Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2018, 11:00   #127
Iceman1806
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2008
Ort: Wien
Beiträge: 329
Standard AW: Meine Freundin sucht ihre erste Kamera (Canon)

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Die Haptik ist nicht soooo entscheidend für einen Anfänger.
Primär weil er es nicht besser weiß. Ich kenne sehr wohl die Situation (ich gebe ab und zu Schulungen), wo Leute mit einer klassichen Anfängercam auftauchen (weil es ja eine Anfängercam ist). Bei mir haben sie dann die Gelegenheit, mal eine 5er oder 7er zu probieren und das AHA-Erlebnis ist dann doch immer wieder lustig anzusehen. Klar, manchen ist da sding tatsächlich zu schwer und zu klobig aber grundsätzlich fürchte ich, fixe ich doch den ein oder anderen an, zumindest mittelfristig auf einen "erwachsenen" Body zu spitzen

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Die EOS 200D nimmst du zum Glück ja aus von deiner Abneigung gegenüber preisgünstigen Kameras.
diese Serie nimmt für mich eine Sonderstellung ein.. .die überleg ich mir selber immer wieder mal, zuzulegen als kompakte Urlaubskamera, wenn ich keine Lust auf die 7er habe aber trotzdem ordentliche Bilder will. Scheitert derzeit Hauptsächlich am Nichtvorhandensein sinnvoller Optiken; mit dem 24-105L kann ich gleich den 7er Body nehmen - das mcht dann kaum mehr Unterschied

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Und ehrlich: die Fotos sind technisch einfach sehr beschränkt, vergleicht man sie mit aktuellen Ergebnissen einer modernen Kamera.
Das ist genau der Punkt, bei dem ich dir am entschiedensten widersprechen muss... D30 ist supoptimal, klar... aber ab der 30D (ich verwende die 350D miit dem quasi identen Sensor heute noch ab und zu) sind die (jpg) Bilder mehr als brauchbar - schon allein wegen der Möglichkeit der Bildstile, die man auch auf quietschbunt trimmen kann (wenn man drauf steht).
__________________
Gehäuse, Glas und Licht - mehr brauch ich nicht :-)
Iceman1806 ist offline