DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2018, 16:21   #1
Brunke
Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2016
Ort: NW Deutschland
Beiträge: 275
Standard LED Leuchten

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
In der dunklen Jahreszeit fotografiere ich gerne kleinere Projekte zuhause. Bislang habe ich dafür mit drei Aufsteckblitzen und gebastelten Vorsätzen für die gewünschte Lichtstimmung gesorgt. In der neuen ct sind kleine Projekte vorgestellt worden, die ich gerne mal nachstellen und eventuell mit eigenen Ideen weiterentwickeln würde. Dort wurden LED Leuchten verwendet und zwar diese:

http://www.fotostudiolampen.de/epage...-1000B%20S3%22

Das sieht ganz verführerisch aus und es würde mich reizen mit Dauerlicht zu arbeiten. Mit den Blitzen war es doch immer viel Fummelei im dunklen Kellerraum die richtigen Einstellungen hinzubekommen.

Von walimex und anderen Anbietern gibt es vergleichbares:

https://www.foto-walser.de/studiofot...olor-set2-akku

Wenn ich statische Motive fotografieren will und sich das Motiv nicht größer als 50x50x50cm ist, sollte das doch mit LEDs gut funktionieren. Die Suche hier im Forum ergab immer eher ablehnende Kommentare, allerdings auch wenige Erfahrungsberichte. Hat jemand solche Dinger und kann berichten wie es sich damit arbeiten läßt? Vielleicht hat auch jemand einen konkreten Tipp welche Leuchten besonders zu empfehlen sind. Preisrahmen für zwei Leuchten bis ca 500€. Wenn es für das Geld drei Leuchten gibt, ist das auch nicht schlimm.

Vielen Dank
Brunke
__________________
D750, Sigma 35mm Art, Sigma 50mm Art, AF-S Micro Nikkor 60mm 1:2,8 G ED, AF-S Nikkor 85mm 1:1.8 G, Sigma 105 2,8 Makro OS HSM DG, Tamron 15-30 2,8, Sigma 24-105, AF-S VR Nikkor 70-300mm 1:4,5-5,6G IF ED, Sigma 120-300 2,8 Sport, div Blitze und Stative
Brunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 18:53   #2
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.228
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von Brunke Beitrag anzeigen
..... Die Suche hier im Forum ergab immer eher ablehnende Kommentare, allerdings auch wenige Erfahrungsberichte.
Vielen Dank
Brunke
Moin

die berichte die meist negativ ausfallen.....haben ihren Grund

denn die LEDs die aussehen wie Baustrahler haben ein paar Nachteile
die man nicht schönreden kann

1) die Form von LEDs sind KEINE Lichtformer
wenn du mal schaust was man darunter versteht, wird dir ein Licht aufgehen
es geht schlicht darum mit unterschiedlichen DoBos, Metalreflektoren, Pataschirmen ...und
leicht "formbaree Licht" zu machen,
das hat sich seit Jahrzehnten bewärht,
das basiert auf der Physik und wird von LEDs nicht abgelöst udn schon gar nicht "verbessert"

2) LEDs sind erstmal nicht zum fotografischem RGB Spektrum kompatibel....
es gibt welche aus dme Film udn Videobereich...die aber mehrfach teurer sind

3) der Preis für diese leuchten, kann man beruhigt als >>> Nicht billig bezeichnen...
denn für 500 Piepen bekommt man Einsteiger Blitzanlagen...auch mit Einstelllicht

4) das man sowas auch mit Aufsteckblitzen jeder Art machen könnte, ist die vielleicht bekannt,
man braucht so 3-4x davon...udn einfaches Zubehör...gesamt Kosten +100

so sieht es aus ...leider (oder Gott sei dank)
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 00:34   #3
Brunke
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2016
Ort: NW Deutschland
Beiträge: 275
Standard AW: LED Leuchten

Das es keine richtigen Lichtformer gibt ist klar. Da würde ich wieder basteln. 4 x SB-800 mit Yongnuo habe ich. Da gibt es aber kein Einstelllicht und ich hatte mir eine Erleichterung im dunklen Keller erhofft. Vielleicht setze ich doch besser auf zwei Blitzköpfe.
Ich bekam das Angebot, dass ich mir zwei LED Panels ausleihen kann. Dafür herzlichen Dank. Dann sehe ich bestimmt klarer.

Brunke


____
Brunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 11:38   #4
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.228
Standard AW: LED Leuchten

Moin

nochmal so....
ich habe ein Studio mit der besten Blitzanlage und Gerät im Überfluss
und habe mein ganzes Leben ....nur geblitzt

vor ein paar Jahren habe ich mir wieder (Nikon)Aufsteckblitze (gebaucht) besorgt,
habe nun gesamt 10x davon und entsprechens Zubehör...

damit habe ich Jobs gemacht vom kleinen Produkt bis zur Ferienwohnung...
einfach weil sich die Bedingungen massiv geändert haben(Honotar!)

man kann, mit Erfahrung, sehr viel mit Aufsteckblitzen machen...
es gibt Vorsätze ähnlich wie bei Studiogeräten
und es gibt Parabolschirme die bestens mit Kleinblitzen funktionieren...

und klar...es setzt voraus das du "vorher weißt" was du willst...
rumpröblen ist immer destruktiv, kostet Zeit usw...

was immer sinnvoll ist, sind Flashmeter um es zu checken...
und du hast in deiner Kamera ein Histrogramm zur Kontrolle

also....
diese LEDs...werden ddfür sorgen das du weiteres Zubehör brauchst
um das Licht so umlenken zu können...das ein ordentliches Bild entsteht

die 500 Piepen sind also nur der Anfang
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.01.2018, 14:37   #5
Brunke
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2016
Ort: NW Deutschland
Beiträge: 275
Standard AW: LED Leuchten

LED hat sich erledigt. Ich beschäftige mich mal mit Blitzen, die ein Einstelllicht haben.

Vielen Dank
Brunke
Brunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2018, 23:46   #6
Gast_431306
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von Brunke Beitrag anzeigen
LED hat sich erledigt. Ich beschäftige mich mal mit Blitzen, die ein Einstelllicht haben.

Vielen Dank
Brunke
Ich weiss nicht was du ausgeben willt, aber schau dir auch mal die Produkte von Rotolight an.
Die können fast alles,
Dauerlicht,
Blitzen, wenn es sein muss auch 11 mal pro Sekunde,
Farbtemperaturen einstellbar,
Lichtsituationen simulieren (Kaminfeuer, Blitzgewitter, Dimmfunktionen uvm.) ein nettes Feature für die Filmer.

Ich habe mir eine Aeos von Rotolight gekauft und bin begeistert.

Geändert von Gast_431306 (04.01.2018 um 23:48 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 10:45   #7
Brunke
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2016
Ort: NW Deutschland
Beiträge: 275
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von Person-y Beitrag anzeigen
Ich habe mir eine Aeos von Rotolight gekauft und bin begeistert.
Vielen Dank für den Tipp. Zwei Leuchten plus Zubehör liegen aber eher beim vierfachen meines ursprünglichen Budgets. Wobei mir natürlich klar war, das 500€ für die ursprünglich angedachten LED Leuchten der Anfang ist und weitere Kosten entstehen. Mit 500€ anfangen und dann wenn mir das System gefällt, für 500€ benötigtes Zubehör nachkaufen, das wäre mein Plan.
Aktuell versuche ich mir einen Überblick über das System von Godox zu verschaffen. Da reizt mich die Möglichkeit Aufsteckblitze mit Blitzköpfen zu kombinieren. Irgendwann und irgendwo hatte ich mal einen Link gesehen, der das gesamte System übersichtlich darstellt. Mit Google lande ich immer nur auf den Händlerseiten. Wenn da noch jemand einen Tipp hat...
Brunke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 10:58   #8
Gast_431306
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von Brunke Beitrag anzeigen
Aktuell versuche ich mir einen Überblick über das System von Godox zu verschaffen. Da reizt mich die Möglichkeit Aufsteckblitze mit Blitzköpfen zu kombinieren. Irgendwann und irgendwo hatte ich mal einen Link gesehen, der das gesamte System übersichtlich darstellt. Mit Google lande ich immer nur auf den Händlerseiten. Wenn da noch jemand einen Tipp hat...
Die Blitzsysteme von Godox kenne ich nicht.
Ich habe von Godox nur den Sender für Sony und etliche Trigger um einen Jinbei HD 600, ein paar Youngnuo 568er Blitze und eben den Rotolight Aeos, auch in HSS auszulösen.
Rotolight ist schon ziemlich teuer, es ist aber sehr robust, und technisch ziemlich genial.
Schau dir mal auf Youtube einige Clips an. Einfach nach Jason Lanier und Rotolight googeln.

Geändert von Gast_431306 (05.01.2018 um 11:02 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 13:01   #9
creatrix
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2012
Beiträge: 3.273
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von Brunke Beitrag anzeigen
Irgendwann und irgendwo hatte ich mal einen Link gesehen, der das gesamte System übersichtlich darstellt. Mit Google lande ich immer nur auf den Händlerseiten. Wenn da noch jemand einen Tipp hat...
Möglicherweise meinst Du diesen Link.
creatrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2018, 15:56   #10
Brunke
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.03.2016
Ort: NW Deutschland
Beiträge: 275
Standard AW: LED Leuchten

Zitat:
Zitat von creatrix Beitrag anzeigen
Möglicherweise meinst Du diesen Link.
yupp das isser

Vielen Dank
Brunke ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:24 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de