DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Bildbearbeitung (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=22)
-   -   Der große Capture One Infothread (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=918643)

wullewuu 26.09.2020 17:26

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ok, ich probiere es mal. Das Problem ist ja, dass die Bilder vorher im C1 Katalog drin waren und selbst verwaltet wurden, somit existiert ja kein Ordner, sondern einfach nur der Ordner „Katalog“. Das muss man ja ändern können.

heiko5 26.09.2020 22:44

AW: Der große Capture One Infothread
 
du kannst im Katalog einen Ordner hinzufügen:
In der Bibliothek > Ordner - Ordner hinzufügen

und dann kannst du die Bilder einfach dahin verschieben, dann werden die Bilder aus der Katalogdatei in den Ordner verschoben.

wullewuu 27.09.2020 18:31

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von heiko5 (Beitrag 15945994)
du kannst im Katalog einen Ordner hinzufügen:
In der Bibliothek > Ordner - Ordner hinzufügen

und dann kannst du die Bilder einfach dahin verschieben, dann werden die Bilder aus der Katalogdatei in den Ordner verschoben.

Ah.. Danke.. das macht Sinn, aber so richtig intuitiv ist es nicht, wenn man erst einen leeren Ordner hinzufügen muss. Das Gute ist, dass nur Ordner auftauchen, die man auch hinzugefügt hat. Danke!

Tänzer 28.09.2020 11:30

AW: Der große Capture One Infothread
 
Mal nur so am Rande: Was macht C1 eigentlich, wenn es über mehrere Minuten die Hardwarebeschleunigung einrichtet? Sowas kenn ich von anderen Programm nicht. Es macht mich auch stutzig, weil doch Hardwareunterstützung da ist oder auch nicht. Das diese eingerichtet werden müßte erscheint mir seltsam.

digi-foto.at 28.09.2020 11:53

AW: Der große Capture One Infothread
 
Ist jedes mal beim ersten start nachdem ein neuer Treiber installiert wurde, und ist (war) bei mir schon immer so...

Die ganze HW-Unterstützung ist aber bei der aktuellen Version eh wieder mal völlig undurchschaubar..

Manchmal habe ich beim export zb. volle GPU-Unterstützung, die 1070Ti wird dann Teils bis 70% ausgelastet und das ganze geht ruck zuck..
Beim nächsten mal mit der gleichen Exportvorlage wiederum gar keine GPU-Nutzung und es dauert logischer Weise viel länger..

Es sind langsam so viele kleine nervige Bug's, welche immer mehr zu werden scheinen, statt weniger.

Wenns nicht soo gute Ergebnise liefern würde und ich den Workflow in C1 nicht so genial fände.. :cool:..

Tänzer 28.09.2020 12:29

AW: Der große Capture One Infothread
 
Zitat:

Zitat von digi-foto.at (Beitrag 15947130)
Ist jedes mal beim ersten start nachdem ein neuer Treiber installiert wurde, und ist (war) bei mir schon immer so...

Aber weshalb? Was macht C1 da?

schokorossi 28.09.2020 20:05

AW: Der große Capture One Infothread
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Sry, kurze Zwischenfrage: Ich arbeite schon lange mit C1, trotzdem hat sich mir eines noch nicht erschlossen:

Wieso zeigen Tonwerte und Histogramm leicht unterschiedliche Werte? Das Historamm ist i.d.R. gespreizter als die Anzeige der Tonwerte:

https://www.dslr-forum.de/attachment...1&d=1601316138

Mit dem Ausgabeformat hat es m.E. nichts zu tun. Wenn ich etwas an den Reglern verändere, wirkt sich das auch in beiden Diagrammen aus. Also auch wenn man keine Regler bedient, habe ich schon eine unterschiedliche Darstellung.

Sry für die Frage, ich komme aber einfach nicht darauf. :confused:

peter_zh 30.09.2020 13:03

AW: Der große Capture One Infothread
 
Hier ist es schön erklärt

https://imagealchemist.net/histograms-in-capture-one/

Und für den besseren Zusammenhang

https://imagealchemist.net/processin...n-capture-one/


--peter

schokorossi 30.09.2020 14:17

AW: Der große Capture One Infothread
 
Vielen Dank, Peter, das hat mir sehr weitergeholfen! :)

Joe the runner 04.10.2020 00:28

Hallo Zusammen,
habe Capture One seit ein paar Wochen intensiv im Einsatz und bin von den Bearbeitungsmöglichkeiten und Ergebnissen begeistert. ABER:
Bilderverwaltung:
Jedoch ist die Bilderverwaltung aus meiner Sicht eine Katastrophe (W10 user).
Ich arbeite mit einem Katalog und habe die physikalische Ordnerstruktur abgebildet. Arbeite also mit diesen Ordnern hauptsächlich.
Ich importiere in einen Ordner "Bearbeitung" mit Unterordneren Jahr/Monat/Tag. Nach der Bearbeitung sortiere ich die FotosThemenorientiert und in entsprechende Unterordener (Jah/(Monat/Tag) weg.
Dadurch muss ich Ordner neu anlegen, verschieben und alte Ordner löschen - dieser Prozess ist sooooo umständlich. "im explorer anzeigen -ordner erstellen - zurück zu CO - Ordner hinzufügen - Bilder verschieben - und dann ähnlich aufwendig den Ordner löschen" Wer hat sich denn so etwas überlegt?
Bin ich der einzige dessen Ordnerstrukturen sich im Laufe der Zeit immer mal verändern? Ich verstehe nicht das sich zu diesem Thema keiner "beschwert". :(
Suchfunktion:
Wieso erst auf "alle Bilder" gehen und erstmal 20.000 Bilder scannen lassen - da warte ich Minuten bei einem PC mit i7/32GB Ram und Grafikkarte. Braucht von euch keiner die Suchfunktion?
XMP Daten und angezeigte Anzahl Bilder in den Ordnern:
Ich habe viele Bilder von unterschiedlichen Kameras aus unterschiedlichen Jahren, bei denen die Verschlusszeit bei einer Sekunde steht. Mit anderen Tools werden die richtigen Zeiten angezeigt. Finde dazu keinen bekannten Bug. Habt ihr das Problem auch?
Auch muss ich öfter mal den Katalog überprüfen lassen, damit die Anzahl der BIlder in den Ordnern wieder richig angezeigt wird.

Mein Eindruck ist, das hier Basics nicht beherrscht werden. Da ich JPG nur zum ausdrucken erstelle und ansonsten nur mit den RAWs arbeite bzw, mir anschaue, kommt auch kein weiteres Verwaltungstool für mich in Frage.

Bin ich mit meinen Ansprüchen ein Träumer oder seht ihr das ähnlich? Wie geht ihr damit um?
Freue mich auf ein Feedback von euch.
Daaaanke ;-)

Beste Grüße
Joe


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de