DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2007, 13:59   #51
HelmutB
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 1.176
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Helmut

Geändert von HelmutB (04.02.2007 um 14:04 Uhr) Grund: Gelöscht, sollte in einen anderen Thread!
HelmutB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2010, 13:29   #52
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.784
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

ich bin im Begriff meinen Diaprojektor umzubauen, um die Dias darin abzufotografieren.
Kann mir jemand sagen, ob ich die eingebaute 24V, 150W (G6) Projektionslampe einfach durch eine 12V 50W ersetzen kann?
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2010, 14:34   #53
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.784
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

ich schreib das mal hier mit rein: siehe die letzten 20 Posts im folgenden Thread:
https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=337518
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2010, 18:31   #54
Click_It
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2009
Ort: Wien
Beiträge: 429
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Ich hab das bis jetzt so gemacht:

PC Bildschirm mit einer simplen weißen Photoshop Datei, davor (ca. 10cm platz) eine glasscheibe (in meinem fall matt) und auf die scheibe das negativ/dia drauf, funktioniert bei 4x5" bis Mittelformat echt gut, für alles darunter bräuchte man ein makro.

Ich bin damals auf die Idee gekommen da ich keine Durchlichteinheit hab und mir scannen zu teuer war

hier mal ein beispiel:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg klein.jpg (107,1 KB, 167x aufgerufen)
__________________
"capturing life, light and shadows"
www.dwphoto.at|facebook.com/photo.dwp
Click_It ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 05.09.2010, 11:37   #55
Walsch
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2007
Ort: nördl. Hamburg
Beiträge: 243
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Zitat:
Zitat von gruenlein Beitrag anzeigen
ich bin im Begriff meinen Diaprojektor umzubauen, um die Dias darin abzufotografieren.
Kann mir jemand sagen, ob ich die eingebaute 24V, 150W (G6) Projektionslampe einfach durch eine 12V 50W ersetzen kann?
Nein, aber eine 24V, 50W würde gehen. Die Spannung (V) muss gleich bleiben, die Leistung( W) kann beliebig kleiner sein.
Walsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 18:16   #56
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.784
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

so, habe bei meinem Diaprojektor jetzt 3 Milchglasscheiben eingebaut, und die 150 Watt gegen eine 50 Watt Birne getauscht.
Probleme macht mir noch die Vignettierung. Was tun?
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 19:04   #57
andipov
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 138
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Es gibt verschiedene Sorten Milchglas. Vermutlich ist deins einseitig weiß beschichtet, für die Streuwirkung wär's aber richtig, wenn es rauh wäre.
__________________
- PENTAX K200D -
- PENTAX K-r -
andipov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2010, 19:09   #58
gruenlein
Benutzer
 
Registriert seit: 05.09.2008
Ort: Erlangen/Amberg
Beiträge: 1.784
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Zitat:
Zitat von andipov Beitrag anzeigen
Es gibt verschiedene Sorten Milchglas. Vermutlich ist deins einseitig weiß beschichtet, für die Streuwirkung wär's aber richtig, wenn es rauh wäre.
jap das ist richtig. Leider hab ich vom örtlichen Glaser nur 1-seitig beschichtetes Milchglas bekommen. Rauh ist es aber schon.
__________________
vier Kameras von Canons' Einstelligen
Objektive: Weitwinkel ab 11mm bis Tele 200mm f/2.8, 4/600 IS, MP-E65 f/2.8 u.v.m.
vier Blitzgeräte, MT-24EX; Manfrotto 055 XPROB + Benro J2, Berlebach Report 332 + WH-200 II
Erzeugnisse damit auf meiner Website (PN)
gruenlein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2015, 18:46   #59
tagore
Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Interessanter "Diascanner"

Mit Rollei DF-S 290 HD, 116€, 2015 habe ich in kurzer Zeit die 3000er-Marke durchschritten. Ein derartiger Ansatz erweist sich für die Migration größerer Mengen Amateurdias als mittlerweile sehr gut geeignet.

Meine vorherigen Erfahrungen mit fotonovum Diadigifix UNI 50:

Lieferumfang
Für 60 € bekommt man 3 Stück Diffusorplättchen, 0,75 mm, per Schere bearbeitbar, 1 Halogenbirne 100 W, 1 Referrenz-Dia

Wärmeproblem
Zwei oder drei Diffusor-Plättchen sind als Gruppe an beliebiger Stelle in den Strahlengang zwischen Lampe und Dia zu bringen, z.B. statt der dicken Linse. Obwohl für meinen Projektor spezifiziert schmolzen die Kunststoffplättchen wegen zu geringem Abstand zur Lampe nach kurzer Betriebdauer. Es dürfte sich speziell um ein Problem von UNI 50 handeln.

Spiegelreflex mit Zoom nicht empfehlenswert.
Nachdem das Projektorobjektiv entfernt ist, könnte eine kleine Kompaktkamera unmittelbar gegenüber positioniert werden, sofern die Optik - nach Blendenvorwahl, manuellem Weissabgleich, manuellem Focus - ein formatfüllendes Abfotographieren des Dias erlaubt.

Die etwas größeren Systemkameras erfordern aber einen Mindestabstand von der Länge des Diamagazins. Das ergibt bei einer Brennweite von 80 - 100 mm plus Zwischenringen in den meisten Fällen ein langes, schweres Rohr, das nicht mehr über das Gewinde im Kameraboden fixierbar und allenfalls mit einem sehr hochwertigen Stativ überhaup einstellbar ist. Zoomobjektive sind deshalb nicht empfehlenswert. Dazu kommt, dass eine mit der Brennweite veränderliche Position der Frontlinse die Entfernungseinstellung überlagert.

ALternative
Wer gerne bastelt und eine geeignete Kompatkamera besitzt möge selbst eine LED-Lampe in den Projektor bauen. Alle anderen werden mit aktuellen Dia Digitalisierern für gut 100 € erheblich bessere Ergebnisse in erheblich kürzerer Zeit erzielen.
tagore ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dias abfotografieren , dias digitalisieren


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:52 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren