DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.01.2018, 17:50   #1
MiKa222
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2018
Beiträge: 2
Standard Weitwinkel Bilder unscharf

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo allerseits,

ich bin neu im Forum, wenn ich etwas falsch mache, bitte ich um Info. Auch beim Fotografieren bin ich noch recht neu, wie Ihr vermutlich gleich merken werdet.

Das Christkind hat mir zu meiner D3300 ein Sigma 10-20 mm 1:3.5 Objektiv gebracht.

Nun habe ich das Problem, dass alles was weiter entfernt ist, einfach zu unscharf ist.

Beispiel: https://flic.kr/p/DA6MwP

Fotografiert mit AF-S. Als Brillenträger (genug Dioptrien, dass mir die Dioptrienkorrektur nichts nutzt) macht mir der manuelle Fokus nicht sooo viel Spaß. Fokus liegt in der Bildmitte. Fotografiert ohne Stativ.

Die Bildmitte ist in der 100%-Ansicht meiner Meinung nach viel zu unscharf. Von den Rändern ganz zu schweigen.

Meine Frage: Gehe ich Recht in der Annahme, dass ich aus Kamera/Objektiv viel mehr rausholen könnte? Wenn ja, was mache ich falsch? Ich dachte bei 10mm Brennweite ist die Belichtungszeit niedrig genug und ein Stativ ist auch nicht unbedingt nötig? Hab auch Fotos mit 1/200, die auch nicht schärfer sind.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
MiKa222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 20:05   #2
Rubbersch
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 68
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Ich gehe mal davon aus, das du JPEG ooC belichtest, in der Kamera dann mal versuchen einen höheren Schärfewert einzustellen oder die Bilder mal nachträglich nachschärfen.

Idealer wäre im RAW Format zu fotografieren, im Converter die Objektivkorrekturen aktivieren und dort vor dem Export nachzuschärfen.

Zur Beurteilung würde ich ein größeres Zentrales Motiv wählen ein Gebäude z.B., und um zu überprüfen ob der Phasen AF passt, ein Bild mit Live View zur Kontrolle machen, idealerweise steht die Kamera dabei auf einen Stativ.

Ansonsten kann man sich noch mit der Hyfokalen Distanz vertraut machen.

Grüße Ronny.
__________________
flickr-me
Rubbersch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2018, 22:49   #3
Reussrunner
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2015
Ort: Zentralschweiz
Beiträge: 1.433
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Du gehst richtig in der Annahme, dass da mehr gehen müsste. Auf dem Bild ist nichts richtig scharf.
1/50 sollte bei 10 mm reichen, wenn du nicht an Parkinson leidest. Und mit Blende 8 solltest du auch von vorne bis hinten alles scharf haben.
Bleibt also - ein Defekt mal ausgenommen - noch die Fokussierung. Bist du sicher, dass der AF am Objektiv nicht deaktiviert war?
Oder könnte es sein, dass du in den Kamera-Einstellungen nicht die maximale Auflösung eingestellt hast?
__________________
5Dsr + 7D II + 80D + Sony RX100 IV
16-35/4 L * 24-70/2,8 L II * 70-200/2,8 L II * 100-400/4,5-5,6 L II * 85/1,2 L II * 100/2,8 L macro *
10-18 STM * 15-85 USM * 18-55 STM * 55-250 STM * 50/1.8 STM

Geändert von Reussrunner (06.01.2018 um 22:54 Uhr)
Reussrunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 08:31   #4
mnvo
Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2010
Ort: Im hohen Norden
Beiträge: 936
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Zitat:
Zitat von MiKa222 Beitrag anzeigen
Die Bildmitte ist in der 100%-Ansicht meiner Meinung nach viel zu unscharf. Von den Rändern ganz zu schweigen.
Der Baumstumpf ist ja schon relativ scharf, so dass verwackeln und falsche Fokussierung hier auszuschließen sind. Sieht mir nach Defekt aus. Das wäre bei Sigma nicht ungewöhnlich. Auch wenn die Objektive grundsätzlich meist eine gute Qualität haben, ist die Serienstreuung enorm und die Qualitätskontrolle mies. Das kann man auch immer wieder gut an den Sigma Rezensionen am großen Fluss erkennen.
__________________
Gewährleistungsausschluß: Das gesamte Universum, inklusive dieses Beitrags, kann eines Tages kollabieren und sich zu einem singulären Punkt zusammenziehen. Sollte im Anschluss an ein solches Ereignis ein neues Universum entstehen, könnten nicht nur Syntax und Orthographie dieses Beitrags in Mitleidenschaft gezogen worden sein, sondern der Beitrag könnte auch an anderer Stelle, zu einer anderen Zeit oder in einem anderen Kontext auftauchen.
mnvo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.01.2018, 11:58   #5
MiKa222
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.01.2018
Beiträge: 2
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Vielen Dank für die ganzen Antworten! Ich versuche mal auf alles einzugehen.

Ich fotografiere in RAW. Nachgeschärft habe ich das Beispielfoto noch nicht, ich möchte erstmal aus der Kamera rausholen was geht um rauszufinden ob ich richtig fotografiere und ob mit Kamera/Objektiv alles in Ordnung ist. Das Foto mit dem zentralen Motiv habe ich mal versucht ( https://flic.kr/p/DBqxTc ), die AF-Aufnahme ist mindestens so scharf wie meine MF Aufnahme mit Live View. Das Foto habe ich mit Stativ gemacht, fokussiert habe ich so in Richtung des rechten Fensters. Was sagt Ihr zu dem Bild? Ich finde, das Problem tritt bei nahen Motiven nicht so zu Tage. Aber ich würde mir vorstellen, dass das Bild schärfer sein müsste? Soll ich nochmal ein zentraleres, weiter entferntes Motiv fotografieren?

Bei meinem ersten Foto war AF war nicht deaktiviert, in den Metadaten steht AF-S, hab grad mal ein manuelles geschossen, dann steht MF da.

Auflösungseinstellung in der Kamera müsste die Einstellung "Bildqualität" sein, die steht auf "RAW". Das heisst, das sollte auch nicht das Problem sein?

Soll ich noch irgendwas testen, oder geht Ihr jetzt von einem Defekt aus?
MiKa222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 14:49   #6
Rubbersch
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 68
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Ich würde sagen bei den 2. Bild sieht alles gut aus, beim ersten empfinde ich auch die Schärfe weiter vorn beim Baumstumpf. Mit meinen Tamron hatte ich auch Probleme mit dem fokussieren in Gegenlichtsituationen,.
__________________
flickr-me
Rubbersch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 19:52   #7
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.641
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Bei Gegenlicht hat man in aller Regel nicht seinen eigenen Schatten mit im Bild...

Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2018, 20:11   #8
Rubbersch
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2009
Beiträge: 68
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

@Steffen ich bezog mich auf meine Bilder mit einem Tamron UWW und indirekt damit auf das Bild aus dem ersten Post des TO, das im Prinzip auch eine Gegenlichtaufnahme ist, wenn ich mit dem Schattenlesen nicht ganz falsch liegen sollte.
__________________
flickr-me
Rubbersch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 00:30   #9
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 22.641
Standard AW: Weitwinkel Bilder unscharf

Dann schau Dir mal die beleuchteten Baumstämme richtig an, wenn du den Schatten des Fotografen im Bild schon übersiehst.

Bei Gegenlichtaufnahmen liegen solche Baumstämme eher im Schatten. Der Fotograf hatte die Sonne im Rücken.

Steffen

@TO: Bei einem relativ preiswerten UWW wie dem Sigma 10-20/3.5 kann man von einer relativ ausgeprägten Bildfeldwölbung ausgehen, was die Randbereiche in Sachen Schärfe und CA abfallen lässt wenn man nicht genau genug fokussiert. Es kann durchaus auch zu Fokus-Toleranzen kommen, wenn sich Toleranzen von Kamera und Objektiv aufsummieren - genauso wie sie sich idealerweise auch ausgleichen können. Ich hatte mal ein ebensolches Sigma, was an meiner damaligen 40D im Autofokusbetrieb partout nicht auf unendlich fokussieren wollte. Ich wollte es vor lauter Frust schon abstoßen - bis sich dann erwies, dass es an der Kamera meines Sohnes (einer 450D) anstandslos funktionierte... Hinzu kommt, dass die Fokus-Verstellwege bei einem UWW wesentlich kürzer sind als bei anderen Objektiven, womit sich eventuelle Fehler am Objektiv (oder der Objektiv-Kamera-Kombination) überproportional auswirken können.
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity

Geändert von Steffen Rentsch (09.01.2018 um 01:11 Uhr)
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren