DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fujifilm X Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=245)
-   -   Fujifilm X-T2 Praxisthread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1730834)

cyco2 19.09.2016 10:43

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Glaube auch, dass dies kein blöder Kommentar war, sonder lediglich auf die schwierige Situation hinweisen sollte.

Karsten.kasper 19.09.2016 11:33

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Hallo X-T2 Fangemeinde :)

Ich habe mal eine Newbi Frage: Es gibt Situationen, da benutze ich ganz bewusst den Automatikmodus der Kamera. Trotzdem möchte ich die Zeit/Blendenpärchen mit dem Einstellrad verstellen. Das klappt auch super, allerdings nicht, wenn der Dynamic Range auf "Auto" steht. Warum ist das so?

Gruß
Kade

PeterWL 19.09.2016 12:04

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Ich kann nur sagen, dass ich vom AF-C der X-T2 bei Hundefotos sehr angetan bin und die hier beschriebenen AF-C Schwierigkeiten nicht ganz nachvollziehen kann.

Wir, d.h. der Freund unserer Tochter mit seiner neu erworbenen X-T2 und ich mit meiner bewährten Nikon D7200, haben am Wochenden mal beide Kameras miteinander an unseren herumtobenden und rennenden Hunden verglichen. An der X-T2 war mein XF55-200 montiert und an der D7200 hatte ich das Tamron 70-200/2.8 VC des Freundes (das er aber jetzt wohl wie auch seine Nikon verkaufen wird :D) angeflanscht. Die T2 arbeitete mit AF-C im "Panther-Modus" und mit Zonen AF, die Nikon ebenfalls mit AF-C und ebenfalls mit automatischer/dynamischer AF-Sensorfeldwahl (d9). (also quasi auch ein Zonen-AF Modus ;)).

Wir haben mehrfach die Kameras getauscht und waren überrascht, dass wir mit der T2 (mit BG im Boost-Modus) und dem XF55-200 auf Anhieb auf eine fast gleich hohe Trefferquote kamen wie mit der D7k2 (bei der T2 geschätz 80-85%, bei der Nikon ca 90% Treffer). Einmal ist meinem Bekannten bei einem sich frontal mit recht hoher Geschwindigkeit nähernden Hund eine Serie über mehr als 10 Bilder gelungen, bei dem alle scharf waren und vielleicht bei 2 oder 3 Bildern der Fokuspunkt minimal zu weit hinten lag (Bilder aber immer noch brauchbar). Hin und wieder hatten wir den Eindruck, als wenn das 55-200 der AF noch etwas gebremst hat. Mit dem XF 50-140/2.8 wäre die Trefferquote vielleicht noch etwas höher und dann wohl auf ähnlichem Niveau wie bei der D7k2 gewesen (wenn nicht sogar etwas besser).

Was mir persönlich beim Wechsel zwischen beiden Kameras noch aufgefallen ist, war die unterschiedliche Charakteristik bzw. das etwas untschiedliche Verhalten der beiden Kameras beim Erfassen des Motivs. Dem AF der T2 muss man immer noch etwas mehr Zeit geben, das Motiv zu erfassen und darauf zu "rasten", danach führt er den Fokus eigentlich sehr sauber nach. Gibt man ihm diese Zeit nicht, ist mitunter die ganze Serie unscharf. Hier war die Nikon etwas im Vorteil, die das Motiv dann meist spätestens bei 3 Bild "eingefangen" hatte. Dieses Verhalten der T2 hatte damals meine Olympus OMD E-M1 auch gezeigt (aber noch deutlich ausgeprägter), insgesamt fühlt sich der AF der T2 aber nun fast wie der der Nikon an. Ich denke auch, dass sich die Reaktionszeit bzw. dieses Verhalten durch Optimierung der verschiedenen, bei der T2 möglichen AF-C Parameter noch optimieren und an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lässt. Da sich unsere Hunde frei und spontan und damit kaum vorhersehbar bewegen, arbeite ich bei der Nikon am liebsten mit sehr kurzen AF-Lock Zeiten. Hiermit kann man bei der T2 sicher auch mal herumexperimentieren, da sich der AF für meinen persönlichen Geschmack zu auch etwas zu stark an einen bestimmten Punkt am Motiv festgekrallt hat.... Hängt aber sicher auch sehr vom Motiv und dem Umfeld und letztendlich auch von den eigenen Fotografiergewohnheiten ab...

Insgesamt aber scheint die T2 wirklich die erste Systemkamera zu sein, deren AF-C voll sport- und actiontauglich ist und sich auch beu sich schnell bewegenden Motiven mit dem AF einer DSLR messen kann. Selbst mit unseren Hunden, die aus den Erfahrungen der letzten Jahre doch recht hohe oder "besondere" Anforderungen an den AF stellen, scheint die T2 klar zu kommen... :D. Nun gibt es für mich wohl langsam keinen Grund mehr, an meiner Nikon festzuhalten... :o ;)

Leider habe ich selber keine Beispiele, die ich hier zeigen könnte, aber der Freund unserer Tochter hat schon ein paar T2-Bilder vom Wochenende nach Flickr hochgeladen... :) https://www.flickr.com/photos/127767...h/29771926455/

Gruß Peter

sai 19.09.2016 12:27

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von PeterWL (Beitrag 14175165)
Was mir persönlich beim Wechsel zwischen beiden Kameras noch aufgefallen ist, war die unterschiedliche Charakteristik bzw. das etwas untschiedliche Verhalten der beiden Kameras beim Erfassen des Motivs. Dem AF der T2 muss man immer noch etwas mehr Zeit geben, das Motiv zu erfassen und darauf zu "rasten", danach führt er den Fokus eigentlich sehr sauber nach. Gibt man ihm diese Zeit nicht, ist mitunter die ganze Serie unscharf. Hier war die Nikon etwas im Vorteil, die das Motiv dann meist spätestens bei 3 Bild "eingefangen" hatte.

Danke für den Bericht. Wie meinst du das mit einrasten? Erstmal mit halb gedrücktem Auslöser einfach verfolgen?

RedEye1701 19.09.2016 12:40

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von sai (Beitrag 14175227)
Danke für den Bericht. Wie meinst du das mit einrasten? Erstmal mit halb gedrücktem Auslöser einfach verfolgen?

Er meint mit dem einrasten dass man der kamera kurz zeit geben muss bis sie auf den rennenden Hund scharf gestellt hat und dann erst den auslöser voll durchdrücken kann, damit die serie auch scharf wird. Und nicht einfach draufziehen und abdrücken, dann kannn es sein dass der af lock durch den "Panther-Modus" nicht direkt auf dem hund rastet und gerne einige bilder unscharf sind. Wie gesagt wir sind noch mit den afc einstellungen am experimentieren, vielleicht tritt dies nicht auf wenn man Selber die afc einstellungen vergibt. Aber ohne den Af lock kann es natürlich auch passieren dass man selber gar nicht so schnell mit dem nachschwenken der Kamera mitkommt sodass der Fokus viel schneller wegspringt.

RedEye1701 19.09.2016 12:46

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von sai (Beitrag 14175227)
Danke für den Bericht. Wie meinst du das mit einrasten? Erstmal mit halb gedrücktem Auslöser einfach verfolgen?

Dies dauert weniger als eine sec also nicht wirklich eine behinderung.
Viel mehr ist es wie ein wimpernschlag und sie hat bei halb gedrücktem auslöser gerastet.

flysurfer 19.09.2016 13:01

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von sai (Beitrag 14174699)
Und wo gibts die geheime Anleitung, in der steht was das Zeug wirklich bedeutet? :D

Mein X-T2-Buch kommt Ende des Jahres raus.

born björg 19.09.2016 14:16

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Sehe ich das richtig das sich für jemand der nur bis iso3200 fotografiert und kaum Actionbilder macht die T2 eigentlich nicht wirklich technisch bessere Bilder liefert als die T1?
Hier war mehrfach von iso6400 an der T1 ist wie 12800 von der T2 die Rede, aber der Bereich interessiert mich nicht wirklich.

jörgsf 19.09.2016 14:20

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von PeterWL (Beitrag 14175165)
Hin und wieder hatten wir den Eindruck, als wenn das 55-200 der AF noch etwas gebremst hat. Mit dem XF 50-140/2.8 wäre die Trefferquote vielleicht noch etwas höher und dann wohl auf ähnlichem Niveau wie bei der D7k2 gewesen (wenn nicht sogar etwas besser).

Stimmt, das 55-200 bremst die X-T2 in der Tat etwas ein. Wenn Du (und Pietro) die volle AF Leistung der X-T2 nutzen möchtest, solltest Du schon mal über Kauf eines 50-140 nachdenken.

boomslang 19.09.2016 14:29

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
@born björg:
Na vielleicht bringt der neue Sensor auch etwas mehr Dynamik, aber das muss ja noch bewiesen werden. Für mich ausschlaggebend waren folgende Punkte und schon der erste wäre den Aufpreis/Umstieg wert:
  • AF-Joystick! Yes!
  • Neuer Lock-Mechanismus
  • Deutlich besseres Steuerkreuz
  • Besseres Sucher und Eye-Cup
  • Allg. Kameraperformance ist deutlich gestiegen (Navigation im Menü, Review, etc..)
  • AF Performance, aber auch die T10 und T1 fand ich alles andere als Langsam im AF-S
  • Breiteres Bracketing mit +- 2EV
  • Belichtungskompensation mit bis +-5EV
  • USB Charging
    usw..


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de