DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

R. Steichele 06.04.2017 19:35

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Otto,

wenn du mit Sitzungen arbeitest, brauchst du gar keine XMP-Dateien. Einfach den gesamten Sitzungsordner mitnehmen (auf Stuck, Platte, Cloud etc.). So mache ich das auch.

rodinal 06.04.2017 20:06

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von nggalai (Beitrag 14526018)
Der Aufwand liegt darin, dass man im Anschluss das ICC-Profil so weit aufbereitet und optimiert, dass es universell zu möglichst vielen Aufnahmesituationen passt.

Ein universelles icc-Profil ist fast ein Widerspruch in sich. DCP-Profile sehen immerhin Referenzwerte für zwei verschiedene Farbtemperaturen vor. Was dazwischen liegt, wird interpoliert. Das icc-Profil kann nur die aktuelle Lichtsituation berücksichtigen, und C1 muss daraus jede beliebige Beleuchtung extrapolieren. Das Verfahren wird vor allem bei schrägen Lichtquellen wie LEDs zunehmend ungenau. Daher bin ich eher ein Freund selbstgestrickter, situationsbezogener Profile. Das Zumüllen des Rechners ist für mich kein Gegenargument- Adobe haut schliesslich in jede DNG-Datei ein komplettes Kameraprofil rein. Darüber beschwert sich auch niemand.

Und weil ichs oben vergessen hab: Wer sein C1 unbedingt adobesieren möchte, kann das mit dem Tool dcp2icc tun. Das verwandelt dcp- in icc-Profile. Für brauchbare Ergebnisse garantiere ich aber nicht.

nggalai 06.04.2017 20:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Das ist genau mein Punkt. Merci für die Bestätigung, Rodinal. :)

Man kann das schon versuchen, »adobisiert« (gut!), aber ICC ist in der Hinsicht ein bisserl störrischer als die Architektur, die Adobe bei Lightroom und ACR verwendet. Kann man bei COP machen, muss man aber nicht, weil das ganze Tuning eigentlich schon Phase One für einen erledigt, so weit das nur schon technisch möglich ist. Man kann gerne versuchen, bessere »universelle« ICC-Profile als Phase One hinzubekommen. Aber ich sage da glaubs einfach nur ein bisserl verkürzt »Viel Spaß dabei, und viel Glück«. Es hat seine Gründe, dass Adobe DNG, und Lightroom, so gebaut haben, wie sie das gebaut haben. Und es hat seine Gründe, dass Phase One schon mal ein paar Monate beschäftigt sein können, bis die Kamera-Profile einigermaßen allgemeinverträglich einsetzbar sind.

Kurz: Für spezielle Aufnahmesituationen ein ICC-Profil für COP basteln? OK. Aber wer eine ColorChecker Passport-Funktionalität wie in Lightroom will, sollte vielleicht besser zu Lightroom greifen.

reo 06.04.2017 21:18

AW: Der große Capture One Infothread
 
@Sascha & Robert:
Danke euch! :top: Jetzt hab ich's. Dann werde ich noch ein paar Tage testen, aber momentan sieht's aus, als würde einem Wechsel nichts mehr im Wege stehen.

@Sascha: danke für die ausführliche Antwort! Das mit dem ".EIP-Container" schau ich mir noch genauer an...

Grüße
Otto

EniD90 06.04.2017 23:13

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von reo (Beitrag 14526569)
@Sascha & Robert:
Danke euch! :top: Jetzt hab ich's. Dann werde ich noch ein paar Tage testen, aber momentan sieht's aus, als würde einem Wechsel nichts mehr im Wege stehen.

@Sascha: danke für die ausführliche Antwort! Das mit dem ".EIP-Container" schau ich mir noch genauer an...

Grüße
Otto

Auch sehr hilfreich zum Thema Dateiverwaltung ;-) https://www.youtube.com/watch?v=9KfSiZdLI7A

bberty 07.04.2017 16:37

AW: Der große Capture One Infothread
 
Um nochmal auf die ICC Profile zurückzukommen. Ich verstehe nicht, was es für einen Sinn macht, für jede Kamera ein eigenes Profil rauszugeben. Was wird da gemacht? Wird der JPEG "Look" der Kamerainternen Verarbeitung dargestellt? Oder soll das neutrale Farben liefern?

Ich habe dazu mal eben einen Test gemacht, indem ich meine Ricoh GR mit meiner Pentax K-3 verglichen habe. Beide Bilder in Raw aufgenommen und dann jeweils Generic & Auto gewählt. Wenn die ICC Profile dafür da wären, dass sie halbwegs neutrale Farben ausgeben, basierend auf dem verwendeten Kameramodell, müssten beide Bilder (farblich) etwa gleich aussehen. Das tun sie aber nicht. Das Bild der Pentax übersättigt Rottöne recht heftig. Das Bild der Ricoh ist recht neutral.
Wenn ich jetzt für die Pentax das Ricoh ICC Profil auswähle, sind beide Bilder farblich ähnlich / fast gleich – was für einen Sinn machen dann also die ICC Profile :confused:

RobiWan 07.04.2017 18:36

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von bberty (Beitrag 14527782)
Ich verstehe nicht, was es für einen Sinn macht, für jede Kamera ein eigenes Profil rauszugeben.

Das ist in "etwa" so wie jedes Bildschirm hat auch eigenes ICC Profil.

Deine restliche Ausführung bzgl. Farbwiedergabe - das ist eben "Mensch" der irgendwo/ irgendwann sagt das gefällt mir gut. Ein anderer Mensch sagt - das finde ich super und ein 3-ter - nö ist doch Murks.

Ich habe sonst mit der Studio - Portrait/Food Fotografie nicht besonders viel am Hut. Es schienen aber gerade in dem Bereich übersättigte Rottöne "gefragt" zu sein.

AlexDozer 07.04.2017 20:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hi,

ist es nicht möglich für jede Verarbeitungsvorgabe einen eigenen Dateinamen zu haben? Wenn ich bei Benennung der Ausgabedateien etwas ändere wird es für alle übernommen. Das ist total doof :(

Gruß Alex

AlexDozer 07.04.2017 21:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von AlexDozer (Beitrag 14528068)
Hi,

ist es nicht möglich für jede Verarbeitungsvorgabe einen eigenen Dateinamen zu haben? Wenn ich bei Benennung der Ausgabedateien etwas ändere wird es für alle übernommen. Das ist total doof :(

Gruß Alex

Ich hab einen Workaround gefunden. Einfach als Dateiformat nur "Name der Verarbeitungsvorgabe" nutzen und schon hat man den gewünschten Effekt.

R. Steichele 08.04.2017 09:52

AW: Der große Capture One Infothread
 
Bei der Ausgabe kann man meines Wissens nach auch die Tokens verwenden.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de