Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.09.2016, 13:17   #193
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 2.773
Standard AW: Infrarot-taugliche Objektive/Kameras

Nachdem ich Samstag Abend meinen Frust über die schwache Leistung des Fuji XC 16-50 3,5-5,6 gerade bei 16mm heruntergeschrieben habe, kam mir der Gedanke, ob man es nicht wenigstens von 28mm bis 50mm nutzen könne. Stabi und Autofokus wäre ja auch bei Infrarot nicht verkehrt, und das Beroflex kann auch nicht weniger als 28mm.

Bild 1 bis drei zeigt das Ergebnis bei 28mm (Offenblende), Blende 8 und Blende 22. Der Hotspot ist bei den beiden letzten Bildern wieder klar erkennbar.
In der 1:1-Ansicht sind die Ränder der JPGs gut, nicht aber die der RAWs in Lightroom, die sind allenfalls akzeptabel. Da ich nicht nur Braun-IR und Schwarz-Weiß haben will, sondern auch Farb-IR, ist schon wichtig, ob LR auch damit klar kommt.
Dann ist mir aber noch das vierte Bild "gelungen", und da ist der Hotspot schon bei Blende 7,1 deutlich erkennbar. Für ein Objektiv, das erst bei 5,6 anfängt, nicht akzeptabel.

Im direkten Vergleich mit dem Beroflex sind bei 50mm die Ränder beim Fuji besser, die Mitte ist beim Beroflex minimal besser. Bei 28mm ist das Beroflex in der Mitte und am Rand besser. Im direkten Vergleich der beiden kann man den Hotspot des Fuji auch bei Offenblende erahnen.

Damit ist das Fazit für mich klar: Mein Fuji 16-50 werdet ihr demnächst hier auf dem Marktplatz finden. Ich weiß nur noch nicht, ob ich es komplett verkaufe oder z. B. gegen das Fuji 18/2 tausche.

@Decatec:
Du kannst "Nein/eingeschränkt" zu "Nein" ändern.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCF0331.jpg (494,3 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0332.jpg (483,3 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0333.jpg (452,6 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0343.jpg (408,0 KB, 18x aufgerufen)
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten