Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.11.2020, 14:11   #102
onchange
Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2011
Ort: Sandhausen
Beiträge: 32
Lächeln AW: Kombi für die Tierfotografie

Zitat:
Zitat von onchange Beitrag anzeigen
Auch bei 105mm wird eine Rabenkrähe nicht zum Falken und ein Tannenhäher nicht zum Eichelhäher.
Dazu möchte ich sagen, dass ich 78 Jahre alt bin und Auto fahre ohne Kfz-Mechaniker zu sein.
Ich fotografiere also ohne Fotograf zu sein.
Hier im Forum haben mir Forumsmitglieder, bei meinem Einstieg in die Vogelfotografie, zu dem "Bigma" 50-500 geraten und ich bin absolut zufrieden mit der Abbildungsleistung.
Das Gewicht an der Nikon 700 ist erträglich.
Ich fotografiere 99% nur aus der Hand und komme zu guten Ergebnissen.
Meine Motive sind zwischen 8cm und 45cm, beim Graureiher wirds ein bisschen grösser.
Als Zweitkamera habe ich die Pentax K-3 und das Pentax 300mm f4 mit dem Pentax TC 1,4.
Die Kombi nehme ich wenn es feuchter ist und Buschgänge anfallen.
Beide Kombi's erfüllen meine Ansprüche.

Ergo, ich denke man muss schon Kompromisse eingehen und die NonPlusUltra Lösung gibt es nicht.
Mögen möchte ich eine 600 oder 800er Festbrennweite, das aber im nächsten Leben.
onchange ist offline   Mit Zitat antworten