Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.06.2020, 12:49   #4
rachmaninov
Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2018
Beiträge: 3.747
Standard AW: Weiter Canon oder Wechsel zu Fuji oder Sony

Zitat:
Zitat von maniac1810 Beitrag anzeigen
Also: Ich fotografiere seit der Geburt meiner Tochter ziemlich regelmäßig. Dabei seit 10 Jahren fast auschließlich mit Canon (50D, 7D, 5D Mark I bis Mark IV). Parallel hab ich noch eine Fuji XT-20 mit 18mm f2.
Ich habe so ziemlich alles ausprobiert was man so machen kann (Fußball für Sportverein, Eventfotos für Karnevalsverein, Hochzeiten für Freunde, Porträts, Familenshootings usws.)
wenn Du schon einen Fuß in beiden Systemen hast, kannst Du es doch schon einigermassen einschätzen

Ich liebe zwar mein 18mm, aber sicherlich sind fast alle anderen FBs noch einen Tacken schärfer.

Zitat:
Zitat von maniac1810 Beitrag anzeigen
Wir gehen seit einiger Zeit regelmäßig Wandern oder Radfahren.
Da ich dabei gern mehr fotografieren würde, bin ich am überlegen, ob ich statt des schweren Canon Equipments auf eine kleinere Kamera wechseln soll. Ich möchte dabei so wenig wie möglich Abstriche an der Bildqualität machen.
nochmal - Du hast doch schon 2 Systeme...

ich selber hatte bis letztes Jahr auch Canon KB (die 5Dii mit L Glas) und hatte 2-3 jahre Fuji nebenbei. Immer öfter haben Kunden die Bilder die aus der Fuji kamen vorgezogen (tatsächlich reagieren viele Portraitierte anders auf die Fuji, als auf eine Fette DSLR, was zur Folge hat, dass sie auf den Bildern anders gucken/aussehen), da bin ich also komplett gewechselt.

Zitat:
Zitat von maniac1810 Beitrag anzeigen
ich schwanke nun zwischen Fuji oder Sony.
Wie gesagt hab ich noch eine Fuji X-T20. Ich bin von der Bildqualität und vom Bedienkonzept der Fuji schon ziemlich begeistert. Ich hätte aber auch gern weiter den Vollformatsensor. Darum überlege ich ob ich mir evtl eine Sony zulege. Allerdings kenne ich mich bei Sony gar nicht aus. Ich würde da auch ein älteres Modell nehmen, muss nicht das neueste sein. Schön bei Sony wäre, dass ich ggf. die Canon Objektive weiter nutzen könnte, wobei dann natürlich die Gewichtsersparnis nicht so riesig wäre?
die Ersparnis tendiert gegen "0" und mit Adapter macht nicht jedem immer Spaß... und nicht jeder funktioniert gut, aber ja - Du scheinst feine Linsen zu haben, aber die lassen sich auch gut verkaufen.

Zitat:
Zitat von maniac1810 Beitrag anzeigen
3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Canon 5DM 4, Sigma 24mm 1.4 / Sigma 35mm f1.4 / Canon 50mm f1.4/ Canon 85mm f1.4 / Canon 135mm f1.4 / Tamron 28-75 2.8 / Diverses Altglas / Fuji X-T20 + 18mm f2, diverse Canon Blitze
willst Du alle Linsen ersetzen? das geht dann an Fuji eh nicht 1:1.
Das 90mm f2 ist super, aber entspricht einem 135mm f 2,8.
Die anderen Linsen lassen sich mit weniger Abstand ersetzen (meist eine Blende).
Wenn Du die oft und gerne bei Offenblende nutzt und zwar wegen des Looks, dann solltest Du Dir umso genauer ansehen, was Du im X System erreichen kannst.
Wenn es um den Look geht wäre ein Wechsel auf eine GFX mit 1-2 Linsen auch keine Option, rein von der BQ sind beide Alternativen sicherlich eine Option.

Noch was - manche Linsen wirken einfach anders an verschiedenen Formaten/Systemen. Ich mochte mein 85er nie, das 56er Fuji liebe ich und nutze es oft und deren Bsp. gibt es mehr.

Am Ende musst Du abwägen zwischen dem Gewicht/Aussehen/Bedienbarkeit der Kamera und der Objektive vs. maximale Freistellung.

Bzgl. BQ sehe ich keine riesigen Unterschiede, aber ja die 5Div hat etwas mehr Auflösung und in Verbindung mit deinen Linsen hast Du in Extremsituationen ganz sicher weniger Rauschen.

Wie oft druckst Du Bilder zwischen 1m und 2m Breite?
Wie oft fotografierst Du bewegte Personen bei Kerzenlicht?

Vom Datenblatt ist Canon & Sony KB besser. Punkt.
Die Frage ist, ob das kleinere System nicht "gut genug" für deine Bedürfnisse ist und Du die anderen Vorteile dafür mitnehmen kannst.
rachmaninov ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!