Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 12.04.2016, 09:20   #159
Steffen1207
Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2012
Ort: Duisburg
Beiträge: 428
Standard AW: Infrarot-taugliche Objektive/Kameras

Es geht noch etwas weiter. Wieder mit einem alten, manuellen M42-Objektiv. Davon habe ich einige und arbeite sehr gern mit diesen alten Schätzchen.




Name des Objektivs:

Vivitar Auto Macro 2,8/55

Bajonett-Art:

M42

Objektiv für Vollformat/APS-C:

Vollformat

Verwendete Kamera/Technik:

Canon 40D, definierter Umbau mit 700nm.

Geeignet für die Infrarot-Fotografie: Ja/Nein/Eingeschränkt:

Geeignet. Bei ganz geschlossener Blende, das ist bei dieser Linse F16, zeigt sich die Spur eines Hotspots. Auf dem zweiten Bild, einer Aufnahme vom blauen Himmel ist er gerade eben noch zu erkennen, auf Landschaftsaufnahmen hingegen ist er nicht zu sehen.


Anmerkung: Dieses Objektiv wurde einst vom Hersteller Komine für die Marke Vivitar gefertigt, die mit 28 beginnende Seriennummer zeigt es an. Es ist nominell eine Makrolinse, läßt sich aber auch sehr gut im Fernbereich einsetzen. Zwei Besonderheiten sind bei diesem Objektiv auffällig: Zum einen die extrem tief sitzende Fronlinse (ca. 40mm ab Filtergewinde). Dadurch hat das Objektiv quasi eine fest verbaute Streulichtblende, was in Gegen- oder Streiflichtsituationen natürlich seine Vorteile hat. Zum zweiten fällt der lange Verstellweg des Meterringes auf. Er beträgt knapp zwei Umdrehungen. Wenn man sich daran gewöhnt hat, klappt es aber gut mit dem Fokussieren. Beim Drehen von unendlich auf die Nahgrenze verdoppelt das Objektiv fast seine Länge, eine merkliche Änderung des Schwerpunktes kann ich aber nicht feststellen.




comp_IMG_1711.jpg

comp_IMG_1717.jpg
__________________
Gruß Steffen


¡Simpático seré desde mañana!

Geändert von Steffen1207 (12.04.2016 um 11:38 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler beseitigt
Steffen1207 ist offline   Mit Zitat antworten