Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.09.2016, 00:12   #189
Chevrette
Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 2.773
Standard AW: Infrarot-taugliche Objektive/Kameras

Als nächstes Objektiv kam das Fuji XC 16-50 3,5-5,6 an die Reihe. Im sichtbaren Licht habe ich mich damit schon nicht ganz anfreunden können, im Infrarot sieht es eher schlechter aus.

Der Autofokus scheint bei IR ein paar Probleme zu haben. Ich weiß aber nicht, ob man das dem Objektiv oder der Kamera anlasten muss.

Vorteil:
+ Gute Schärfe über das ganze Bild inklusive Rand und Ecken bei 50mm.
+ Bildstabilisator

Nachteile:
- Leichter Hotspot ab ca. Blende 8 oder 11 (je nach Motiv), bei Blende 22 deutlich sichtbar. Möglicherweise ist auch offenblendig nicht alles in Ordnung, ist schwer zu beurteilen,
- Katastrophale Schärfeleistung und Aberrationen am Rand bei 16mm
- ziemlich lichtschwach
- Keine Schärfentiefenskala, kein IR-Index

Fazit:
Wenn ich mir die Ergebnisse vom Beroflex vorher anschaue: Möchte jemand ein XC 16-50 kaufen?
Den Hotspot könnte man ja notfalls noch akzeptieren, zusammen mit der schlimmen Randschärfe bei 16mm ist das Objektiv für Infrarot eigentlich nicht brauchbar.

Bilder:
1. 16mm Blende 3,5
2. 16mm Blende 8
3. 16mm Blennde 22
4. Linker Rand. Rand, nicht Ecke! Schaut euch den Mist an! Da rächt es sich, dass Fuji auf digitale Korrekturen vertraut, denn diese versagen hier im Infrarot-Bereich.
5. Rechter Rand. Sieht auch nicht besser aus.
Das war jetzt Offenblende, aber auch abgeblendet wird es nicht wirklich besser.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCF0305.jpg (361,2 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0303.jpg (388,2 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0304.jpg (390,6 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0305_Ausschnitt links.jpg (216,5 KB, 30x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF0305_Ausschnitt rechts.jpg (239,4 KB, 22x aufgerufen)

Geändert von Chevrette (04.09.2016 um 00:17 Uhr)
Chevrette ist offline   Mit Zitat antworten