DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2018, 12:29   #1
orso7
Benutzer
 
Registriert seit: 20.12.2007
Beiträge: 62
Standard Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Wie wahrscheinlich bei vielen von euch vergammelt bei mir eine Menge schöner Fotos auf der Festplatte.

Ich habe mir daher vorgenommen einige meiner Fotos drucken zu lassen oder evtl. sogar in Zukunft selbst zu drucken. Bisher bin ich aus den diversen guides nicht ganz schlau geworden.

Meine Fragen dazu:
Welchen Farbraum in der Kamera?
AdobeRGB oder sRGB? AdobeRGB hat natürlich nur Sinn wenn ich auch weiter darin bearbeite, Lightroom und PS sollten damit zwar kein Problem haben aber der Monitor sollte dann auch AdobeRGB können (was meiner nicht tut). Hat das dann einen Sinn? oder einfach sRGB nutzen?

Monitor kalibrieren?
Viele Monitore kommen inzwischen vorkalibriert also einfach auf srgb einstellen oder nicht?

Profile von den Druckdienstleistern bzw. Papierherstellern?
Oder wie bekomme ich es hin das das gedruckte Bild aussieht wie bei mir am Monitor? (zumindest ähnlich)


Vielleicht kann ja auch jemand einen Druckservice empfehlen?

Danke schon mal für eure Antworten!
orso7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 13:27   #2
mabe38
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2012
Ort: Bonn
Beiträge: 1.683
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

wenn dein Monitor kein RGB kannn, dann bleibt dir nur sRGB. Die meisten Druckereien drucken die Bilder im sRGB (z. B. Saal-digital will nur sRGB-Formate). Also auch im sRGB-Modus fotografieren, sofern du nur Jepeg verwendest. Bei RAW ist das völlig egal, da RAW weder sRGB noch RGB ist. Das stellt man dann erst im Ausgabeformat des RAW-Entwicklungsprogramm ein.

Bitte bedenke, wenn dein Monitor nicht kalibriert ist, dass es dann zu Überraschungen beim Ausdruck kommenn kann. Gilt auch für vorkalibrierte Monitore, da sich mit der Zeit die Einstellungen verändern.
__________________
http://www.martin-behrsing.de
mabe38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 13:39   #3
orso7
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.12.2007
Beiträge: 62
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Also kalibrieren ist kein Problem, kann mir jederzeit ein Spyder aus der Arbeit ausborgen.
Fotos mache ich primär in RAW, dachte das auch hier ein Farbprofil hinterlegt wird

Hab jetzt schon an einigen Stellen gelesen das man auf jeden Fall AdobeRGB nutzen soll weil die Farben besser sind, nirdends wurde aber erwähnt das man dafür auch den richtigen Monitor braucht, recht eigenartig.
orso7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 13:57   #4
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 5.306
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Zitat:
Zitat von orso7 Beitrag anzeigen
Hab jetzt schon an einigen Stellen gelesen das man auf jeden Fall AdobeRGB nutzen soll weil die Farben besser sind, nirdends wurde aber erwähnt das man dafür auch den richtigen Monitor braucht, recht eigenartig.
nein, nicht wirklich. Das passiert, wenn Pauschalisierungen auf Ahnungslosigkeit trifft.

Ist leider weit verbreitet, inngerhalb und ausserhalb der Fotografie.

Profiliere Deinen Monitor und nutze sRGB. Wenn Du dann noch in den Bearbeitungsprogrammen das Farbmanagement richtig nutzt und beim Speichern der Bilder auch noch sRGB einstellst, sollte alles gut sein.

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.03.2018, 13:58   #5
pk5dark
Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2014
Beiträge: 498
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Zitat:
Zitat von orso7 Beitrag anzeigen
Monitor kalibrieren?

Profile von den Druckdienstleistern bzw. Papierherstellern?
Oder wie bekomme ich es hin das das gedruckte Bild aussieht wie bei mir am Monitor? (zumindest ähnlich)

Vielleicht kann ja auch jemand einen Druckservice empfehlen?
Ich glaube Links für Anbieter sind nicht erlaubt.

Ich bestelle meist beim von mabe38 genannten Dienstleister. Lies dir dort die Anweisungen durch.

Monitor kalibrieren bringt sehr viel finde ich. Die Druck-Ergebnisse kommen bei mir schon relativ nahe an die Anzeige am Monitor heran.
Wichtig ist es den Monitor nicht zu hell einzustellen (~100-120 cd/m²), sonst gibt es die oft gelesene Überraschung: "Hilfe meine Bilder sind zu dunkel".

Ich bin bei sRGB geblieben und nutze einen Monitor der sRGB abdeckt. Viele günstige Dienstleister ignorieren die eingebetten Farbprofile und gehen von sRGB aus. Für mich reicht das und ich muss mir auch keine Gedanken machen wo ich mir die Bilder anschaue.

Aber probier es einfach aus. Bei den heutigen Preisen riskiert man doch sehr wenig.
__________________
https://www.flickr.com/pk5dark
pk5dark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 15:13   #6
scorpio
Administrator
 
Registriert seit: 05.10.2003
Ort: Salzbergen
Beiträge: 26.915
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Zitat:
Zitat von mabe38 Beitrag anzeigen
wenn dein Monitor kein RGB kannn, dann bleibt dir nur sRGB.
Fällt dir was auf?
sRGB ist natürlich auch RGB! Das heißt sogar so.

Leute, verwirrt die Neulinge und Ahnungsuchenden doch nicht noch mehr mit irgendwelchem Zeugs.


@TO:
mach alles in sRGB, dann machste erstmal nichts grundlegend falsch.
__________________
Gruß, Rüdiger - aka scorpio
----
Hier geht's zum DSLR-Forum Fotowettbewerb. Jeden Monat wechselnd zwei attraktive Gewinnprämien, gesponsert von unserem Partner PixelfotoExpress.
scorpio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 15:30   #7
orso7
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.12.2007
Beiträge: 62
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Ok dann schon mal Danke für die erklärung/aufklärung =D

Eine Sache die mir noch nicht so ganz klar ist sind die icc profile, mir ist zwar klar was sie machen. Wenn man sich aber auf einen Farbraum geeinigt hat (z.b. sRGB) dann sollte da doch immer das richtige raus kommen. Oder beziehen sich die dann eher auf die wiedergabe auf dem jeweiligen Papier? Ich habe nämlich von Profilen für Papiere und auch Drucker gelesen.

Braucht man sowas bzw. bekommt man sowas von dem Druckservice?
orso7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 15:37   #8
Corsa Montan
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2017
Beiträge: 103
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Die ICC-Profile die du von den Druckerein kriegen kannst dienen nur zum Softproof in Photoshop oder andere Bearbeitungs-Software. Du musst deine Daten nur in srgb abgeben. Den Rest macht immer die Druckerei.
Corsa Montan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 16:31   #9
orso7
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.12.2007
Beiträge: 62
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Ok danke für die Klarstellung.


eine (hoffentlich letzte) Frage ist mir jetzt doch noch gekommen, worauf stelle ich den Monitor selbst ein? Der bietet ja im Monitor Menü eigene Einstellungen. Dort einfach auf sRGB und den Rest macht die Software? Oder ist es egal worauf der steht solange ich es nach dem Erstellen eines kalibrierten Profils nicht verändere?

Geändert von scorpio (08.03.2018 um 17:05 Uhr) Grund: Anbieterfrage entfernt!
orso7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 17:11   #10
Festan
Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 5.306
Standard AW: Fotos Drucken (Vorbereitung, Farbraum,...)

Zitat:
Zitat von orso7 Beitrag anzeigen
Saal-Digital schaut ja schonmal nach einem recht vielversprechendem Anbieter aus. Auch wenn der nicht übertrieben teuer erscheint für mich, wie sind eure Erfahrungen mit günstigeren Anbietern (cewe,...)
so lange es nicht um FineArt oder sehr spezielle Medien/Papiere geht, kannste überall drucken lassen, die nicht einen Sofortdrucker verwenden.

Zitat:
eine (hoffentlich letzte) Frage ist mir jetzt doch noch gekommen,
ja, diese Fehleinschätzung hat man oft beim Farbmanagment

Zitat:
worauf stelle ich den Monitor selbst ein? Der bietet ja im Monitor Menü eigene Einstellungen.
Dort einfach auf sRGB und den Rest macht die Software? Oder ist es egal worauf der steht solange ich es nach dem Erstellen eines kalibrierten Profils nicht verändere?
http://fotovideotec.de/farbmanagement/

schau mal, ob Du Dir da was rausziehen kannst für Dich- man kann auch beim Kalibrieren/Profilieren noch einiges falsch machen.

vg, Festan
Festan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:22 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren