Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.06.2015, 08:23   #2
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 3.292
Standard AW: Nikkor Ai-S 18/3.5

Seit einigen Tagen besitze ich auch ein Exemplar dieses Objektivs - günstig hier über das Forum erworben. Damit will ich die vorhandenen 24mm nach unten abrunden.

Meine ersten Eindrücke: Kleiner und leichter als die UWW-Zooms, allerdings schwerer als mein 24/2,8. Mitte scharf ab Offenblende, der Rand will abgeblendet werden. Riesige Schärfentiefe, Freistellen auch mit Offenblende eigentlich nicht möglich, allenfalls an der Naheinstellgrenze. Wenig Verzeichnung, weniger als bei meinem 24er. (Bezieht sich alles auf FX.)

Insgesamt muss ich mich mit der Brennweite und dem großen Bildwinkel noch anfreunden. Mehr drauf auf dem Bild bedeutet ja nicht gleich besseres Bild.

Hier einige meiner ersten Bilder, an der D600:







P. S.: Vielleicht könnte die Moderation in diesem Thread mal aufräumen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSD_3356.jpg (396,1 KB, 745x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSD_3358.jpg (395,7 KB, 760x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSD_3379.jpg (372,5 KB, 763x aufgerufen)
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten