DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

RobiWan 14.11.2015 17:11

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 13578490)
na ja. Er hat mehrere Artikel geschrieben. Und dazu jeweils ein Fazit gezogen.

Ach jetzt ja, durch das "weiter lesen" verliert man die "Übersicht, dass es auch mehrere Artikel sind :)

Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 13578490)
Könnt Ihr alles nachvollziehen?

Lesen werde ich mir die Sachen später.
Hier also Bezug zu dem was Du geschrieben hast.

Import-Vorlagen mit diversen Verzeichnissen usw.

Aus meiner Sicht völlig irrelevant, denn wenn man einer Verwaltungssoftware einsetzt, dann kann man getrost alle Bilder in ein einziges Verzeichnis packen.

Damit will ich sagen - ich persönlich kann absolut nicht nachvollziehen, warum scheinbar so viele Leute so viel Wert auf Dateiumbenennung usw. beim Import legen.


Import Presets (Metadaten und Einstellungen)
Das ist so weit richtig - eine Stelle an der man sehr deutlich erkennen kann, dass C1 in erster Linie immer noch RAW Konverter und keine komplette Workflow Software ist.

Import von Bildern die schon importiert sind.
Das kann ich auch nicht nachvollziehen, wie so etwas passieren kann :confused:
Auf der einer Seite tun die Leute so, als ob die ganz genau wissen was die tun und dann plötzlich so etwas.
Bei mir nach bzw. beim Import werden die Bilder auf der Karte gelöscht.

Bin mir jetzt nicht 100% sicher - meine aber gelesen zu haben, dass diese Möglichkeit der Kennzeichnung bei letzten LR Update auch weggefallen ist.
Auf jedem Fall gab es dazu ganz großen Aufschrei in den Foren.

Blättern auch die Bilder - kann ich nicht nachvollziehen oder besser gesagt je nach Situation.
Bei mir liegen die Bilder im Normalfall auf NAS und werden nur referenziert.
Dummerweise schaut C1 trotzdem immer auf die Originale obwohl kein Grund dazu da ist. Dann kann es schon "nervig" werden wenn es schnell gehen soll.
Liegen die Bilder auf einem internem schnellen Medium sieht es ganz anders aus.

Ein klarer Fall - auch hier muss Phase One irgendwann nachbessern.

Anzeige von Bewertung u.ä - ist mir noch nie passiert.

Bearbeitung plötzlich A* langsam - kenne ich auch nicht (Aus LR schon wenn gerade Cache "alle" ist)

Smart-Alben - ganz trauriges Thema bei C1.
Ganz großes Problem bei der Software ist, dass die Sachen zwischen OSD und Windows nicht kompatibel sind. Meine Vermutung, damit macht sich Phase One selbst Probleme mit den sie wohl nie fertig werden.

Auch hier erkennt man 2 Sachen - Die haben von Datenbanken und deren Programmierung "keine Ahnung". Die waren nicht in der Lage das gekaufte Media Pro so auseinander zu nehmen, dass sie es begreifen wie es zu funktionieren hat. Meiner Meinung nach an den Stellen wo es sich um DAM dreht, versuchen die eher schlecht als recht LR nachzubilden.
Die bereits vermurkste Programmierung an etlichen Stellen (vergab von Stichwörtern als Bsp.) werden die nie in den Griff bekommen.

Umschalten oder Wechsel von Arbeitsoberfläche - ja das ist dumm und auch hier passiert einfach nichts. Und das seit Jahren.
Erstellt man ein Ticket dazu - kommt die Frage warum man die Arbeitsfläche unbedingt wechseln will, statt an dem Problem zu arbeiten. Vermutlich - meine Interpretation eine Korrektur ist nicht möglich oder viel zu aufwendig.

Ergo - wieder eine Stelle wo die Entwickler - eine Sackgasse haben.

Änderungen beim Farbeditor - jupp ist so.


Und wenn man sich diese viele Punkte anschaut und dann auch im Netz stöbert, ja wissen muss es jeder für sich. Stellt man sich die Frage - ist C1 wirklich das was ich nutzen will? oder ist es u.U doch besser zu C1 als RAW Konverter eine separate Verwaltung zu nehmen und "leider" 2 Programme zu nutzen? Denn eins dürfte klar sein - etliche von den Punkten sind nicht jetzt plötzlich da sondern existieren seit viele Jahren und man muss annehmen genau so wie es bei Apple und andren Firmen der Fall ist - passiert etwas nicht in absehbarer Zeit, passiert es nie.

Runciter 14.11.2015 19:25

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hier ist ein guter Artikel rund um das Thema C1-Performance und Hardware-Upgrades (weil das hier ja thematisiert wurde).

Gast_142141 14.11.2015 21:09

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin Franz,

Zitat:

Zitat von FraFoeAc (Beitrag 13570919)
Affinity Photo

verrätst Du, wie genau? :)


Tschüß, Ingolf

--
P.S. ich frage nur deshalb so dämlich, weil ich z.Zt. vom Umstieg LR -> C1 absorbiert bin. Affinity Photo nehme ich mir dann "zur Brust", wenn das entsprechende Buch erschienen ist. Dieses Vorgehen hat sich zumindest bei C1 bewährt: das Buch von Sascha ist mehr als nur erhellend :)

Gast_142141 14.11.2015 21:41

AW: Der große Capture One Infothread
 
Moin,

Zitat:

Zitat von Gerha (Beitrag 13578490)
Beim Umschalten auf den Vollbildmodus merkt sich Capture One Pro 8 die Einstellungen für die Oberfläche nicht. Tools und Browser sind dann immer auf automatisch aus-/einblenden gestellt. Das stört mich ziemlich.

da kann man mal sehen: gerade das finde ich genial :)

ein Vollbild in meiner i.d.R. maximalen Ausgabegröße, und ich kann ganz normal weiterarbyten und nicht nur zusehen (wie bei LR 5)

(klar, das ist sehr subjektiv; normalerweise habe ich auch nur 1 Fenster pro screen, und von denen einige)

Tschüß, Ingolf

RobiWan 14.11.2015 22:02

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von zox26low (Beitrag 13579410)
da kann man mal sehen: gerade das finde ich genial :)

Das die Einstellungen die man gemacht hat verloren gehen findest Du genial :confused:

Gast_142141 14.11.2015 22:38

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hallo Robert,

Zitat:

Zitat von RobiWan (Beitrag 13579441)
Das die Einstellungen die man gemacht hat verloren gehen findest Du genial :confused:

hmmm ... ich habe es gerade extra nochmal ausprobiert:
ich rufe den Vollbild-Modus auf (bei mir unverändert <Ctrl>-<Cmd>-F ... OsX und C1 sind aktuell) und verlasse den Vollbild-Modus mit <Esc>

Danach ist hier alles so wie vorher, nichts ist verloren gegangen.

"Voll-Bild" verstehe ich als: "nur das Bild auf dem Bildschirm, ohne jegliche Steuer-Elemente von der Applikation oder dem Betriebssystem usw".

Wenn ich trotzdem Zugriff auf die Funktionen des Anwendungsprogramms erhalte indem ich den Mauszeiger an den Bildrand "ramme", finde ich das i.d.T. genial. Bei der allgegenwärtigen Konkurrenz müsste ich dazu erst den Bearbytungsmodus wechseln.

Manchmal liebe ich Technik: wenn sie funktioniert :cool:

Tschüß, Ingolf


P.S. wenn ich den Vollbild-Modus mit <Ctrl>-<Cmd>-F anstatt mit <Esc> beende, ist es das gleiche: alles noch da

Nordlicht_SH 15.11.2015 10:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Wie handhabt Ihr C1 und die Zusammenarbeit mit einem NAS. Wenn ich auf die auf dem NAS abgelegten Bilder zugreifen möchte, dann wird C1 zur Qual.

Bis die in einem Ordner abgelegten Bilder angezeigt werden dauert eine gefühlte Ewigkeit (mehr als 20 Sekunden) und der Wechsel von einem Bild zum anderen ebenfalls; habe in dem einen Ordner nur 13 Bilder.

Ich arbeite nicht mit WLAN, mein Mac ist über Netzwerkkabel mit dem NAS verbunden.

Habe bisher die Bilder nur lokal bearbeitet und die letzten beiden Jahre auch lokal gespeichert. Müsste aber auslagern, da die interne Platte zu voll wird.

Die Alternative wäre wieder eine externe Platte lokal dranzuhängen und da die Bilder vorzuhalten und das NAS nur zur Datensicherung zu verwenden. Aber das ist ja nicht Sinn der Geschichte.

cane 15.11.2015 11:51

AW: Der große Capture One Infothread
 
Das hört sich nicht nach einem C1 Problem an, mach am besten einen eigenen Topic auf und poste Vergleichswerte:

(1) Aufs NAS zugreifen damit es aufwacht.
(2) Mit dem Filebrowser Ordner A aufrufen und messen wie lange es dauert (Listview, Bild anzeigen, Bild hinzufügen)
(3) Mit C1 Ordner B aufrufen (gleiche Anzahl Files, ähnliche Größe) und das o.g. auch messen

Daneben wäre die Performance des NAS interessant (CPU, RAM, verbaute Platten, Netzwerk) und die Verkabelung (direkt oder hängt ein lahmer Router zwischen NAS und Pc der limitiert?).

mfg
cane

jd-photography 15.11.2015 12:12

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von Nordlicht_SH (Beitrag 13579760)
Wie handhabt Ihr C1 und die Zusammenarbeit mit einem NAS. Wenn ich auf die auf dem NAS abgelegten Bilder zugreifen möchte, dann wird C1 zur Qual.

Kann ich 1:1 so bestätigen, trotz performantem NAS ist die Arbeit mit C1 quasi unmöglich. Arbeite mittlerweile wieder mit einer externen HDD und sichere diese aufs NAS.

Viele Grüße,
Jörg

RobiWan 15.11.2015 14:08

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von jd-photography (Beitrag 13580045)
Kann ich 1:1 so bestätigen, trotz performantem NAS ist die Arbeit mit C1 quasi unmöglich. Arbeite mittlerweile wieder mit einer externen HDD und sichere diese aufs NAS.

Ist leider ein Designfehler bei C1.
C1 produziert zwar die s.g Proxies dies es ermöglichen sollen mit den Bildern zu arbeiten ohne ein Zugriff darauf zu haben.
In Wirklichkeit sind die "kaum" was Wert, denn sind die org. Bilder im Zugriff - wird erst Mal verglichen ob die Proxies zu den Bildern "passen" oder ob sich da was verändert hat.
Hier gibt es auch ein etwas unterschiedliches Verhalten zwischen Mac und Windows.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de