Thema: Systementscheidung Kaufberatung - zurück zu Canon?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.02.2018, 20:56   #22
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.512
Standard AW: Kaufberatung - zurück zu Canon?

Aus Deinen Angaben werd ich nicht ganz schlau. Eigentlich hört sichs in Deinen Antworten so an, als dass Du nur noch eine Bestätigung zum Kauf einer 6dII benötigst. Wenn Du eine günstig bekommen kannst, warum dann nicht? Kann man schon machen.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Also ich lese hier nun sehr viel von Vorteilen und nur kleineren Unterschieden zu MFT. Allerdings sind hier die Pixel natürlich auf sehr kleiner Fläche verteilt und es wird scheinbar viel softwaretechnisch rausgeholt, oder?
Woher kommt diese Vermutung? Und was wäre so schlecht daran, wenn es so wäre? Man könnte auch andersrum argumentieren und sagen, wenn Panasonic recht schlaue Algorithmen hat, beim Auslesen der Sensordaten gute Bilder zu liefern, dann ists doch umso besser.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die 80d ist aber inzwischen auch wieder 2 Jahre alt...
Und wo liegt da das Problem? Sie hat ja deshalb noch nicht Rost angesetzt.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die M5 hatte ich letzte Woche im Fotogeschäft auch mal in der Hand. Handlich und leicht ist sie- allerdings ist die Objektivauswahl (EF-M) begrenzt und wo ist der Größenvorteil wenn ich per Adapter EF- oder EF-S Linsen nutze?!
Andersrum. Wo ist der Nachteil? So ein Adapter wiegt ja jetzt nicht die Welt. Und wenns nicht immer das große Besteck sein muss, hast Du Deinen Größenvorteil. Alleine die M5 wiegt ja gleich 300 Gramm weniger als die 80d.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Interessant klingen für mich auch die Sony's (A7ii oder A6500)- die Sensoren und der IBIS sollen ja sehr gut sein. Hier schrecken mich allerdings das doch eingeschränkte Objektivangebot (besonders am langen Ende) und natürlich die Preise ab.
Bei Sony muss man in der Tat wissen, wohin die Reise mit den Objektiven hingehen soll. Aber z.B. mit einem 18-135, dem 70-300 und den Sigmas 16/1.4 und 30/1.4 wärest Du doch sehr gut aufgestellt. Und soo viel teurer kommt das dann auch nicht. Da müsstest Du Dich bei Canon schon arg strecken, was vergleichbares zu bekommen. Wenn unten rum noch was fehlt, wäre ein Samyang 12/2 ja auch noch verfügbar. Langes Tele wird halt dann sehr teuer, wenn man es mal bräuchte. Im Vergleich zur 6dII mit einem Sigma/Tamron 100-400 wärest Du aber mit einer A6500 und dem 70-300 nicht schlechter gestellt.

Zitat:
Zitat von hannesmue Beitrag anzeigen
Die Spec's der Lumix G9 lesen sich natürlich super
Welche Specs sind interessant? Die G9 ist ja immerhin nicht gerade ein Einstiegsmodell.

Alles in Allem, mit einer G9 würdest Du eine für heutige Verhältnisse top ausgestattete Kamera bekommen. Das System könnte zudem kleiner und leichter gehalten werden. Ist halt die Frage, was einem der Mehrpreis wert ist.

Wenn Du einfach "nur" ein solides System brauchst, mit dem Du gut zurecht kommst, kommst Du wohl mit der 80d am Günstigsten weg. Vorteile für eine 6dII seh ich in Deinem Anforderungsprofil eigentlich nicht. Aber wie gesagt, wenn man eine nehmen will, warum nicht? Mit Gewicht und Größe muss man halt wissen, auf was man sich einlässt.

Schau Dir daher ruhig auch nochmal eine M5 und eine A6500 an.

Bei der Bildqualität ist ja die Frage, wie oft Du in die Verlegenheit von hohen ISO kommst. Klar rauscht mFT bei ISO 3200 stärker als eine 6dII. Aber wie andere schon geschrieben haben, würdest Du mit einer f4-Linse an der 6dII gegenüber einer f2.8 Linse an der G9 bereits viel von dem ISO-Vorteil verlieren. Und wenn man dazu noch den IBIS bei lichtstarken Festbrennweiten nutzen kann (klar, bei viel Bewegung im Bild nützt er nichts) ist der Vorteil vielleicht öfter mal sogar ganz weg.

Alles ein wenig eine Abwägungssache, was einem wichtiger ist und was nicht.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten