DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Video mit Fotokameras (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=165)
-   -   Kurze Kamerafahrten (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=690810)

Koloka 24.06.2010 06:25

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Also das, was du als Manschette mit Zahnkranz bezeichnest, nennt sich Focus Follower, damit man beim Filmen manuell fokussieren und mit der Schärfentiefe spielen kann.

In der Tat sind solche Teile schwer zu finden und kosten oft ein Heidengeld. Dazu kann ich ein paar Links posten, mitsamt Bezugsquelle aus den Staaten. Ich kann dir aber auch eine 3€ Lösung anbieten. Dazu brauche ich aber meinem PC, das hier tippe ich gerade am Frühstückstisch beim Kaffeetrinken auf einem iPod Touch. ;)

Zum Thema Inliner-Rollen. Man kann natürlich auch Skateboard-Rollen nehmen. Dann muss man aber eine andere Anordnung der Rollen wählen, die präziseres Arbeiten erfodert. Die klassische Anordnung der Rollen ist versetzt und im 45 Grad Winkel. Ich habe 16 Inliner-Rollen, also 4 Rollen pro Aufnahme und parallel angebracht.

Um es mal so auszudrücken, auch professionelle Dolly-Syteme für 10.000€ funktionieren ebenfalls mit Skateboard-Rollen. Oftmals kommen da Metall-Schienen oder eine spezielle Schlauchversion als Schienen-Sytem zum Einsatz, die per Kompressor mit Luft befüllt und somit hart gemacht werden. Auch Hollywood kocht nur mir Wasser. Ich kann dir sagen, dass sogar Herr Spielberg auch mit Inliner-Rollen an einem Dolly gefilmt hat. ;)

aplati 24.06.2010 11:22

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Hallo

zum drehen vom Objektiv nach der M Einstellung, kann man auch ganz einfach einen langen Kabelbinder (ca- 30 cm - lösbar) benutzen.
An diesem kann man schön und ohne verwackeln da Objektiv drehen.

Wer dann noch ein gutes Bastlergeschick mitbringt kann den Kabelbinder an einem Servo (aus dem Modelbau) befestigen und mit zwei kleine Druckknöpfen und 6V Akku den Moto sogar elektrisch betätigen. Natürlich muss das ganze auf eine solide Halterung montiert werden.

Mfg
Andreas

BDeKid 24.06.2010 14:43

AW: Kurze Kamerafahrten
 
@ *Steffen*

http://jag35.com/new/category/produc.../follow-focus/

Dort D Gears mal anschaun die sind sehr genial un vorallem günstig und universal einsetzbar.

MfG
B.DeKid

pilpop 24.06.2010 14:45

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Wenn man das mit einem Glidetrack versuchen will sollte sich bewusst machen, dass er ein gutes stabiles Stativ braucht. Ohne würde ich nicht drehen wollen. Man aber herrlich Spaß damit zu drehen wenn die Ausrüstung passt.

Koloka 24.06.2010 19:59

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Zitat:

Zitat von pilpop (Beitrag 6826354)
Wenn man das mit einem Glidetrack versuchen will sollte sich bewusst machen, dass er ein gutes stabiles Stativ braucht. Ohne würde ich nicht drehen wollen. Man aber herrlich Spaß damit zu drehen wenn die Ausrüstung passt.

Optimal wären dann sogar zwei stabile Stative und zusammen mit dem Glidetrack XD ist man schnell bei 800-900€. Ob man da nicht besser selbst ein System für ca. 100-130€ baut....und selbst bauen macht sogar einen Heidenspaß. :D

pilpop 24.06.2010 20:57

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Also ich benutze ein Glidetrack SD 1m mit einem 701 HDV Kopf + Kugelkopf und einem Manfrotto 055er pro Stativ und da wackelt nichts. Ich brauch kein zweites Stativ, schon sehr stabil wenn man die Schrauben wirklich fest zieht. Das Stativ ist aber auch wirklich stabil. ich kann mir vorstellen, dass manch andere Stative da nicht geeignet sind, deswegen erwähne ich das auch. Es kommt auch drauf an, wie viel Gewicht die Cam hat, bis 1 KG seh ich erst mal keine Probleme. Ich benutze den 701 Manfrotto Kopf auf dem Stativ, dann der Glidetrack, dann der Kugelkopf mit der Cam.

chps-online 07.07.2010 11:17

AW: Kurze Kamerafahrten
 
In der Schule mussten wir auch mal Videos machen und hatten für Kamerafahrten Einkaufstüten verwendet. Vorne ein Loch reinschneiden, Kamera rein packen und filmen. Die Bewegung ist verblüffelnd ruhig und gleichmäßig. Nachteil: Die Höhe ist nicht wirklich variabel. Sobald man den Arm nicht locker dabei runter hängen lässt wird es ruckelig.


Christian

domme2000 07.07.2010 11:51

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Zitat:

Zitat von Koloka (Beitrag 6824360)
Übrigens, ich baue auch Rigs. Da werde ich in den nächten Tagen ein paar Bilder einstellen, falls Interesse besteht. [...] Follow Focus: Ich kann dir aber auch eine 3€ Lösung anbieten

Bin kurz davor mir ein Rig samt FF bei Jag35 zu bestellen. Bin aber auch selbstgebastelten Lösungen nicht abgeneigt, wär also interessiert, was du so zusammenbastelst :)

Koloka 07.07.2010 12:02

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Zitat:

Zitat von domme2000 (Beitrag 6876667)
Bin kurz davor mir ein Rig samt FF bei Jag35 zu bestellen. Bin aber auch selbstgebastelten Lösungen nicht abgeneigt, wär also interessiert, was du so zusammenbastelst :)

Habe gerade nur diese Bilder dabei. Allerdings ist da mittlweile ein Klemmstativ von Soligor (800g Stahl) dran montiert, um auch schwerere Kameras stabil mit dem Rig zu verbinden. Das Teil ist auch für Low-Profile Aufnahmen (Dog-Point-of-View/Aufnahmen knapp über dem Boden) bestens geeignet, da durch das Gewicht die Masse relativ wenig schwingt. Ich habe damit ein paar Low-Profile Test gemacht und das sieht aus, als hätte man eine Steadycam benutzt. Nur mit dem Unterschied, dass man mit einer Steadycam wohl kaum 5cm über dem Boden Aufnahmen machen kann, zumindest geht das mit meiner Steadycam nicht. Daher diese Lösung. ;)

Ich arbeite an einem Plan, ein Zacuto-Rig nachzubauen, brauch aber ein wenig länger dafür, als geplant. Vielleicht bastele ich auch ein Follow-Focus dran, wer weiß...

fideL` 11.07.2010 13:54

AW: Kurze Kamerafahrten
 
Für alle die sich den Kamera Silder selbst bauen möchte habe ich etwas :) im Netz gefunden =)

http://www.vimeo.com/9625381

Händler: Igus ( http://www.igus.de/wpck/default.aspx?pagenr=1994 )

System: WS 16-60 (Schienen)
WS 16-60-10 (Schlitten)


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de