Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2020, 15:04   #7
Ecotuner
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 1.466
Standard AW: Leicameter MR-4 - welche Batterie?

Eine kurze Rückmeldung nach einem halben Jahr (fürs Protokoll / Suchende):
  • Die WeinCell-Batterie ist leer. Sie hat zwar einwandfrei funktioniert, war aber dann schon recht schnell leer. Wie vermutet, keine Dauerlösung.
  • MR-9 Adapter + SR44 lässt sich baulich bedingt wahrscheinlich kaum "richtig" lösen, also mit exakter Spannungsanpassung. Angeboten werden solche Lösungen auch optisch eher als Bastellösung... wo hier baulich die Diode reinpassen soll - weder ersichtlich noch mir verständlich (Irrtum vorbehalten).
  • Meine Lösung: "ordentlicher" MR-9 Adapter + SR43 (auch V386) Batterie. Die Spannung wird durch eine Diode im Boden (da die SR43 flacher als SR44 sind) auf recht stabile 1,35V angepasst bis zum Lebensende der Batterie.

Noch ist der Adapter auf der Reise, ich gehe aber davon aus, das Thema wird damit für mich erledigt sein

//Nachtrag: der Adapter ist nun da (von Kanto Camera / Japan) - PERFEKT. Er passt wie angegossen und im Gegensatz zur WeinCell-Batterie hat er bauartbedingt auch keinen Wackelkontakt mehr. Über die Lebensdauer der SR43 Batterien kann ich zwar noch nichts sagen, die Selbstentladung ist aber mit Sicherheit deutlich geringer als bei den WeinCell Batterien. Die angezeigte Belichtungszeit ist exakt die selbe. Diesen Weg kann ich absolut weiterempfehlen - nicht ganz günstig aber sein Geld wert, denke ich.
__________________
Stets mit freundlichen Grüßen
Andreas

Geändert von Ecotuner (12.05.2020 um 17:40 Uhr)
Ecotuner ist offline   Mit Zitat antworten