Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.07.2014, 20:09   #5
nordicdog
Benutzer
 
Registriert seit: 18.06.2013
Beiträge: 117
Standard AW: Infrarot-taugliche Objektive/Kameras

@exec84: Prima Idee, Danke dafür!

Dann will ich auch mal was beitragen:

Name des Objektivs: Nikon AF-D 28-80 / 1:3,5-5,6 FX-tauglich

(Achtung, es existieren als AF-D Ausführung zwei unterschiedliche Versionen! Das hier vorgestellte Objektiv ist die erste Version mit 7 optischen Elementen, das zweite (neuere) hat 8 Elemente, also kann es gut sein, daß dieses andere IR-Eigenschaften aufweist! Ausserdem existiert ein 28-80 AF-G, das 6 optische Elemente enthält und keinen Blendenring mehr besitzt.

Unterscheidbar sind die beiden AF-D-Versionen ganz einfach am Fokusring, der sich ganz vorne befindet. Die erste Version hat einen Ring von vielleicht 3mm Breite, bei der zweiten Version ist gut und gerne 1 cm breit. Fällt also sofort auf.

Das Objektiv hat keinen eigenen Motor, benötigt für AF also einen kameraseitigen AF-Motor. Manueller Fokus ist eher eine Qual, weil die Konstruktion auf kurze AF-Wege getrimmt ist - es wären also sehr sehr gute feinmotorische Fähigkeiten gefragt.

Bajonett-Art: Nikon F


Verwendete Kamera/Technik: Nikon D200, definierter Umbau / justierter AF auf 700nm


Geeignet für die Infrarot-Fotografie: Ja

Egal bei welcher Brennweite und welcher Blende, dieses äußerst preiswerte Objektiv ist hotspotfrei und überraschend scharf. Seiten- / Streiflicht mag es überhaupt nicht, eine Gegenlichtblende ist eigentlich Pflicht (muß nicht die Originale sein, eine Billigeinschraub-GeLi tut es ebenso).

Beispiel-Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_0626_01_kl.jpg (329,1 KB, 162x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0666-RGB_kl.jpg (245,4 KB, 166x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_0679_kl.jpg (174,5 KB, 122x aufgerufen)
nordicdog ist offline   Mit Zitat antworten