Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.02.2019, 10:00   #13
-DaKo-
Stellv. Administrator
 
Registriert seit: 28.09.2003
Beiträge: 9.030
Standard AW: Canon RF 2019: 6 neue Linsen

Wenn das Canon ähnlich wie das Sony STF funktioniert, dann macht es sowas: https://www.digitalkamera.de/Zubehör...8GM/10679.aspx
https://www.photoscala.de/2017/02/17...-8-stf-gm-oss/

Du verlierst Lichtstärke (durch die geringere Transmission, nicht die Blende) und bekommst im Gegenzug deutlich sanftere Unschärfekreise insbesondere sichtbwar bei Lichtern.

Bei 1.2 mit APD gegen 1.2 ohne wird es tatsächlich spannend, ob sich das lohnt. Ich persönlich sehe es her so, dass ich z.B. bei 2.8 mit APD trotz der erträglicheren Tiefenschärfge einen sehr weichen Hintergrund erziehle gegenüber gleicher Brennweite z.B. bei 1.4 (oft zu geringe Tiefenschärfe) oder einem abgeblendeten Objektiv (mit dann ausreichender Tiefenschärfe, aber unruhigem Background und evtl. störender eckiger Blende).

Bei einem solch hochlichtstarken APD Objektiv hat man das Problem, dass man APD ja eigentlich nutzen möchte, um den Hintergrund aufzuweichen trotz höherer Tiefenschärfe ... und da das APD Element im Normalfall auf Offenblende ausgelegt ist, verliert es beim Abblenden seine WIrkung (und hinzu kommen je nachdem noch Effekte einer mehr doer weniger eckigen Blende). Ich bin mal sehr gespannt, wie Canon das löst und ob es wirklich ein klassisches APD Objektiv wird oder ein anderer Ansatz.

Im Normalfalle wäre man wohl eher von 85 1.2 ohne APD und z.B. 85 2.0 oder 2.8 mit APD als "Partner" ausgegangen.
__________________
Canon EOS R | 40 1.4 ART | 105 1.4 ART | 15-35L IS | 24-105L IS | 70-200L 4.0 IS | 100-400L II | 300L 2.8 IS | TS-E 24L II | 270 EX | 430 EX

Sony α7r III | FE 24 1.4 | FE 85 1.8 | MC-11

Sony rx100 VA

Geändert von -DaKo- (14.02.2019 um 10:04 Uhr)
-DaKo- ist offline   Mit Zitat antworten