Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.01.2007, 19:03   #7
JoLLi
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 1.413
Standard Ich habe gelesen, dass die Energieversorgung der SD sehr schlecht ist.

Frage:
Ich habe gelesen, dass die Energieversorgung der SD sehr schlecht ist.

Antwort:
Nein, kann man so nicht sagen.
Die SD9 hat eine bessere Energieversorgung als die SD10. Durch die zwei zusätzlichen CR123A Akkus in der SD9 gibt es hier keine Probleme mit der Spannung.

Wenn man bei der SD10 CR-V3 Akkus verwendet (Ich empfehle die von der Firma Unomat, die hier im Forum schon häufig in Benutzung sind) gehören auch hier Energieprobleme der Vergangenheit an.
Damit läßt sich mit eingeschaltetem Vorschaumonitor über 160 Bilder machen. Ohne der ständigen Vorschau der Bilder sind ca. doppelt so viele zu schaffen.
Ein ausführliches Thema hierzu (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=28107)
Oder man benutzt einen externen Akkupack (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=71909)

Alternativ haben sich auch Sanyo Eneloop sehr bewährt. Diese haben den Vorteil, dass sie von der größe normalen Mignon AA-Akus entsprechen und können auch in anderen Geräten wie Blitz oder ähnlichem verwendung finden.

Die SD14 setzt auf einen anderen Akkutyp. Es können BP-21 (1500mAh) Akkus von Sigma oder welche vom Typ NP-400 (2000mAh) von anderen Herstellern verwendet werden.
__________________
Gruß Jochen

Nice-Shots
Website | Galerie | Blog | Tumblr


Profi Tipp für Photoshop:
Hat die Kamera mal wieder fehlfokusiert, dann drücke in Photoshop die Tastenkombination "STRG-ALT-F-O-K-U-S". Nun kannst du mit den Pfeiltasten den Fokus dahin verschieben wo du ihn haben willst.

Geändert von JoLLi (01.04.2008 um 14:53 Uhr)
JoLLi ist offline