DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Sony E / A - Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=120)
-   -   Sony A7III, A7rIII oder A7rIV (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=2030112)

leichti 28.07.2020 15:15

Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Hallo liebe Community,

ich überlege gerade, ob ich Geld in eine neue Kameraausrüstung investieren sollte. Ich besitze nun seit Jahren eine A6000, die mittlerweile schon ordentlich was abbekommen hat, aber trotzdem noch gute Dienste leistet.

Nun träume ich schon länger von einer Vollformatkamera. Habe dahingehend die letzten Tage etwas gestöbert und mir sind im Grunde drei Varianten ins Auge gesprungen (eines der für mich wichtigsten Kriterien: möglichst hohe Eingangsdynamik):
  • Sony A7III, günstigste Variante, aber im Vergleich deutlich geringere Auflösung. Dafür etwas geringerer Anspruch an die Objektive.
  • Sony A7R IV, teuerste Variante, neuer, sehr guter 60 MP-Sensor, toller EVF, viele Spielerein.
  • Sony A7R III, etwas günstiger, mit 42 MP vl vernünftiger.

Bei den Objektiven ist es so, dass ich vorerst wohl nur ein (Super)Weitwinkel kaufen würde. Ins Auge gefasst habe ich:
  • Sigma 20mm 1.4: Groß, aber extrem gut für Nachtaufnahmen. Aber bin mir unsicher ob es die Auflösung der A7R IV "verträgt".
  • Carl Zeis Loxia 21mm 2.8: Kompakter, schärfer, weniger Lichtstark.
  • Sigma 14mm 1.8: Groß + Lichtstark. Schon ziemlich extremer WW. Auch hier fraglich wie viele MP sinnvoll sind?
Gibt es weitere Tipps?

Ich möchte den Kauf nicht allzu stark vom Preis abhängig machen. Wenn ich eine Entscheidung gefällt hab, werde ich dafür Sparen.

Zitat:

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Landschaft (Tag und Nacht), Natur, Sport (keine schnellen Sportarten, hauptsächlich Klettern)

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)
Ergänzung: ich plane den Aufenthalt in der Natur gerne so, dass schöne Fotos entstehen können

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Sony A6000 + Kit (16-50, 70-200), Samyang 12mm 2.0 (Lieblingslinse), SEL35F18

Ich muss gestehen, dass ich bisher fast ausschließlich mit dem Samyang 12mm fotografiert habe. Unterwegs auch häufig mit dem kompakten Kit (16-50)


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
_____________ Euro insgesamt
[x] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.


5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[x] Ja

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
Die A7 Bodys find ich super.


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
Gewicht spielt natürlich eine Rolle, ich weiß aber, dass Vollformat und geringes Gewicht ist keine ideale Kombi sind. Wichtig vor allem, dass ich das Zeug halbwegs ins Flugzeug bekomme.

Wenn ich sehr leicht unterwegs sein will hab ich ja immer noch die A6000 + Kit/Samyang. Eine


9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
Im besten Fall Staub und Spritzwasserschutz

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
Natürlich.
Notiz: bei HDRs hatte ich häufig Probleme bei Übergängen von hellen zu dunklen Bereichen (überstrahlt). Weiß nicht wie der Fehler heißt, vermutlich aber durch die günstigen Objektive verursacht.


14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[ ] lichtstarkes Zoom
[x] Festbrennweite
[ ] Pancake
[x] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Vielen DanK!

mapr 28.07.2020 15:36

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Sony -> *schieb*

Kamera2016 28.07.2020 16:33

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Grundsätzlich profitiert jedes Objektiv von höherer Auflösung. Die Entscheidung ist eher, benötigst Du wirklich die große Anfangsöffnung und bist Du wirklich bereit, solche Objektive mit Dir herumzuschleppen.
Ich habe die A6000, A7MKI, die A7III und A7RMKI. Der Sinn der A7R besteht für mich nur noch in der Cropmöglichkeit. War auch lange verunsichert bezüglich der möglich Ausdruckgrößen. Hinzu kommt, daß Sony A7 Generation 1 und 2 mit Tiefpassfilter ausgestattet sind. Am Bildschirm kann ich noch einen Detailvorteil der A7R gegenüber der A7III ausmachen, ausgedruckt nicht. Das war völlig anders, als die A7MKI ausschließlich da war. Allerdings: Ausgedruckt wäre bei normalen Größen auch hier kein Nachteil erkennbar. Die neuen Sensoren punkten wirklich sichtbar (besonders gegen die A6000) bei hohen Iso-Werten. Absolut beeindruckend, was die A7MKIII hier kann.

Mein aktueller Erkenntnistand ist:
# Ich mag keine Objektivschlepperei
# Ich fotografiere ausschließlich mit Festbrennweiten
# Ich mag nur im absoluten Notfall einen Objektivwechsel
# Ich bin geflasht von den Cropmöglichkeiten der A7R Baureihe (und ich habe nur das Model mit der geringsten Auflösung A7RMKI)
# Ich bevorzuge also die Flexibilität eines hochauflösenden Sensors, da ich mit z.B. 24mm sehr variabel und stressfrei fotografieren kann. Die A7RIV ist beim Crop so gut, daß es locker eine Brennweite ersetzt.

Ein Beispiel für die Cropmöglichkeit der R in der praktischen Anwendung findest Du hier:
https://www.dslr-forum.de/showthread...2008218&page=3
Beitrag 22

Seien wir ehrlich: wie häufig im Jahr wird das Megaposter benötigt, welches sich nicht aus 24Mpx erstellen läßt? Wenn also das Budget doch eine Rolle spielt und Du eine sehr universell einsetzbare Kamera suchst, bist Du bestens auch mit der A7III bedient. Du verzichtest nur auf Cropmöglichkeiten, sonst nichts. Also mehr Brennweiten oder Zooms dabei.

damienmc3 28.07.2020 17:00

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich habe die A7iii und die A7Riii. Die A7Riv habe ich getestet.
Alle sind geniale Kameras, wenn Geld keine Rolle spielt, dann die A7Riv, die hat den besten Autofokus mMn für Portraitfotografie, was bei Dir aber keine Rolle spielt?

Dann würde ich an Deiner Stelle vermutlich die A7Riii kaufen. Meine hatte ich damals in Tokyo gekauft und direkt in den dunkelsten Ecken fotografiert. Was für eine Wahnsinns-ISO-Performance. Die 42mpx würde ich in Deinem Fall mitnehmen, auf Grund der Cropreserven.

chickenhead 28.07.2020 18:16

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von leichti (Beitrag 15895829)
eines der für mich wichtigsten Kriterien: möglichst hohe Eingangsdynamik):
!

Die RIV hat etwas weniger Dynamik und rauscht etwas mehr als die R3. Ich denke das die R3 die vernünftiger Entscheidung wäre.

basti.3000 29.07.2020 16:49

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich möchte den Thread jetzt hier nicht kapern, aber ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung.
Haupteinsatzziel ist Landschaft, da wir mittlerweile einen Hund zu Hause haben hat ein schneller AF Priorität.
Derzeit habe ich eine A6400 und finde den AF wirklich genial (komme von einer A6500).

Meine Frage: Ist der AF der A7III dem der A7RIII deutlich überlegen und wo ordne ich den AF der beiden Vollformatkameras im Vergleich zur A6400 ein?

schildzilla 29.07.2020 20:02

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich stand vor einigen Monaten vor der gleichen Wahl, zumindest wegen dem nicht vorhandenen Tiefpassfilter, ob es die a7R III oder eine a7R IV wird und habe mich aus folgenden Gründen letztendlich doch für die a7R III entschieden:

- für die a7R III gibt es viel bessere Angebote (habe im Bundle mit dem Sigma 105mm 2.8 Makro und dem Sigma MC-11 Adapter 2869,- bezahlt, die a7R IV kostete 1000,- mehr und mindestens den Adapter hätte ich trotzdem noch kaufen müssen)

- besseres Rauschverhalten bei höheren ISO

- auch das Rauschen in Schatten bei niedrigen ISO ist bei der a7R III geringer als bei der a7R IV

- 42 Megapixel (7952 x 5304 Pixel) sind schon sehr viel, die unkompromierten RAWs sind mit etwa 81MB schon sehr gross. Bei 60MP wäre das noch mehr. Will man so grosse Dateien? Ich vorerst nicht

- 18MP im Cropmodus an der a7R III sind wirklich sehr brauchbar und mehr als man denkt (5168 x 3448). Das ist immer noch mehr als ein 4K Bildschirm anzeigen kann.

- natürlich auch Einstellungssache, aber auf Beispielfotos fand ich die Farben der IIIer angenehmer/näher an Canon

- auch wenn die Funktion im Grunde Müll ist, so hat die IIIer noch einen HDR Modus, der die Bilder intern verrechnet, die IVer nicht mehr

- sie ist kleiner und mit einem L-Bracket kann man sie bei Bedarf griffiger machen, oder einfach vom kleineren Pack-maß profitieren. Die IVer ist einfach nur grösser, wird aber bei Bedarf nicht kleiner und mit einem L-Bracket sogar noch grösser. Unterm Strich benutze ich ohne L-Bracket die Kamera gerne mit einem Tamron 28-200 und habe nun eine hervorragende Kompaktkamera die seinesgleichen sucht.

- ich habe mir von der IVer keine besseren Abdichtungen gegen Witterung/Spritzwasser versprochen als von der IIIer. Die IIIer wurde mal intensiv (wenn auch etwas unrealistisch und übertrieben) getestet, die IVer nicht. Dennoch gibt es bei beiden Kameras Anwender die sie im Regen einsetzen und keine Probleme hatten. Ich denke an Abdichtungen muss Sony die nächsten Jahre generell noch etwas feilen, da aufgrund der Konstruktion auf jeden Fall Wasser eindringen muss.

Ich persönlich würde sagen für deinen Einsatzzweck ist die a7R III auf jeden Fall super.
Die Schärfe ist mit einem guten Objektiv echt der Wahnsinn. Sehr gute Resultate kamen bei mir z.B. mit einem Tamron 24-70 2.8 (@F8) G2 aus der Kamera. Scharf bis in den Rand und man erkennt sogar aus der Ferne im Weitwinkel was auf der Uhr des Kirchenturmes steht. Mit Tiefpassfilter oder nur ~24MP (a7III) sieht man das nicht mehr. Die 24MP Sensoren sind aber sicher besser für Videos, weil sie schneller ausgelesen werden können (weniger rolling shutter) und eine etwas bessere ISO Performance haben dürften.
Für Landschaft würde ich auf die zusätzlichen Megapixel und dem Fehlen des Tiefpassfilters nicht mehr verzichten wollen.
Beide Kameras haben Pros und Kontras, aber die IIIer schien vom Preis-Leistungsverhältnis insgesamt mehr stimmig.
Übrigens hatte ich auch die EOS R5 im Hinterkopf, habe es dann aber mit Sony riskiert und bin von der a7R III nicht enttäuscht worden.
Was den Autofokus betrifft, so sollte man wenn man hohe Geschwindigkeit und Treffsicherheit auch bei schlechterem Licht braucht eher eine Spiegelreflex mit echtem Autofokus kaufen.
Systemkameras sind und bleiben bis auf weiteres ein Kompromiss.

ajf 29.07.2020 20:53

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich würde auch zur RIII raten, insbesondere da diese aktuell sehr günstig zu bekommen ist.

daved_nbg 29.07.2020 21:11

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich schließe mich schildzilla an und plädiere für die 7RIII. Ich habe sie selbst und bin begeistert von der Schärfe, die ein 42 MP Sensor ohne Tiefpassfilter zusammen mit dem richtigen Objektiv liefern kann. Ich hatte vorher eine 24 MP Kamera und war ganz zufrieden damit. Der Unterschied ist aber gewaltig. Das mehr an Schärfe sieht man sogar, wenn man Fotos wie z.B. hier auf Forumsgröße herunterrechnen muss. Dazu kommt noch, dass man jede Menge Luft hat zum nachträglichen zuschneiden. Wenn man aus einem 42 MP Bild im Querformat ein Hochformatbild schneidet, bleiben immer noch rd. 24 MP übrig :D. Kameraintern kann man auch den Super35 Modus nutzen und hat trotzdem noch jede Menge an Auflösung. :top:

Außerdem denke ich, dass die Zukunft nun mal in Richtung 40-50 MP geht. Da hat die 7RIII auch einen guten Wiederverkaufswert falls man sie in den nächsten Jahren verkaufen möchte.

chickenhead 29.07.2020 21:52

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von daved_nbg (Beitrag 15897020)
Das mehr an Schärfe sieht man sogar, wenn man Fotos wie z.B. hier auf Forumsgröße herunterrechnen muss.

Kann ich nicht nachvollziehen. Ich hatte eine Zeitlang 7RIII und A9 paralell und habe Vergleichsaufnahmen gemacht. Natürlich gibt es einen Vorteil für die RIII, wäre auch traurig wenn nicht. Aber das sieht man am Monitor allenfalls im direkten Vergleich und oft auch nur in der 100% Ansicht. Bearbeitet, runtergerechnet auf 1200Px und 1000KB wird man den Vorteil kaum mehr bemerken.

Panem2000 29.07.2020 21:54

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Im Blindvergleich ohne Exifs sieht das niemand.

leichti 29.07.2020 22:05

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Vielen Dank für den Input. Ich tendiere jetzt relativ stark zur A7R MK3 + Sony SEL20F18G. Das dürfte eine recht gute "immerdraufkombi" für die Berge sein?

daved_nbg 29.07.2020 22:18

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von chickenhead (Beitrag 15897046)
Kann ich nicht nachvollziehen. Ich hatte eine Zeitlang 7RIII und A9 paralell und habe Vergleichsaufnahmen gemacht. Natürlich gibt es einen Vorteil für die RIII, wäre auch traurig wenn nicht. Aber das sieht man am Monitor allenfalls im direkten Vergleich und oft auch nur in der 100% Ansicht. Bearbeitet, runtergerechnet auf 1200Px und 1000KB wird man den Vorteil kaum mehr bemerken.

Ich bin schon der Meinung, dass ich da einen Unterschied sehe. Und ja, ich spreche nur von einem Unterschied auf dem Bildschirm, nicht bei einem Ausdruck. Ich sehe mir das Forum auf einem 4K Bildschirm an und muss den Browser auf 200 % skalieren, damit der Text angenehm lesbar bleibt. Die Bilder werden im gleichen Faktor vergrößert. In dieser Ansicht sehe ich den Unterschied definitiv.

Es kommt natürlich auf das Motiv an. Zuerst aufgefallen ist es mir bei Landschaften, wenn viele Details im Bild sind. Natürlich muss man darauf sensibilisiert sein. Der Unterschied ist subtil. Da möchte ich dir gar nicht widersprechen. Fakt ist aber, dass der Nachschärfe-Algorithmus aus Lightroom besser funktioniert, je höher aufgelöst die Ausgangsdateien sind. Vielleicht ist das ja der Hauptgrund für den Effekt.

@ leichti: für die Berge würde ich zusätzlich noch etwas längeres mitnehmen. z.B. ein Sony 85mm 1.8 FE

Sofian 29.07.2020 22:23

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ein 20mm als Immerdrauf für Landschaften würde ich nur jemandem empfehlen, der sehr erfahren mit der Brennweite ist und weiß, worauf er sich einlässt.

Wenn das so ist bei dir, würde ich sagen ist das 20 1.8 eine Top-Wahl für die Berge, da für die gebotene sehr gute Leistung relativ kompakt und leicht.

chickenhead 29.07.2020 22:43

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von leichti (Beitrag 15897059)
Vielen Dank für den Input. Ich tendiere jetzt relativ stark zur A7R MK3 + Sony SEL20F18G. Das dürfte eine recht gute "immerdraufkombi" für die Berge sein?

Mit der RIII machst du sicher nichts falsch. Ob du mit 20mm klarkommst, kann ich nicht beurteilen. Mir wäre das als einziges Objektiv zu wenig Brennweite.

Nefettz 30.07.2020 17:40

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von basti.3000 (Beitrag 15896821)
Ich möchte den Thread jetzt hier nicht kapern, aber ich stehe vor einer ähnlichen Entscheidung.
Haupteinsatzziel ist Landschaft, da wir mittlerweile einen Hund zu Hause haben hat ein schneller AF Priorität.
Derzeit habe ich eine A6400 und finde den AF wirklich genial (komme von einer A6500).

Meine Frage: Ist der AF der A7III dem der A7RIII deutlich überlegen und wo ordne ich den AF der beiden Vollformatkameras im Vergleich zur A6400 ein?

Nachdem der Ersteller seine Kombi hat.....

Ich glaube der Post ist ein wenig untergegangen. Aber interessant finde ich ihn auf jeden Fall.

Generell die Einordnung des Af
6500
6400
A7iii
A7riii
A7riv

Ich gehe davon aus, das die a7riv ganz vorne und die 6500 ganz hinten landet:D


Aber vielleicht kann ja noch jemand was dazu Sagen.

peter2tria 30.07.2020 18:07

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Meine persönlichen Erfahrungen zur AF Performance

a6600 vor a6400 gleich a7rIV vor a7rIII

chickenhead 30.07.2020 19:44

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Das die RIV besser ist als die RIII ist klar -> RealTimeTracking. Aber warum ist die 6600 besser als die 6400? Ich ging davon aus das die ein identisches AF System haben.

basti.3000 30.07.2020 21:58

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Soweit ich verstanden habe sind die größten Unterschiede zwischen A6600 und A6400 IBIS und die neue Z-Batterie. Das AF-System sollte demnach identisch sein.

Eine A7R IV fällt bei mir aus dem Budget heraus, daher wäre hier die Entscheidung zwischen A7III oder A7RIII. Wenn ich richtig gelesen habe, ist die A7III ein halbes Jahr nach der RIII erschienen. Hat sich in dem halben Jahr schon etwas am AF-System getan?

traveller71 30.07.2020 22:59

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von chickenhead (Beitrag 15897827)
Aber warum ist die 6600 besser als die 6400? Ich ging davon aus das die ein identisches AF System haben.

Das würde mich auch mal interessieren.

Grundsätzlich haben beide das gleiche AF-System (gleiche Anzahl an PDAF und CDAF Felder usw), allerdings hat die A6600 zusätzlich Eye-AF für Video.
Das hat allerdings nichts mit der Performance zu tun.
Von daher bin ich auf die Antwort gespannt, was an der A6600 am AF besser sein soll.

Nefettz 31.07.2020 06:51

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Kann man sowas in irgendeiner Art und Weise in "messbaren" Daten angeben.

Ich hab aktuell die 6500 und möchte auch upgraden. Aber vielleicht auch in Richtung a7iv....wenn sie kommt.

Ich bin mit dem af der 6500 manchmal auch Recht unzufrieden. Vor allem beim Thema Hunde Tracking (okay,....mach ich nicht ständig, aber gibt halt zwei in der Familie) und bei Thema Kinder auf dem Spielplatz z.b. Schaukel Tracking.
Da würde ich mir mehr erhoffen. Also von der Trefferquote her.
Klar, alles abhängig auch von objektiv und Einstellungen....

chickenhead 31.07.2020 09:01

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
In Messwerten kann dir das hier keiner belegen. Aber Kameras mit Real Time Tracking packen genau bei deinen Szenarios nochmal eine ordentliche Schippe drauf. Selbst die A9 wurde in meinen Augen durch das FW Update das Real Time Tracking brachte nochmals enorm aufgewertet.

Steinhard 31.07.2020 09:46

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Dem muss ich zustimmen.
Ein gutes AF-System nützt dir nur bedingt etwas, wenn das AF-System nicht weiß, wo es fokussieren soll. Und das realtime tracking erlaubt eben gerade, dass das AF-System weiß wo es scharfstellen soll. Dazu muss natürlich die ganze Signalkette bis zum Objektiv und wieder zurück entsprechend schnell sein.
Spielt natürlich nur bei bewegten Objekten eine Rolle.

War selbst überrascht, wie gut man mit der 6400 seine schaukelnden Kinder fotografieren kann. Und zwar frontal, nicht seitlich. Und das offenblendig und formatfüllend. Man muss sich natürlich trotzdem Mühe geben im rechten Moment das Tracking zu starten, damit auch das Richtige nachgeführt wird. Aber oftmals wird sogar das Auge erkannt.

peter2tria 31.07.2020 10:32

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich habe keine wissenschaftlichen Tests gemacht.
Ich hatte zunächst die a6400, die ich dann abgegeben habe um mir die a6600 (wegen dem Stabi für meine A-Mount Objektive) zu holen.
Ich war mit beiden nicht gleichzeitig am Modellflugplatz - jeweils mit dem 200-600.

Ich haben den AF der a6600 besser wahrgenommen. Das ist meine Erfahrung, die habe ich berichtet.
Ich meine ich hatte das bei der Vorstellung der a6600 gelesen, hatte dem aber keine Bedeutung zugeschrieben.

boastar 01.08.2020 18:58

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Das ist etwas komplizierter als die Anzahl der Detect Points. Die neueren Sonys kommen beim Bionz Chip alle mit dem gleichen SOC (CXD90027GF). Aber der ISP variiert (Single und Dual), bzw ist bei etlichen Modellen auch gar nicht bekannt. Somit kann durchaus sein das die genannten Kameras das „gleiche“ AF System haben, es im Detail aber doch Unterschiede gibt.

chickenhead 01.08.2020 20:55

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Wenn ein Hersteller ein neues (teureres) Modell bringt und der AF stellt eine Verbesserung dar, dann wird das auch so im Marketing erwähnt. Siehe z.B. A9-A9II.

boastar 01.08.2020 21:38

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Das ändert nichts daran das meine Aussage zutrifft. Über den ISP der 6600 ist bisher nichts genaues bekannt, zumindest kann ich es nicht ergoogeln. Ich habe ja auch nicht von einer zwangsläufigen Verbesserung geschrieben, sondern von „Unterschieden“. Diese können auch Mal horizontaler Art sein. Und sich eben in einem leicht anderen, eventuell auch leicht besseren AF Verhalten zeigen. Insofern kann diese subjektive Wahrnehmung durchaus zutreffen. Das müssen nicht immer so große Spünge sein das ein Hersteller diese kommunizieren würde.

Im übrigen, da du ja alles was ich schreibe anzweifelst: das die Socs mit unterschiedlichen Isps kommen, weiß man wenn man sich mit Mikroprozessoren beschäftigt. Aber selbst wenn nicht findet man dazu auch genug Informationen in den Weiten des Internets.

chickenhead 02.08.2020 09:58

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich schreibe nur das eine Verbesserung des AF, egal wie diese Zustande kommt, auch Werbetechnisch genutzt würde, gerade bei Sony. Dafür brauche ich keine Ahnung von Mikroprozessoren haben.

robind 02.08.2020 14:37

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Was hier noch gar nicht angesprochen wurde ist die AF-Abdeckung der Kameras. Die Sony A7III hat 693 Phasen- und 425 Kontrast-AF-Punkte, die Sony A7RIII hat 399 Phasen- und 425 Kontrast-AF-Punkte und die Sony A7RIV hat 567 Phasen- und 425 Kontrast-AF-Punkte. Die Abdeckung ist bei der Sony A7III (ca. 93 %) also signifikant größer als bei den R-Modellen. Das kann schon mal relevant sein, wenn du dein Motiv an rechten oder linken Bildrand platzieren möchtest...

boastar 02.08.2020 18:01

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von chickenhead (Beitrag 15899946)
Ich schreibe nur das eine Verbesserung des AF, egal wie diese Zustande kommt, auch Werbetechnisch genutzt würde, gerade bei Sony. Dafür brauche ich keine Ahnung von Mikroprozessoren haben.

Ja genau. Und das macht Sony ja auch. Es gibt bei der 6600 eye tracking im Video, und das kommuniziert Sony auch. Eine klare Verbesserung der Leistungsfähigkeit des AF Systems, die sich eben auch in anderen Bereichen niederschlagen kann. Wenn es dort aber nur ein paar Prozent betrifft dann wird eben das für jeden sichtbare neue Feature beworben.

damienmc3 10.08.2020 09:55

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Kennt jemand ein gutes Video, wo der AF der A7Riii/iv, A7iii und A9 verglichen wird plus RTT mal ordentlich demonstriert wird?

schildzilla 10.08.2020 11:19

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Auf die Schnelle leider nicht.
Ich weiss aus Videos nur, dass der AF der a7R IV schneller als der der a7R III ist. Aber auch nur kaum merklich. AF-C ist immer deutlich schneller als AF-S und das Pumpen entfällt, wobei AF-S sicher präziser ist.
Solche Tests sehe ich immer als etwas schwierig an, weil ich beobachtet habe, dass viele Objektive im Randbereich anders/weniger zuverlässig fokussieren und gerade in diesen Bereichen wäre ein Test sicher interessant.
Leider findet man hierzu nichts.
Aber ich bleibe sowieso bei meiner a7R III.
Der Autofokus kommt eigentlich mit allem gut mit was sich bewegt, ein schnelles Objektiv vorausgesetzt.

AlexRS 10.08.2020 14:56

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Deshalb haste halt noch kein "Real Time-Tracking" in der RIII. :cool:

schildzilla 10.08.2020 15:13

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von AlexRS (Beitrag 15907017)
Deshalb haste halt noch kein "Real Time-Tracking" in der RIII. :cool:

Das kam doch mit einem Firmware-Update für Mensch- und Tieraugen?!

AlexRS 10.08.2020 15:28

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ja stimmt, Du hast recht. War noch in 2019.

Shutterbroken 10.08.2020 15:34

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von AlexRS (Beitrag 15907042)
Ja stimmt, Du hast recht. War noch in 2019.

Nein, ich habe die RIII und die RIV. Die RIII hat mit Sicherheit kein "Real Time-Tracking", obwohl meine die aktuelle Firmware drauf hat.

AlexRS 10.08.2020 15:35

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Jetzt bin ich verwirrt :confused:

schildzilla 10.08.2020 15:37

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von AlexRS (Beitrag 15907042)
Ja stimmt, Du hast recht. War noch in 2019.

Ein bisschen muss Sony (bei allen Modellen) aber noch nachbessern.
Der Tieraugenautofokus hat noch Probleme bei Vogelaugen, erkennt z.B. Entenaugen nur sporadisch und erkennt den Entenpopo gelegentlich als Gesicht. Das gleiche mit anderen Vögeln.
Aber ich bin froh dass die Funktion drin ist. Bei meinem Teddy funktioniert die Augenerkennung einwandfrei :D

Shutterbroken 10.08.2020 15:40

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von AlexRS (Beitrag 15907049)
Jetzt bin ich verwirrt :confused:

Es gab zwar das Update mit dem Tieraugen AF aber das "Real Time-Tracking" war darin nicht enthalten.

AlexRS 10.08.2020 15:42

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich hatte ja bis vor kurzem selnbst die RIII mit aktuellster Software drauf. War schon ok aber iwie hab ich das Real-time-Tracking nimmer auf dem Schirm.
Kann mich aber eine Release-Note aus 2019 erinnern.

Anyway ... will da nicht OT werden.
Bzgl. dem Vergleich zwischen RIII und RIV sehe ich die IV nicht perse vor der RIII.
Bei mir war es eher der Wunsch nach noch mehr Crop-Funktion sowie dem "haben wollen"-Faktor.:angel:

schildzilla 10.08.2020 15:46

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ach dieses Real Time Tracking meinst du.
Das hat schon bei Canon nie zuverlässig funktioniert.
Komischerweise merkt meine a7R III recht zuverlässig im AF-C und mit grossem AF-Feld bereits, was ich ursprünglich im Fokus haben wollte und verfolgt es.
Klar ist das nicht das gleiche, aber dieses Tracking ist echt noch in den Kinderschuhen besonders wenn sich im Bild eine Kleinigkeit ändert.

AlexRS 10.08.2020 15:51

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Also an meiner A9 lief das einwandfrei ... quasi magisch :D

eric 10.08.2020 16:15

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von AlexRS (Beitrag 15907068)
Also an meiner A9 lief das einwandfrei ... quasi magisch :D

Real Time Tracking ist auch DAS Pro Argument der A9/A9 II,
das kann so keine andere Camera.. sei es von sony selber oder sonst wer.




Vermutlich auch die R5 nicht wirklich, mal sehen..

schildzilla 10.08.2020 16:27

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von eric (Beitrag 15907085)
Real Time Tracking ist auch DAS Pro Argument der A9/A9 II,
das kann so keine andere Camera.. sei es von sony selber oder sonst wer.

Vermutlich auch die R5 nicht wirklich, mal sehen..


Sogar die Canon EOS 80D und die 6D Mark II konnten das schon, nur mal so am Rande.
Ich weiss das, weil ich beide hatte.
Die 90D kann es übrigens auch.
Ich weiss das, weil ich sie aktuell habe :D

chickenhead 10.08.2020 17:16

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Wenn du behauptest das die 6DII genauso gut Real Time Tracking kann wie die A9, dann hast du schlichtweg noch keine A9 in der Hand gehabt. Das Tracking der A9 ist in keinster Weise mit den Canon DSLR im Lifeview vergleichbar. Weiß ich, weil ich alles schon hatte.

Und auch eine A7RIII hat kein Real Time Tracking. Die hat nur Real Time Eye Tracking.

Real Time Tracking bezeichnet eine spezielle Art des Trackings für Objekte. Das können von den KB Kameras nur A7RIV, A7SIII und A9/9II.

eric 10.08.2020 17:21

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
ich glaube du verwechselst da etwas.. :)


mit realtime tracking ist gemeint, dass ich mit wahlweise einem oder mehreren feldern ein bewegtes motiv erfasse (unter umständen auch speziell das auge oder gesicht eines menschen oder tieres) und dieses dann über den gesamten af bereich,
der bei einer dslm fast der ganze sensorbereich ist ZUVERLÄSSIG verfolge und zwar auch bei wechselndem Hintergründen, veränderten geschwindigkeiten des motives etc.. .

viele camerahersteller schreiben sowas in die werbung,

ansatzweise klappte das mit einer D5, D850, D500, 1DX MK II und III und naja 5D4.

bei denen aber nur in dem kleinen af feld bereich, den eine dslr abdecken kann (die Crop D500 schafft hier am meisten)

DSLM, die konstruktionsbedingt mehr af felder auf sensorbreite erfassen können das auch, aber was die präzsision und konstanz angeht, kann bislang keine Camera einer A9 oder A9 II das Wasser reichen.
auch eine a7R4 nicht.

Darum gehts. :ugly:

schildzilla 10.08.2020 18:34

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von eric (Beitrag 15907143)
mit realtime tracking ist gemeint, dass ich mit wahlweise einem oder mehreren feldern ein bewegtes motiv erfasse (unter umständen auch speziell das auge oder gesicht eines menschen oder tieres) und dieses dann über den gesamten af bereich,
der bei einer dslm fast der ganze sensorbereich ist ZUVERLÄSSIG verfolge und zwar auch bei wechselndem Hintergründen, veränderten geschwindigkeiten des motives etc.. .

Na also, das klingt ganz genau nach dem was sogar die 80D, 90D und 6D Mark II schon konnte.
Dass der Dualpixel-Autofokus bei Canon schon seit vielen Jahren bei besagten Kameras fast das gesamte Bildfeld abdeckt, brauche ich wohl nicht extra erwähnen?
Canon hat im LiveView-Autofokus den anderen Herstellern gegenüber einen Vorsprung von einigen Jahren (70D in 2013 erschienen).
Aber auch der Dualpixel-Autofokus hat einige Schwächen. Ich weiss das, weil ich seit Jahren Canonianer bin der nun partiel auf Sony gewechselt hat wegen gewisser Vorzüge. Aber es ist vorteilhaft beide Systeme zu haben.
So primitiv der Autofokus der a7 Reihe auch vom Konzept ist, ich finde ihn teilweise präziser besonders wenn es um das Fokussieren von Grüntönen/Blättern/Ästen geht.
Da trifft der Dualpixel-Autofokus von Canon oft nicht richtig.
Schneller ist natürlich Canon, ganz klar und da kommt Sony mit keiner Kamera richtig mit.
Sogar mein Sigma 18-35mm 1.8 ART das ja den Ruf hat einen langsamen Autofokus zu haben ist im LiveView an einer 90D fähig, schnell bewegende Motive bei F2.8 scharf abzulichten.

Ich will hier übrigens nichts schlecht reden.
Ich finde beide Konzepte sowohl von Canon als auch Sony in ihren speziellen Bereichen klasse, sonst hätte ich nicht auch eine Sony gekauft nachdem ich seit Jahren Canon treu war.
Nur den Klappschwenkdisplay und die Touchbedienung sollte Sony in der a7 Reihe noch verbauen und ausbauen :)

AlexRS 10.08.2020 18:55

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von chickenhead (Beitrag 15907137)
Wenn du behauptest das die 6DII genauso gut Real Time Tracking kann wie die A9, dann hast du schlichtweg noch keine A9 in der Hand gehabt. Das Tracking der A9 ist in keinster Weise mit den Canon DSLR im Lifeview vergleichbar. Weiß ich, weil ich alles schon hatte.

Und auch eine A7RIII hat kein Real Time Tracking. Die hat nur Real Time Eye Tracking.

Real Time Tracking bezeichnet eine spezielle Art des Trackings für Objekte. Das können von den KB Kameras nur A7RIV, A7SIII und A9/9II.

Danke für die Aufklärung. Wusste ich doch, dass es da eine Unterscheidung zwischen III und IV gibt.


Und schildzilla: das Tracking einer A9 mit dem einer 80D/90D usw. zu vergleichen ist schlicht quatsch und auch ich hatte eine 80D, 5D III und 5D IV, bevor ich zu Sony gewechselt bin.
Da liegen Welten ... nein Universen ... zwischen.

eric 10.08.2020 19:29

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Schneller ist natürlich Canon, ganz klar und da kommt Sony mit keiner Kamera richtig mit.
Sogar mein Sigma 18-35mm 1.8 ART das ja den Ruf hat einen langsamen Autofokus zu haben ist im LiveView an einer 90D fähig, schnell bewegende Motive ...


:D:D:D:D Guter Witz..
schonmal versucht, damit Motoradfahrer zu tracken (in serie) oder gar Vögel oder laufende Hunde, ja es kann gehen, aber.... :evil:

Bitte eines nicht verwechseln.. der Af der Sonys hat sich seit Generation III DEUTLICH geändert. klar eine A7 I hatte einen Müll AF.

aber ab a7 R/S oder ohne Buchstaben eben Version III ist es verändert..

und die A9 ist dazu nochmal eine ganz andere Welt/Liga.
Dagegen ist Canons LiveView in den DSLR`s nunja.. Schnecke :lol:

PS: Bis zur 1DX (inkl. mal 80D kurz, aber eher 7D2) war ich auch bei Canon...

schildzilla 10.08.2020 19:46

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von eric (Beitrag 15907257)
:D:D:D:D Guter Witz..
schonmal versucht, damit Motoradfahrer zu tracken (in serie) oder gar Vögel oder laufende Hunde, ja es kann gehen, aber.... :evil:

Ja habe ich und alles hat geklappt. Ich habe schon seit einigen Jahren Canon und auch verschiedene Modelle durchprobiert.
Besagtes Sigma 18-35 hat auch schon einen Motorradfahrer gesehen.

Ich habe eine Sony a7R III und kann bestätigen, dass der Autofokus super ist, aber Canon hat immer noch den Vorsprung in vielerlei Hinsicht.
Auch scheint der Phasenautofokus bei Sony noch schwächen zu haben wie z.B. bei vertikaler Fotografie. Das hat Canon hingegen nicht.

Wenn dann kannst du nur die A9 II meinen.
Ich denke beide Hersteller haben ihre Vor- und Nachteile weswegen ich auch beide Systeme verwende.
Dennoch bleibt Sony unterm Strich noch ein wenig hinten dran. Aber ich nehme an, das ändert sich in Kürze. Sony hat keinen so weiten Weg mehr vor sich und was bereits da ist, funktioniert sehr gut.

chickenhead 10.08.2020 20:38

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15907207)
Schneller ist natürlich Canon, ganz klar und da kommt Sony mit keiner Kamera richtig mit.

Ich versuche immer sachlich zu bleiben, aber bei deinen Hanebüchenen Behauptungen fällt das wirklich schwer.

Wenn die 90D so ein fantastisches Tracking hat (und 80D und 6DII ebenso), wo sind dann die Beispiele z.B auf Youtube wo das z.B an einem auf die Kamera zulaufenden Hund oder zufliegenden Vogel demonstriert wird? Für die A9 kann ich die ohne Probleme finden. Auch für die A7III/IVer findet sich sowas. Für den Lifeview einer Canon DSLR nicht. Kennst du welche? Dann zeige sie bitte.

Ich habe auch zuletzt mit 7DII und 5DIV fotografiert. Der Lifeview AF war nicht ansatzweise bei bewegten Motiven im Bereich einer Sony A9 und auch A7 der dritten Generation.

Linse66 10.08.2020 21:38

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Da wird halt nur theoretisches Wissen vorhanden sein sonst würde man so etwas nicht schreiben.

schildzilla 10.08.2020 21:54

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von Linse66 (Beitrag 15907366)
Da wird halt nur theoretisches Wissen vorhanden sein sonst würde man so etwas nicht schreiben.

Wenn zu theoretischem Wissen auch meine bisherige praktische Erfahrung zählt, dann ja.

Ist ja echt schlimm wie gegen Canon angegangen wird nur weil man hier im Sony Forum ist.
Und die Ironie daran ist, dass ich auch Sony Klasse finde und deshalb auch eine zusätzlich besitze.
Wenn der Dualpixel-Autofokus nicht mitkommt, hat man ihn wohl falsch angewendet oder eine ungeeignete Linse auf der Kamera.
Normalerweise sitzt der Fokus augenblicklich.
Diverse Makel sollte man auch von Sony kennen, da gibt es ja auch nicht so optimale Linsen die Probleme mit dem Treffen haben, obwohl sie weiss sind und Sony pumpt mehr als es meine ganzen Canons zusammen in den letzten Jahren getan haben und der Autofokus erkennt Entenpopos als Gesichter.

Beide Hersteller haben fantastische Autofokus-Systeme mit ihren eigenen Stärken und Schwächen.
Ich würde Sony aber keinen Altar bauen, dafür ist es noch zu früh.

damienmc3 10.08.2020 22:18

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich konnte folgende Videos finden:

https://www.youtube.com/watch?v=ufxxeUfl63s

https://www.youtube.com/watch?v=zoe7w2jBSAU

https://www.youtube.com/watch?v=BMWuMjj1ed0

eric 10.08.2020 23:26

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
vermutlich reden wir schlicht von unterschiedlichen Anwendung.. evtl. missverstehen wir uns auch hier.. ;)
Du sprichst vom 18-35 also ww bereich und solche anwendungen.. ich rede eher vom 70-200 oder noch mehr brennweite.. 400 bis 600mm

schildzilla 11.08.2020 06:19

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich fotografiere selten bewegte Motive im Weitwinkel.
Tatsächlich benutze ich meistens mein 70-200 2.8.
Aber auch das Sigma 60-600 schlägt sich gut.

chickenhead 11.08.2020 06:45

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich werde da nicht weiter drauf eingehen. Dafür ist mir meine Zeit zu Schade. Vor allem wenn man mir schon wieder vorwirft ich würde Canon schlecht reden und Sony in den Himmel loben.

Linse66 11.08.2020 08:43

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15907375)
Ist ja echt schlimm wie gegen Canon angegangen wird nur weil man hier im Sony Forum ist.

Wo wurde denn Canon angegangen wenn man sagt das die A9 ein besseres Tracking als die z.B. 6DII hat?
Es hat ja niemand gesagt das Canon Mist ist?
Wenn man hier erwiesene Unwahrheiten schreibt sollte man damit rechnen das einige, die sich so wie es aussieht viel besser auskennen als du, die Sachlage wieder richtig stellen.Aber vielleicht ist es auch Unwissenheit von dir und du hast deine Sony einfach nur komplett falsch eingestellt.
Das hat nichts mit "gegen Canon" zu tun.

der_molch 11.08.2020 09:14

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15907475)
Ich fotografiere selten bewegte Motive im Weitwinkel.
Tatsächlich benutze ich meistens mein 70-200 2.8.
Aber auch das Sigma 60-600 schlägt sich gut.

... mit einigen passenden Links ( zB. cooles schnelles Tracking der 90D o.ä. ) und anderen glaubwürdigen Sachen könntest du hier wohl sehr viele anscheinend Unwissende / Unerfahrene zu deinem Behauptungen richtig schön Erleuchten und Punkte sammeln !

Aber das wird außer Worten sicher nicht passieren - Schade.

schildzilla 11.08.2020 11:16

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Scheinbar habt ihr Probleme mit dem Canon LiveView gehabt, was ich schade finde, ich jedoch in der Regel nicht, so er denn auch in manchen Situationen seine Schwächen hat.
Ungeachtet verschiedener Einstellungen die ich durchgetestet habe (an beiden Systemen) zeigen beide ihre Stärken und Schwächen.
Perfekt arbeitet kein AF-System beider Hersteller und es bleibt Luft nach oben!
Nicht umsonst habe ich die 90D als Zweitkamera, weil ich mindestens eine Kamera mit einem echten Phasenautofokus haben möchte.
Auch heute noch liegt zwischen PDAF+DPAF und dem klassischen Phasenautofokus noch ein deutlicher Unterschied in Präzision, Geschwindigkeit und Treffsicherheit insbesondere bei schwierigen Situationen. Bei der 90D habe ich die Wahl: Trifft der eine Autofokus nicht, nehme ich den anderen und umgekehrt. Einer trifft immer!
Bei einer a7R III oder jeder anderen Systemkamera habe ich nur die Wahl auf manuellen Fokus zu wechseln, wenn der AF nichts trifft.
Es gelingt mittlerweile sehr gut dieses Phasen-AF-System auf Sensorebene zu verlagern und ermöglicht damit auch viele tolle Features die bereits heute herausragende Leistung zeigen.
In ein paar Jahren mag es auch so sein, dass der Sensorautofokus den echten Phasenautofokus vielleicht tatsächlich vollständig ersetzt (was toll wäre, dann muss man Objektive nicht mehr justieren und jeder Sucher hätte 100% Bildfeld, vom unnötigen Stromverbrauch und Aufheizung aber mal abgesehen was besonders Eventfotografen sicher oft nerven wird), so weit ist die Technik aber noch bei keinem Hersteller.

Ich könnte übrigens auch sagen:
"Mit einigen passenden Links (z.B. cooles schnelles Tracking das gegen Canons Tracking gewinnt o.ä.) und anderen glaubwürdigen Sachen könntet ihr hier wohl sehr viele anscheinend Unwissende / Unerfahrene zu euren Gegenbehauptungen richtig schön Erleuchten und Punkte sammeln!"
> Abgesehen davon halte ich nur bedingt etwas von irgendwelchen "Tests", die mit anderen Kamera-Objektiv-Kombinationen, Lichtverhältnissen und anderen Einflüssen in der Realität oftmals anders ausfallen können (bzw werden), wie ich selbst öfter erleben durfte.
Es ist schön dass es Tests gibt die einem bei einer Kaufentscheidung oder Fehlerdiagnose helfen, aber 1-2 Tests von YouTubern alleine machen nicht zwangsläufig die Realität für alle anderen aus.
Sicher könnt ihr mir sonst auch erklären, wie Tests zustande kommen wie beispielsweise, dass das Sony FE 70-200 2.8 GM im AF-C gegen ein Tamron 70-180 Fremdherstellerobjektiv bei entgegenkommenden Motiven verliert, wo das 70-200 von Sony doch immer so als Sportlinse gelobt wird und mit Sicherheit ein Spitzenklasse-Objektiv ist?
Vielleicht funktioniert besagtes Sony aber an einem anderen Body oder an einem anderen Tag deutlich besser und dafür das Tamron schlechter.
Vielleicht war der Sensor heißer als das Sony drauf war und der AF wurde unpräzise/langsamer durch Störungen bedingt durch die Hitze - der AF sitzt immerhin auf dem Sensor.
Vielleicht war der minimal unterschiedliche Aufnahmewinkel mit anderem Gegenlicht Schuld daran, dass die Sony den Fokus wo anders hinverlagert hat.
Ganz gleich woran es liegt, es gibt immer Einflüsse, die man in einem Video nicht unbedingt erkennen kann.
Vielleicht hat auch jemand eine Antwort darauf, warum es scheinbar seriöse Auflösungstests gibt und sei es nur von Telekonvertern, bei denen das schlechtere Modell deutlich besser im Test abschneidet, aber alle Kunden in den Kommentaren gegenteilige Erfahrungen mitteilen?
Selbst DXO hat neulich bei einem Canon Sensortest total daneben gehauen und scheinbar Daten falsch ausgewertet.
Besagter schief gelaufener Test hatte den Sensor deutlich schlechter abschneiden lassen.

Ich hatte schon genug unterschiedliches Equipment in der Hand um definitiv sagen zu können, dass irgendwelche Tests auf YouTube im realen Leben, unter unterschiedlichen Bedingungen und mit anderen Kombinationen total unterschiedlich ausfallen können.
Früher wusste man so etwas noch, als Objektive an unterschiedlichen Spiegelreflexkameras ganz andere Performance aufgezeigt hatten.
Wer etwas anderes behauptet, hat sich möglicherweise nie wirklich mit seiner Ausrüstung auseinandergesetzt, oder geeignetere Ausrüstung nicht in seinem Besitz (gehabt).

Ich bleibe jedenfalls dabei und spreche nur aus meiner persönlichen Erfahrung basierend auf den unzähligen Kameras und Objektiven die ich bereits hatte und habe:
Der Dualpixel-Autofokus ist eine Ecke besser/schneller (besser = immer relativ je nach Anwendungsgebiet, Erwartung etc) für die meisten Situationen und zeigt auch keine Schwäche bei vertikaler Fokussierung wie die Sony a7R III (tagsüber bei Sonnenlicht eher weniger, aber je dunkler es wird umso heftiger wird es, obwohl die gleichen Felder am gleichen Objekt und noch dazu am gleichen Punkt in der Horizontalen treffen).
Dafür trifft die Sony a7R III auch Äste und Blätter immer Präzise (hat keine Grün-Braunschwäche wie Canons DPAF der bei Bäumen und Gebüschen zu Backfokus neigt - egal mit welcher Einstellung) und ist im AF-C schon auch sehr schnell, fast vergleichbar mit dem DPAF und auf jeden Fall schnell genug für die meisten beweglichen Motive (geeignetes Objektiv vorausgesetzt), wenn man nicht gerade eine Meise fotografieren will die direkt auf einen zufliegt (ungeachtet dessen, dass es auch für eine Spiegelreflex schwierig sein dürfte).
Das ganze könnte man auch noch auf Bedienkonzepte, Sensorleistung und viele weitere Bereiche ausweiten, auch da finde ich haben beide ihre Pros und Kontras.
Beide Hersteller haben mittlerweile grossartige Technologien und ich habe mir nicht grundlos beide Systeme zugelegt.
Die nächsten Jahre wird sich sicherlich noch einiges tun besonders was die KI der Autofokussysteme angeht.


Noch was zum nachdenken:
Wie kann es nach jedem Nachfolgemodell einer Kamera - die seinerzeit noch gelobt wurde es hätte einen perfekten quasi makellosen AF - denn sein, dass erstaunlich viele die auf das neue Modell wechseln dann Aussagen treffen wie "Ist/Funktioniert besser als beim Vorgängermodell"? Es war doch bereits so schnell und präzise?
Ich glaube sehr viele haben den Bezug zum ursprünglichen Phasenautofokus aus der Spiegelreflex und damit eine echte Vergleichsmöglichkeit durch den Umstieg auf spiegellose Kameras auch schon zu sehr verloren.

Ich denke viele Aussagen und Erfahrungen basieren auf einem subjektiven Empfinden, unterschiedlichen Anwendungen und Bedürftnissen mit logischerweise unterschiedlichen Resultaten die aus der ganzen Summe herauskommen.
Sachfremdes aber vergleichbares Beispiel 1:
Wenn man zwei Menschen zwei gleiche Autos gibt, fällt das eine Auto vielleicht schon nach 50.000km auseinander und hat laut Besitzer kaum Leistung, wohingegen der andere ewig damit fährt und auf die Leistung schwört. Und vielleicht haben beide recht, aber beide eben andere Ansprüche, andere Reifen, anderes Öl, andere Anwendungsbereiche, andere Straßen, andere Witterungen und vielleicht auch ein anderes Beingewicht.
Beispiel 2:
2 Quadfahrer mit dem gleichen Modell.
Der eine Quadfahrer fährt in eine Kurve und fällt um und im Kreisverkehr beim Einfahren gleich wieder worüber er sich beschwert und damit automatisch Quads von diesem Hersteller für instabil erklärt und der andere fährt seine 5000. Kurve und vielleicht auch schon den 100. Kreisverkehr ohne Probleme, obwohl er dennoch einen zügigen Fahrstil hat :D

Anwendung, Ansprüche, Sitationen... Einstein würde sagen das ist alles relativ.

schildzilla 11.08.2020 11:18

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Doppelt, bitte löschen

Linse66 11.08.2020 12:10

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Ich dachte "In ein paar Jahren wird der AF einer Systemkamera so gut wie bei einer DSLR" hätten wir hinter uns gelassen.
Das das nicht mehr so ist wurde doch schon glänzend widerlegt.
Siehe auch jetzt bei der Canon R5.
Von wegen das Canon "angegangen" wird:rolleyes:

Sofian 11.08.2020 12:41

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Mir fällt dazu nur rin: Don‘t feed the *****. :rolleyes:

incm 11.08.2020 12:46

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15907678)
"stundenlanges selbstzentriert planloses Geschreibsel"

Ich frage mich immer warum solche planlosen Trollos und selbsternannten Markenbotschafter in dem eigenen System fernen (Sub)Foren wilde Behauptungen und Missionierungsversuche in ROMANLÄNGE verfassen müssen.
Seid ihr arbeitslos? Unverheiratet? Such dir ne vernuenftige Beschäftigung.
Wie armseelig ist es sich als Konsument beleidigt zu fühlen nur weil der Stern der eigenen Marke technologisch seit Jahren am sinken ist und dann in Foren einen Feldzug zu starten.
Du bist nicht Canon. Und deiner Person bringt es auch keine Aufwertung wenn du hier Unsinn fabrizierst und irgendwen vom Kauf einer Nichtcanon abhälst

traveller71 11.08.2020 12:49

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von Linse66 (Beitrag 15907733)
Ich dachte "In ein paar Jahren wird der AF einer Systemkamera so gut wie bei einer DSLR" hätten wir hinter uns gelassen.
....

... so sehe ich das auch :top:

Es gibt dennoch immer wieder Leute, die es einfach nicht wahr haben wollen oder schlicht beratungsresistent sind ;)

Marzocco 12.08.2020 20:55

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15907270)
Auch scheint der Phasenautofokus bei Sony noch schwächen zu haben wie z.B. bei vertikaler Fotografie. Das hat Canon hingegen nicht.

Was ist denn "vertikale Fotografie"?

schildzilla 12.08.2020 21:02

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von Marzocco (Beitrag 15909227)
Was ist denn "vertikale Fotografie"?

Wenn Fotos im Hochformat aufgenommen werden.

jst13 12.08.2020 21:07

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15909237)
Wenn Fotos im Hochformat aufgenommen werden.

Warum soll es da bei Sony Probleme geben?..ich kann nichts dergleichen feststellen
Jürgen

Linse66 12.08.2020 21:13

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Muß mir mal einer erklären warum die Sony da Schwierigkeiten haben soll?
Das ist Unsinn!!

schildzilla 12.08.2020 22:01

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Fragt die Ingenieure von Sony, die es vermutlich am besten wissen dürften.
Ich glaube mit noch so viel Spekulation würde es am Ende keiner von uns 100% wissen und vielleicht auch die Ingenieure nicht.

Vorstellen kann ich mir anhand Schematischer Konzeptgrafiken der Sony-Sensoren lediglich, dass das Phasenautofokus-System von Sonys DSLM eben keine Doppelkreuz(etc)sensoren nutzt wie man sie von DSLRs kennt und damit die Präzision in manchen Situationen begrenz (aber keinesfalls schlecht(er)) ist.
Die Phasenverschiebung kann also wohl nur in eine Richtung (Horizontal oder Vertikal) optimal erfolgen.
Das heisst nicht, dass in der vertikalen der Autofokus nichts mehr trifft (was ich auch nicht gesagt habe), er hat lediglich bei zunehmend schwierigeren Lichtverhältnissen bei vielen Objekten Probleme in der vertikalen Ausrichtung noch zu treffen.
Drehe ich die Kamera in die Horizontale, trifft das gleiche Feld am gleichen Punkt augenblicklich.
Ich beziehe mich auf das Verhalten, das ich schon mehrfach an der a7R III beobachtet habe.
Ob die anderen Modelle das mittlerweile nicht mehr haben, vermag ich nicht zu sagen. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass die Phasenpixel sich in der Zwischenzeit wesentlich weiterentwickelt haben.
Wenn sie bei neueren Modellen lichtstärker geworden sind, könnte das Problem bei neueren Modellen möglicherweise nicht mehr oder kaum mehr auftreten.
Wäre durchaus klasse, wenn ich noch weitere Modelle zum testen da hätte. Interessieren würde es mich durchaus, ob die a7R III ein Einzelfall ist.

chickenhead 12.08.2020 22:14

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Das liegt schlicht an der Ausrichtung der AF Sensoren. Die Sensoren sind horizontal auf dem Sensor, können also keine horizontalen Strukturen fokussieren. 90° gedreht ist das natürlich so das vertikale Strukturen nicht fokussiert werden können. Das ist aber bei Canons DSLM genauso. Da gibt es auch keine Kreuzsensoren.

Das die Sony im Hochformat schlechter fokussiert sehe ich (erneut) als Haltlose Behauptung an.

schildzilla 12.08.2020 22:42

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Sieh es als Behauptung wenn du möchtest und wahrscheinlich ist bei dir ein solches Problem tatsächlich nie aufgetreten.
Ich jedenfalls habe das Phänomen mit allen meinen 9 Objektiven, darunter ein natives.
Ich hatte das Phänomen erst beim Sigma MC11 und Metabones V vermutet.
Da das native Objektiv jedoch identisch agiert und das beim gleichen Objekt, gleichem Licht und bei einem gezielten Test mit mehreren Objektiven nacheinander, scheint es wohl am AF-System der Kamera zu liegen.

Im Grunde hast du mir mit "Die Sensoren sind horizontal auf dem Sensor" bereits bestätigt, dass meine Beobachtung des Phänomens nicht so abwegig ist, wenn du auch selbst nie solche Probleme hattest.
In den meisten Fällen wird man davon nichts mitbekommen und der Fokus trifft auch vertikal wenn genug Licht vorhanden ist, doch hatte ich besonders in der Dämmerung oder in dunkleren Räumen das Phänomen bereits mehrmals, dass das Motiv nur horizontal fokussiert werden konnte.

Übrigens habe ich im gleichen Test auch die 90D auf das gleiche Ziel fokussieren lassen und sie hat sowohl horizontal als auch vertikal (im LiveView) getroffen. Canon neigte beim Motiv jedoch im kontinuierlichen Spot-Autofokus zum "pulsieren" was auch ziemlich nervig war, weshalb ich ein grösseres AF-Feld wählen musste, aber für eine Auslösung hätte es gereicht. Ob das Bild mit Spot-AF dann auch scharf gewesen wäre, würde ich hingegen etwas bezweifeln, zumindest im kontinuierlichen AF.
Bei der Sony spielt es keine Rolle welches Feld in welcher Grösse ich nutze, sie pumpt sich zu tode bis ich die Kamera in die Horizontale drehe. Dann trifft sie sogar zuverlässiger als die 90D - auch im AF-C.

Vielleicht hat ja noch jemand irgendwann mal die Gelegenheit, dieses Phänomen zu beobachten und bestätigt es.
Ich nenne es übrigens deshalb nur Phänomen, weil es unter regulären guten Lichtbedingungen normalerweise nicht auftreten wird. Somit kann von Problem oder Fehler eigentlich keine Rede sein und sonst sitzt der Autofokus eigentlich immer.

jst13 13.08.2020 18:53

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15909330)
Ich nenne es übrigens deshalb nur Phänomen, weil es unter regulären guten Lichtbedingungen normalerweise nicht auftreten wird. Somit kann von Problem oder Fehler eigentlich keine Rede sein und sonst sitzt der Autofokus eigentlich immer.

Dann ist doch alles gut und nicht wert dieses Thema weiter zu diskutieren;)

chickenhead 13.08.2020 20:46

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von schildzilla (Beitrag 15909330)
Im Grunde hast du mir mit "Die Sensoren sind horizontal auf dem Sensor" bereits bestätigt, dass meine Beobachtung des Phänomens nicht so abwegig ist, wenn du auch selbst nie solche Probleme hattest.
In den meisten Fällen wird man davon nichts mitbekommen und der Fokus trifft auch vertikal wenn genug Licht vorhanden ist, doch hatte ich besonders in der Dämmerung oder in dunkleren Räumen das Phänomen bereits mehrmals, dass das Motiv nur horizontal fokussiert werden konnte.

Das hat aber überhaupt nichts mit der Haltung der Kamera zu tun. Du kannst im Querformat genauso deinen "Fehler" reproduzieren. Nämlich dann wenn du ein Motiv hast, das nur horizontale Strukturen hat. Dann findet der Af auch kein Ziel. Un dim Hochkantformat findet er eben keine vertikalen Strukturen, da sich logischerweise die AF Linien mitdrehen.

Das ist übrigens bei Canon Kameras genauso. Auch Canon kann derzeit über den DualPixel AF bei Querformat keine horizontalen Strukturen fokussieren.

Dagegen hilft sowohl bei Canon als auch bei Sony meist schon ein verdrehen um wenige Grad oder auch das AF Feld zu vergrößern, damit der AF auch vertikale Strukturen findet.

dertester 20.08.2020 19:34

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
jetzt muss ich mal die Nutzer der Kamera Fragen, ist das Rauschen wirklich so viel schlechter wie bei einer R2 oder R3 oder ist da auch viel wieder Stimmung mache dran ? ich überlege halt einen Wechsel, habe mir alles auch durchgelesen ja die Dateien sind grösser, aber ich möchte mich halt ungern verschlechtern was das Rauschen angeht, mich aber verbessern was Video und AF Angeht. vielleicht kann da mal jemand eine Aussage treffen.

schildzilla 20.08.2020 20:00

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von dertester (Beitrag 15915607)
jetzt muss ich mal die Nutzer der Kamera Fragen...

Das Rauschen von welcher Kamera? Von der a7R IV?

Für High-ISO-Rauschen hilft dir sicher dieser Vergleich:
https://www.dpreview.com/reviews/ima...72291271916493

Für Schattenrauschen hilft dir das hier:
https://www.dpreview.com/reviews/ima...79330174845036

damienmc3 22.08.2020 10:59

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von dertester (Beitrag 15915607)
jetzt muss ich mal die Nutzer der Kamera Fragen, ist das Rauschen wirklich so viel schlechter wie bei einer R2 oder R3 oder ist da auch viel wieder Stimmung mache dran ? ich überlege halt einen Wechsel, habe mir alles auch durchgelesen ja die Dateien sind grösser, aber ich möchte mich halt ungern verschlechtern was das Rauschen angeht, mich aber verbessern was Video und AF Angeht. vielleicht kann da mal jemand eine Aussage treffen.

Bin vor ner Woche von der A7Riii auf die A7Riv umgestiegen. Mir persönlich fällt das Mehr an Rauschen nicht auf. Klar, wenn du in 100% reinzoomst....
Der AF ist aber deutlich besser, was für mich ein Plus ist. Und du siehst halt jedes Detail mit den 61mpx, auch wenn du es nicht sehen willst. :D

schildzilla 22.08.2020 11:47

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Was man so von Vergleichsfotos sieht, ist das Rauschen der IVer bei niedrigen ISO nur marginal höher (auch auf die selbe Grösse verkleinert). Die Details sind aber insgesamt etwas besser durch das Plus an Megapixel.
Bei höheren ISO wendet sich das Blatt und der 42 Megapixel Sensor rauscht hier deutlich weniger als bei der IVer.
Allerdings finde ich es bei den ganzen Tests schade, dass niemals die Temperatur des Sensors berücksichtigt wird.
Höhere Temperaturen erhöhen auch das Rauschen. Bei entsprechenden Temperaturen würde auch der 42MP Sensor schlechter abschneiden.
Gut schneiden beide Sensoren ab, ganz klar. Da hat Sony schon echt gute Sensortechnik entwickelt, von der man vor wenigen Jahren nur träumen hätte können und die trotz so vieler Megapixel so gut performen.

AlexRS 23.08.2020 10:38

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Zitat:

Zitat von damienmc3 (Beitrag 15916667)
Bin vor ner Woche von der A7Riii auf die A7Riv umgestiegen. Mir persönlich fällt das Mehr an Rauschen nicht auf. Klar, wenn du in 100% reinzoomst....
Der AF ist aber deutlich besser, was für mich ein Plus ist. Und du siehst halt jedes Detail mit den 61mpx, auch wenn du es nicht sehen willst. :D

Hab vor wenigen Wochen den gleichen Schritt gewagt und sehe das genauso wie Du :).

valentino83 27.08.2020 20:57

AW: Sony A7III, A7rIII oder A7rIV
 
Da noch relativ wenig auf die Objektive eingegangen wurde:
Ich kann ein ZEISS Batis 2/25 empfehlen. Etwas länger als 20 mm und immer noch lichtstark genug. V.a. für Landschaft auch in den Ecken knackscharf (und ich nutze es "nur" an einer a7r I). Bei 20mm Naheinstellgrenze und super Kontrasten und Farben. Zudem bei MF mit DoF Messung digital auf dem Objektiv.

My $0.02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de