DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > DSLR-Forum Fotowettbewerb

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2019, 17:54   #21
AmmiK
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2016
Beiträge: 47
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 4 – 3 Punkte
# 5 – 3 Punkte
# 17 – 3 Punkte
# 54 – 3 Punkte


Nr. 4: Gut gesehene Situation
Nr. 5: Schönes Stilleben mit tollen Farben
Nr. 17: Reizvolles Ruhrgebietsmotiv
Nr. 54: Mein Lieblingsbild im Wettbewerb

Geändert von AmmiK (06.06.2019 um 20:25 Uhr)
AmmiK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2019, 07:57   #22
tompaba
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2011
Beiträge: 2.446
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 24 - 3 Punkte
# 33 - 3 Punkte
# 11 - 2 Punkte
# 44 - 1 Punkt

Viele Teilnehmer zeigen in ihren Bildern im wesentlichen nur eine Motivebene vor einem möglichst ruhigen, möglichst nicht zu erkennenden Hintergrund. Natürlich ist das Freistellung. Allerdings finde ich zu diesem Thema gerade die Bilder viel interessanter, die zwei oder mehr Ebenen (sprich: Vordergrund, Motiv und Hintergrund) mit einem Bezug untereinander haben. Ich habe das bei meiner Bewertung entsprechend einfließen lassen.

Meine Punktekandidaten

Nr. 24 - Die Hundeschnauze ist toll getroffen. Ein sehr passender Schärfeverlauf, zu dem auch gehört, dass der Rest des Gesichts noch gut erahnbar bleibt. Zusammen mit der Umsetzung in s/w ein starkes Portrait des schlafenden Hundes.
Nr. 33 - Vordergrund unscharf, Hintergrund unscharf. Dazwischen die sichtbaren Blüten mit dem farblich abgesetzten Motiv. Ich find's schön. Allenfalls der obere Rand stört ein wenig. Den würde ich mir auch in Blütenfarbe wünschen.
Nr. 11 - Bei diesem Bidl gefällt mir die farbliche Zurückhaltung. So zieht die Serviette sofort den Blick auf das eigentliche Motiv. Allerdings stört mich dann doch, dass die Schrift nicht vollständig lesbar ist. Hier den Fokus etwas weiter hinten oder die Serviette gedreht wären Optionen, die ich mir im Ergebnis besser vorstellen kann.
Nr. 44 - Der Wirkung der segelnden Samen kann auch ich mich nicht entziehen.

Gut gefallen haben mir auch

Nr. 48 - Hier ist für mein Empfinden der Fokus zu weit vorne (rechts). Das vierte Element (von rechts) ist trotz seiner Unschärfe erkennbar anders geformt als alle anderen. Gleich links daneben konkurriert das grell rote ständig um meine Aufmerksamkeit. Das hebelt für mich die Freistellung wieder aus.
Nr. 2, Nr. 3, Nr. 5, Nr. 6, Nr. 7, Nr. 10, Nr. 14, Nr. 41

Weitere Kommentare

Nr. 4 - Fokus auf 'Zuckerwatte' aber die Personen im Hintergrund essen erkennbar etwas anderes. Absicht oder eher nicht aufgepasst? Außerdem zieht mich das gelbe Preisschild ständig von der 'Zuckerwatte' weg.
Nr. 9 - Hier gibt es klar zwei Ebenen. In welchem Bezug zur Lampe der Hintergrund steht, erschließt sich mir nicht.
Nr. 23 - Für mich keine Freistellung erkennbar. Das ist allenfalls eine Großaufnahme des Gesichts eines Löwen.
Nr. 27 - Mich iritieren die vertikalen Streifen im unscharfen Bereich links. Hast du durch ein Gitter fotografiert?
Nr. 30 - Warum musste denn hier der Zug mit auf das Bild? Der Bezug zu den beiden Hunden ist für mich nicht erkennbar.
Nr. 31 - Ein Bild mit zwei Ebenen. Hintergrund (Spruch, scharf, kaum Frabe) und Vordergrund (Blumenbeet, unscharf, knallige Farben). Die beiden Ebenen haben inhaltlich nichts miteinander zu tun. Aus meiner Sicht keine 'Freistellung'. Da ist vom Ansatz her Nr. 49 deutlich besser. Da ist wenigstens erkennbar ein Zusammenhang da.
Nr. 32 - Bei diesem Motiv wäre es m.M.n. schon förderlich, wenn von der Gottesanbeterin nicht nur die Kauwerkzeuge scharf wären.
Nr. 43 - Hier bin ich mir nicht sicher, ob die Freistellung durch Tilt oder per EBV entstanden ist. Ich finde den hellen Streifen am unteren Ende sowie die rechte untere Ecke dafür etwas merkwürdig. Auch fehlt die Angabe von Brennweite und Blende im Beitrag und den EXIFs.
__________________
Grüße, Tom.
Lektion Nr. 1: Vergleiche anzustellen ist ein gutes Mittel, um sich sein Glück zu vermiesen. (aus 'Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück')
Erfahrungen zu Ausrüstung siehe Profil
tompaba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2019, 18:52   #23
Hutschi
Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2011
Beiträge: 2.668
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 33 - 3 Punkte
# 5 - 2 Punkte
# 7 - 1 Punkt
# 11 - 1 Punkt
# 31 - 1 Punkt
# 35 - 1 Punkt
# 51 - 1 Punkt
# 54 - 1 Punkt
# 55 - 1 Punkt

Nr. 33 - Hier stimmt es für mich. Mein Favorit.
Nr. 5 - Hier passt alles. Es ist von der Farbe her übersteigert zu einer Art "Hyperrealismus".
Nr. 7 - Das Bild gefällt mir. Es ist eine ganze Ebene herausgehoben zur Freistellung. Sehr schöne Freistellung und "bokehlicious".
Nr. 11 - Gute witzige Idee. Gutes Bokeh. Sehr schöne Beschränkung auf im wesentlichen zwei Farben. Feine Details, wie das durchgebogene Serviettenpapier tragen zur Wirkung bei.
Nr. 31 - Gute Idee und witzig. Gute Komposition, Schöner Unschärfebereich.
Nr. 35 - Sehr gut, das Bild. Komposition, Farbe, Freistellung, Schärfeverteilung.
Nr. 51 - Passt gut. Komposition und Farbgestaltung, Bokeh. Ausgeglichen.
Nr. 54 - witziges Bild. Das scharfe Auge der Katze. Gut freigestellt und angenehmes Bokeh.
Nr. 55 - Ein sehr politisches Bild über die Zerstörung der Umwelt mit grünen Wüsten.
Der zerfallende Ball inmitten von gleichmäßig kurzgeschorenem Rasen ohne jede Blüte.
Gutes Bokeh.

Nr. 2 - Freistellung und Idee gefallen mir gut. Allerdings erscheint mir das Bokeh überschärft. Das ist speziell beim Nagel zu sehen, wo der Übergang zwischen scharf und unscharf sehr abrupt ist. Das kann natürlich auch an der Forensoftware liegen.
Nr. 3 - Ein schönes Motiv, jedoch erscheint mir der Kontrast zwischen Scharf und Freistellungsbereich zu gering. Für das gute Bokeh und den "sanften" Übergang gebe ich aber einen Punkt.
Nr. 4 - Ein schönes Motiv, gut freigestellt, aber mir erscheint der Unscharfbereich zu sehr maskenhaft "geschärft", das kann an der Forensoftware oder am Objektiv liegen.
Nr. 6 - Bild und Komposition gefallen mir. Besonders das Zwielicht der Dämmerung. Das Bokeh passt dazu. Selbst die linienförmige Umranbdung durch die Blendenlamellen, das Bild beruht insgesamt auf Linien, die verschiedene Flächen trennen.

Nr. 8 - Schönes Tierbild, gute Komposition, .
Nr. 9 - Sehr unruhiges Bokeh, das "verdirbt" für mich die Freistellung. Insbesondere die Position des Fahrers in der Mitte ist unglücklich, er wirkt zu dominant.
Nr. 10 - Gefällt mir gut. Motiv, Position, Bokeh. Alles passt. Farbwahl mit nur wenig übersättigten Faben, das Bild wirkt "natürlich".
Nr. 12 - Ein schönes Portrait. Gute Raumaufteilung, Insgesamt gute Freistellung. Gutes Bokeh.
Nr. 13 - Es werden mehrere Details freigestellt, Insgesamt wirkt das Bild auf mich sehr unruhig. Einige Teile im Bokeh, vor allem im oberen rechten Bereich, sehen aus wie Überschärfungsartefakte, es kann aber auch die jpg-Umsetung sein.
Nr. 14 - Schöne Beschränkung auf Graustufen. So ist nicht zu erkennen, ob es eine Farb- oder eine SW-Aufnahme ist. Gut freigestellt. Auf mich wirkt es teilweise im Bokeh überschärft. (Übergang Schärfe-Unschärfebereiche)
Nr. 15 - Bild im Bild, gute Idee. Sehr gute Komposition.
Nr. 16 - Eigentlich ein gutes Motiv. Allerdings wirkt es zum Teil auf mich maskenhaft ausgeschnitten, auch im unscharfen Bereich, der wirkt auf mich teilweise überschärft. Das kann nier aber auch an den starken Helligkeitskontrasten liegen.
Nr. 17 - Blume gut freigestellt. Schönes Motiv. (Habitat mit Schienen, Industriemüll. Natur erobert zurück.)
Nr. 18 - Sehr unruhig. Mir erscheint das Bokeh zum Teil überschärft. Auch der Rand der unscharfen Figuren wirkt zum Teil scherenschnittartig.
Nr. 19 - Schön freigestellt, eigentlich. Schade, dass die Positionierung der hellen Flecken ganz vorn an der Blume etwas stört. Ein geringfügig anderer Aufnahmewinkel würde das beheben. Ansonsten ein schönes Bild, Farbwahl, Komposition (mit der genannten Einschränkung.)
Nr. 20 - Gut freigestellt. Farben gefallen mir auch. Gutes Bokeh.
Nr. 21 - Gute Bildidee. Allerdings ist (für mich) das Gitter zu wenig freigestellt. Der Hintergrund wirkt auf mich sehr kontrastreich und unruhig. Interessant der kritische Aspekt: Grüne Wüste.
Nr. 22 - Gefällt mir sehr. Auch die Positionierung im Bokeh. Der dunkle Bereich rahmt das Blatt ein.
Nr. 23 - Das Löwenbild gefällt mir. Nur die Freistellung erscheint mir nicht so gelungen. Der Hintergrund ist noch zu scharf und wirkt dadurch unruhig.
Nr. 24 - Tolles Motiv, wird wahrscheinlich weit vorn landen. Mich stört nur im unteren Bereich der recht abrupte Übergang von schsrf zu unscharf. Ich kann nicht erkennen, woran es liegt.
Nr. 25 - eigenes Bild, keine Bewertung.
Nr. 26 - Schön freigestellt, gute Positionierung gegenüber Hintergrund, schöne pastellartige Farben. Allegorisches Motiv.
Nr. 27 - Gut freigestellt, für mich zu unruhiges Bokeh. Ansonsten sehr schön und geeignet für Meditation. (Mehrfache Linien im Bokeh).
Nr. 28 - Sehr schöne Farbgestaltung. Auch sehr gute Lichtgestaltung. Könnte fast ein Werbebild sein. Sanfter Schärfe-Unschärfe-Übergang.
Nr. 29 - Das Motiv gefällt mir. Was das Thema betrifft: Es ist zwar eine Freistellung vorhanden, aber sie ist sehr gering, wenn man die Figur im Verhältnis zu den Gebäuden betrachtet. Könnte als Postkartenmotiv durchgehen.
Nr. 30 - Insgesamt ein schönes Bild, Motiv, Komposition und Bildidee gefallen mir. Allerdings erscheint mir die Freistellung zu gering.
Nr. 32 - Im Rahmen der Bilder bis hier ist es ungewöhnlich. Es gefällt mir von Motiv, Komposition, Farbgestaltung. Auf mich wirkt der hintere Teil leider unruhig, fast wie nachgeschärft. Es kann an Algorithmen oder an der Linsenstruktur liegen.
Nr. 34 - Bild ist sehr unruhig im Unschärfebereich. Ich sehe im Schärfebereich nicht gut, was eigentlich freigestellt ist. Fürs Boot ist er zu klein, für den Reifen oder das gewundene Tau zu groß - nach meinem Empfinden.
Nr. 36 - Schönes Bild. Schwierig zu fotografieren. Gute Komposition und Farbgestaltung. Der Hintergrund könnte noch ein wenig unschärfer sein.
Nr. 37 - Schöne Komposition und gute Farbgestaltung. Gutes Bokeh.
Nr. 38 - Interessant: Hier passt die scherenschnittartige Gestaltung des Hintergrundes.
Nr. 39 - Eigentlich ein Schönes Bild. Jedoch erscheint mir die Freistellung nicht optimal. Ein geringfügig anderer Bildwinkel könnte das vielleicht beheben.

Nr. 40 - Gut getroffen. Schöne Komposition.
Nr. 41 - Eigentlich gefällt es mir, das Buch ist gut freigestellt. Mir erscheinen nur die Linien im Bokehbereich überzeichnet. Das liegt vielleicht hier am Objektiv.
Nr. 42 - Schöne Tieraufnahme, gut gegen Hintergrund freigestellt. Gute Komposition. Postkartentauglich.
Nr. 43 - Das Bild wirkt auf mich insgesamt sehr unruhig. Auch kann ich nicht sehen, was eigentlich freigestellt ist. Stange oder Schild?
Allerdings hat es eine interessante Struktur: die Schärfenebene verläuft zwischen den Boden und dem Pier.
Tilt-Shift-Effekt?
Das Bild wirkt zum Nachdenken an und beim Betrachten kommt mehr heraus. Jedoch sind hier für mich zu viele Details verarbeitet und im oberen Bereich wirkt es sehr unruhig. In großen Format könnte es aber sehr gut wirken.
Nr. 44 - Wirkt gut. Sehr schöne dynamische Freistellung.
Nr. 45 - Schönes Bild mit eigentlich guter Gestaltung. Mir erscheint der Hintergrund aber etwas zu unruhig.
Nr. 46 - Besondere Komposition. Gefällt mir sehr. Farbgestaltung, Bokeh und Art der Freistellung passen gut zusammen.
Nr. 47 - Schönes Motiv. Leider erscheint mir das Bild insgesamt zu unruhig. Der Unscharfbereich wirkt teilweise fast scherenschnittartig.
Nr. 48 - Schöne Idee, das Auge wird gut zum freigestellten Objekt hingeführt. Mir erscheinen die Kontraste zu stark, eventuell Schärfungsartefakte im Unscharfbereich. Oder sind es Eigenschaften des Objektivs?
Nr. 49 - Ein schönes Bild, könnte gut für eine Postkarte verwendet werden. Das Auge wird zum Turm mit der Fahne hingeführt, auch durch die Schärfegestaltung.Insgesamt ist es aber eher eine Freistellung durch das Motiv (Einbindung in Landschaft) als durch die Art der Fotografie (Blende/Brennweite). Es ist sehr viel scharf. Bei einem anderen Thema wäre es bei mir weit nach vorn gekommen, hier bin ich unsicher. Ich vergleiche es mit meiner Erfahrung über Freistellung im fotografischen Sinn.
Nr. 50 - Interessante Idee."Freistellung" im Umgekehrten Sinn, alles ist freigestellt, außer der Vordergrund.
Nr. 52 - Die Fliege sitzt gut auf der Blüte. Gut das Gelb im Hintergrund. Schönes ruhiges Bokeh. Sehr grelles Weiß der Blütenblätter.
Nr. 53 - gute Idee, aber die freigestellten Blumen im Vordergrund heben sich kaum ab.Ohne die Blumen wären die Grabsteine freigestellt, so sthen die abgeblühten Tulpen im Mittelpunkt.
Nr. 56 - Ein schönes zartes Bild mit feinen Farben. Gute Komposition und schönes Bokeh. Freistellung des mittleren Zweiges.
Nr. 57 - Dynamisches Bild.
Sehr kritisch gestaltet: Es zeigt Umweltverwüstung durch krurzgeschorene grüne Wüste, auf der sich nur noch Hunde wohlfühlen, aber keine Bienen oder Heuhüpfer. Ein Bild über die moderne Zerstörung der Umwelt.
Nr. 58 - Ein Mann, der ein Selfie macht? Ich sehe hier keine fotografische Freistellung, oder nur sehr wenig. Oder ist die Freistellung durch die Dame gemeint, die ihren Mantel öffnet?
Nr. 59 - Vordere Blüte ist schön freigestellt, unterstützt durch leichtes Wirbelbokeh.



Erstellt mit dem Bewertungstool.

Es war diesmal sehr viel. Ich habe versucht, zu jedem Bild einen passenden Kommentar zu schreiben. Es war sehr schwierig mit der Bewertung, und da nur 12 Punkte auf 57 Teilnehmer zu vergeben waren, gingen viele leer aus, was mir leid tut.
Aber das ist halt so. Die Entscheidungen waren schwer.

Ich habe als wesentliches Kriterium auch mit genommen, wie gelungen mir die Freistellung erschien, neben allgemeiner Komposition und Motiv.
__________________
Bernd Hutschenreuther
Hutschi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2019, 21:20   #24
SteffenFricke
Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Braunschweig
Beiträge: 404
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 24 - 2 Punkte
# 44 - 2 Punkte
# 54 - 2 Punkte
# 49 - 1 Punkt
# 4 - 1 Punkt
# 8 - 1 Punkt
# 35 - 1 Punkt
# 15 - 1 Punkt
# 3 - 1 Punkt

Puh...diesmal sind es doch ein paar mehr Teilnehmer...Ich habe hier mal versucht, meine zuerst entstehenden Gedanken zum jeweiligen Bild abzugeben.
Ich habe den Eindruck, dass sich hier kaum getraut wird wirklich Kritik abzugeben. Ich nehm jetzt einfach mal kein Blatt vor den Mund. Kritik sollte bitte von niemandem persönlich genommen werden. Sie soll lediglich den Eindruck der jeweiligen Bilder nach außen (auf mich) wiedergeben und so dabei helfen, besser zu werden.

Nr. 24 - Gut gelungen! Ich merke, wie mein Blick durch die Unschärfe bis zur Nasenspitze gleitet und dort eine Zeit lang verharrt. SW passt hier auch recht gut.
Nr. 44 - Gefällt mir sehr gut - einzig bei dem zentralen Bildaufbau bin ich mir etwas unsicher. Wieso hängen die Fallschirmspringer da so lustig in einer Reihe in der Luft? Ist da nen Spinnenfaden?
Nr. 54 - Eins meiner favorisierten Bilder in dieser Runde. Hebt sich durch den Bildausschnitt und die Fokussierung auf das einen anpeilende Auge deutlich von anderen Katzenbildern ab! Sehr schön dazu passt auch die in der Unschärfe liegende Pfote, die als nächstes auf Objektiv haut :-D
Nr. 49 - Sehr gut gelungen. Der Blick springt vom unscharfen Vordergrund zum Hauptmotiv und man stellt den Bezug fest. Die Freistellung entsteht hier zwar nicht wirklich durch Schärfe / Unschärfe, sondern durch den dunkleren "eintönigen" Hintergrund (Bäume) aber es wirkt!
Nr. 4 - Ein schönes Bild, passt gut ins Thema. Der Hammer wärs noch, wenn im Hintergrund Zuckerwatte gegessen würde.
Nr. 8 - Schöne Freistellung, schöne Pose :-D Gelungenes Bild
Nr. 35 - Schöne Schärfenfreistellung! Aber warum ist das Tier so stark beschnitten? Hätte doch bestimmt einen schönen Unschärfeverlauf gegeben und am Schluss die aufgerollte Schwanzspitze.
Nr. 15 - Schöne Bildidee! Freigestellt is auch, aber ob dieses Getränk nun Fluch oder Segen ist, kann ich nicht beantworten ;-)
Nr. 3 - Interessantes Detail! Freistellung passt auch sehr gut.

Nr. 2 - Da hast du aber den Nagel auf den Kopf getroffen ;-) Mir wirkt das leider zu konstruiert, was natürlich Geschmackssache ist.
Nr. 5 - Wirkt auf mich sehr gestellt. Da ich auch selbst schon mal eine Birne gegessen habe, ist das Motiv auch nicht sehr spannend.
Nr. 6 - Die Freistellung ist gut gelungen. Unschärfe in Vorder- und Hintergrund sind gefällig.
Nr. 7 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 9 - Eine Baustellenlampe wurde hier freigestellt. Im weitesten Sinne entspricht das dem Wettbewerbsthema. Aber: warum sollte ich dafür viele Punkte vergeben?
Nr. 10 - Der Hintergrund ist schön weich, aber das Motiv ist nicht so sehr fesselnd. Der zentrische Bildaufbau vermittelt auch eher dokumentarischen Charakter.
Nr. 11 - Was wurde sich bei dem Bild gedacht - was soll den Betrachter faszinieren und dazu bewegen, viele Punkte zu vergeben?
Nr. 12 - Ganz schön große Pupillen für das Alter :-o
Nr. 13 - Irgendwie hängt sich der Blick an den Zweigen auf...der Rest geht unter.
Nr. 14 - Wenn die Schärfeebene direkt in dem Bildteil liegt, von dem aus der Blick kommt, dann gibt es für den Blick keinen großen ANreiz, das restliche Bild noch zu erkunden. Es sei denn, man sorgt mit weiteren Ankerpunkten dafür.
Nr. 16 - Technisch gut umgesetzt, auch gegen den Bildaufbau is nix zu sagen, aber dennoch spricht mich das Bild nicht an.
Nr. 17 - Natur siegt über Industrie? Schöne Freistellung. Wäre es möglich gewesen, vor der Blume noch etwas Platz / Unschärfe zu lassen?
Nr. 18 - Eigentlich ganz schön, aber für meinen Geschmack etwas zu eng beschnitten. Wäre evtl. noch schöner wenn die Figur im Vordergrund ganz drauf wäre.
Nr. 19 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 20 - Ein ganz schönes Motiv. Wäre das Motiv scharf und die Kuh im Hintergrund nicht da, würde es vllt. noch besser wirken.
Nr. 21 - Dazu fällt mir kaum noch was ein - der Zaun zum Freibad? Was war die Idee zu diesem Bild?
Nr. 22 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 23 - Der Hintergrund wirkt sehr unruhig. Darunter leidet die Freistellung enorm. Vermutlich ist die Blende zu klein oder der Hintergrund zu nach dran. Auch empfinde ich die Farben irgendwie unnatürlich.
Nr. 25 - Eigentlich ein interessantes Motiv, Ist mir aber zu statisch und zu mittig, zu dokumentarisch. Die Schärfe is nich so dolle. liegt vermutlich am Objektiv.
Nr. 26 - Diese Pusteblume hat ihre beste Zeit hinter sich. Vom Bild her eher nichts außergewöhnliches. Den Anblick kennt man zu gut.
Nr. 27 - Die Zaunzinke ist gut freigetsellt, aber sehr interessant ist das Bild nicht. Irritierend sind die feinen vertikalen Linien links im Bild. Wodurch kommen die zustande?
Nr. 29 - Das abheben vom Hintergrund gelingt nur so gerade eben. Ich finde es vom Bildausschnitt nicht so schön - zu vieles, was man als Betrachter gerne doch gesehen hätte.
Nr. 30 - Schöne Lichtstimmung! Leider ist der Hintergrund etwas ablenkend.
Nr. 31 - Als Freistellung funktioniert das, aber an die Wand hängen möchte ich mir das Bild nicht.
Nr. 32 - Kaum zu erkennen, was es eigentlich ist. Die Schärfeebene scheint ziemlich knapp zu sein.
Nr. 33 - Schöner Bildaufbau - der Blick kommt aus der Unschärfe zum Motiv, wird nach hinen links gelenkt und verschwindet dann wieder in der Unschärfe
Nr. 34 - Interessantes Motiv - schade, dass von der anvisierten Klampe kein Seil zum Anleger wegläuft. Wäre noch ein schöner Unschärfeverlauf gewesen.
Nr. 36 - Mit den ganzen Pusteblumen hier könnte man eine prima Serie aufbauen ;-)
Nr. 37 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 38 - Prost! Wie ich sehe knipsen viele hier genauso einfallslos durch die Gegend, wie ich selbst auch :-D
Nr. 39 - Die Blume braucht etwas Wasser :-D
Nr. 40 - Schön freigestellt, Motiv hat auch eine schöne Schärfe aber ich finde das Bild nicht sehr fesselnd. Vielleicht zu zentral aufgebaut? Wohin schaut der kleine Erdmännchen Kerl?
Nr. 41 - Wäre wahrscheinlich interessanter, wenn die Schärfe auf einem Buch weiter hinten liegen würde? So kommt der Blick kaum ins Bild hinein. Im Hintergrund ist kein weiterer Blickfang.
Nr. 42 - Fehlt dem Bild etwas an Schärfe? Eigentlich ein schönes Bild, aber es spricht mich nicht richtig an. Knackscharfes Motiv würde hier besser wirken - liegt vielleicht an der Verkleinerung auf Forumsgröße.
Nr. 43 - Die Freistellung funktioniert meiner Meinung nach nicht so gut, da das Hauptmotiv starkt beschnitten und der Hintergrund zu unruhig ist.
Nr. 45 - Schönes grafisches Motiv. Aber zu lange kann es mich nicht fesseln, man hat in kurzer Zeit alles interessante gesehen.
Nr. 46 - Die Schärfe auf dem Auge mit der dort zu findenden Spiegelung gefällt, aber warum ist der Bildaufbau so fürchterlich? Das arme Tier ist hart beschnitten und in eine Ecke gequetscht, dabei gibt der Rest des Bildes ja nicht viel her. War das so gewollt, oder war es eine Notlösung?
Nr. 47 - Mein Blick wird zwischen den Personen und den Peace Zeichen hin und hergerissen. Von Blickführung kann man nicht reden.
Nr. 48 - Eigentlich ein ganz schönes Motiv. Mir liegt die Schärfe / das Motiv aber zu weit am Rand. Muss mich regelrecht zwingen, zur Schärfe hinzusehen.
Nr. 50 - Statt Freistellung ist das für mich eher ein Bild mit Vordergund...wobei der "Rahmen" noch besser hätte mit einbezogen werden können.
Nr. 51 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 52 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 53 - Schöner symmetrischer Aufbau, aber was ist das Hauptmotiv, dass freigestellt wurde? Ein Grabstein, beide Grabsteine oder die Pflanzen? Und warum?
Nr. 55 - Man kann zwar viel hinein interpretieren, aber was der Künstler uns damit sagen wollte erschließt sich mir nicht direkt.
Nr. 56 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.
Nr. 57 - Interessanter Moment - geht der Biss in die Wade oder zum Gegenstand, der in der Bewegungsunschärfe untergeht :-D Leider kommt für mich die Freistellung nicht zur Geltung.
Nr. 58 - Man könnte fast meinen, die Dame stellt sich für den Handykünstler frei :-D Ich finde es ehrlich gesagt etwas erklärungsbedürftig, warum dieses Bild in den Wettbewerb gestellt wurde. Wissen die Personen eigentlich, dass sie hier zur Schau stehen? Man hat zumindest nicht den Eindruck.
Nr. 59 - Ganz nett, aber solche Makros sieht man an jeder Ecke.


Erstellt mit dem Bewertungstool.
__________________
Meine Bilder dürfen selbstverständlich verunstaltet und hier wieder eingestellt werden.

Meine Fotogalerie
SteffenFricke ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.06.2019, 01:31   #25
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.930
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 33 - 3 Punkte
# 2 - 2 Punkte
# 54 - 2 Punkte
# 20 - 1 Punkt
# 24 - 1 Punkt
# 30 - 1 Punkt
# 40 - 1 Punkt
# 44 - 1 Punkt

Meine Favoriten diesmal

Nr. 33 - Mein Favorit diesmal. Freistellung auch vom Motiv selbst. Einzig bei der links angrenzenden rosafarbenen Blüte scheint es, als ob der Fokus doch ein wenig zu weit hinten lag. Aber stört jetzt den Gesamteindruck nicht.
Nr. 2 - Sehr guter Einstieg in den Wettbewerb. Den Nagel quasi auf den Kopf getroffen. Geschmäcker sind verschieden, aber mir gefällt die Anordnung. Besonders den Aufnahmewinkel am Nagel finde ich sehr gut, da unter dem Kopf der Nagelstift bereits in Unschärfe verschwimmt.
Nr. 54 - Gut gemacht. Den Blick gut getroffen.
Nr. 20 - Gut freigestelltes Kälbchen gegenüber Vorder- als auch Hintergrund. Auch von den Aufnahmeparametern gut getroffen, so dass die Farbtiefe im glänzenden Fell gut rüberkommt.
Nr. 24 - Eiskalte Hundeschnauze. Gut gemacht. Der Blick des Hundes passt sehr gut zur Pose.
Nr. 30 - Das ist diesmal das ungewöhnlichste Motiv hier im Wettbewerb. Dass der IC im Hintergrund vorbeifährt ist so unpassend wie originell.
Nr. 40 - Sauber freigestellt mit den richtigen Aufnahmeparametern. Das Licht frisst leicht aus, aber sorgt am Fell für einen starken Kontrast zum Hintergrund. Der leicht entrückte Blick des Erdmännchens ist gut getroffen.
Nr. 44 - Ein außergewöhnliches Motiv. Da hab ich mir erst gedacht, das gibt es doch gar nicht, wie man das schafft, dass die Samen in einer Ebene davonfliegen. Hab schon unzählige (Fehl)Versuche selbst hinter mir, ein gutes Bild mit abfliegenden Schirmen zu erstellen. Aber die Beschreibung in der Galerie hat es wieder zurechtgerückt. Die Schirme sind an einer Spinnwebe aufgereiht.
Natürlich toll gesehen und gut umgesetzt. Wenn ich mir die Unruhe im Bokeh so ansehe, denke ich, dass s/w hier auch die bessere Wahl war.

Weitere Kommentare

Nr. 3 - Schönes Motiv mit dem Ausschnitt aus einem Flügel mit schönen Farben. Es heißt ja immer, die Kamera-/Objektivtechnik würde nur wenig Einfluss aufs Ergebnis haben. In dem Fall aber ist der Meister hinter der Kamera durch die Technik ein wenig limitiert worden. Eine größere Blende wäre in zwei Punkten förderlich gewesen. Nämlich dass noch besser freigestellte hätte werden können und auch das ISO-Rauschen im Unschärfebereich wäre geringer. Vielleicht wäre bei Basis-Iso auch ein wenig mehr Sensor-Dynamik drin gewesen, damit es nicht gar so einen harten Kontrast zwischen fast schon ausgebranntem Licht und dem tiefen Schatten im Flügel gegeben hätte.
Nr. 4 - Freistellung mal anders. Nicht über Blende, sondern über ein blattdünnes Motiv und großem Hintergrundabstand. Schön gesehen. Du hättest den beiden Mädels im Hintergrund eine Zuckerwatte ausgeben sollen, die sie dann ins Bild halten hätten können. So fragt man sich, warum gerade dieses Fähnchen freigestellt wurde.
Nr. 5 - Hm. Die Anordnung der Birnen passt recht gut, aber das Messer dazu nicht. Die Freistellung kommt mit der Position und Lichtsetzung nicht gut zur Geltung. Die vordere Klinge, die hier eigentlich die Schärfe zeigen soll, ist leider überstrahlt, so dass das Messer keinen Akzent setzen kann. Vielleicht die Birne anschneiden, oder halt nicht so viel Licht auf die Messerklinge.
Nr. 6 - Du schreibst, die Idee hinter dem Bild wäre die Verknüpfung einiger Wahrzeichen in Münster. Wenn mans von der Warte aus sieht, fragt man sich, warum grade die Türme freigestellt wurden. Und noch eindrucksvoller wäre die Komposition, wenn man die beiden Gebäude rechts und im Hintergrund auch auf dem Modell hätte erkennen können. Wenn mans nur rein zum Wettbewerbsthema betrachtet, ist die Freistellung gut umgesetzt, wobei man natürlich die Blende noch etwas mehr aufreißen hätte können. Auch in Anbetracht der Aufnahmeparameter. Hätte in dem Fall ja sogar den ISO gut getan.
Nr. 7 - Hm. Bei dem Bild rätsele ich mehr über die Schärfe und die Anordnung der anderen Grashalme als über das ansonsten sauber freigestellte Hauptmotiv. Mir fehlt ein wenig die passende Unschärfe im Vordergrund.
Nr. 8 - Gelten bei solch einer Ente die üblichen Portraitregeln? Ich hätte wohl etwas abgeblendet, damit die Ente komplett scharf wäre. Die Freistellung wäre ja alleine durch den großen Hintergrundabstand beibehalten worden.
Nr. 9 - Technisch gut gemacht und an der Komposition gibts nichts auszusetzen. Das Auge isst halt mit und da gibt das Motiv jetzt niccht grad viel her.
Nr. 10 - Die Großaufnahme des Vogels ist zwar alleine von der Anordnung gegenüber dem Hintergrund freigestellt, ähnlich der Ente in Bild Nr. 8. Aber irgendwie fehlt mir trotzdem irgendein Bezugspunkt zum Thema.
Nr. 11 - Bei solchen Anordnungen fragt man sich immer, warum gerade diese Schärfeebene? Ok. die Schrift mit "Schön, dass" ist mit drin. Vielleicht wäre eine gedrehte Serviette mit dem Schriftstreifen komplett in die Schärfeebene klarer (zumindest für mich). So dass man die Botschaft "Schön, dass du da bist" herausgestellt hätte.
Nr. 12 - Ich bin nicht so der Portrait-Experte. Bildaufteilung ist meines Erachtens gut, auch der Schärfeverlauf mit Freistellung über Vordergrund, Schärfeebene und Hintergrund passt. Aber muss der Hintergrund so überstrahlen? Dann würde auch das Rauschen reduziert werden können.
Nr. 13 - So stellt man sich das mit der Themenumsetzung eigentlich vor. Unschärfe im Vordergrund, ne klare Schärfeebene und den unscharfen Hintergrund. Schade, dass man das nicht auch auf dem Weg mitverfolgen kann und am Beschnitt ist ein klein wenig geschludert worden. Den Pfosten für den Drahtzaun rechts draußen hätt ich entweder komplett drinnen oder draußen gelassen.
Nr. 14 - Ich hätte fürs Thema die Schärfeebene weiter hinter gelegt, um die Freistellung besser zu betonen.
Nr. 15 - Gute Idee. Aufgrund des größeren Displays hätte man sich hier auch ein Smartphone oder ne Kompakte vorstellen können. Oder die Display-Info-Anzeigen ausschalten. So bleibt vom Motiv halt recht wenig über und das dicke Kameragehäuse dominiert zu sehr.
Nr. 16 - Der Schärfeverlauf passt hier meiner Meinung nach nicht. Fürs Thema Freistellung ist es schade, dass Nase und Mund bereits ins Unscharfe übergehen. Genauso oben am Bruchstück. Gerade diese Kanten zum Hintergrund wären aber für so ein Bild bzw Thema entscheidend.
Nr. 17 - Stimmungsvolles Bild mit der "Renaturierung" der stillgelegten Bahn. Der Clou wäre gewesen, wenn die Blüte von der untergehenden Sonne noch angeschienen worden wäre und die Schienen bereits im Schatten liegen.
Nr. 18 - An sich gut gemacht, eine der Statuen in der Mitte herauszupicken und nicht einfach nur die vorderste zu nehmen. Problematisch ist ein wenig die Lichtsituation mit der Sonne im Rücken der Statue. Der Kontrast innerhalb des Motivs ist deutlich stärker als die Kante zum Hintergrund. Und was ist eigentlich mit der vorderen Statue passiert? Da zeichnet das Objektiv seine eigene Interpretation von Unschärfe?
Nr. 19 - Schöner Farbkontrast der roten Blüte zum Grün. Auch gute Aufnahmeparameter mit f8, so dass die komplette Blüte scharf ist. Irgendwo müssen die Blüten halt reinragen, aber ein wenig ungewöhnlich, dass dies hier von rechts passiert. Da muss sich der Blick wahrscheinlich erst dran gewöhnen. Da kann man nicht immer was dran drehen, aber ein wenig schade, dass in der Fortsetzung der Linie des Stengels die hell überstrahlten Bereiche anschließen.
Nr. 21 - Das ist jetzt ein Beispiel für den Einsatz eines Tilt-Objektivs. Denn für die Bildaussage zum Thema müsste in meinen Augen der Zaun auch durchweg scharf bleiben.
Nr. 22 - Die Frage ist, was genau freigestellt wird? Das Blatt bzw die Blätter offensichtlich. Aber leider knickt die Blattspitze ab und verläuft ins Unscharfe. Von daher ein ungünstiger Schärfeverlauf für das freigestellte Motiv.
Nr. 23 - Portrait eines Löwen. Etwas seltsame Lichtsituation bzw Farbgebung. Da gibt halt das Objektiv mit Blende 5.6 nicht mehr her. Für mehr Freistellung ist der Hintergrund leider etwas zu nah dran.
Nr. 25 - Wie Nr. 22, nur dass das Blatt zerfressen ist. Aber auch bei dem Bild driften die Blattränder zu schnell ins Unscharfe. Wobei hier natürlich die Schwierigkeit dazukommt, dass der Abstand des Hintergrundes recht klein ist.
Nr. 26 - Fast schon ein Bild für Vergänglichkeit. Ich bin sonst kein Freund von s/w, aber hier hätte es gut gepasst, um diese Aussage zu unterstreichen. Wenn sie denn gewollt war.
Nr. 27 - Zwar gut freigestellte Element des Zaunpfahls. Aber warum gerade dieses? Wenn vielleicht an dem Pfahl ein Schloss oder Band angebracht wäre, aber so gibt das Motiv halt nicht viel her.
Nr. 28 - Klar ist die Flasche gegenüber dem Hintergrund freigestellt. Aber das ganze Ensemble ist mir nicht eindeutig freigestellt. Ist auch schwierig zu machen mit dem fehlenden Vordergrund. Dann hätte ich lieber das Glas ein wenig auf Höhe der Flasche zurückgestellt und beides scharf vor dem unscharfen Hintergrund.
Nr. 29 - Hm. Die Freistellung ist zwar vorhanden, aber der Hintergrund ist noch recht deutlich. Vielleicht näher ran mit mehr Weitwinkel? Und ich hätte die Figur etwas mehr in die Mitte der beiden Giebel gesetzt, so dass man die linke Giebelfigur oben noch sehen könnte.
Nr. 31 - Freistellung mal mit unscharfem Vordergrund. Ist natürlich deutlich schwieriger zu bewerkstelligen als umgekehrt. Stimmen die Aufnahmeparameter 1/7500s und Blende 1? Denn da hätte man sich mehr "Unschärfe" im Vordergrund gewünscht.
Nr. 32 - Der Schärfeverlauf passt hier nicht. Vom Motiv müsste wenigstens der Kopfansatz rechts mit scharf sein, um was erkennen zu können. Das wäre dann besser freigestellt gewesen.
Nr. 34 - Hm. Warum grade das Tau an dieser Stelle? Interessanter hätte ich das übers Wasser gespannte Tau gefunden. Auch für eine vernünftige Freistellung zum Rettungsring ist der Abstand wohl zu kurz trotz Blende 1.4.
Nr. 35 - Ein ins Bild reinschauendes Chamäleon. Ein wenig arg beschnitten für meinen Geschmack, aber gut gemacht mit der Freistellung.
Nr. 36 - Eigentlich ne gute Idee, die Schärfe auf die Mitte der Blume zu legen. Aber dann lieber keine halben Sachen machen und in die Vollen gehen und die Blende ganz aufmachen.
Nr. 37 - Bei solch Blütenmakros stellt sich die Frage, was soll denn freigestellt sein. Wenns die mittleren Blütenblätter sein sollen, liegt der Fokus meines Erachtens zu weit vorne.
Nr. 38 - Na dann prost. Eigenwilliges Motiv, technisch aber nicht schlecht umgesetzt.
Nr. 39 - Da lässt die Blume den Kopf hängen. Ebenso wie zuvor eigenwilliges Motiv technisch gut umgesetzt.
Nr. 41 - Klassisches Motiv. Besser kommt es zur Geltung, wenn ein weiter hinten liegendes Buch freigestellt wird.
Nr. 43 - Ungewöhnlicher Schärfeverlauf mit Tilt. Aber die Frage ist hier, warum die Schärfe so platziert ist? So hat es für mich keinen Bezug zu den lagernden Schiffen. Den Kai entlang oder am Mast hoch oder halt irgendeinen Bezugspunkt für die Schärfe hätte was geholfen.
Nr. 45 - Gute Freistellung auch über den Kontrast des hellen Zauns zum dunklen Hintergrund. Sauber gearbeitet mit dem symmetrischen Beschnitt. Das Motiv gibt halt nicht allzu viel her.
Nr. 46 - Das freigestellte Froschauge so weit nach unten gesetzt soll wohl die Froschperspektive darstellen? Mehr Frosch und weniger Hintergrund wäre wohl besser gewesen.
Nr. 47 - Hm. Die Souvenirs auf der einen Seite freigestellt. Die Touristen auf der anderen. Eigenwilliges Motiv.
Nr. 48 - Wie beim Buchmotiv Nr. 41 wäre auch hier die Schärfe weiter hinten wohl besser gewesen.
Nr. 49 - Das ist das Problem mit dem hyperfokalen Entfernungen. Leider wird der Hintergrund hinter der Burg nicht richtig unscharf, so dass die Freistellung nicht besonders gelingt.
Nr. 50 - Das Thema quasi von hinten durchs Knie. Kann man machen, ist aber nicht der ideale Lösungsansatz.
Nr. 51 - Blütenmakro, bei dem die Blüte bereits in Unschärfe übergeht. Ich stell mir bei sowas immer die Frage, was denn überhaupt freigestellt werden soll.
Nr. 52 - Auch hier die Frage, warum die Fliege nicht durchweg scharf ist, als eigentlich freizustellendes Motiv.
Nr. 53 - Hier ist jetzt schwer zu erraten, ob die Pflanze oder die Grabsteine das freigestellte Motiv sein sollen.
Nr. 55 - Für die Freistellung hätte der Ball etwas weiter hinten liegen sollen. Irgendwie fehlt auch der Bezug zur Tristesse, den der alte Ball vermitteln soll.
Nr. 56 - Pflanzenmakro mit schönen Farben. Gut gemacht mit der mittigen Freistellung. Aber vom Motiv halt eines von vielen Pflanzenbildern.
Nr. 57 - Freistellung ist hier schwierig erkennbar. Die Hose etwa als einziges scharfes Motiv? War das so beabsichtigt?
Nr. 58 - Irgendwie wenig Freistellung trotz Blende 1.8? Gut, die Personen heben sich alleine durch den starken Kontrast ihrer Kleidung ab.
Nr. 59 - Und zuletzt ein weiteres Pflanzenmakro. Auch nicht schlecht gemacht. Aber halt eines von vielen.


Erstellt mit dem Bewertungstool.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 18:36   #26
fotoholix
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2012
Beiträge: 143
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 33 - 3 Punkte
# 44 - 3 Punkte
# 7 - 2 Punkte
# 8 - 2 Punkte
# 19 - 1 Punkt
# 54 - 1 Punkt

Nr. 33 - Sehr schöne Umsetzung, farblich feine Komposition.
Du hast den Schärfeverlauf sehr schön eingesetzt!
Nr. 44 - Mein Favorit: gestochen scharf das Hauptmotiv, schöne Unschärfe im Hintergrund, die SW- Umsetzung passt ehr gut!
Zum Schluß noch ein sehr gut gelungener Bildaufbau - was will man mehr?
Nr. 7 - Das ist Freistellung, wie ich es mag, In den Farben sehe ich fast eine "Wiederholung" des Schärferverlaufs! Klasse!
Nr. 8 - Allein der Blick dieser Lady ist die Punkte allemal wert!
Superschön erwischt!

Nr. 19 - Feine Schärfe und schöner Schärfeverlauf. Ich hätte es mit etwas dunkler gewünscht!
Nr. 54 - Die Mieze scheint nicht sehr freundlich zu blicken!
Aber genau dieses hast du gut rübergebracht, schön gemacht!

Nr. 55 - Diese Idee ist mir einen Punkt wert!


Erstellt mit dem Bewertungstool.
__________________
https://frasch-martin.jimdo.com
fotoholix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2019, 20:35   #27
Pippilotta
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: sounds like Whoopataal
Beiträge: 10.909
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 2 - 3 Punkte
# 24 - 3 Punkte
# 35 - 3 Punkte
# 54 - 3 Punkte

Nr. 2: Den Nagel mit der Schärfe auf den Kopf getroffen, das Werkzeug genau richtig unscharf. Klasse Idee!
Nr. 24: Hundenase, sieht aus wie aus Gummi, schöner Schärfeverlauf, die Lefzen auf der Sofalehne, die Pfote und vor allem der Blick sind unbezahlbar!
Nr. 35: Mir gefallen Farben, Schärfe, Aufbau und die Wiederholung der Schuppenstruktur in der Unschärfe.
Nr. 54: Tolle freigestelltes grünes Auge, der Blick scheint zu warnen, dass die Pfote eingesetzt werden könnte.

Weitere Anmerkungen:

Nr. 13: Ich mag ja solche Bilder sehr, aber hier ist mir nicht klar, warum nun gerade dieser Ast in der Schärfeebene liegt. Ein kleiner Schritt nach vorne oder links hätte den Halter des Stromzauns verschwinden lassen.
Nr. 20: Die Bildidee - neugeborenes (?) Kälbchen vorne, unscharfes Euter hinten - ist gut, die blaustichigen Farben leider grausam.
Nr. 25: Der Fotograf hat das Blatt, die Raupen das Blattgerippe "freigestellt". Das Blatt hätte ich mir allerdings wirklich scharf gewünscht vor dem unscharfen Hintergrund.
Nr. 33: Die weiße Tulpe ist sowohl farblich als auch vom Fokus herausgehoben, wirkt auf mich aber nicht richtig scharf, was den Bildeindruck stört. Zudem ist mir im Vordergrund zu viel undefinierte rosa Fläche.
Nr. 41: Ich mag sowas, aber mir ist nicht klar, warum gerade dieses Buch per Freistellung aus den anderen "herausragt".
Nr. 58: Eine andere Interpretation von "fotografischer Freistellung"; würde mich als Mann vielleicht mehr ansprechen.
__________________
"Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind; wir sehen sie so, wie wir sind." (Anaïs Nin)

Geändert von Pippilotta (14.06.2019 um 22:49 Uhr)
Pippilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2019, 18:32   #28
Amoll
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2008
Beiträge: 2.758
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

#2 - 2 Punkte
#3 - 3 Punkte
#11 - 3 Punkte
#13 - 2 Punkte
#14 - 1 Punkt
#41 - 1 Punkt

2 - den Nagel auf den Kopf... sehr guter Einstieg ins Thema
3 - handwerklich sauber und interessant dazu, schöne Ansicht
11 - da kommt gute Laune auf, sehr positiv und freundlich gemacht
13 - idyllisch und märchenhaft, traumhaft und gekonnt
14 - thematisch gut passend, sw genau richtig hier,
41 - Bücher auf den Punkt gebracht, gut fokussiert auf wenig
__________________
Wer sich keine Zeit nimmt, wird nie welche haben.
Amoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2019, 20:52   #29
Joani
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2010
Beiträge: 121
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

#2 - 3 Punkte
#4 - 3 Punkte
#24 - 3 Punkte

2: sehr schönes Bild mit toller Freistellung. Auch trotz dem kleinen Fokusbereiches sehr spannend.

4: Ich weiß nicht warum, aber ich mag es. Es passt gut zum Thema. Das Schild hat eine schöne Freistellung vom Rest des Bildes.

24: Mein Favorit. Schön freigestellte Hundenase.
Joani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2019, 21:32   #30
schokorossi
Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: EBE
Beiträge: 814
Standard AW: Abstimmung Wettbewerb Mai 2019, Thema: "Freistellung"

# 33 - 3 Punkte
# 35 - 3 Punkte
# 24 - 2 Punkte
# 54 - 2 Punkte
# 53 - 1 Punkt

Nr. 33 - Einfach drei Punkte, weil es so schöne freigestellt ist, und so farbenprächtig anzusehen.
Nr. 35 - Im Hintergrund wiederholt sich die Form und Richtung des Blicks, es suggeriert ein großes Terrarium - hoffentlich - und ist gleichzeitig eine Hommage an die Schönheit der Natur.
Nr. 24 - Das Bild finde ich witzig. Die Schnauze wirkt etwas abstrakt. Leider gefällt mir die schwarz-weiß-Umsetzung nicht so. Das ist mir etwas zu kontraststark.
Nr. 54 - Das ist natürlich ein wunderschön getroffenes Bild, wenn es um die Ambivalenz der Hauskatze geht. Die Freistellung ist stark, den Bildaufbau finde ich etwas unausgewogen. Mir ist links zu viel Hintergrund drauf.
Nr. 53 - Im Sinne des Themas gut getroffen. Ein Bild mit Tiefgang - im wahrsten Sinne.



Erstellt mit dem Bewertungstool.
__________________
“You can take a good picture of anything. A bad one, too.” – William Eggelston
schokorossi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > DSLR-Forum Fotowettbewerb
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:31 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren