DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Workshops (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=79)
-   -   Nature Photography Making of Picture of the Day (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=779059)

Radomir Jakubowski 18.11.2010 20:43

Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hi,
wir möchten hier ein neues Projekt im DSLR-Forum starten mit dem Nature Photography Making of Picture of the Day Thread.
Wir bedeutet:
Jan Wegener
Stephan Amm
Benjamin Fuchs
und ich

Es wird sich alles rund um das Thema Making of unserer Naturfotografie drehen. Jeden Tag wird es etwas zu sehen geben und es wird sich mit der Zeit verändern, ihr dürft gespannt sein.
Ich wünsche euch viel Spass in diesem Thread

________________________________________________________________


Ich danke für die vielen Zuschriften, gerade auch PNs, mit den unterschiedlichsten Lösungsvorschläge.

Fakt ist, ich bin ab Dienstag die nächsten 2 Monate fast durchgehend unterwegs, sodass es so schnell keine Lösung von meiner Seite aus geben kann. Aber ich mache mir Gedanken und vielleicht kehre ich ja mit einem neuen, fertigen Modell zurück. Ich halte euch auf dem laufenden.

Ich bitte euch den Thread so lange nicht zu vermüllen!




Eine Idee die per PN gekommen ist möchte ich an dieser Stelle umsetzen und ein paar Dinge verlinken, damit ihr uns nicht aus den Augen verliert so lange:

Benjamin Fuchs: http://www.facebook.com/naturfotofuchs
Stephan Amm: http://www.facebook.com/naturfranken
Jan Wegener: http://www.facebook.com/pages/Vogelf...46211005409417
Radomir Jakubowski: http://www.facebook.com/naturfotocamp

und natürlich der neue newshootsblog: http://www.facebook.com/newshootsblog

________________________________________________________________

Mod Anweisung vom 16.02.12:

Zitat:

Zitat von maizy (Beitrag 9387419)
Das Copyright und das abtreten der Rechte an Facebook sind hier nicht das Thema. Ich bitte im weiteren Verlauf von einer Diskussion darüber abzusehen.

Danke

https://www.dslr-forum.de/showpost.ph...postcount=3125

Radomir Jakubowski 18.11.2010 20:44

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Als erstes ein Bild von mir, damit ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt.

ka9de 18.11.2010 20:46

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Bookmarked :)
Auch wenn ich nicht viel Naturfotografie betreibe, bin ich doch sehr interessiert :))

Steffen Rentsch 18.11.2010 22:26

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Bin schon sehr gespannt und wünsche Euch breites Interesse... :)

LG Steffen

Jan Wegener 19.11.2010 10:53

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
dann will ich auch mal :)
Ohne Vogel gehts bei mir nicht ;)

mescamesh 19.11.2010 11:05

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo Jan,

ein toller Einstand! :)

thrasher1103 19.11.2010 14:07

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Was ist das für ein Objektiv?

Mfg

jangofritz 19.11.2010 17:36

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Der Deutschlandvogel...
Gruß J.

Jan Wegener 19.11.2010 18:17

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
ist ein 600 IS :)

tobiwankenobi 19.11.2010 21:33

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Sehr interessantes Thema, hab's auch gleich abonniert und freue mich auf weitere Aufnahmen.

mescamesh 20.11.2010 13:03

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

so dann möchte ich mich auch mal vorstellen. Mein Name ist Stephan Amm und die Naturphotographie ist eine meiner großen Leidenschaften. Ich photographiere von Kleinbild bis 4x5" eigentlich alles was mich interessiert und vor die Linse kommt :) Für den Einstand mal kein reines Arbeitsphoto sondern eher eine "kreative Pause" im Revier

Polarbean 20.11.2010 13:26

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Das Thema ist abonniert. Ich bin gespannt auf Eure Beiträge.

Gruß ... Polarbean

Kilian Schönberger 20.11.2010 14:47

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo,

ich möchte mich auch vorstellen. Ich heiße Kilian Berger und interessiere mich für Naturfotografie und freue mich auf viele spannende Bilder und auf das Know How hinter den Bildern.

Benjamin Fuchs 21.11.2010 15:27

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
hi,

dann möchte ich mich auch vorstellen.
Mein name ist benjamin fuchs.
Und die naturfotografie gehört mittlerweile seit einigen jahren
zu meinen leidenschaften.

Radomir Jakubowski 22.11.2010 11:14

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi,
jetzt könnt ihr zu jedem von uns ein Gesicht zuordnen, also können wir nun mit dem eigentlichen Thema anfangen.
Machen wir also weiter. ;)
Wir werden euch jetzt immer weitere Arbeitsfotos zeigen dazu werden wir dann je nachdem eine Geschichte erzählen oder Techniken, Besonderheiten oder Herangehensweisen erklären und im Anschluss das fertige Foto das dabei entstanden ist zeigen.

Ich fange mal an:
Pflanzenfotografie mit langer Brennweite, ich persönlich nehme gerne ein langes Tele für die Freistellung von Pflanzen, in diesem Fall ein 4,0 500mm L IS. Das Objektiv ist hier sehr Bodennah aufgebaut, es handelt sich hierbei um ein Gitzo Carbon 1348 + RRS BH-55. Man sucht sich dann eine Pflanze die besonders hervor sticht, am besten von der Höhe, also die anderen etwas überragt. Dann wählt man den Arbeitsabstand, sodass die Motivgröße so ist wie man sie haben möchte. Nun versucht man immer geeignete Pflanzen in den Vordergrund zu bekommen, die einerseits alles verdecken und andererseits das Motiv freigeben, dies geschieht dadurch, dass man das Stativ nach hinten und vorne oder rechts und link so verschiebt, dass es passt. Hat man seiner Meinung nach den richtigen Standpunkt, Vordergrund und Motiv gefunden macht man sein erstes Bild. Hier kann man dann noch mit Blende und Belichtung spielen.
Das Bild zeigt mich bei der Wiesenschaumkrautfotografie, das Ergebnis das dabei rauskam seht ihr morgen. :)

BTM 22.11.2010 14:23

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Der Thread ist 'ne wirklich tolle Idee. :top:
Bin schon sehr gespannt, was ihr noch alles an Techniken & Tricks präsentieren werdet.

@Radomir: Schöner Einstieg.
So wie du es beschreibst, klingt es ganz einfach. :D

Radomir Jakubowski 23.11.2010 11:03

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi,
hier nun das Ergebnis. Das kam dabei heraus. ;)

tehcrs 23.11.2010 12:57

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Dein Ernst?

chemiehenne 23.11.2010 13:17

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
ähm sorry, aber das habe ich mich auch eben gefragt...
soll nicht böse gemeint sein, aber das bild ist eher nicht so dolle...
meine meinung.
vg

Radomir Jakubowski 23.11.2010 13:34

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Ja, das ist mein Ernst, ich habe mich entschlossen sinnvoll Schritt für Schritt aufzubauen. Wenn ich gleich anfange mit Unschärfekreisen, Winkeln zur Sonne etc. dann verliere ich gleich einen Teil der Interessierten.

chemiehenne 23.11.2010 13:36

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
dieses bild ist aber doch das endergebnis, oder?

:confused:

Gast_63329 23.11.2010 14:04

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7503565)
Ja, das ist mein Ernst, ich habe mich entschlossen sinnvoll Schritt für Schritt aufzubauen.

Sollen alle selbst sehen, dass das Foto nicht viel taugt? In diesem Fall wäre vielleicht ein Satz angebracht gewesen der Art "...dann kommt lediglich ein solches Foto dabei heraus".

Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7503565)
Wenn ich gleich anfange mit Unschärfekreisen, Winkeln zur Sonne etc. dann verliere ich gleich einen Teil der Interessierten.

Wenn Du mit einem Making-Of eines eher unterdurchschnittlichen Fotos anfängst, läufst Du genau so Gefahr, einen noch größeren Teil der Interessenten zu verlieren. ;) Hier scheinen wohl fast alle gedacht zu haben, Du hältst das für ein tolles Foto, was man unbedingt zeigen muss. Entsprechend die Verwunderung, wenn nicht gar Enttäuschung.

marcus2388 23.11.2010 14:06

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
gefällt mir nicht, weil:

- da ist keinerlei räumliche Tiefe in dem Bild
- welchen Sinn hat es in die Natur zu gehen, wenn der Hintergrund einfarbig wie Fototapete ist?
- das Zeug was vor dem Motiv im Weg war stört
- Die Art wie die Pflanzen in der Nähe der Schärfeebene aufgelöst werden sieht echt sehr unschön aus

Also bei Tieren mit entsprechender Fluchtdistanz kann ich es verstehen, wenn man all diese Nachteile einer langen Brennweite in Kauf nehmen muss - aber bei statischen Motiven? Nicht wirklich, nein.

coppy 23.11.2010 14:11

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Ich finde, mit je einem schwarzen Balken oben und unten wirkt es sehr viel besser. Habe es gerade selbst ausprobiert. :top:

Radfahrerin 23.11.2010 17:26

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Ich finde es gar nicht schlecht, noch besser wäre es aber, wenn noch ein, zwei Blütenstände mehr in der Schärfenebenen liegen würden.

Borgefjell 23.11.2010 17:36

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Die Parallele zu den Picture of the day - Fotos aus dem anderen Thread ist sicherlich bewusst gewaehlt worden - aber das erste Fotos faellt gegenueber den Erwartungen, die da geweckt werden, weit zurueck. Sorry, aber mit einem sauteuren Tele eine Blume fotografieren macht noch kein tolles Bild, fuer mich wirkt es derzeit wie mit Canonen auf Spatzen geschossen. Aber wer weiss was noch kommt ;)

silentshot 23.11.2010 19:26

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7503565)
Ja, das ist mein Ernst, ich habe mich entschlossen sinnvoll Schritt für Schritt aufzubauen. Wenn ich gleich anfange mit Unschärfekreisen, Winkeln zur Sonne etc. dann verliere ich gleich einen Teil der Interessierten.

Danke das du es so machst. ich finde es sehr interessant und bin schon gespannt auf das was folgt.

ps: wieso meint jeder was schreiben zu müssen, wenn es ihm nicht gefällt. oh man.. wartet doch einfach ab was noch kommt und wenns einem nicht zusagt, gibt es noch viele andere post mit denen man sich beschäftigen kann. :grumble:

Eragon93 23.11.2010 20:47

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Mit welchem Grund solltest du denn schlechte Bilder hier zeigen? Ich dachte hier zeigt jeder das, was er persönlich von sich am besten findet... :rolleyes:
Das Bild hätte man auch mit einer 300d und 50/1.8 in ähnlicher FOrm machen können.

belsina 23.11.2010 20:56

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo,

ich finde die Idee gut und bin gespannt was da noch kommt.

Radomir und Stephan haben hier schon oft bewiesen daß sie
gut fotografieren können. Ich verstehe nicht was die Diskussion
hier soll...

edding. 23.11.2010 20:57

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von marcus2388 (Beitrag 7503723)
gefällt mir nicht, weil:

da ist keinerlei räumliche Tiefe in dem Bild

was verstehst Du unter räumliche tiefe? die unscharfen/verschwommenen blüten im vordergrund geben dem bild meiner meinung nach eine gewisse tiefe.


Zitat:

welchen Sinn hat es in die Natur zu gehen, wenn der Hintergrund einfarbig wie Fototapete ist?
Du gehst in die natur fotos machen, damit der hintergrund schön "bunt" ist?
manche gehen raus um neben den fotografischen aspekten, wie tiere in freier wildbahn und blumen in einer blumenwiese, einfach frische luft zu schnappen.
natürlich kann man auch @ home die verdurstete zimmerpflanze vor die verschimmelte blumentapete stellen und vor die zimmerpflanze noch die mietzekatze herspingen lassen um dann popcornessend und fernsehguckend via fernauslöser die kamera auslösen in hoffnung, ohne zu gucken, den richtigen moment erwischt zu haben.
abschließend kann man seine mehr oder weniger gelungenen bilder online stellen und einen auf pseudowildlifefotomenschen machen
aber dann hat man keine frische luft geschnappt.
Zitat:

das Zeug was vor dem Motiv im Weg war stört
na gut, das ist geschmackssache.


Zitat:

Die Art wie die Pflanzen in der Nähe der Schärfeebene aufgelöst werden sieht echt sehr unschön aus
verstehe ich nicht ganz.



Zitat:

Also bei Tieren mit entsprechender Fluchtdistanz kann ich es verstehen, wenn man all diese Nachteile einer langen Brennweite in Kauf nehmen muss - aber bei statischen Motiven? Nicht wirklich, nein.
wahrscheinlich wollte der fotograf die gallerie nicht um ein weiteres klischeehaftes blümchen bild erweitern und hat deshalb eine lange brennweite bevorzugt. anscheinend hat er sich gedanke über das endgültige foto gemacht.


na gut, eigentlich ist das gar nicht meine art die argumente anderer zu kommentieren, aber bei diesem post ging es mir unter beabsichtigungen individueller meinungen und geschmäcker ein bisschen "zu weit", aber ich möchte dich keinesweges bloßstellen oder sonst was. das war auch nur meine persönliche meinung ;)

sorry, wenn ich teilweise exzessiv geworden bin :rolleyes:

Riesbeck 23.11.2010 23:35

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Ich versteh euch nicht.
Wir alle wissen hier was der TO kann und er wird sich schon was bei dem Aufbau von dem Thread gedacht haben zumal so was zu pflegen auch Zeit kostet. (und solche Posts können einem sehr schnell die Lust nehmen)
Wer es besser kann darf das sicher in einem anderen Thread zeigen.
Aber hier gleich alles so zu verreisen muss sicher nicht sein.
Abgesehen davon gehen die Meinungen zu den Bildern aus dem genannten Thread ja auch auseinander.
Also wie wäre es jetzt einfach mal die Sache ne Zeitlang zu verfolgen und nicht gleich "Fehler" suchen wo es eigentlich keine gibt.

Joe2007 23.11.2010 23:40

Bin dabei...
 
Ich bin auch gespannt was hier kommt. Bei mir sind es ja mehr Landschaften, denn Tiere, aber auf jeden Fall auch Natur!

Gast_256717 24.11.2010 00:19

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Also ich finds gut mit dem Thread :cool:

Ich freue mich über Erklärungen, wie Fotos entstehen und kann hoffentlich von dem Thread hier profitieren, wenn in Zukunft auch Erklärungen zu den Fotos folgen. Ist besonders für Anfänger schön zum Lernen. Also vielen Dank schonmal für diese Idee und die Arbeit. Bin gespannt, was hier alles kommen wird und hoffe auch auf ein paar Tiere :)

BTM 24.11.2010 07:13

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7502975)
Hi,
hier nun das Ergebnis. Das kam dabei heraus. ;)

Da sieht man schön den "Nebel", den die Pflanzen im VG bewirken.
Gut, daß du im rechten oberen Eck noch zeigst, wie der HG ohne diese aussehen würde.
Auf alle Fälle werde ich das im nächsten Frühjahr mal ausprobieren.

marcus2388 24.11.2010 08:13

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
was verstehst Du unter räumliche tiefe? die unscharfen/verschwommenen blüten im vordergrund geben dem bild meiner meinung nach eine gewisse tiefe.

Erkennbare Schärfeverläufe, Konturen des Hinter- & Vordergrunds, eine reale Verhältnismäßigkeit der Entfernungen.

eben nicht ein perspektivisches Zusammenquetschen mit Supertele.


Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
Du gehst in die natur fotos machen, damit der hintergrund schön "bunt" ist?
manche gehen raus um neben den fotografischen aspekten, wie tiere in freier wildbahn und blumen in einer blumenwiese, einfach frische luft zu schnappen.
natürlich kann man auch @ home die verdurstete zimmerpflanze vor die verschimmelte blumentapete stellen und vor die zimmerpflanze noch die mietzekatze herspingen lassen um dann popcornessend und fernsehguckend via fernauslöser die kamera auslösen in hoffnung, ohne zu gucken, den richtigen moment erwischt zu haben.
abschließend kann man seine mehr oder weniger gelungenen bilder online stellen und einen auf pseudowildlifefotomenschen machen
aber dann hat man keine frische luft geschnappt.

Das soll nicht unfreundlich klingen, aber hättest du verstanden, was ich eingangs über die Tiefe des Bildes gesagt habe, hättest du nicht so banal gefragt, ob ein Hintergrund für mich gut sei, wenn er bunt ist.
Vermutlich ist es nicht überall üblich, dass der Kontext über das Satzende hinaus geht.

Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
na gut, das ist geschmackssache.

Tolle Feststellung, die hat es echt gebraucht.


Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
verstehe ich nicht ganz.

Da kann ich leider nichts dafür.



Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
wahrscheinlich wollte der fotograf die gallerie nicht um ein weiteres klischeehaftes blümchen bild erweitern und hat deshalb eine lange brennweite bevorzugt. anscheinend hat er sich gedanke über das endgültige foto gemacht.

Dir ist schon klar, dass "Klischeehafte Blümchenbilder" das Ergebniss eines langen, evolutionären Prozess sind? Durch Zufall hat es sich nicht ergeben, dass man Blümchen mit Makros fotografiert. ;)


Zitat:

Zitat von edding. (Beitrag 7505642)
na gut, eigentlich ist das gar nicht meine art die argumente anderer zu kommentieren, aber bei diesem post ging es mir unter beabsichtigungen individueller meinungen und geschmäcker ein bisschen "zu weit", aber ich möchte dich keinesweges bloßstellen oder sonst was. das war auch nur meine persönliche meinung ;)

sorry, wenn ich teilweise exzessiv geworden bin :rolleyes:

Macht nix, soll ja auch keine Retourkutsche sein - falls das so rüberkommt, dann tuts mir leid - war nur lieb gemeint. ;) :top:



und zu den restlichen Leuten hier:
Falls es jemand kann, darf er mir gern erklären, wieso seine positive Kritik hier gepostet werden darf und nicht hinterfragt werden soll, dies aber negativen Kritiken nicht zusteht.
Zitat:

Wer es besser kann darf das sicher in einem anderen Thread zeigen.
Vor ein paar Jahren war das hier noch ein Diskussionsforum und keine Galerie, in der ausschließlich gegenseitiges Schulterklopfen erlaubt ist... Das ist eine ziemlich schwache Aussage, Riesbeck.

footostudio 24.11.2010 08:36

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von belsina (Beitrag 7505640)
Hallo,

ich finde die Idee gut und bin gespannt was da noch kommt.

Radomir und Stephan haben hier schon oft bewiesen daß sie
gut fotografieren können. Ich verstehe nicht was die Diskussion
hier soll...

:top:

seh ich genau so....

:grumble:

Jan Wegener 24.11.2010 08:56

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
dann will ich mal wieder. Diesmal auf einem zugefrorenen See :)

Und morgen dann das Ergebnis. Wie man sieht konnte ich mit dank des harten Winters den Reihern sehr dicht nähern, was zu außergewöhnlichen Perspektiven führte :)

Man beachte die Stylo Tüte :D

Eragon93 24.11.2010 09:17

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Ich nehme meine Kritik mal ganz vorsichtig zurück, nachdem ich mir seine/deine Anhänge mal angeschaut habe, sorry :top:


Max

belsina 24.11.2010 09:34

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Jan Wegener (Beitrag 7506894)
[...]Wie man sieht konnte ich mit dank des harten Winters den Reihern sehr dicht nähern, was zu außergewöhnlichen Perspektiven führte :)[...]

Wow, unglaublich. :top:
Etwas Schade finde ich allerdings, daß ihr nicht gleich das Ergebnis und noch
etwas Text sofort mit anhängt. Würde mir persönlich besser gefallen.
Lieber jeden Tag Ergebnis+MakingOf...

kuntha 24.11.2010 09:56

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Die Jungs können schon fotografieren, wenn sie aber, wie schon erwähnt mit dem Schwierigsten beginnen, werden wohl einige Anfänger die Lust verlieren...
Ein paar Blumen auf der Wiese eignen sich doch super zum üben, da läuft nix weg, da sieht man genau den Schärfebereich und man lernt das Händling mit dem großen Tele...
Ein Tiger im Sprung mit dem Superweitwinkel würde wohl die meisten Anfänger hier überfordern:D

belsina 24.11.2010 10:06

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo Jan,

Zitat:

Zitat von belsina (Beitrag 7507020)
Wow, unglaublich. :top:
Etwas Schade finde ich allerdings, daß ihr nicht gleich das Ergebnis[...]sofort mit anhängt.[...]

ich tippe mal auf das hier:
http://www.vogelfotografien.de/index...her/index.html

btw Respekt für die Seite und die gezeigten Fotos!!! :top:
Große Klasse, ich bin gespannt auf mehr hier!

Riesbeck 24.11.2010 20:19

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von marcus2388 (Beitrag 7506786)
Vor ein paar Jahren war das hier noch ein Diskussionsforum und keine Galerie, in der ausschließlich gegenseitiges Schulterklopfen erlaubt ist... Das ist eine ziemlich schwache Aussage, Riesbeck.

Wenn du meinst.
Aber es geht nicht nur ums Bilder zeigen sondern den Thread und den Aufbau ansich und das hat nichts mit "Galerie" zu tun. (Vielleicht solltest du nochmal nachsehen in welchem UF geschrieben hast)
Also wenn du es besser kannst nur zu, ansonsten ist deine Aussage genau so gut oder schlecht wie meine.;)

dp73 24.11.2010 20:46

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hi Leute,
sehr gute Idee, so ein Making-Of-Thread zu starten. Ist im Abo, bin gespannt was noch alles kommt.
Ich würde das fertige Ergebnis auch lieber gleich sehen und nicht erst am nächsten Tag. Wenn die ewigen
Erbsenzähler den Thread in der Zwischenzeit totposten, wird das Ganze zu sehr auseinandergerissen.

Jan Wegener 25.11.2010 10:06

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hier nun also das Bild un eine kleine Entstehungsgeschichte. Belsina hatte natürlich recht ;)


An der Stelle wo ich war, hatten sich ca 30 Reiher versammelt, da sie dort regelmäßig gefüttert wurden. Sämtliche Seen in der Nähe waren zugefroren, also waren die Reiher auf diese Futterquelle angewiesen. Wie sagt man so schön, des einen Leid, des anderen Freud

Nachdem ich hunderte Flug- und Kampfbilder gemacht hatte, kam mir die Idee, es doch mal mit dem Weitwinkel zu probieren. Allerdings gestaltete dies sich schwerer als gedacht. Den Reiher so dicht zu bekommen war dabei noch die einfachste Aufgabe. Zunächste probierte ich es mit dem AF und und machte etliche hundert Bilder. Als ich mittags nach Hause kam, bemerkte ich, dass der AF es einfach nicht schaffte, die entscheinde Szene scharf zu stellen. Was nun? – nochmal hin? – JA. Also ins Auto gesprungen und fast nicht zu schnell über die Autobahn geheizt. Als ich ankam hatte ich noch ca 1 Stunde Licht. Also schnell rauf aufs Eis, Reiher anlocken mit ein paar Fischen und aufs Eis gelegt. Leider hatte ich nicht bedacht, dass die sehr tiefstehende Sonne einen solch langen Schatten verursachen würde. Dies hatte zur Folge, dass ich mich äußerst unbequem und mit ausgestreckten Armen hinlegen musste um den Schatten vom Reiher wegzubekommen. Nun zum Trick. Ich habe also ein Stück Fisch ca 20cm vor die Linse gelegt und mir dann überlegt wo ungefähr die Augen des Reihers sind, wenn er zugreift. Ich kam dann zu dem Schluss, dass die so ca 2cm hinter dem Fisch sein müsste. Also Kamera in den Schnee gelegt, auf MF gestellt ausgerichtet und dann etwas hinter den Fisch fokussiert. Das Gucken durch den Sucher bei ausgestreckten Armen, war eine wahre Freude…….. Sobald der Reiher dichter kam drückte ich den Auslöser voll durch und ließ die Kamera 10 Bilder/ Sekunde runterrattern. Nur so war es möglich den entscheidenen Moment auch zu erwischen. Am Ende hatte ich ca 3000 Bilder gemacht und 50 Versuche gebraucht um das eine Bild zu bekommen.

Also kein Funkauslöser und kein doppelter Boden, einfach etwas Tüfteln, Glück und viel Planung.

BenBen82 25.11.2010 10:47

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
3000 Auslösungen für das "eine" Foto, das ist echt mal krass...

ich hab mal ne Frage zu einem Foto auf der ersten Seite, der Aufbau mit dem langen, getarnten Tele und dem Blitz.

so was seh ich sehr häufig auf making ofs von vogelbildern

wozu der blitz?
wenn ihr mit 600m (plus tk?) arbeitet wird die Distannz zu den vögeln sicherlich nicht nur wenige meter betragen, was bringt der Blitz da noch?

Flomotion 25.11.2010 13:06

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Könntet ihr zu den fotos auch noch Belichtungszeit, Blende, etc mit dazu schreiben?

Alles in allem ist das hier aber erstmal aboniert. Wirklich interesanter Thrad!!!

Jan Wegener 25.11.2010 15:05

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
1D Mark IV
17-40 L
40mm
F9
ISO 800
1/1600

belsina 25.11.2010 21:16

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von BenBen82 (Beitrag 7511937)
[...]
wozu der blitz?
wenn ihr mit 600m (plus tk?) arbeitet wird die Distannz zu den vögeln sicherlich nicht nur wenige meter betragen, was bringt der Blitz da noch?

Hatte ich mich auch gefragt... Danke für den ausführlichen Blogeintrag! :top:

Gast_256717 25.11.2010 21:23

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Das Foto ist der Hammer :cool:

Könnte eine super Postkarte sein :)

BTM 26.11.2010 06:02

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Jan Wegener (Beitrag 7511782)
Hier nun also das Bild un eine kleine Entstehungsgeschichte.
...

Auf die Idee muß man erstmal kommen. :top:
Aber der Einsatz hat sich doch wie ich finde mehr als gelohnt.

Wetten, daß demnächst das 17-40 bei Kaufberatungen als ideal für Vogelfotografie empfohlen wird... ;)

***** 26.11.2010 06:19

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von silentshot (Beitrag 7505193)
Danke das du es so machst. ich finde es sehr interessant und bin schon gespannt auf das was folgt.

ps: wieso meint jeder was schreiben zu müssen, wenn es ihm nicht gefällt. oh man.. wartet doch einfach ab was noch kommt und wenns einem nicht zusagt, gibt es noch viele andere post mit denen man sich beschäftigen kann. :grumble:

Ich bin auch gespannt.

Allerdings, auch wenn es (das Bild) einem nicht zusagt, kann bzw. soll man seine Meinung sagen, sonst gibt's ja nur: toll etc. Aus Kritik lernt man, aus dieser hier angebrachten Kritik kann man schon zu Beginn einiges rausholen. Jedoch sollte Kritik nicht in so einem negativen Ton vorgebracht werden.

Aber die Kritiken waren nicht unberechtigt und spornen eher an.

Ich mag solche Bilder, wenn sie aussehen, als würde ich wie eine Biene durch die Wiese fliegen: hautnah, in die Tiefe reichend.

Das gezeigte ist eine andere Art, die man allerdings mit weniger Aufwand erreichen kann, vermittelt jedoch etwas Samtiges, Ruhiges, Ausgewogenes. Muss nicht jeder mögen, kann aber jeder akzeptieren.

Bitte weiter machen mit dem gleichen Elan und der gleichen Begeisterung. Es lohnt sich sicher.

***** 26.11.2010 06:31

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Jan Wegener (Beitrag 7506894)
dann will ich mal wieder. Diesmal auf einem zugefrorenen See :)

Und morgen dann das Ergebnis. Wie man sieht konnte ich mit dank des harten Winters den Reihern sehr dicht nähern, was zu außergewöhnlichen Perspektiven führte :)

Man beachte die Stylo Tüte :D

Noch mal ein allgemeines Lob, damit der Thread nicht in gegenseitigem Hauen zerredet, zerfleddert und letztendlich zerstört wird:

- Anfänger profitieren sicher ungemein (an die sollte auch gedacht werden)

- ich bewundere Naturfotografen hinsichtlich Geduld und Aufwand, dies kann man auch hier sehen.

Nicht die Flinte (das Tele) ins Korn werfen! :top:

***** 26.11.2010 06:35

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von belsina (Beitrag 7507150)
Hallo Jan,



ich tippe mal auf das hier:
http://www.vogelfotografien.de/index...her/index.html

btw Respekt für die Seite und die gezeigten Fotos!!! :top:
Große Klasse, ich bin gespannt auf mehr hier!

Unglaublich, die dort gezeigten Bilder. Das muss man erst mal nachmachen, das geht nicht so schnell beim spazieren Gehen. Da reicht es nicht, dass man das Tele hat.

***** 26.11.2010 06:46

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von BTM (Beitrag 7515726)
Auf die Idee muß man erstmal kommen. :top:
Aber der Einsatz hat sich doch wie ich finde mehr als gelohnt.

Diese Entstehungsgeschichte zeigt, wie solche Bilder zustande kommen. Mehr als allen Respekt!

***** 26.11.2010 07:05

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von BenBen82 (Beitrag 7511937)
3000 Auslösungen für das "eine" Foto, das ist echt mal krass...

Oder 501 Fotos und daraus nur ein mit weniger Aufwand gutes Landschaftsbild.:rolleyes:;)

mescamesh 26.11.2010 19:04

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo,

so, nun zeige ich Euch ein Photo von mir bei der "Arbeit" :) Es geht wieder mal um Pflanzen :) ein meiner Meinung nach unterschätztes Arbeitsfeld für Naturphotographen und am Anfang besonders zum Üben geeignet. Wer ein gutes Pflanzenphoto hinbekommt schafft auch in anderen Bereichen hervorragende Ergebnisse. Bei den hier photographierten Frauenschuh-Orchideen handelt es sich um recht große Pflanzen, will man die freistellen braucht man entweder ein Teleobjektiv oder man versucht den Lebensraum mit einzubeziehen. Hier habe ich mit einem 110mm/2.0 aus den 70er Jahren am Mittelformat gearbeitet, es kann sowohl gut freistellen als auch noch etwas von der Umgebung zeigen. Das Licht war bei der hier gezeigten Einstellung noch nicht so wie ich es wollte aber ich suche mir eine geeignete Pflanze schon lange davor und stelle schon mal alles ein und mache ein paar Probeaufnahmen.

LG
Stevie

Benjamin Fuchs 26.11.2010 19:38

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
hi stevie,

schön dich mal bei der arbeit zu sehen.

Sieht auf jeden fall knifflig aus, was du da für einen "bausatz" benutzt. :)

belsina 26.11.2010 19:49

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Und auch hier ist es wieder nicht schwer daß Ergebnis zu finden... ;)

Ich spar mir mal den Link... ;)

Das schöne Gegenlicht sieht man ja schon im MakingOf.

mescamesh 26.11.2010 20:24

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Und auch hier ist es wieder nicht schwer daß Ergebnis zu finden...
:) Hm, mal schauen ob aus der Serie noch ein anderes taugt :) nicht daß sich noch jemand langweilt :D

@Benni:

Ich weiß nicht was da so kompliziert war, die Wasserwaage habe ich in der Hand, den Fernauslöser auch, sollte eigentlich alles schon eingestellt sein ;)

mescamesh 27.11.2010 13:49

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
So,

jetzt das Photo, hatte gerade den ewig langen Text dazu geschrieben und dann spinnt der Router un er war weg :mad: Na ja, da ich nochmal weg muß, hier die Kurzfassung ;) für Fragen stehe ich zur Verfügung!
Die Aufnahme ist bei Offenblende gemacht und die Kamera ist leicht nach unten geneigt, sonst macht die Sonne zu viel Kontrast und entweder die Lichter oder die Schatten haben keine Zeichnung mehr. Hier habe ich mit dem Histogramm kontrolliert und habe mich für ein leicht "linkslastiges" entschieden, eine sanfte Unterbelichtung also. Bei schnell wechselnden Lichtverhältnissen ist es sinnvoll alles eingestellt zu haben und wenn der Lichtspot dann so ist wie man ihn haben will braucht man nur noch abdrücken. Da ich häufig gefragt werde ob ich viel EBV mache, ich achte zu 95% darauf, daß ich meine Aufnahmen auch zu Wettbewerben schicken kann, die Rohaufnahme muß einfach passen, und für die Standardanpassungen (Farbe, Kontrast, Sättigung, Schärfen) habe ich natürlich einen über die Jahre verfeinerten Workflow. Ach ja, ich versuche nach Möglichkeit Naturdokumente zu erstellen, wenn ich irgendetwas verändert habe, dann wird es gekennzeichnet. Der kleine Halm z.B. ist mir inzwischen ans Herz gewachsen ;)

So, Euch allen noch ein schönes Wochenende!

LG
Stevie

***** 27.11.2010 19:29

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Nach dieser Erklärung die Pflanze von oben bis unten betrachtet wird man sich der "Kleinarbeit" bewusst.

belsina 27.11.2010 20:47

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo Stevie,

vor allen der Kontrastumfang im Gegenlicht gefällt mir. Der Lichtverlauf
ist genial geworden... schön wie die Blüten oben leuchten. :top:

Fruchtzwergemutta 28.11.2010 11:28

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Jan Wegener (Beitrag 7511782)
Sobald der Reiher dichter kam drückte ich den Auslöser voll durch und ließ die Kamera 10 Bilder/ Sekunde runterrattern.

Hat das den Reiher nicht erschreckt? Ich habe mal ähnliches bei einer Meise probiert, die Kamera stand allerdings 3 Meter weg und hat mit 300mm gezielt. Bei Dauerfeuer hatte ich dann 2 akzeptable Bilder und etwa 10 Bilder von der Flucht.

Jan Wegener 28.11.2010 12:20

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
nicht wirklich und den Fisch hat er ja so oder so geholt. Und ich wollte ja sowieso nur diese eine Szene, kurz bevor er zupackt, also war mehr oder weniger egal wie die anderen Bilder aussehen.

Benjamin Fuchs 29.11.2010 20:45

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
hi,

mit einem tag verpätung will ich hier mal mit meinem ersten making off anfangen.
Dazu gibt es dann morgen ein paar tipps zur moschusochsenfotografie in norwegen.

mescamesh 30.11.2010 14:28

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Mensch Benni,

das ist doch maximal ein 70-200 :D denk auch an mich, die Zeiten als ich 100m in 12s gerannt bin sind lange vorbei :D aber ich glaube die Ochsen sind immer schneller :) Spaß beiseite, bin schon sehr gespannt auf Deine Ausführungen :top:

BenBen82 30.11.2010 14:50

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
das ist en 300 f4 IS ;)

Benjamin Fuchs 30.11.2010 21:54

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Moschusochsen sind relativ einfach zu fotografierende säugetiere.
Um allerdings anspruchsvolle bilder von ihnen zu machen gehört
schon ein wenig gespühr vom wesen der tiere dazu.

Meine moschusochsenbilder entstanden alle im dovrefjell-nationalpark im herzen norwegens. Dieser ist mit einem pkw leicht zu erreichen. Wer sich aber nicht damit zufrieden geben möchte vom straßenrand ein paar alte männchen zu fotografieren, der muss einige kilometer fussmarsch auf sich nehmen.

Bei mir waren es zu einem sicheren spot ca. 1 stunde von der strasse aus.
Dort konnte man immer tiere antreffen. Teilweise herden von ca. 15 tieren.

Sobald man eine herde oder ein einzelnes tier ausgemacht hat, dann heißt es ab sofort, vorsichtig annähern.
Dabei stets zickzackweise und in etappen vorgehen.
Denn durch zu plumpes verhalten kann man zum einen die tiere vertreiben oder für den fotografen noch schlimmer, attackiert werden.
Passiert letzteres, dann ist sofortiges rennen in die gleiche richtung wie der ochse angesagt. Am besten mit vorher abgeschnalltem fotorucksack.

Aber soweit darf es nie kommen, denn solche angriffe können tödlich ausgehen.

Hat man es durch geschicktes annähern auf ca. 100meter abstand geschafft (näher empfehle ich hier niemanden), dann kann es mit dem fotografíeren losgehen. Beim annähern ist auch zu beachten, dass die ochsen den näherkommenden menschen immer sehen. Also nie anpirschen wie es z.B. bei rentieren üblich wäre.

Desweiteren ist zu beachten, dass die tiere von fotografengruppen niemals eingekreist werden. Denn dann fühlen sie sich auch bei sonst akzeptablem abstand betroht und werden sich zu einer abwehrstellung zusammenrotten. Aus dieser zusammenrottung wird dann bei weiterem stören früher oder später ein junger bulle herausbreschen und einen der störenfriede erledigen.

BTM 01.12.2010 07:17

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo Benni,

zumindest die beiden haben sich ja scheinbar nicht von dir stören lassen. :D
Sehr schöne Beschreibung, das Bild finde ich gelungen.

Reichen 300mm an KB denn, um so ein Bild mit vertretbarem Risiko machen zu können oder braucht man da besser noch 'nen TK?

Benjamin Fuchs 01.12.2010 09:38

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
hi benni,

das ist schon hart an der grenze was die zu verwendende brennweite angeht.
Das bild ist auch leicht beschnitten.

Am kb sind 500mm zu empfehlen.

Bei weniger brennweite benötigt es erfahrung, leichtsinn oder glück.
Ansonsten hat man den ochsen eben sehr klein im bild.

MärchenMan 01.12.2010 10:16

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo zusammen,

interessante Beiträge.

Was mich bei den Moschus Ochsen interessiert:

Wann war das ? Monat/Jahreszeit ?

Ich finde Nature Photography für mich am schönsten, wenn man die Tiere usw. nicht anlockt, füttert etc. sondern versucht sie in Ihen natürlichen Lebensräumen aufzunehmen.

Bin aber gespannt was nocht folgt und habe mir den Thread gebookmarkt.

Gruss
MM

Radomir Jakubowski 01.12.2010 11:31

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von MärchenMan (Beitrag 7537432)
Wann war das ? Monat/Jahreszeit ?

Das war im Herbst. Also August bis September. Im Oktober kannste schon von Schnee ausgehen.

Radomir Jakubowski 01.12.2010 12:29

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 2)
Also, dann gehts weiter mit Pflanzenfotografie mit langem Tele, nachdem ich beim letzten mal generell erzählt habe wie es funktioniert, nehme ich jetzt mal das Licht dazu. Ich fange an mit Abendlicht.
Wenn man im Abendlicht Pflanzen fotografieren möchte, muss man seinen Spot geschickt wählen, entweder auf einer Ebene, auf der kein Berg die untergehende Sonne Verdeckt oder einen Südhang, hinter dem die Sonne untergeht oder eine hohe Stelle, von der aus man die Sonne untergehen sieht. Denn ohne das letzte Abendlicht wird das mit dem guten Licht für ein Pflanzenfoto nix. Wenn man sich sicher ist, dass die Sonne so Untergeht, dass man sie sieht, sollte man sich vor Ort genau überlegen Wo die Sonne untergeht.
Dann stellt sich die Frage ob man nun Gegenlicht, Streiflicht oder Rückenlicht haben möchte und sich entsprechend ein Motiv suchen und sich positionieren.
Ich entscheide mich meist für das Gegenlicht, da dieses meistens am besten wirkt. Die Unterschiede sind folgende, positioniert man die Sonne im Rücken bekommt man ein extrem warmes Abendlicht auf seiner Pflanze, bei einem Streiflicht hat man auf der einen Seite ein warmes Licht auf der Pflanze, die Schatten saufen aber nicht ganz ab. Wählt man das Gegenlicht hat man entweder die untergehend Sonne oder die warmen Farbtöne des Gegenlichts in seiner Aufnahme.
Hat man sich für das Licht entschieden, gelten die gleichen Regeln wie vorher beschrieben, was Pflanzenfotografie mit Superteleobjektiven angeht. Aufpassen muss man allerdings darauf, dass man selbst einen langen Schatten wirft, wenn man die Sonne im Rücken hat und dass man bei Gegenlicht schnell störende Lensflares hat.

Ich stelle nun 2 Bilder ein, die die Lage des Fotografen verdeutlichen.
Das erste Bild zeigt eine Übersicht. Die Sonne geht rechts im Bild unter. Man sieht die nötigsten technischen Geräte: Die Kamera mit einem 2,8 300mm Objektiv.
Davor der Reflektor (farbe Silber, kann in Gold oder Diffusor umgebaut werden) mit diesem kann man das Licht der Sonne zurückwerfen um mehr Zeichnung in die dunklen Bereiche der Pflanzen zu bekommen, hier wird er nicht benutzt. (Alternativ kann man hier auch mit Blitzen arbeiten, wobei es hier schwer ist die richtige Farbtemperatur zu treffen)
Unterhalb des Teles liegt der Bohnensack für Bodennahes arbeiten, soll es noch bodennaher sein, verzichte ich auf den Bohnensack wie man auf dem Bild sieht.
Oberhalb meines rechten Armes liegt ein Berlebach Mini mit Stativkopf. Ein sehr leichtes und kompaktes Stativ für den Nahbereich.
Hinter mir der Fotorucksack mit ein paar kürzeren Objektiven und Zweitbody.
Das zweite Bild Zeigt schön, wie tief man max. kommen kann mit seiner Kamera. (Batteriegriff wurde zu diesem Zweck abgebaut)

Benjamin Fuchs 01.12.2010 13:09

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von MärchenMan (Beitrag 7537432)
Wann war das ? Monat/Jahreszeit ?

Steht in den EXIF-Dateien :)

~Waldkauz~ 01.12.2010 13:46

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Lese inzw. interessiert mit und sage schon mal Danke für eueren Einsatz. :top:

wembly 01.12.2010 14:43

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Toll, dass man auch mal Einblick in diese Art der Fotografie bekommt.:top:

Chan Chan 01.12.2010 14:55

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Erstmal danke dafür das ihr euch dazu entschlossen habt eure Erfahrungswerte weiter zu geben, das macht nicht jeder gerne zum Nulltarif!
Das spricht für euch, und lässt im groben erahnen wie ihr zur Fotografie steht... was die Zeit die ihr hier investiert noch wertvoller erscheinen lässt.
Klingt komisch, ist aber das was mir zu dem Thread einfällt, nachdem ich ihn durchgeblättert habe!:D

Frage/Bitte:
Auf der ersten seite ist der Better Beamer zu sehen, vielleicht könntet ihr demnächst ein paar Worte dazu verlieren, besonders in Kombination mit Farbfolien? Benutzt ihr Folien, wann benutzt ihr sie, welche benutzt ihr...


BTW:
Radomir, du fängst bestimmt nicht ausversehen mit der Flora an?!
Ist es jetzt soweit, und wir können uns auf eine Anleitung zu deinen feinen Bokehexperimenten freuen? Du wolltest dazu doch mal was schreiben, damals, wenn ich mich recht errinner.

BrianM 01.12.2010 22:07

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Finde es wirklich klasse das Ihr für jeden und jedermann Schritt für Schritt den Weg zum Foto aufzeigt, macht weiter so und lasst Euch von all den Pessimisten hier nicht entmutigen! Wem es nicht gefällt den zwingt niemand hier zu posten, wer meint es besser machen zu können dem steht es frei einen weiteren Thread zu eröffnen.

In meinem Repartoire habe ich ein paar Makros (einige davon habe ich hier im Pilze Sammelthread bereits veröffentlicht https://www.dslr-forum.de/showthread....574534&page=68). Falls es von den Moderatoren gewünscht ist, stelle ich gern ein paar Fotos mit Making Of ein und erkläre kurz den Weg zum Bild.

Gruß
Danny

mayfay 01.12.2010 22:43

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Chan Chan (Beitrag 7538702)
Erstmal danke dafür das ihr euch dazu entschlossen habt eure Erfahrungswerte weiter zu geben, das macht nicht jeder gerne zum Nulltarif!

ich finds auch super! und ich hab das thema auch direkt mal abonniert :D

was ich vorallem echt krass finde sind quasi die fakten... 3000 auslösungen um DAS bild zu bekommen das man möchte.
da sieht man einfach mal wieviel zeit, geduld und kreativität man haben muss.

ich würde es allerdings auch schöner finden wenn ihr das ergebnis direkt im "making of" posting anhängt. so hat man alles auf einen blick :D

und jetzt freu ich mich einfach mal auf weitere bilder, geschichten und erklärungen :top:

Radomir Jakubowski 02.12.2010 11:24

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi,
hier nun ein Bild das ich im abendlichen Gegenlicht aufgenommen habe.

Felix91 02.12.2010 13:19

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Eins schönes Foto. Wobei du noch bessere Küchenschellenbilder hast ;)

Danke für diesen Workshop, gerade die Tipps für die Pflanzenfotografie finde ich sehr gut!

Gast_63329 02.12.2010 14:03

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Felix91 (Beitrag 7542605)
Danke für diesen Workshop, gerade die Tipps für die Pflanzenfotografie finde ich sehr gut!

Denen aber entscheidende Hinweise fehlen. Das Foto ist kaum einfach so aus der Perspektive aus #73 entstanden mit "Kamera genommen, 300er Tüte angeschraubt und bodennah gegen die Sonne fotografiert". Aber da hier ja sukzessive und häppchenweise gefüttert wird, kann der geneigte Leser darauf hoffen/warten, dass die entscheidenden Details noch genannt werden.

SicKb0y 02.12.2010 14:14

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7542158)
Hi,
hier nun ein Bild das ich im abendlichen Gegenlicht aufgenommen habe.

Mir ist die Sonne deutlich zu dominant, eine kürze Brennweite wäre hier besser gewesen. Das Licht auf der Pflanze wirkt auch etwas zu "kühl", passt nicht so ganz zum Sonnenuntergang.

Joe2007 02.12.2010 14:17

Mehr Botaniker oder mehr Fotograf?
 
Mal eine Frage zur Pflanzenfotografie: Steht dabei für Dich/Euch eher die Pflanzenart im Vordergrund (sprich wollt ihr eine bestimmte Pflanze finden und fotografieren) oder mehr das Foto bzw. der künstlerische Aspekt (also "egal was das ist, Hauptsache fotogen")?

Pflanzen haben mich persönlich bisher immer mehr als Beiwerk oder Schmuck fürs Foto interessiert, kenne aber auch welche für die es das eigentlich Hobby ist und die Knipse nur Mittel zum Zweck (und die dennoch tolle Fotos machen)

Felix91 02.12.2010 14:30

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Denen aber entscheidende Hinweise fehlen. Das Foto ist kaum einfach so aus der Perspektive aus #73 entstanden mit "Kamera genommen, 300er Tüte angeschraubt und bodennah gegen die Sonne fotografiert".

Naja, aus welcher Perspektive oder wie soll es sonst entstanden sein?

Radomir Jakubowski 02.12.2010 17:02

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Felix91 (Beitrag 7542605)
Wobei du noch bessere Küchenschellenbilder hast ;)

Das ist Ansichtssache.

Radomir Jakubowski 02.12.2010 17:03

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Snape (Beitrag 7542812)
Denen aber entscheidende Hinweise fehlen. Das Foto ist kaum einfach so aus der Perspektive aus #73 entstanden mit "Kamera genommen, 300er Tüte angeschraubt und bodennah gegen die Sonne fotografiert".

Da du ja scheinbar genau weißt wie die Aufnahme entstanden ist, wie habe ich es denn sonst gemacht?

Felix91 02.12.2010 17:18

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Das ist Ansichtssache.
"Im Traumland" gefällt mir besser.. aber gut, ist auch ein anderes Bild, das hier gezeigte ist ja ohne Regen. Lässt sich eigentlich nicht vergleichen.

Radomir Jakubowski 02.12.2010 17:21

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Felix91 (Beitrag 7543544)
"Im Traumland" gefällt mir besser.. aber gut, ist auch ein anderes Bild, das hier gezeigte ist ja ohne Regen. Lässt sich eigentlich nicht vergleichen.

vor allem benötige ich immer ein passendes Making of und ich bin meistens alleine unterwegs. ;)

Radomir Jakubowski 02.12.2010 21:03

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Da wir derzeit einige Probleme mit der Forenleitung haben dachte ich mir ich spreche es hier offen an.
Es wird konkret eine kommerzielle Absicht unterstellt.
Konkreter geht es um die Links zu der HP und den Blog von Jan Wegener, es geht konkret um seine Seite mit dem schönen Namen Vogelfotografien und einer deutschen Endung. (verlinken darf man ja nicht mehr)

Ich stelle hier nochmal ganz klar, dass der Thread komplett unkommerziell ist!

Weiterhin betone ich, dass weder auf der Seite von Jan Wegener noch auf dem Blog von Jan Wegener(also auf der Vogelfotografien Seite) ein Produkt oder eine Dienstleistung erworben werden kann. Es ist unmöglich auf der Vogelfotografien Seite Geld auszugeben. Die Seite ist komplett unkommerziell!

Wenn auf eine die Vogelfotografien Seite verlinkt worden ist, dann entweder aufgrund eines Artikels im Blog, der gezielt eine Frage beantwortet hat oder wegen den Bildern zu einer Vogelart.

Das wollte ich kurz ansprechen.
lg
Rado

Gast_63329 03.12.2010 05:40

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Radubowski (Beitrag 7543478)
Da du ja scheinbar genau weißt wie die Aufnahme entstanden ist, wie habe ich es denn sonst gemacht?

Wie es genau entstanden ist, weiß ich nicht, ich war nicht dabei. Es sieht jedoch sehr stark nach Filtereinsatz und/oder EBV aus. Mindestens eins davon kam zur Anwendung.

Radomir Jakubowski 03.12.2010 07:11

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Snape (Beitrag 7545406)
Wie es genau entstanden ist, weiß ich nicht, ich war nicht dabei. Es sieht jedoch sehr stark nach Filtereinsatz und/oder EBV aus. Mindestens eins davon kam zur Anwendung.

Das bezweifel ich. ;) Filter am 2,8 300mm L IS funktionieren nicht, höchstens ein Polfilter und die EBV entspricht den GDT Richtlinien, also vollkommen Wettbewerbsfähig. Die Richtlinen kannst du hier entnehmen: http://www.gdtfoto.de/downloads/ltfd...ldb_10_deu.pdf
Ich hab hier nach den Anpassungen im RAWkonverter nur noch die Tonwerte, die Gradiationskurven, die Helligkeit und den Kontrast angepasst.

Gast_302 03.12.2010 07:25

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Da hab ich auch noch was.
Wie Jan schon geschrieben hat ohne Vogel geht nichts.

http://www.welling.ch/Dohlen.htm

Kamera ist auf einem Stativ und mit ferauslöser, selbst ausgelöst.
5D 15 mm mit Blitz. Objektiv Sigma 15-30.

BTM 03.12.2010 07:58

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Felix91 (Beitrag 7543544)
"Im Traumland" gefällt mir besser.. aber gut, ist auch ein anderes Bild, das hier gezeigte ist ja ohne Regen. Lässt sich eigentlich nicht vergleichen.

Mir geht's genau andersrum, das Bild mit dem Sonnenuntergang gefällt mir besser.

Ich finde es aber wirklich spannnend, wie bei identischem Motiv & Blickwinkel nur durch unterschiedliche Lichtsituation zwei so gänzlich verschiedene Aufnahmen entstehen.

Benjamin Fuchs 03.12.2010 09:37

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Snape (Beitrag 7545406)
Wie es genau entstanden ist, weiß ich nicht, ich war nicht dabei. Es sieht jedoch sehr stark nach Filtereinsatz und/oder EBV aus. Mindestens eins davon kam zur Anwendung.

Hi,

ich versteh nicht warum guten bildern immer wieder manipulation und starke bearbeitung unterstellt werden.

Genau das ist doch die absicht der threads hier, den leuten zu zeigen wie die bilder entstanden sind. Und die bilder hier sind und werden alle echt sein. Das ist kein ebv/manipulations-fred.

Ich kenne rado. Und glaubt mir, wenn er sagt das ist so entstanden, dann ist es so entstanden.

Gast_63329 03.12.2010 10:13

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Benjamin Fuchs (Beitrag 7545811)
Hi,
ich versteh nicht warum guten bildern immer wieder manipulation und starke bearbeitung unterstellt werden.

Das unterstelle ich lediglich dann, wenn ich mir sehr sicher bin, dass sie das auch sind.

Zitat:

Zitat von Benjamin Fuchs (Beitrag 7545811)
Genau das ist doch die absicht der threads hier, den leuten zu zeigen wie die bilder entstanden sind. Und die bilder hier sind und werden alle echt sein. Das ist kein ebv/manipulations-fred.

Bitteschön, dann geh raus, leg Dich auf eine Wiese, fotografier genau so in die Sonne rein, und dann zeig uns, dass Dein Foto mindestens annähernd genau so aussieht wie das gezeigte.

Zitat:

Zitat von Benjamin Fuchs (Beitrag 7545811)
Ich kenne rado. Und glaubt mir, wenn er sagt das ist so entstanden, dann ist es so entstanden.

Mag sein, dass er so gelegen hat. Aber das hier:
Zitat:

Zitat von Radubowski
Ich hab hier nach den Anpassungen im RAWkonverter nur noch die Tonwerte, die Gradiationskurven, die Helligkeit und den Kontrast angepasst.

beweist lustigerweise gerade das, was ich vermutete: EBV. Völlig unerheblich, ob von der GDT erlaubt oder nicht. "...nur noch..." - gerade diese Änderungen verändern doch den Bildcharakter ziemlich deutlich.

Warum komme ich darauf, dass das Bild kaum out-of-cam ist?
1. Schau Dir das gelb und rot in und um die Sonne an. Hält man nur eine "stinknormale Kamera mit einem 300er Tele" in die Sonne, kommen kaum solche Farben heraus.
2. Die Blume rechts vorn sieht genau so unnatürlich (beleuchtet) aus.

Ich sage ja nicht, dass mir das Foto nicht gefällt. Es sieht lediglich etwas künstlich-unrealistisch aus. Wie gesagt, versuch Dein Glück nach Anleitung des making-of und dann bitte das Foto out-of-cam (!) hier zeigen.

Benjamin Fuchs 03.12.2010 11:20

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Zitat:

Zitat von Snape (Beitrag 7545955)

Warum komme ich darauf, dass das Bild kaum out-of-cam ist?
1. Schau Dir das gelb und rot in und um die Sonne an. Hält man nur eine "stinknormale Kamera mit einem 300er Tele" in die Sonne, kommen kaum solche Farben heraus.
2. Die Blume rechts vorn sieht genau so unnatürlich (beleuchtet) aus.

Ich sage ja nicht, dass mir das Foto nicht gefällt. Es sieht lediglich etwas künstlich-unrealistisch aus. Wie gesagt, versuch Dein Glück nach Anleitung des making-of und dann bitte das Foto out-of-cam (!) hier zeigen.

NATÜRLICH ist das bild nicht out of cam. Warum auch, das würde ja keinen sinn ergeben. Ein im raw-format fotografiertes bild MUSS nachträglich entwickelt werden.

Man könnte alternativ im jpeg-format fotografieren und der kamera die entwicklung überlassen (was ich nicht will) oder analog fotografieren (da entsteht das endergebnis zum einen durch die unterschiedliche charakteristik der verschiedenen filme und durch das entwickeln im labor).

Also muss an einem im raw format fotografiertem bild nachträgliche optimierungen durchgeführt werden um überhaupt zu einem bild zu kommen.
Ansonsten würde es flau und brillanzlos erscheinen.
Dies geschieht üblicherweise durch manuelle tonwertkorrektur und gradationskurve sowie kontrastregler.
Und wenn diese korrekturen über das gesamte bild angewandt werden ist dies wie geschrieben notwendig und absolut legitim.
Wer es nicht tut oder nicht kann ist selber schuld oder sollte es lernen.

Denn nur ein bei mittagssonne aufgenommenes bild könnte evtl. ohne kontrastoptimierung auskommen.
Und wer fotografiert da schon.

k361970 03.12.2010 11:56

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Hallo Radomir, Jan, Stephan und Benjamin

Wer sich in den einschlägigen Foren rumtreibt kennt Euch und Eure Bilder. Ist eine schöne Sache was ihr hier macht und lasst Euch durch den "Gegenwind" nicht unterkriegen.

Ich jedenfalls lese mit großem Interesse!

Gruß Bruno

Radomir Jakubowski 03.12.2010 14:05

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von Snape (Beitrag 7545955)
beweist lustigerweise gerade das, was ich vermutete: EBV. Völlig unerheblich, ob von der GDT erlaubt oder nicht. "...nur noch..." - gerade diese Änderungen verändern doch den Bildcharakter ziemlich deutlich.

Warum komme ich darauf, dass das Bild kaum out-of-cam ist?
1. Schau Dir das gelb und rot in und um die Sonne an. Hält man nur eine "stinknormale Kamera mit einem 300er Tele" in die Sonne, kommen kaum solche Farben heraus.
2. Die Blume rechts vorn sieht genau so unnatürlich (beleuchtet) aus.

Ich sage ja nicht, dass mir das Foto nicht gefällt. Es sieht lediglich etwas künstlich-unrealistisch aus. Wie gesagt, versuch Dein Glück nach Anleitung des making-of und dann bitte das Foto out-of-cam (!) hier zeigen.

Hi,
Den Vergleich zum Analogen möchte ich mir hier sparen, aber da musste man mind. genau so viel machen wie digital.
natürlich muss ein RAW entwickelt werden, geh doch mal hin und stell alle Regler auf 0 bei einem RAW, also nicht auf Camera standart oder sonstiges, dann siehst du was du wirklich aufgenommen hast. Dann haste generell ein sehr graues Bild. Erst durch die Ausarbeitung bekommst du das Bild raus, das du gesehen hast und das du aufnehmen wolltest.
Ich zeige dir mal mein JPG, dass ich damals aufgenommen habe, ich mache ja immer JPG + RAW damit das sichten schneller geht. Mein leicht bearbeitetes JPG sah damals so aus:


Nebenbei, noch entscheidender als die EBV ist aber der richtige Moment, jeder Sonnenuntergang sieht ganz unterschiedlich aus, von 7 Sonnenuntergängen in einer Woche kann man froh sein, wenn man mit einem was Anfangen kann. Sind im letzten Moment zu viele Wolken da, sieht man zu wenig vom Sonnenuntergang, gibt es keinen Dunstschleier ist die Sonne selbst am ende noch zu hell, als das man sie richtig belichten könnte. etc.

Physeter 03.12.2010 17:26

AW: Nature Photography Making of Picture of the Day
 
Erst mal vielen Dank für diesen Thread. Deine Bilder, Radomir, bewundere ich hier schon lange und dass ihr hier jetzt diese Serie mit Making of's reinstellt, super!!

Zur Küchenschelle hätte ich aber ne Frage:
Wie kommt es, dass nur die zwei Küchenschellenblüten diese schöne Gegenlichtsilhouette haben? Es müssten doch noch andere Halme oder dergleichen in der Schärfeebene liegen und auch Licht abbekommen? Und habt ihr mit den Tautröpfchen nachgeholfen?

Grüßle, Stephan


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de