Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.03.2021, 10:35   #5
Nemo0815
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 02.02.2009
Beiträge: 3.388
Standard AW: Astrofotografie mit MFT

noch eine Frage zum Workflow mit MFT:

Man liest ja unterschiedliche Herangehensweisen wie man die einzelnen Fotos bearbeiten sollte:

1) RAWs direkt in die Stacking SW geben und danach das Resultat im RAW Converter bearbeiten

oder

2) Die RAWs einzeln zuerst im RAW Converter bearbeiten (möglichs "flach" machen über Contrast usw) und danach erst stacken

Wie sind da eure Erfahrungen? Ich habe da bei MFT bisher recht wenig Unterschied festgestellt.
Reicht da evtl. der Dynamikumfang von MFT nicht aus um bei 2) einen Vorteil zu erreichen?
__________________
...2004: Sony DSC-V1 (5M), ... 2007: Panasonic DMC-TZ3 (7M), 2008: Panasonic DMC-TZ5 (9M), 2009: Panasonic DMC-FZ28 (10M), 2009: Panasonic DMC-GF1 (12.1M), 2011: Panasonic DMC-GH2 (16.0M), 2012: Panasonic DMC-GX1 (16.0M), 2012: Panasonic DMC-G5 (16.0M),2013: Panasonic DMC-G6 (16.0M),2013: Panasonic DMC-GX7 (16.0M),2014: Panasonic DMC-GM1 (16.0M),2014: Panasonic DMC-GH4 (16.0M),2015: Panasonic DMC-GX8 (20.2M),2016: Panasonic DMC-G81 (16.0M),2017: Panasonic DC-G9 (20.2M)
Nemo0815 ist offline   Mit Zitat antworten