Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 03.06.2018, 21:57   #6
GymfanDE
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2004
Ort: Penzberg
Beiträge: 9.699
Standard AW: Bilder sichern auf Reise

Möglichkeiten gibt es durchaus, aber mir ist keine bekannt, die automatisch mit beliebigen Bildermengen funktionieren würde.

Die einfachte, die mir einfällt, falls der Speicher auf dem iPad für die Bilder eines Tages genügt:
- Bilder per RAV auf USB-Stick/HDD sichern
- per RAV FileHub die neuen Bilder auf das iPad laden
- auf dem NAS eine OwnCloud Instanz laufen lassen und dann per OwnCould die Bilder darauf synchronisieren
- die Bidler danach auf dem iPad wieder löschen und OwnCloud irgendwie beibringen, dass es Dateien auf dem NAS nicht löscht. Im Zweifel per Zeitgesteuertem Job auf dem NAS die Bilder dort automatisch in andere Verzeichnisse kopieren.

Das geht natürlich auch mit mehr Bildern wie aus das iPad passen, aber dann nur in Teilen, also nicht automatisiert in der Nacht. Und ich würde erwarten, dass die Übertragung der Bidler auf das iPad Dank WLan nicht gerade rasend schnell geht. U.U. nützt da noch das CameraConnectioKit für da iPad etwas, mit dem man den USB-Stick oder den Karenleser direkt an das iPad anschließt.

Wenn die Bilder erst mal auf dem iPad sind, kann man auch noch versuchen, ob man sie per einfachen Web-Upload (anstatt mittels OwnCloud) auf das heimische NAS hochladen kann (QNap hätte für sowas z.B. einen WebFileManager). Oder man sucht/kauft sich eine FTP-App und hat auf dem NAS einen FTP-Server laufen.

Aber auch da fehlt mir die Erfahrung und all der Schrott ist für mich der Grund, neben dem iPhone (das theoretisch zu mobilen Sicherung der Bidler genügen würde) ein Windows-Tablet oder einen Windows-Laptop mitzunehmen und auch sonst eher auf Windows oder Android zu setzen.
GymfanDE ist offline   Mit Zitat antworten