Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2018, 17:33   #4
Cdpurzel
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2011
Ort: München
Beiträge: 4.959
Standard AW: Kaufberatung WW, Festbrennweite und Tele für 80D - Hundefotografie

Das EF-S 55-250 IS STM ist ein sehr gutes Objektiv. Leicht, klein, günstig. Wenn aber das Geld da ist und die Oberarme nicht schwach, würde ich ein 70-200/2.8 (wahlweise mit Stabi) empfehlen, da bietet sich das Tamron 70-200 2.8 VC Di USD an (auch schon die erste Generation). Die durchgängige Blende kann halt schon helfen, die ISO in manchen Situationen unten zu halten. Die Objektive wiegen allesamt >1,4kg - eine f4-Version nur die Hälfte.

Das EF 50 1.8 STM, ebenfalls gut, leicht, günstig, klein, kann man als Portraitobjektiv nutzen. An einer 80D gibt es so den Bildwinkel vergleichbar zu knapp 85mm an Kleinbild, was eine sehr übliche Portraitbrennweite ist. Allerdings ist das Bokeh auch in unkritischen Situationen schon etwas unschön; wenn das Geld da ist, würde ich über ein Sigma 50 1.4 Art nachdenken.

Als Weitwinkel an APS-C wird generell das EF-S 10-18 IS STM empfohlen. Ebenfalls leicht, klein, gut und günstig.

Ich weiß nicht, ob ein Immerdrauf-Universal-Zoom gefragt ist. Das Kitobjektiv EF-S 18-55 IS STM (vermutlich in der zweiten Version mit f4-f5,6) ist für das Geld ein Schnapper, klein, leicht, gut und ... richtig geraten: günstig. Es ist aber für ein Immerdrauf schon sehr dunkel. Meine Empfehlung ist das EF-S 17-55 2.8 IS USM. Viele mögen das Sigma 18-35 1.8 Art, was aber keinen Stabi hat.
__________________
Kamera und Glas. Bisserl Zubehör.
Cdpurzel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!