Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.12.2017, 10:44   #27
c_joerg
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.853
Standard AW: 7,4V Kamera an Powerbank betreiben

Ich habe mir jetzt für meine EOS M3 diesen Adapter gekauft
https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1
Ein anderer Forenteilnehmer verwendet diesen für seine FZ1000
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...2&postcount=38

Ich bin wirklich positiv überrascht (auch gerade von der Größe des DC/DC). Mit dem beigefügten USB Netzteil (5V/3A) funktioniert alles ohne Probleme. Auch ein Zeitraffertest mit 30 Aufnahmen (Intervall 2s / RAW+JPG) ging ohne Probleme. Der Spannungsverlauf (in der Kamera gemessen ungefähr 8,3V) zeigte auch kein Auffälligkeiten.

Auch bei meiner ersten Powerbank mit einem 2,4A Ausgang verlief reibungslos.

Bei einer zweiten Powerbank mit 2,1A Ausgang ließ sich die Kamera über den Hauptschalter nicht einschalten.
Interessant war, dass die Powerbank an blieb. Würde man einfach einen kräftigen DC/DC an die Powerbank hängen, dann würde die Powerbank bei größer >2,1A sofort abschalten. Das war aber hier nicht der Fall.
Dieser DC/DC Wandler scheint wohl zu erkennen, was er der Powerbank zumuten kann.
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...48&postcount=9
https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...9&postcount=23

Was aber bei dieser Powerbank ging: Einschalten im Wiedergabe Modus und dann wechseln auf Aufnahme. Auch hier waren dann keine Auffälligkeiten während der Zeitrafferaufnahmen zu sehen.

Ich werde mir jetzt noch einen Anschluss für meine Canon G1x basteln. Die entscheidende Frage wird sein, ob ich damit dann das Objektiv ausfahren kann (Ist bei der M3 ja nicht notwendig).

__________________
23mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten