DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Videos (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=164)
-   -   Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1842082)

Jupph 23.10.2017 09:43

Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Hier mal meine erste Arbeit mit dem Crane und der A7s.
Außerdem waren noch das FE55 von Zeiss und das Sony FE85 f1.8 mit dabei.

Die Kombi machte sich super.
Dank Schnellwechselplatte konnte ich gut zwischen handheld Aufnahmen und dem Crane wechseln.
Außerdem habe ich immernoch ein MiniStativ unten dran um den Griff zu verlängern.

Hochzeitsmusikvideo Carolin & Andreas

Knalltuet 23.03.2018 14:24

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Ich weiss, der Beitrag ist schon ein halbes Jahr alt… Mit was für einer Belichtungszeit wurde da gefilmt? Scheint mir da ein Soap-Opera-Effekt zu sein. Oder wie seht ihr das?

ineffect1 23.03.2018 15:13

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Tritt dieser Effekt nicht auch auf wenn man versucht 25fps Aufnahmen zu verlangsamen? Vielleicht vertue ich mich da auch.

Jupph 24.03.2018 22:09

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Was ist denn ein Soap Opera Effekt?
Ich habe konstant mit 60fps gefilmt und sehr oft auf 50% (also 30fps) verlangsamt.
Bei 1/125 bis 1/200. Durch den Wolken/Sonnenwechsel
war eine exakte gleicheibende Belichtung nicht möglich.

VisualPursuit 25.03.2018 01:32

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Da sind für meinen Geschmack viel zu viele unscharfe Passagen drin.

Wenn der AF so katastrophal schlecht funktioniert,
warum machst Du das dann nicht manuell?

Blechvogl 25.03.2018 04:27

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Um ehrlich zu sein, das ist das geringste Problem.

Blechvogl 25.03.2018 16:01

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Weil das vorher gesagte etwas flappsig klingt, kann ich dir das gerne genauer aufdröseln, wenn du das möchtest.

Jupph 25.03.2018 18:40

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Ja gerne ;)

Blechvogl 25.03.2018 22:12

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Zitat:

Zitat von Jupph (Beitrag 15031630)
Ja gerne ;)

Dieses Hochzeitsvideo ist eine Abfolge von bewegten Fotos, kein Film.
Film bedeutet eine Geschichte zu erzählen, die szenische Auflösung des Ereignisses, ein Konzept, eine erkennbare Idee umzusetzen.
(Wobei jede Idee akzeptabel ist, die mit Bedacht ausgeführt ist, egal wie abgefahren oder gewöhnlich sie ist.)

Hier sehe ich Schwenks ohne Anfang und ohne Ende, Aneinanderreihung von Schwenks, gegenläufige Schwenks, abgebrochene Schwenks, unmotivierte Kamerabewegung, Bewegung der Handelnden nicht aufgenommen und zur Weiterführung der Erzählung genutzt, angefangene und abgebrochene Bewegung, Schnitte in die Bewegung zum falschen Zeitpunkt. Viel herumfuhrwerken mit der Kamera.
Das und kurze Schnitte ersetzen keine inhaltliche Dynamik, keine Handlung, keinen Rhythmus. Apropos, viel zu viel auf Takt geschnitten, das wird schnell dröge, das macht deshalb auch keiner.

Aneinanderreihung von Einstellung gleichen Bildinhalts (besondere beim Paar) ohne prägnante Veränderung von Kamerawinkel, Bildausschnitt oder Distanz, machen die Montage sehr unangenehm sichtbar, werden vom Betrachter als fehlerhaft gesehen und unterbrechen den Fluß der Handlung. Da wird es richtig hakelig.

Einstellungsveränderungen sind ein wichtiges Element der filmischen Erzählung, die Wahl der Einstellungsgröße ist bedeutsam, wie auch der Wechsel der Einstellungsgröße.
Hier ist fast alles in Halbtotalen/Full Shot aufgenommen, das wirkt sehr unpersönlich, lustlos, distanziert, schließt den Zuschauer aus.

Keine Weiterführung von einer Einstellung zur nächsten, kein Gegenschuss, keine verbindenden Zwischenschnitte, keine Reaktionen, Interaktionen, keine Naheinstellungen. Das und uninteressante Verlegenheitseinstellungen (Menschen von hinten), das macht das Ganze statisch, seelenlos, bezugslos.

Geschichten geahnt und angefangen, aber verschenkt. Der Hund zum Beispiel, der wartende Bräutigam, die Brautzuführung. Schlecht geschnitten, Material nicht eingefangen, vergeigt.
Da muss man fix im Kopf sein und schnell auf den Beinen, flexibel die gebotenen Gelegenheiten nutzen, den Schnitt schon im Hinterkopf, die Werkzeuge des Filmemachers parat.

Der Schnitt, irgendwie auf die Musik, aber kein Musikvideo, kein Hochzeitsvideo, weil das Geschehen wenig Bedeutung zu haben scheint, die Leute eher als Staffage herumstehen/sitzen und die Stimmung vor Ort nicht vermittelt wird.
Ob es ein schönes Fest war und die Leute Spaß hatten, weiß der Videogucker am Ende nicht.


(Kannst gerne nachfragen)

ReverZ 28.03.2018 20:05

AW: Hochzeitsvideo mit Sony A7s und dem Zhiyun Crane
 
Ganz so krass wie Blechvogl sehe ich ´s nicht.
Was nicht heisst, dass du dir von dem Post nicht ein paar wichtige Anregungen holen solltest.
Der Beitrag liest sich allerdings etwas zu vernichtend und ich bin der Meinung, dass du durchaus etwas Brauchbares produziert hast und kann mir gut vorstellen, dass es dem Brautpaar durchaus gefallen hat.

Man sieht dem Video an, dass du das nicht schon hundert Mal gemacht hast. Dadurch hast du noch Luft nach oben und wirst dich sicher mit jeder Hochzeit verbessern.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:19 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de