. Adapter ist für mich keine Lösung.
__________________
Praktica Super TL 1000
Carl Zeiss Jena Flektogon 35mm F2.4 MC, Jupiter 37-A 135mm F3.5, Pentagon 50mm F1.8 auto MC

Geändert von krutschi (19.11.2019 um 07:16 Uhr)
krutschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 07:35   #6
SilkeMa
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2013
Beiträge: 2.380
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Ich persönlich habe zwar eine G9 und der Touchscreen von Panasonic ist richtig gut. Mit großen Objektiven an der Kamera und dem Sucher am Auge bevorzuge ich den Joystick. Man kann zwar auch ein Drehrad mit Richtungstasten nutzen, aber, wenn man sich mal an einen Joystick gewöhnt hat, will man ihn nur ungerne wieder abgeben. Zumindest mir persönlich ging es so.

Zitat:
Zitat von picture2016 Beitrag anzeigen
...Die A6400 ist schon recht teuer, das Geld würde ich dann lieber gleich in die Zielkamera investieren.
! Die Kleinbild Objektive sind teilweise sehr teuer. Ist die Frage, wieviel Du für Objektive hinlegen kannst und willst. Das Tamron 28-75 2,8 ist vergleichsweise günstig:
https://www.idealo.de/preisvergleich...-e-tamron.html
Teleobjektive mit 300 mm, hier muss man über 1000 € rechnen. Für richtiges Wildlife braucht man bei Kleinbild schon 400 mm und mehr, hier gibt es bisher bei Sony noch nichts von Sigma und Tamron. Fragt sich, für welchen Zweck Du bisher Dein 300 mm eingesetzt hast.

VG,
Silke
__________________
Samsung NX (NX1, NX30, NX300) und mFT ( GX8 plus G9 + 100-400 mm)
Einige meiner Bilder: https://www.flickr.com/photos/133364...57671957893575

Geändert von SilkeMa (19.11.2019 um 07:37 Uhr)
SilkeMa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2019, 17:21   #7
picture2016
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 181
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Zitat:
Zitat von flxldwg Beitrag anzeigen
@picture2016: welche Sony VF würdest du denn empfehlen? Wie sind die Alpha 7 I/II noch im Vergleich zur 6400 oder gar zu M50?
Die A7 I/II würde ich nicht mehr kaufen. Deren AF ist richtig langsam. Die A7 III ist dagegen eine richtig gute Kamera. Die Bedienung sowie die Farbgebung bei Portraits sind gar nicht mein Geschmack, aber wer damit leben kann, hat ein sehr gutes Gerät. Die Objektive sind sehr, sehr teuer und recht groß und schwer, besonders im Telebereich. Das 70-300 liegt jenseits der 1000 Euro. Für Landschaft benötigst du ja vermutlich zudem ein UWW.

Die Frage ist, ob (oder wofür) du VF benötigst. Ich habe die A6400 mal gegen die A7 III getestet und im Low-light-Bereich konnte sie überraschend lange mithalten. Erst bei ISO 6400 waren die Ergebnisse der A7 klar besser. Und wie oft nutzt man das? Was die Freistellung angeht, gibt es für E-Mount (und EF-M) das Sigma 56mm 1.4. Das sollte auch an APS-C für exzellente Portraits ausreichen. Für UWW gibt es das SEL 10-18, das für den hohen Preis (700 Euro) nur mittelmäßig ist. Andere Optionen sind die manuellen Objektive, allen voran das Samyang 12mm.

Für die 80D gibt es ja das günstige, gute EF-S 10-18mm, für EF-M das 11-22mm für den halben Preis des Sony-WW.

Eventuell wäre auch die M6 II etwas für dich, wobei die Berichte zur Kamera wiedersprüchlich sind, da muss man evtl. noch abwarten.
picture2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2019, 14:14   #8
Heldbock
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Ort: Welver
Beiträge: 855
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Also ich fänd es rausgeschmissenes Geld, wenn du jetzt schon weißt, bald auf Vollformat zu wechseln. Deshalb empfehle ich dir folgende Möglichkeiten:

1. Du behältst deine derzeitige Kamera und freust dich daran weiterhin, bis du das Budget für eine Vollformatkamera deiner Wahl zusammen hast. Die 600D kannst du ja noch verkaufen und ins Budget einberechnen.

2. Du verkaufst deine Kamera und kaufst dir sofort ein Vollformat Modell, dass jetzt schon in dein Budget passt (evtl. auch ein Schnäppchen am Blackfriday abstauben!). Die Sony alpha 7 II passt in dein Budget, allerdings ohne Objektive. Dann würde ich eher für ca. 1300 Euro auf die Canon EOS RP inkl. EF Adapter setzen. Dann kannst du auch deine Objektive weiter nutzen.

Wenn du jetzt noch einen Zwischenschritt mit neuer APS-C machst, gibst du mehr aus, als direkt auf Vollformat zu setzen.
__________________
Canon 80D
Canon 10-18 | Canon 18-135 | Canon 50 1.8 | Canon 100 2.8L | Canon 70-300 II


Instagram
Heldbock ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 13:38   #9
Hugo76
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 8
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Antworten, das ist sehr hilfreich!! Nach weiteren Überlegungen und Haptik-Test im Laden habe ich mich nun dazu durchgerungen, meine Canon 600D plus Objektive für einen guten Preis zu verkaufen. Von dem Geld, werde ich wohl den Sprung zu Sony machen. Viele Tests und vor allem aber auch die Möglichkeit, die E-Mount Objektive an einer später folgenden VF Kamera einsetzen zu können, sind letztlich entscheidend gewesen. Bin da auch von Canons Strategie (die neue M6 und Tests zu R und RP) nicht so ganz überzeugt.
Wobei jetzt natürlich noch die Frage zu klären ist, ob ich direkt auf VF (Sony A7iii) wechsle oder über die 6400 gehe. Das sind immerhin noch 1000 Euro Unterschied für den Body, die ich lieber in das neue Sony 70-350 Tele und Sony 1.8 50mm stecken würde. Beide könnte ich auch später auf der A7iii nutzen. Das wäre vorerst mein Plan...oder hat jemand eine bessere Idee, bzw. Erfahrungen mit den Objektiven von Sony?

Vielen Dank nochmal!!!
Hugo76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2019, 15:36   #10
picture2016
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2016
Beiträge: 181
Standard AW: Canon M50 vs 80D vs Sony 6400 für Fotos, kein Video

Die APS-C-Objektive (wie das 70350G) kannst du trotz E-Mount später nichr sinnvoll an Vollformat nutzen, da sie nicht den ganzen VF-Sensor ausleuchten können. Daher bleiben dir nur 2 Optionen: die A6400 kaufen und dazu Sony VF-Objektive nutzen. Dann müsstest du später nur den Body austauschen, hättest jedoch einen Wertverlust beim Wiederverkauf. Oder du nimmst gleich die A7 III, was erstmal teuer ist, aber wenn du ohnehin wechseln willst, trotzdem die günstigste Option darstellt. Ein günstigerer VF-Einstieg als mit swe A7 III gelingt über EOS RP, 6D II oder Nikon Z6 mit adaptierten Linsen der jeweiligen Hersteller.
picture2016 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
600d , 80d , canon , m50 , sony


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren