Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.09.2016, 23:17   #5
nwsDSLR
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2007
Ort: Önkelstieg
Beiträge: 11.675
Standard AW: Alternative bzw. Steigerung zu Sigma 70-300 DG OS

Hallo!

Das Pentax 100/2.8 Macro (WR) wäre meine erste Idee gewesen. Aber wenn du das schon hast... Wieso hast du eigentlich drei so ähnliche Zoombjektive?

Kleinere und trotzdem bessere Zooms kannst du wohl vergessen. Das gibt es leider nicht. "Kleiner" heißt billiger und schlechter (z.B. 50-200 mm) und "besser" heißt größer, schwerer und viel teurer. Daher bleiben wohl nur Festbrennweiten.

Im Übrigen finde ich die Qualität deiner Bilder gar nicht schlecht. Bessere oder die maximal mögliche Schärfe verhindern hier evtl. schon die etwas erhöhte ISO-Zahl, kleinste Wackler und vielleicht auch die geringe Schärfentiefe. Aus diesem Trilemma gibt es aber keinen Ausweg, außer vielleicht maximales Licht.

Nahlinsen können den Abbildungsmaßstab deutlich vergrößern. Ich würde aber keine zu große Dioptrien-Zahl nehmen (vielleicht +1 oder +2 ?) Natürlich beinflussen sie die Bildqualität auch irgendwo negativ, wobei du durch die optische Vergrößerung die Bildfehler wieder mehr als wettmachst. Du musst aber auch bedenken, dass die Fokussierentfernung dabei deutlich eingegrenzt wird. Das macht die Arbeit mit Tiermakros wieder etwas umständlicher.
__________________
.
Da in Komposita anscheinend nur Deppen Leerzeichen machen, nennt man diese Deppenleerzeichen.
.
Sonne lacht, Blende 5,6! Ich fotografiere mit PENTAX (APS-C) und Nikon (APS-C).
nwsDSLR ist offline   Mit Zitat antworten