DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Fujifilm X Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=245)
-   -   Fujifilm X-T2 Praxisthread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1730834)

wuiffi 18.09.2016 19:20

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Rauschen besser. Bei 100% Ansicht in etwa gleich (was dann eben bei 50% mehr Pixel zu besserem Rauschen generell führt). In JPG und speziell Acros dann nochmals besser.

CUA 18.09.2016 19:29

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von wuiffi (Beitrag 14174035)
Rauschen besser. Bei 100% Ansicht in etwa gleich

Haha. Also Rauschen nicht besser.

Zitat:

Zitat von wuiffi (Beitrag 14174035)
In JPG und speziell Acros dann nochmals besser.

Nochmal nicht besser als nicht besser!?

C.

Andulat 18.09.2016 19:40

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von CUA (Beitrag 14174047)
Haha. Also Rauschen nicht besser.
C.

So witzig ist das garnicht. Wenn die Auflösung steigt und das Rauschen auf Pixel-Ebene gleich bleibt ist das Rauschverhalten insgesamt besser.
Dann ist den Ingenieuren gelungen trotz kleinerer Pixel ein gleich gutes Verhalten zu erreichen. Die mögliche Ausgabegrösse bei gleichem Rauschverhalten steigt. Eigentlich ist das nicht sonderlich kompliziert.

flysurfer 18.09.2016 19:48

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Ich bin mir fast sicher, dass ich in meinem Bericht die T2 mit 12800 der T1 mit 6400 gegenübergestellt habe, wo man recht gut gesehen hat, dass das Rauschen bei gleicher Auflösung ungefähr gleich war. Also praktisch eine Blendenstufe gewonnen.

Das hatte ich bereits im Januar bei meinem Bericht zur X-Pro2 vermutet, wobei man es damals mangels RAW-Unterstützung und kontrollierter Testaufnahmen noch nicht nachprüfen konnte.

DrZoom 18.09.2016 20:03

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von wuiffi (Beitrag 14170729)
die NX1 war APS-C. Sie hatte unglaubliche Spezifikationen.

Pfft. Also beim besten Willen - das war wirklich nur sehr mäßig mit dieser "Unglaublichkeit".

Denn kein Jahr später hat Fuji eine vergleichbare Kamera draußen, und die ist im Gegensatz zur Samsung nicht nur auf dem Papier gut, sondern erfüllt recht weitgehend die vollmundigen Behauptungen, die Samsung damals nur aufstellen, aber nicht erfüllen konnte.

Denn während Samsung z.B damals noch behauptete, das die NX1 bald den Autofokus von Profi-DSLR übertreffen würde, versagte die Kamera selbst noch darin, im Dunklen überhaupt zu fokussieren, egal wieviel Zeit man ihr gab. Dagegen wirkte sogar die furchtbar ambitionslose Canon EOS-M schon praxisnäher.

Mal abgesehen davon, das Fuji als im Vergleich zu Samsung doch wieder eher kleine Firma mit Jahrzehnten Erfahrung im Bereich Fotografie, einschließlich viel Erfahrung mit Film und im Objektivbau, auch Welten mehr sympatisch ist als der gesichtslose Großkonzern Samsung, der keine besondere Bindung zum Bereich Fotografie hatte und erklärtermaßen einfach nur den Markt durch seine massive Investitionsfähigkeit erobern und monopolisieren wollte.

Ich weiß nicht, wie es euch geht - aber ich vermisse Samsung kein bisschen. Die dürfen von mir aus gerne weiter Kühlschränke und so ein Zeug bauen.

val-di-fassa 18.09.2016 20:28

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von DrZoom (Beitrag 14174114)
...
Ich weiß nicht, wie es euch geht - aber ich vermisse Samsung kein bisschen. Die dürfen von mir aus gerne weiter Kühlschränke und so ein Zeug bauen.

Hehe, sehe ich auch so. Aber mein Samsung-Kühlschrank ist schon ein feines Teil :D:top:



Zur X-T2: Dank der Unfähigkeit von DHL kommt meine jetzt im zweiten Anlauf erst morgen. Kein Weltuntergang, aber trotzdem ärgerlich wenn man schon letzten Freitag die erste Versandbestätigung hatte...

Zur X-T2 und Hunde-Fokussierung: Für mic auch ein durchaus wichtiges und interessantes Thema und ohne die X-T2 jetzt schon zu haben, kann ich manche Probleme beim Lesen nicht nachvollziehen. Selbst mit der X-T1 und den richtigen Settings konnte man die Ausschussquote relativ gering halten (gerade bei seinem eigenen Hund dessen Laufwege und Verhalten man ja einigermaßen einschätzen kann). Kann mir daher nur schwer vorstellen dass das mit dem aufgearbeiteten AF der X-T2 nicht oder nur schwer möglich sein soll. Werde die nächsten Woche aber sicher auch eine praxisbasierte Antwort darauf geben können ;)

Marc G 18.09.2016 20:34

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von CUA (Beitrag 14174047)
Haha. Also Rauschen nicht besser.



Nochmal nicht besser als nicht besser!?

C.

Nochmal nachdenken, dann wirds auch was mit dem Extrapolieren von Informationen.

makern81 18.09.2016 21:00

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Heute war de X-T2 das erste mal im Einsatz!

Das Tracking funktioniert meiner Meinung nach sehr gut! Ich hab meinen 2-Jährigen Sohn auf mich zu rennen lassen! Sehr viele Treffer dabei.
Als Objektiv hatte ich das 90er!

Ich hab jedoch unglaublich viele Bilder die Komplett überbelichtet (fast komplett Weiß) sind! Die Verschlusszeit war je nachdem bei 1/900 oder 1/1900 Sekunde bei F2.

Hat hier jemand eine Ahnung woran das liegen könnte, dies ist mir nämlich noch nie passiert!

Viele Fans im Voraus!

sai 18.09.2016 21:04

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Zitat:

Zitat von loveNZ (Beitrag 14174193)
Zur X-T2 und Hunde-Fokussierung: Für mic auch ein durchaus wichtiges und interessantes Thema und ohne die X-T2 jetzt schon zu haben, kann ich manche Probleme beim Lesen nicht nachvollziehen. Selbst mit der X-T1 und den richtigen Settings konnte man die Ausschussquote relativ gering halten (gerade bei seinem eigenen Hund dessen Laufwege und Verhalten man ja einigermaßen einschätzen kann). Kann mir daher nur schwer vorstellen dass das mit dem aufgearbeiteten AF der X-T2 nicht oder nur schwer möglich sein soll. Werde die nächsten Woche aber sicher auch eine praxisbasierte Antwort darauf geben können ;)

Jeder der mir zeigt wie das funktioniert mit der X-T2, ist gerne eingeladen die X-T2 und D500 vor Ort zu testen. Und das meine ich ernst. PLZ 65xxx
Aber das wurde mir damals schon bei der D7200 gesagt. Ich mache nichts anders bei der D500 und sie schafft es auf einmal ohne Backfokus.

Kleines Beispiel. AF-C Zone, Front Priorität. AF ist ständig zwischen Hintergrund und Hund hin- und hergesprungen. Obwohl er sich nicht zur und von der Kamera wegbewegt hat. Das ist eines von zwei scharfen Bilder aus einer Serie von 7 Bildern.

val-di-fassa 18.09.2016 21:14

AW: Fujifilm X-T2 Praxisthread
 
Zitat:

Zitat von makern81 (Beitrag 14174278)
H
Ich hab jedoch unglaublich viele Bilder die Komplett überbelichtet (fast komplett Weiß) sind! Die Verschlusszeit war je nachdem bei 1/900 oder 1/1900 Sekunde bei F2.

Eventuell das Belichtungsrad verstellt? Zeig doch mal ein Beispiel mit Exifs.



Zitat:

Zitat von sai (Beitrag 14174286)
Jeder der mir zeigt wie das funktioniert mit der X-T2, ist gerne eingeladen die X-T2 und D500 vor Ort zu testen. Und das meine ich ernst. PLZ 65xxx...

Da könnte man sich wirklich mal mit den Hunden und den Fujis treffen. Ebenfalls PLZ 65xxx :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de