Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.09.2022, 10:58   #328
CamUwe
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2020
Beiträge: 825
Standard AW: OM System OM-1 Praxisthread

Zitat:
Zitat von gromit Beitrag anzeigen
Was waren denn Deine Gründe für den Weggang von EOS R bzw Wechsel zu mFT? Nur Größe/Gewicht oder auch Anderes?
Größe und Gewicht mehr als Gesamtpaket. Der OM-1 Body und einige Pro Objektive sind auch nicht gerade klein und leicht. Hier macht sich der Vorteil am größten erst im Telebereich bemerkbar.

Es gab viele Gründe und ich könnte einen langen Roman dazu schreiben. Ich versuche es mal kurz zu halten und auch die Aspekte bezüglich OM-1 mit aufzuführen.

Meine Beweggründe zur OM-1 waren unter anderem:
  • Leistungsfähig und Robustheit mit hoher Wetterfestigkeit
  • Langfristiger Kostenfaktor
  • Spieltrieb
  • Sehr guter IBIS
  • Motiverkennung
  • extrem hohe Serienbildgeschwindigkeit mit Nachverfolgung
  • Hochauflösender Sucher mit 5,7MP und 120hz
  • BSI Stacket Sensor
  • Integrierte Live Funktionen und ProCapture
  • Brauchbarer Dynamikumfang sowie verbessertes Verhalten im HighISO zur EM-1 MIII
  • Objektive die bereits ab Offenblende überzeugen
  • geringe Naheinstellgrenze

Ich hatte vor den Umstieg zur OM-1 eine EOS R und eine OM-D E-M1 MkIII. Als L Objektive hatte ich das RF 24-105mm f4 L, das 70-200mm f4 L und das RF 100mm f2.8 L. Einige der genannten Beweggründe würden zum Teil durch die EOS R nicht abgedeckt. Weiterhin wollte ich noch ein sehr gutes UWW Zoom sowie Teleobjektiv.

Ich war am überlegen, mir eine EOS R5, dass RF 14-35mm f4 L sowie das RF 100-500mm zu holen. Das wären mal fast 10.000€ gewesen. Deswegen der Entschluss, den Rest vom R-System zu verkaufen und auf die OM-1 mit weiteren Objektiven umzusteigen. Durch den Erlös ist noch am Ende Geld übrig geblieben.

Den Umstieg habe ich nicht bereut. Ich liebe es einfach mit der OM-1 und dem 40-150mm f2.8 Pro mit den MC-20 Telekonverter mit kurzer Naheinstellgrenze unterwegs zu sein. Neben Blüten und Insekten kann man direkt mal einen Vogel ablichten, ohne erst zu wechseln.

Für Vollformat spricht meistens noch der etwas bessere Dynamikumfang, besseres Rauschverhalten in HighISO und mehr Freistellungspotential.

In HighISO bin ich selten unterwegs und falls doch, hierfür gibt es mittlerweile sehr gute Software zum entrauschen ohne große Detailverluste.

Bezüglich Freistellung bin ich auch mit den Lichtstarken MFT Objektive sehr zufrieden. Bei VF musste ich meistens für eine brauchbare Bildqualität abblenden und da ist der Vorteil dann auch hinfällig. Oder man kauft für mehr Leistung die genialen RF 50mm sowie 85mm f1.2, welche Preislich glaube bei ca. 3.000 Euro pro Stück liegen.

Wo ich beim letzten Punkt meiner Ausführungen bin. Wie Du vielleicht mitbekommen hast, wird es für das R-System wahrscheinlich keine Dritthersteller Objektive von Tamron oder Sigma geben und weiter in die kostspieligen RF L's im Hinblick Leistung, Robustheit und hohe Wetterfestigkeit zu investieren, war keine Option für mich.
__________________
Gruß, Uwe

OM SYSTEM OM-1 + Olympus OM-D EM-1 Mark III

Geändert von CamUwe (10.09.2022 um 11:35 Uhr)
CamUwe ist offline   Mit Zitat antworten