DSLR-Forum

DSLR-Forum (https://www.dslr-forum.de/index.php)
-   Canon EOS M Allgemein (https://www.dslr-forum.de/forumdisplay.php?f=249)
-   -   EOS M6 Mark II (https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=1983906)

MB_Digital 30.09.2019 16:06

EOS M6 Mark II
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo Zusammen, :)

hier ist das Objekt der Begierde. Heute Morgen vom Händler meines Vertrauens erhalten. Als ich beim Händler war, haben wir gemeinsam das Paket ausgepackt, welches heute Morgen beim Händler eintraf.
Bei mir ist es der Umstieg von der M50 auf die M6 MKII, der aufgesteckte Sucher sieht ungewohnt aus, aber das Sucherbild beeindruckend gut, hiervon bin ich absolut begeistert.
Die Haptik fühlt sich gut an, während die Oberfläche der glatten Plastikflächen weniger ansprechend wirkend, sogar „billig“ aussehen und auch wirken
Der eingebaute Blitz, schießt mit einen kräftigen Blob nach oben.
Ein paar ersten Bilder hab ich auch bereits gemacht, und bin vom ersten Eindruck zufrieden.

Gruß
Manfred

pan_d 30.09.2019 22:11

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von MB_Digital (Beitrag 15618580)
Bei mir ist es der Umstieg von der M50 auf die M6 MKII, der aufgesteckte Sucher sieht ungewohnt aus, aber das Sucherbild beeindruckend gut, hiervon bin ich absolut begeistert.

Sehr erfreulich, dass du beim Umstieg von der M50 das Sucherbild "beeindruckend gut" findest :-)
Kann man den Blitz eigentlich auch ausklappen, wenn der Sucher aufgesetzt ist? Es sieht sehr eng aus.

MB_Digital 30.09.2019 22:49

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von pan_d (Beitrag 15618948)
Kann man den Blitz eigentlich auch ausklappen, wenn der Sucher aufgesetzt ist? Es sieht sehr eng aus.

Ja der klappt auch bei aufgesetztem Sucher problemlos auf.

picture2016 30.09.2019 22:51

AW: EOS M6 Mark II
 
Kannst du schon eine Aussage zur AF-Geschwindigkeit im Vergleich zur M50 machen?

wilsberg 30.09.2019 22:53

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von pan_d (Beitrag 15618948)
Sehr erfreulich, dass du beim Umstieg von der M50 das Sucherbild "beeindruckend gut" findest :-)

Das kann ich auch nicht nachempfinden. Ich habe zwar nur die M5 und die M3 mit EVF-DC1, aber da sehe ich keinen Unterschied.

Strobel 01.10.2019 04:23

AW: EOS M6 Mark II
 
@Manfred: Glückwunsch zur neuen Kamera!
Ich finde die auch sehr interessant.

https://www.youtube.com/watch?v=72bWNI6n9tk

mchomer 03.10.2019 11:23

AW: EOS M6 Mark II
 
Hab meine jetzt auch!

Gehäuse finde ich nicht billig, auch am Griff vorne griffig! Und man spürt die paar mm mehr Größe gegenüber der M6 I

AF ist echt klasse, auch in 4k (inkl Face-/Eye-Tracking) super, so soll es sein :)

Auflösung für MICH mit 32/1.4 aber auch 22/2 und 11-22 einwandfrei. Bin jetzt nicht der extrem Pixelpeeper, aber schon kritisch. Das Kitobjektiv hab ich aber nicht ausprobiert.

Sucher ist ok, nicht wirklich angenehm am Auge durch das kleine runde Ding (stößt hart oben am Auge an und unten "Luft"), aber erfüllt seinen Zweck, wenn man ihn braucht.

Auto ISO mit minimaler Verschlusszeit - endlich!
ABER: Auch wenn ich z.B. auf 1/125s min Zeit einstelle geht die Cam auf 1/80 o. 1/60 runter, auch Wenn ISO noch im Bereich unter 1.000 (habs sie auf max 6.400 stehen)
Bin ich zu blöd dafür?
EDIT: Min Verschlusszeit funktioniert nur in P und AV, nicht in FV, daher war ich irritiert ;) In P hab ich nicht probiert, aber in AV funzt es!!!

EV ist super, wenn es mal sonnig ist und ich keine Lust auf Filter vorm 32/1.4 habe. Schade nur, dass man entweder MV oder EV wählen kann und nicht eine Art Autofunktion, dass er auf EV wechselt, wenn die 1/4000 nicht ausreicht. Hoffe, sowas kommt mit FW Update noch (wie der Fehler mit der min Zeit bei Auto ISO)...

So long, Matthias

Tylos 03.10.2019 13:14

AW: EOS M6 Mark II
 
Meine ist auch seit Dienstag da und macht einen wirklich guten Eindruck. Endlich ist auch mein Sigma 18-35 1.8 wirklich gut nutzbar. Mit meiner 70D war das Objektiv nur im Live-View zu gebrauchen. Jetzt ist ja faktisch immer Live-View angesagt und der Fokus passt.
Bin doch ganz froh die Kamera im Kit mit dem EVF genommen zu haben. Mit dem Sucher kann man die Kamera doch ruhiger halten als ohne. Werde demnächst noch weitere Infos/Fotos reinstellen.

titan205 03.10.2019 15:05

AW: EOS M6 Mark II
 
Was hat dem zum Umstieg von der M50 bewogen?

MB_Digital 04.10.2019 07:26

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von titan205 (Beitrag 15621227)
Was hat dem zum Umstieg von der M50 bewogen?

Neugierde auf eine neue Kamera. Auch die M50 ist eine super Kamera, die M6 MK II ist eben die Weiterentwicklung. Was mich reizte war die Burst-Modus.

Hier ein Zitat aus einer Presse-Meldung:
"Die Kamera nimmt im Serienmodus bis zu 14 Fotos pro Sekunde auf - bei aktivierter AF-Verfolgung. Dabei reicht ihr Zwischenspeicher für Bildfolgen mit 54 JPEG-, 23 Raw- oder 36 C-Raw-Bilder, bevor der Schreibprozess auf die UHS-II-kompatible SD-Speicherkarte die Aufzeichnung verlangsamt. In einem speziellen Raw-Burst-Modus kann die Kamera bis zu 80 Bilder mit einer Geschwindigkeit von 30 Aufnahmen pro Sekunde im Raw-Burst Modus"

Das ganze funktioniert aber nur mit einer UHS-II SD-Karte, und genau die ist im Moment noch nicht geliefert.:(, daher konnte ich das noch nicht ausprobieren.

In einem Punkt bin ich aber entsetzt, wie viele Kreativprogramme die Kamera selbst noch hat, obwohl die Kamera über den Preis ja wohl nur die ambitionierten Fotografen ansprechen dürfte.

Einklang 04.10.2019 08:25

AW: EOS M6 Mark II
 
Glückwunsch den neuen Besitzern!

Die M6 II wäre mein nächstes großes Update. Ich habe dir M100 als Test des M Systems gekauft und mir gefällt es. Die M6 II hast genau meine Wünsche umgesetzt.

Ich warte aber noch bis nächstes Jahr ab. Der Preis kann ruhig durch eine Aktion etwas attraktiver werden.

Was mit Sorgen macht: ich wünsche mir sehnlich mehr M Objektive. Die Auswahl ist schon ganz ok abgedeckt aber gerade das M System hat so gute Potentiale. Die R Serie zeigt es ja, ist mir aber zu klobig. Ein Ding dazwischen als Option wäre klasse. Die Bodies der M Serie zeigen es eindrucksvoll.

titan205 04.10.2019 11:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Kommen doch jetzt auch von Sigma und Viltrox, leider alles ohne Stabi.

Hat sich denn das Sucherverhalten bzw. Blackout zur M50 geändert? Schnelle Bildfolgen samt AF sind das eine, das Verfolgen können ganz was anderes. Was man nicht sieht, sieht auch der AF nicht und kann man nur schwer verfolgen. Die M50 trackt zwar prima, aber die Blackouts sind viel zu lang und damit ist das dann für die Katz. Wie ist das jetzt bei der M6II?

mchomer 04.10.2019 12:24

AW: EOS M6 Mark II
 
Hab noch nicht mit Sucher getestet, aber via Display keine Blackouts ;)

supigupi 04.10.2019 13:35

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von titan205 (Beitrag 15621227)
Was hat dem zum Umstieg von der M50 bewogen?

Bei mir wird das sein, wenn das erste M-Gehäuse mit IBIS kommt - was ich ja bei der M6Mk2 ein bisschen insgeheim gehofft hatte... Naja. :cool:

Nutze elend viel FD-Altglas und Chinakracher (Kamlan 50/1,1 und 7Artisans 60/2,8 Macro), natürlich alles IS-frei. Da wäre IBIS mehr als ein Segen!

grablicht 04.10.2019 15:51

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von supigupi (Beitrag 15622176)
Bei mir wird das sein, wenn das erste M-Gehäuse mit IBIS kommt - was ich ja bei der M6Mk2 ein bisschen insgeheim gehofft hatte... Naja. :cool:

Nutze elend viel FD-Altglas und Chinakracher (Kamlan 50/1,1 und 7Artisans 60/2,8 Macro), natürlich alles IS-frei. Da wäre IBIS mehr als ein Segen!


Es gibt doch genug andere Marken wo du die Mit Body IS nutzen kannst. Auf Canon zu warten kann dauern und sogar erfolglos sein.

chickenhead 04.10.2019 16:39

AW: EOS M6 Mark II
 
Bitte keine Diskussion zum IBIS. Die M6II hat keinen und daher muss das hier im Fachbereich nicht weiter diskutiert werden. Danke.

supigupi 04.10.2019 18:21

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von chickenhead (Beitrag 15622365)
Bitte keine Diskussion zum IBIS. Die M6II hat keinen und daher muss das hier im Fachbereich nicht weiter diskutiert werden. Danke.

Bitte, aber das stimmt nicht. Die M6 Mark2 hat ja einen (elektronischen) IBIS wie in den Specs beschrieben: "Videos: Movie Digital IS, Combination IS", aber eben leider nur für Video.
Welche Erfahrungen haben die M6Mk2-User hier mit der Videostabilisierung gemacht? Bei meiner M50 ist das eher mau, ist das bei der Mark2 besser?

chickenhead 04.10.2019 18:39

AW: EOS M6 Mark II
 
Sie hat einen Software IS, keinen Body IS :rolleyes:

mchomer 04.10.2019 19:54

AW: EOS M6 Mark II
 
Video IS ist eher mau, abgesehen davon bewirkt das wiederum einen Crop...

Ich filme vom Stativ oder mit IS Objektiv - mit dem 11-22 ruhig gehalten ist das ganz ok ;)

lauerjaeger 05.10.2019 12:35

AW: EOS M6 Mark II
 
Kann schon jemand was zum Autofokus sagen? Insbesondere wenn es dunkler wird. Anwendungsfall wäre Personen auf einer Feier, vor allem auch im Servo. Da gefällt mir meine M5 nicht so. - Auf dem Papier liest es sich mit bis -4 ja ganz gut.

mchomer 05.10.2019 13:30

AW: EOS M6 Mark II
 
Ich hatte vorher die M6 und die M100 - gegenüber beiden ist der AF ein deutlicher Fortschritt - auch bei wenig Licht flott und treffsicher!
Bei wenig Licht hatte ich das 22/2 und vor allem das 32/1.4 drauf.

kapege.de 05.10.2019 14:33

AW: EOS M6 Mark II
 
Die M6ii ist breiter, die Griffwülste sind mehr ausgeprägt.
Das mitgelieferte 15-45er Objektiv ist klein und 127 g leicht, da ist selbst das 11-22er mit 215 g ein echter Klopper dagegen.
Auch der elektronische Sucher (EVF) ist mit 30 g extrem leicht. (Alles ohne Deckel).
Apropos "Deckel": Der Deckel vom EVF und die Schutzkappe auf dem Blitzschuh passen ineinander. So verliert man wenigstens beide gleichzeitig. :ugly:
Wenn mann im Menü "manuelles Umschalten zum Sucher" wählt, kann man das große Display einfach abschalten, indem man am Sucher auf den seitlichen Knopf drückt. Spart Strom.

Endlich ein Kabelfernauslöseranschluss!
Die 4k-Videoqualität ist :eek: :eek: :eek:. Die Kamera zeichnet 121 MBit/s auf! Das heißt allerdings auch das pro Minute etwa ein Gigabyte Speicherplatz verbraucht wird. Alter Schwede! Da es keine PAL-Fernseher mehr gibt, habe ich natürlich als erstes auf NTSC umgeschaltet, damit ich mit 30 Bildern/s aufnehmen kann statt nur mit 25.
Auch Reihenaufnahmen im H+-Modus fressen ordentlich Platz. Von der Geschwindigkeit ist der Fortschritt wie vom Maschinengewehr hin zu einer Gatling-Kanone. Brrrrrr! https://www.youtube.com/watch?v=N60WtGC4ejo

Nach dem ersten Test ist mir der USB-Anschluss allerdings negativ aufgefallen:
- Wenn man die Kamera mit dem PC verbindet, wird aufgeladen, aber kein Laufwerksbuchstabe zur Verfügung gestellt, sondern nur eine MHL-Verbindung. Diese ist ja nicht eben für hohe Geschwindigkeit bekannt - und das bei USB 3.1!
- Geladen wird anscheinend auch nur über PC, was besonder im Urlaub praktisch ist. Da nehme ich doch glatt meinen Tower mit und einen Dieselgenerator! Bei keinem meiner USB-Ladegeräte oder Powerbanks ließ sich die Kamera zum Laden überreden. Mal schauen, woran das liegt. Vielleicht waren die Akkus auch einfach nur zu voll. Andererseits hat das rote Ladelämpchen am PC geleuchtet. Oder es liegt am Kabel. Zum PC habe ich ein vollverdrahtetes USB 3.1 auf 3.1 mit PD (Power Delivery).
Und wo wir schon beim Meckern sind: Canon hat es seit 19 Jahren nicht geschafft in der Bildwiedergabe einen Kalender einzubauen. :mad:


Erster Eindruck: :cool:

Rainer L 05.10.2019 22:19

AW: EOS M6 Mark II
 
Wie sieht es denn jetzt von der Bildqualität, von der Schärfe her, aus? Ist eine Verbesserung gegenüber der alten M6 erkennbar? Vor allem beim 11-22mm und dem 32er? Ich bin damals wegen der mir doch zu schlechten Bildqualität zu Samsung gewechselt. Der Sensor der NX500 ist doch um einiges besser als der der M6. Wenn jetzt Canon die Lücke geschlossen haben sollte, wäre ich durchaus bereit, wieder zu Canon zu wechseln. Gibt es irgendwo Landschaftsaufnahmen in Vollauflösung?

Fred Labosch 05.10.2019 23:23

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Rainer L (Beitrag 15623683)
Wie sieht es denn jetzt von der Bildqualität, von der Schärfe her, aus? Ist eine Verbesserung gegenüber der alten M6 erkennbar? Vor allem beim 11-22mm und dem 32er? Ich bin damals wegen der mir doch zu schlechten Bildqualität zu Samsung gewechselt. Der Sensor der NX500 ist doch um einiges besser als der der M6. Wenn jetzt Canon die Lücke geschlossen haben sollte, wäre ich durchaus bereit, wieder zu Canon zu wechseln. Gibt es irgendwo Landschaftsaufnahmen in Vollauflösung?

Was hat dich denn an der IQ gestört, bzw. was erwartest du von dem neuen Sensor?

Tylos 06.10.2019 00:05

AW: EOS M6 Mark II
 
Also ich bin mit der Schärfe der Fotos ganz zufrieden. Maßgeblich entscheidend ist für die Schärfe ist ja nicht der Sensor sondern eben das Objektiv. Das Testbild ist mit dem 15-45mm gemacht worden: 15mm f5 1/20 ISO 320 - für derartig große Fotos (Jepg 33 MB) gibt es keinen Fotouploader, daher der Downloadlink.
Abgeblendet ist das Objektiv durchaus für Unterwegs zu gebrauchen. Im Weitwinkelbereich noch ganz ok, aber weiter gezoomt ist es offenblendig schon grenzwertig soft.

Das EF-S 60mm 2.8 Marco werde ich auch noch testen. Bisher war dies mein "schärfstes" Objektiv.

Einklang 06.10.2019 06:54

AW: EOS M6 Mark II
 
Der Test von cameralabs zeigt einen Vergleich zwischen beiden Sensoren mit dem 32er. Eine gewisse Detailgenauigkeit ist vorhanden aber nicht so ein großer Sprung wie möglicherweise erwartet. Auf deren Flickr Seite kann man die Testbilder in voller Auflösung betrachten. Es sind auch brauchbare Motive.

Ich nutze den Chip der M6 mit dem 32mm und die Qualität ist absolut spitze. Verstehe diese Kritik nicht, evtl. Gurken gekauft? Hab davor 6D mit diversen L Gläsern geschossen und die M100 ist mit dem 32mm oft mit besseren Ergebnissen präsent. Daher wünsche ich mir so sehr mehr solcher Objektive für den M6II Body. Was für ein guter Body.

Cdpurzel 06.10.2019 08:11

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Rainer L (Beitrag 15623683)
Wie sieht es denn jetzt von der Bildqualität, von der Schärfe her, aus? Ist eine Verbesserung gegenüber der alten M6 erkennbar? [...] Ich bin damals wegen der mir doch zu schlechten Bildqualität zu Samsung gewechselt. Der Sensor der NX500 ist doch um einiges besser als der der M6. [...]

Was ist denn das für eine Formulierung? Schlechte Kameras gibt es heutzutage eigentlich nicht mehr und die Bildqualität wird in allererster Linie von den Optiken erzeugt.

Ein paar originale Testbilder, eigentlich egal, was für ein Motiv, würden mich auch interessieren. Schade nur, dass die Kamera im Einstandspreis so teuer ist. Die M6 habe ich nach Abwarten für gerade mal die Hälfte erwischt.

Rainer L 06.10.2019 10:17

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15623741)
Das Testbild ist mit dem 15-45mm gemacht worden: 15mm f5 1/20 ISO 320 - für derartig große Fotos (Jepg 33 MB) gibt es keinen Fotouploader, daher der Downloadlink.

Vielen Dank für das Testbild. Mit dem Objektiv wäre ich nicht zufrieden. Da ist rechts alles unscharf.

Also ich selektiere meine Objektive immer. Das 11-22mm habe ich wohl fünfmal gehabt. Hatte zuletzt eigentlich ein recht gutes. Was mich stört, ist, das irgendwie die letzte Schärfe fehlt. Ich fotografiere viel Landschaft, vor allem Bäume. Hier mal ein Typisches Motiv. Die Gesamtaufnahmen sind mit dem 11-22mm, die Stammbilder mit dem 32mm. Das ist jetzt allerdings die M100. Ich hatte aber auch die M6, die die gleichen Probleme hatte. Irgendwie hat der Sensor mit Braun- und Rottönen Probleme. Die Äste sind nicht scharf begrenzt. Das zerfließt alles irgendwie mit dem Himmel. Wie so ein Saum um die Äste. Und dann sind die Äste auch nicht besonders scharf, obwohl die Bilder schon runterskaliert sind. Auch der Boden ist bei keinem Bild so richtig schön scharf aufgelöst. Das mit dem Saum ist auch bei den Bildern mit dem 32er, deswegen denke ich, ist es ein Sensorproblem. Bei meinen anderen Objektiven war das auch so.

Hier wäre jetzt mal ein Bild von der NX500 mit dem 30er. Die grundlegende Schärfe, sowohl oben in den Ästen, als auch unten am Boden, gefällt mir da besser. Und der Saum um die Äste herum ist da auch nicht. Irgendwie sehen die Bilder für mich von der NX500 im ganzen schärfer aus als die von der M6/100. Das 15-45mm habe ich eigentlich nie genutzt, weil zu schlecht. Nur das 11-22mm, das 22mm und das 32mm. Per Adapter auch das 24er und 40er. Sollten also schon alles bessere Objektive sein. Bei Samsung habe ich jetzt das 12-24mm, das 30er und das 45er.

kronenprinz 06.10.2019 10:31

AW: EOS M6 Mark II
 
Hallo zusammen,
ich habe nun auch eine.

Kurz meine Beweggründe: Habe eine 5DIII als Hauptsystem, die M6II soll hauptsächlich für Street genutzt werden und zwar mit dem 2/22.

Wichtig für mich waren:
-Klein, leicht, kompakt, unauffällig
-Klappmonitor
-Touch-Funktion
-32MP Sensor zum Croppen
-Halbwegs gut funktionierender Gesichts- / Augenautofokus
-Möglichkeit unkompliziert EF-Glas zu adaptieren

Unwichtig bzw. irrelevant für mich:
-eingebauter Sucher
-IBIS
-2 Kartenslots
-Videofunktionen
-Dreh- / Klappmonitor

Erster Eindruck: Sehr angenehm, handlich, Bildqualität soweit zufriedenstellend. AF ist recht flott auch bei schlechten Lichtbedingungen. Leider muss man um den elektronischen Verschluss zu aktivieren weit ins Menu gehen. Auch kann man diesen nur für Einzelbilder und nicht im Serienbildmodus verwenden (denke ich). Hier scheinen die Mitbewerber weiter zu sein. Habe mir eine entsprechende Einstellung auf C1 gelegt.

Werde weiter berichten. Viele Grüsse.

Kronenprinz

kapege.de 06.10.2019 11:36

AW: EOS M6 Mark II
 
Ich habe mir die M6ii auch wegen der Videofunktion gekauft, da diese bei meiner M3 ja mal richtig übel war (nur FHD und ein viel zu hoher Schwarzpunkt). Im Radelurlaub möchte ich nämlich keine zwei Geräte mit mir rumschleppen.

Eine Macke ist mir gestern noch beim Testen aufgefallen:
Die Pegelanzeige beim Filmen sieht man nur, wenn man sie auf manuell stellt und die Infotaste drückt. Während der Aufnahme kann man die Lautstärke allerdings nicht einstellen. :ugly:

Gut gelöst dagegen ist die GPS-Funktion über Bluetooth; einmal eigerichtet, braucht man nur noch die Canon-App zu starten, dann wird das BT-Logo in der Kamera auch schon aktiv und alle Fotos erhalten ein Geotag. Bisher hatte ich im Urlaub immer Osmand+ laufen zur Navigation und die Tracks dann nachträglich über Geosetter wieder mit den Fotos verknüpft.

Die Anzeige der Wasserwaage ist auch, nun subobtimal gelöst, denn mit der WW wird auch das Histogramm angezeigt. Das brauche ich aber nicht. Das Histogramm ausschalten kann man nur, wenn man ExpSIM ausschaltet. Das wiederum findet man im Menü rot3 unter "Belichtungssimulation". Auch hierfür gibt's einen :ugly:.

ISO und Weißabgleich waren bei der M3 auch besser gelöst. Dort lag ISO auf dem Einstellungswahlrad oben und WB habe ich mir auf den Mülleimer unten gelegt und die Belichtungssteuerung (+/-) hatte ihr eigenes Rad. Bei der M6ii ist das Rad mit der Belichtung durch "DialFunc" ersetzt worden, was für den M-Modus erstmal nicht schlecht ist, da man hier schnell mit Haupt- und Schnellwahlrad Zeit und Blende einstellen kann. Für ISO und WB muss man jetzt aber DialFunc drücken, mit dem Schnellwahlrad eine Funktion auswählen und mit dem Hauptwahlrad ändern. Nur gut, dass man die Funktionen hinter DialFunc deaktivieren und/oder deren Reihenfolge ändern kann.

Überhaupt erscheint mir die M6 etwas chaotisch entwickelt und nicht ganz zuende gedacht. Aber ich sehe das auch positiv: Sie ist ein tolles Spielzeug, das mich noch Wochen in Atem halten wird. :lol:

titan205 06.10.2019 12:04

AW: EOS M6 Mark II
 
Danke @mchomer, aber mit einem Tele übers Display irgendwas tracken ist ziemlich sinnlos für mich. Außerdem hält Canon sich da leider bei den technischen Daten bedeckt, bisher gab es nur 60Hz Aktualiesierungsfrequenz bei den Displays. Und rein vom Datenblatt schafft auch die M50 über 7B/s mit AF, von daher gebe ich auf Herstellerangaben erstmal nicht so viel. Kann man jetzt wenigstens Schärfe bzw. Auslöseprio einstellen? Da keine Canon DSLM dort bisher ein befriedigendes Verhalten gezeigt hat, wäre es ja schön wenn die M6II dort endlich mal besser wäre. Zumindest der evf-dc2 ist mit 120Hz angegeben, damit wäre Canon ja dann auf dem Niveau der Mitbewerber von vor Jahren. Damit wäre dann aber sowohl der evf-dc1 und Display schon mal raus. Vom Tracking her an sich mache ich mir wenig Sorgen, aber was die Blackouts und Verzögerung angeht, sollte sich da schon eine deutliche Verbesserung eingestellt haben, um einen Kauf zu rechtfertigen. Fehlende Funktionen rüstet unter iOS Cascable deutlich besser nach, als Canon es selber schafft, wenn damit z.b. Stacking mit jedem Objektiv geht, warum bei Canon nur mit ausgewählten? Das schafft ja manuell sogar die eigene Connect App. Nur als Beispiel.
Und mal abgesehen vom Puffer, ist die Schreibgeschwindigkeit auf die Karte besser geworden?

mchomer 06.10.2019 12:50

AW: EOS M6 Mark II
 
Bin jetzt echt kein Profi was Tracking angeht, hab derzeit auch keine Möglichkeit, das zu testen.

Was ich aber sagen kann ist, dass auch via Sucher (auf 120hz gestellt), bei egal welcher Serienbildgeschwindigkeit, keine Blackouts zu sehen sind.

Aber sie gönnt sich eine Pause beim Wegschreiben auf die Karte, nicht wirklich schnell. Unterschiede kann ich Dir nicht sagen, da das für mich bisher nicht wirklich wichtig war - vielleicht jemand anderes?

Georg54 06.10.2019 13:11

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15623741)
Das EF-S 60mm 2.8 Marco werde ich auch noch testen...

Hab ich bereits ausprobiert. Das Ergebnis ist absolut überzeugend :)
Folgende meiner Gläser liefern an der M6 M2 auch sehr gute Ergebnisse und passen, wie ich finde, von der Größe noch gut zur Kamera: EF50 1:1.4 und EF85 1:1.8. Diese drei Linsen werde ich nach Umstieg auf M auf alle Fälle behalten.

Tylos 06.10.2019 15:25

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Georg54 (Beitrag 15624123)
Hab ich bereits ausprobiert. Das Ergebnis ist absolut überzeugend :)
Folgende meiner Gläser liefern an der M6 M2 auch sehr gute Ergebnisse und passen, wie ich finde, von der Größe noch gut zur Kamera: EF50 1:1.4 und EF85 1:1.8. Diese drei Linsen werde ich nach Umstieg auf M auf alle Fälle behalten.

Ja mit dem 60mm 2.8 wird die Sensorauflösung gut ausgenutzt. Nochmal zwei Testbilder jeweils offenblendig:
1.
2.

Einklang 06.10.2019 19:52

AW: EOS M6 Mark II
 
@ Rainer L

Da ist ja mal spannend. Ich habe gerade geschaut. Heute erst Herbstbilder und dementsprechend Bäume mit Ästen. Ich sehe da keine Schärfeprobleme oder Säume in braunen Tönen. Kannst du zwei Vergleichbilder mit jeweiligen Ausschnitten hochladen?

Rainer L 06.10.2019 22:30

AW: EOS M6 Mark II
 
Ich habe das Problem in der laublosen Zeit bei allen meiner Bilder gehabt. Oben habe ich ja einen Link genannt, wo man Bilder sieht, wo das Problem besteht. Was meinst du jetzt mit jeweiligen Ausschnitt?

Hier wären weitere Bilder von einem Baum, wo man das Problem schön sieht. Zwischen den Zweigen ist das teilweise wie verwaschen. Das blau zwischen den Ästen ist da mehr bräunlich. Bei der NX500 ist das wie mit der Rasierklinge scharf begrenzt, beim Übergang von den Ästen zum Himmel.

Tylos 06.10.2019 22:44

AW: EOS M6 Mark II
 
Meiner Ansicht nach liegt hier das Problem eher in der Bildverarbeitung bzw. Konvertierung. Sind die Bilder mit Canon DPP entwickelt oder mit Lightroom respektive CameraRaw?

Der Sensor ist nie per se das Problem, sondern das was man später aus dem Bild macht.

Rainer L 06.10.2019 22:57

AW: EOS M6 Mark II
 
Die Bilder sind alle mit DxO entwickelt. Das Problem mit dem verwaschenen Braun scheint tatsächlich an der Entwicklung zu liegen. Ich habe jetzt mal ein Problembild neu in DxO, mit einem neutralen Preset, entwickelt. Jetzt passt es, keine verwaschene Farben mehr. Was bleibt, ist die fehlende Schärfe an vielen Stellen. Aber das kann ja vielleicht der höher auflösende Sensor ausgleichen? Die Kamera wird jetzt auf jeden Fall Interessant für mich. Schade, dass ich meinen kompletten Objektivpark verkauft habe. 11-22mm, 18-55mm, 18-150mm, 55-200mm, 22mm, 32mm, per Adapter 24mm und 40mm. Alles selektierte Objektive, alles verkauft.

Einklang 07.10.2019 06:50

AW: EOS M6 Mark II
 
Zurück zur M6II:

Wie ausbalanciert wirkt sie mit größeren Objektiven?

Georg54 07.10.2019 11:40

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Einklang (Beitrag 15624976)
Wie ausbalanciert wirkt sie mit größeren Objektiven?

Wie schon gesagt, mit kleineren EF-S oder EF Objektiven gefällt mir das sehr gut. Ein No-Go ist mein EF 24-105L. Diese Linse ist einfach zu groß und zu schwer für diese Kamera. Das macht keinen Spaß.

Mein 70-200L 1:4 liefert fantastische Ergebnisse. Aber mit 70-200 + Extender + Adapter + GeLi hast du praktisch nur noch ein Rohr in der Hand :lol:

Einklang 07.10.2019 13:55

AW: EOS M6 Mark II
 
Ja, das ist klar. Ist eher eine Notlösung für shootings. Und wie balanciert ist es mit dem 70-200?

Georg54 07.10.2019 14:54

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Einklang (Beitrag 15625324)
Und wie balanciert ist es mit dem 70-200?

Ist Gewöhnungs- und Geschackssache, aber die Kombination ist doch relativ kopflastig, meiner Meinung nach bei weitem nicht so ausbalanciert wie mit einer DSLR Kamera. Mir fehlt da doch der große Body mit Griff.

Tylos 07.10.2019 20:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Einklang (Beitrag 15624976)
Zurück zur M6II:

Wie ausbalanciert wirkt sie mit größeren Objektiven?

Naja, dass ist eher eine rhetorische Frage. Bei knapp 400g Eigengewicht der Kamera + 105g des EF-Adapters, der den Schwerpunkt noch weiter nach vorne verlagert, ist so ziemlich jedes größere Objektiv kopflastig. Zum Glück hat der EF-Adapter auch ein Stativgewinde wo man z.B. einen Handgriff super nutzen könnte^^.
Aber ist kein Muss. Die Kamera wird bei großen Objektiven einfach zu einem digitalem Rückteil :) was ich jetzt nicht problematisch finde.
Wohingegen ein großer Aufsteckblitz auf der Kamera nicht mehr ganz so angenehm zu händeln ist - vorallem bei Hochformatfotos.

Was macht ihr eigentlich beim Shooten, wenn ihr die Kamera für einen Moment lang nicht braucht, aber ihr die Kamera nicht ausschalten wollt?
Die Kamera fokussiert ja fortlaufend auch ohne gedrückten Auslöser.

Ergänzung: Habe jetzt die kontinuierliche Fokussierung ausgeschaltet.

Bei Verwendung eines Aufsteckblitzes (Canon Speedlite 430EX II) sendet der Blitz gar kein AF-Hilfslicht aus, sondern nur die Kamera.
Wobei der Aufsteckblitz ein deutlich besseres Hilfslicht hat und gerade bei "großen Objektiven" wird das Kamerahilfslicht verdeckt.

Was meint ihr dazu?

Cdpurzel 07.10.2019 21:14

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15625729)
Zum Glück hat der EF-Adapter auch ein Stativgewinde wo man z.B. einen Handgriff super nutzen könnte^^.

bei jedem Objektiv, das ein Stativgewinde erfordern würde, wäre mir ein Handgriff, der in dem kleinen Löchlein verschraubt wird, zu schmächtig.

Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15625729)
Die Kamera wird bei großen Objektiven einfach zu einem digitalem Rückteil :) was ich jetzt nicht problematisch finde.

das kommt wohl z.B. darauf an, ob sich die Kamera einhändig bedienen lässt. Tut sie das, finde ich das auch verschmerzbar: eine Hand ans Objektiv, eine an die Kamera, fertig.

Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15625729)
Wohingegen ein großer Aufsteckblitz auf der Kamera nicht mehr ganz so angenehm zu händeln ist - vorallem bei Hochformatfotos.

das stimmt


Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15625729)
Was macht ihr eigentlich beim Shooten, wenn ihr die Kamera für einen Moment lang nicht braucht, aber ihr die Kamera nicht ausschalten wollt?
Die Kamera fokussiert ja fortlaufend auch ohne gedrückten Auslöser.

das ist eine Einstellungssache. Problematischer finden dagegen viele hier, dass der IS aktiv bleibt. Die Empfehlung wäre (auch, um Akku zu sparen), die Kamera auszuschalten.

Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15625729)
Bei Verwendung eines Aufsteckblitzes (Canon Speedlite 430EX II) sendet der Blitz gar kein AF-Hilfslicht aus, sondern nur die Kamera.
Wobei der Aufsteckblitz ein deutlich besseres Hilfslicht hat und gerade bei "großen Objektiven" wird das Kamerahilfslicht verdeckt.

Was meint ihr dazu?

From the manual

"With external flashes other than the EX-series Speedlites equipped with an LED light, the AF-assist beam will not be emitted"

Tylos 07.10.2019 21:46

AW: EOS M6 Mark II
 
Seltsam ich hatte auch im Handbuch (Deutsch August) geschaut. Da steht auf Seite 193
"Wenn Sie ein Speedlite verwenden, das ein LED-AF-Hilfslicht besitzt, aktiviert dieses die Aussendung des AF-Hilfslicht wie erforderlich." Welches Handbuch hast du ? In meiner englischen Version steht das gleiche wie in der deutschen Version.

Cdpurzel 07.10.2019 21:51

AW: EOS M6 Mark II
 
ist von einer älteren EOS M, aber erstens soll mit der abgewandelten Formulierung durchaus dasselbe ausgesagt werden und zum anderen bleibt die Ursache dafür bestehen. https://www.dpreview.com/forums/thread/3544190
Der DPAF ist zwar auch ein PDAF, aber eben sensorbasiert. Falls es Dich interessiert: Mit der M5 habe ich das nachgestellt, Einstellungen überprüft und konnte den AF assist vom Blitz (wie erwartet) nicht auslösen. Es löst nur die Hilfslampe der Kamera aus.

HujaWianki 08.10.2019 12:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Hallo zusammen,
klappt Focus-Bracketing mit dem EF 70-200 4,0 L IS USM ?
LG, Wianki

Georg54 08.10.2019 15:26

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von kapege.de (Beitrag 15623226)
...Bei keinem meiner USB-Ladegeräte oder Powerbanks ließ sich die Kamera zum Laden überreden.

Ich habe ähnliches beobachtet und nutze ein Belkin USB-C To USB-A Ladekabel. Die Kommunikation zwischen Kamera und PC funktioniert mit diesem Kabel einwandfrei. Allerdings wird nicht geladen. Die LED leuchtet nicht, weder am PC noch an diversen USB Ladegeräten.
Funktioniert das wirklich nur mit dem Canon eigenen USB Netzadapter PD-E1?

campermate 08.10.2019 16:38

AW: EOS M6 Mark II
 
Es muss ein USB-C Netzteil sein mit Power-Delivery (PD) Support. Für Power Delivery werden mehrere stromführende Leitungen im Kabel verwendet, die bei USB-A nicht vorhanden sind, mit Adapterkabeln von USB-A auf -C kann es also nicht funktionieren. Ich habe zwar keine M6 Mark II, aber die vorhandene G5x Mark II ist ebenfalls wählerisch. Das Aufladen hat hier mit einem Pixel 3 Netzteil (5V@3A, 9V@2A), einem Notebook USB-C PD 60W Adapter und direkt am Dell U3818 (alles durchgehend USB-C!) funktioniert. Beim Kauf eines Netzteils muss man stets auf die Bezeichnung "PD" achten.

canonfan2 08.10.2019 18:30

AW: EOS M6 Mark II
 
Also ich war mit der M50 und M5 enttäuscht.
Habe ich doch eine Mini-80D erwartet :rolleyes:

Der AF war ungenau und langsam für Vögel und wilde Tiere. Da war meine alte 50D um längen besser.

Zudem machten der Blackout und die Verzögerung im OVF die Kamera zum Verfolgen schneller Objekte praktisch umbrauchbar.

Wie ist das mit der m6 Mark II i.V.m. dem Zusatz OVF?
Ist das nicht ein schon lange erhältlicher OVF, der dem technischen Stand des M50 OVF entspricht? Dann wäre ja das o.g. Problem ja nicht gelöst.

Weder mit dem 55-250 STM, noch mit dem 70-200 f4L, noch mit dem Sigma 150-600 konnten die M5 und M50 zufriedenstellende Ergebnisse liefern.
Ja meine 100D hat schon damals mehr Vögel getroffen :lol:

kapege.de 08.10.2019 19:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von campermate (Beitrag 15626513)
Es muss ein USB-C Netzteil sein mit Power-Delivery (PD) Support. Für Power Delivery werden mehrere stromführende Leitungen im Kabel verwendet, die bei USB-A nicht vorhanden sind, mit Adapterkabeln von USB-A auf -C kann es also nicht funktionieren. Ich habe zwar keine M6 Mark II, aber die vorhandene G5x Mark II ist ebenfalls wählerisch. Das Aufladen hat hier mit einem Pixel 3 Netzteil (5V@3A, 9V@2A), einem Notebook USB-C PD 60W Adapter und direkt am Dell U3818 (alles durchgehend USB-C!) funktioniert. Beim Kauf eines Netzteils muss man stets auf die Bezeichnung "PD" achten.

Danke für Deine Tests.
Aber ich würde die M6ii gerne über eine Powerbank laden. Ein Netzteil braucht wieder den Dieselgenerator und der ist halt so sperrig auf dem Fahhrad. :lol:

nooep 08.10.2019 20:01

AW: EOS M6 Mark II
 
Es gibt ja auch schon Powerbank`s mit Power-Delivery :-)
Einfach mal in den Handel gehen und ausprobieren.
Für den Urlaub wäre das eine echte Bereicherung wenn alle Akkus leer sind.

msgnighty 08.10.2019 20:18

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von canonfan2 (Beitrag 15626610)
Wie ist das mit der m6 Mark II i.V.m. dem Zusatz OVF?

habe die M6 II seit heute und konnte problemlos unsere spurtende Katze im 14 Bilder/s Modus ablichten - hier ist halt nur das schließen des Verschlusses zu spüren (ist aber bei ner DSLR mit dem Spiegel nicht anders). In der allergrößsten Not, nimmst du den RAW-Burst Mode, bei dem bleibt der OVF die ganze Zeit an, weil er dort den elektronischen Verschluss nutzt.

Tylos 08.10.2019 20:45

AW: EOS M6 Mark II
 
Also ich finde den EVF-DC2 auch nicht schlimm. Rein von den Daten 0,39"OLED, 2,36Mio Pixel mit dem der M50 identisch.
Der DC2 kam Anfang 2017 auf den Markt der DC1 Anfang 2014. Letztlich können wir dir aber nicht sagen, ob auch du damit zufrieden bist.

canonfan2 09.10.2019 09:42

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15626725)
Also ich finde den EVF-DC2 auch nicht schlimm. Rein von den Daten 0,39"OLED, 2,36Mio Pixel mit dem der M50 identisch.
Der DC2 kam Anfang 2017 auf den Markt der DC1 Anfang 2014. Letztlich können wir dir aber nicht sagen, ob auch du damit zufrieden bist.

Aber du hast doch nur eine 550D :p
Hast du der DC2 nur im Laden ausprobiert oder deine Proilseite im Forum seit 2009 nicht mehr aktualisiert? :p:p

sissen 09.10.2019 11:41

AW: EOS M6 Mark II
 
Falls es jemanden interessiert, die vorhandenen L-Winkel (weder M5 noch M6) passen nicht mehr an die M6II. Ich hoffe die Chinesen sind schnell....
Der Viltrox Speedbosster funktioniert sehr gut mit der M6II.

Tylos 09.10.2019 16:04

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von canonfan2 (Beitrag 15627103)
Aber du hast doch nur eine 550D :p
Hast du der DC2 nur im Laden ausprobiert oder deine Proilseite im Forum seit 2009 nicht mehr aktualisiert? :p:p

Wahrscheinlich seit 2011 nicht mehr aktualisiert :D
Hab mal aufgeräumt. Zum Viewfinder hatte ich gestern auch was gefunden. Wenn man mit der Auflösung des Suchers nicht zufrieden ist findet man erst bei der EOS R mit dem größeren, höher auflösenden Sucher seine Freude.

canonfan2 10.10.2019 10:29

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15627557)
Wahrscheinlich seit 2011 nicht mehr aktualisiert :D
Hab mal aufgeräumt. Zum Viewfinder hatte ich gestern auch was gefunden. Wenn man mit der Auflösung des Suchers nicht zufrieden ist findet man erst bei der EOS R mit dem größeren, höher auflösenden Sucher seine Freude.

Ja dieser nette Herr macht tolle Reviews :top: Nicht nur Featurlisten vorlesen oder alles über den Klee loben :lol:

Sein Video hat mich von der M6 abgebracht. Wenn man ein paar RAW Fotos in Reihe schießt, dann ist die Kamera gefühlt eine Ewigkeit mit Speichern beschäftigt. Leider war es bei der M5 genauso. Die M50 war deutlich flotter.

Ich hoffe bei der M6 gehört das Problem der Vergangenheit an?

britschknipsa 10.10.2019 12:52

AW: EOS M6 Mark II
 
Zumindest ist der technische Unterbau aktualisiert, wenigstens diese Vorbedingung scheint erfüllt:

https://www.dpreview.com/forums/thread/4432716

HujaWianki 11.10.2019 23:12

AW: EOS M6 Mark II
 
Hallo zusammen
da es noch keine brauchbaren Tests von M6 Mark II gibt, habe ich mir die von 90D angeschaut.
https://www.photographyblog.com/revi.../image_quality
Die Bildqualität scheint aber nicht berauschend zu sein :-(
LG, Wianki

Yeats 11.10.2019 23:22

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von HujaWianki (Beitrag 15629728)
Hallo zusammen
da es noch keine brauchbaren Tests von M6 Mark II gibt, habe ich mir die von 90D angeschaut.
https://www.photographyblog.com/revi.../image_quality
Die Bildqualität scheint aber nicht berauschend zu sein :-(
LG, Wianki

Kann das sein, dass deine Englischkenntnisse eher gering sind?

HujaWianki 11.10.2019 23:32

AW: EOS M6 Mark II
 
:lol:

***** 11.10.2019 23:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Wo hast du das gelesen?
Dort wird nur geschrieben, dass es schwieriger ist (ohne IBIS), mit dem neuen Sensor gelungene Fotos zu erreichen.

mchomer 12.10.2019 09:36

AW: EOS M6 Mark II
 
Also ohne wirklich viel Zeit zum Fotografieren gehabt zu haben - die Ergebnisse find ich absolut klasse...
Egal ob mit 11-22, 22 oder 32
Aber ja, ich achte auf möglichst kurze Zeiten - sinnvoll bei der Pixeldichte!
Mit IBIS wäre sie - für mich - nahezu perfekt :)
Ohne bereue ich es aber auch kein Stück!!!

Yeats 12.10.2019 10:12

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von HujaWianki (Beitrag 15629742)
:lol:

You obviously missed the point (sad for a so-called native speaker of English) :lol::D

-NX2- 12.10.2019 10:33

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Yeats (Beitrag 15629737)
Kann das sein, dass deine Englischkenntnisse eher gering sind?

Vielleicht hat er nur die Gesamtnote für die Bildqualität gesehen?
Da gab es 4 von 5 Punkten wo eine T3 oder A6500 die volle Punktzahl erhalten.
Ich finde die Bilder bis iso 400, auch 800 sehr gut, aber für hohe iso wäre sie für mich auch nicht erste Wahl wenn man nicht im System ist.:confused:

Yeats 12.10.2019 10:38

AW: EOS M6 Mark II
 
Wie auch immer, man sollte solche Tests nicht überbewerten und stets mit einem Körnchen Salz nehmen (wie der Engländer sagt :D). Wenn ich selber selten im High ISO Bereich fotografiere, interessieren mich Ergebnisse jenseits von 3200 nicht, wenn es dafür bei 100-400 top ist. Das würde mich z. B. nie vom Kauf einer Kamera abhalten, ebensowenig das Nichtvorhandensein eines gehäuseinternen Stabis, da ich z. B. den IS kaum nutze bzw. weiß, wie ich in problematischen Situationen ohne klar komme.
Man sollte daher seine Bedürfnisse genau kennen und jegliche Tests daraufhin bezogen lesen.

Einklang 12.10.2019 12:13

AW: EOS M6 Mark II
 
Evtl. mal den Test von cameralabs ansehen. Die Testbilder sind auch in hoher Auflösung auf Flickr.

HujaWianki 12.10.2019 12:46

AW: EOS M6 Mark II
 
Hallo Einklang,

danke für den Hinweis!

https://www.cameralabs.com/canon-eos...k-ii-review/4/

Die meisten Fotos hat er aber mit dem „guten” EF-M32mm f/1.4 STM gemacht.

Das Foto von den Gitarren aufgenommen mit dem EF-M15-45mm f/3.5-6.3 IS STM bei ISO 800 ist schon nicht schlecht.
https://www.flickr.com/photos/camera...7710821684763/

LG, Wianki

titan205 12.10.2019 14:21

AW: EOS M6 Mark II
 
Danke @mchomer, klingt als hätten sie der M6II Beine gemacht, was Blackout und Geschwindigkeit angeht. Allerdings nicht gerade schmeichelhaft für Canon das sie das erst im jetzigen Modell implementieren und damit auf den Stand DSLR von vor 10 Jahren kommen, Marketing ist schleierhaft.

mchomer 12.10.2019 14:58

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von titan205 (Beitrag 15630058)
Danke @mchomer, klingt als hätten sie der M6II Beine gemacht, was Blackout und Geschwindigkeit angeht. Allerdings nicht gerade schmeichelhaft für Canon das sie das erst im jetzigen Modell implementieren und damit auf den Stand DSLR von vor 10 Jahren kommen, Marketing ist schleierhaft.

Ja, in Marketing Köpfen vorgeht versuche ich schon lange nicht mehr zu verstehen ;)

-NX2- 12.10.2019 18:15

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von HujaWianki (Beitrag 15629975)
Hallo Einklang,

danke für den Hinweis!

https://www.cameralabs.com/canon-eos...k-ii-review/4/

Die meisten Fotos hat er aber mit dem „guten” EF-M32mm f/1.4 STM gemacht.

Das Foto von den Gitarren aufgenommen mit dem EF-M15-45mm f/3.5-6.3 IS STM bei ISO 800 ist schon nicht schlecht.
https://www.flickr.com/photos/camera...7710821684763/

LG, Wianki

Bis iso800 vielleicht auch 1600 bin ich absolut einverstanden, aber 3200 oder 6400 eher nicht. Ähnlich wie mft, nur höhere Auflösung. Also für normales Licht schon gut genug, bis 400 sogar sehr gut finde ich.

Einklang 12.10.2019 18:47

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von HujaWianki (Beitrag 15629975)
Hallo Einklang,

danke für den Hinweis!

https://www.cameralabs.com/canon-eos...k-ii-review/4/

Die meisten Fotos hat er aber mit dem „guten” EF-M32mm f/1.4 STM gemacht.

Das Foto von den Gitarren aufgenommen mit dem EF-M15-45mm f/3.5-6.3 IS STM bei ISO 800 ist schon nicht schlecht.
https://www.flickr.com/photos/camera...7710821684763/


LG, Wianki

Gerne. Er sagt aber auch, dass du für den neuen Sensor mindestens ein 32mm benötigst.. ich sehe den Sensor als Zukunftsvision. Ist eine neue Generation. Mit neuen Sensoren müssen halt neue Objektive her, wenn es die Alten nicht mehr schaffen.

sissen 12.10.2019 19:28

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Einklang (Beitrag 15630226)
Gerne. Er sagt aber auch, dass du für den neuen Sensor mindestens ein 32mm benötigst.. ich sehe den Sensor als Zukunftsvision. Ist eine neue Generation. Mit neuen Sensoren müssen halt neue Objektive her, wenn es die Alten nicht mehr schaffen.

So ein quatsch, selbst die bescheidenen 15-45 und 18-150 profitieren von der höheren Auflösung, wenn auch deutlich weniger als das 32er. Das 11-22 läuft auch zu Höchstform auf.
Auch das Thema mit den kürzeren Belichtungszeiten halte ich für übertrieben, nicht ein mal habe ich mir Gedanken über die Belichtungszeit gemacht, geht alles genau so wie mit dem 24mpx Sensor.
Einfach weniger mit der Theorie beschäftigen und in der Praxis mehr Spaß haben, kann ich nur empfehlen.;)

waveland 12.10.2019 19:52

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von sissen (Beitrag 15630270)
So ein quatsch, selbst die bescheidenen 15-45 und 18-150 profitieren von der höheren Auflösung, wenn auch deutlich weniger als das 32er. Das 11-22 läuft auch zu Höchstform auf.
Auch das Thema mit den kürzeren Belichtungszeiten halte ich für übertrieben, nicht ein mal habe ich mir Gedanken über die Belichtungszeit gemacht, geht alles genau so wie mit dem 24mpx Sensor.
Einfach weniger mit der Theorie beschäftigen und in der Praxis mehr Spaß haben, kann ich nur empfehlen.;)

:top:

Tylos 12.10.2019 21:11

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von sissen (Beitrag 15630270)
So ein quatsch, selbst die bescheidenen 15-45 und 18-150 profitieren von der höheren Auflösung, wenn auch deutlich weniger als das 32er. Das 11-22 läuft auch zu Höchstform auf.
Auch das Thema mit den kürzeren Belichtungszeiten halte ich für übertrieben, nicht ein mal habe ich mir Gedanken über die Belichtungszeit gemacht, geht alles genau so wie mit dem 24mpx Sensor.
Einfach weniger mit der Theorie beschäftigen und in der Praxis mehr Spaß haben, kann ich nur empfehlen.;)

Also was das 15-45mm betrifft bin ich mittlerweile bei dem Standpunkt angekommen, dass es einfach das schlechteste Canon Objekt ist, welches ich je besaß.
Die Testbilder von Gordon Laing untermauern meine Behauptung zunehmend. Diese Gitarrenbilder 90D 18-135 IS USM vs. M6 Mark II 15-45. Hier zwei eigene Fotos von mir 15-45mm vs. 18-135mm . Für mich unverständlich wie man so ein Produkt anbieten kann.

mchomer 12.10.2019 21:34

AW: EOS M6 Mark II
 
ich hatte zwei 15-45 - umgehauen haben sie mich nicht, aber so mies war keins der beiden... war zwar an M6 und M100, aber so groß ist der Unterschied an der M6 II bestimmt nicht.
Mieses Exemplar erwischt?
Hatte auch mal gelesen, man könne an der M6 II nur das 32er und vielleicht das 28er Makro sinnvoll nutzen... seh ich nicht so, auch 22 und 11-22 sind klasse!

Tylos 12.10.2019 21:46

AW: EOS M6 Mark II
 
Keine Ahnung ob meines besonders schlecht ist, aber für mich ist das ein No-Go. Wohingegen das Canon 18-35 IS USM, welches bei meiner 70D mein Standardobjektiv war, an der M6 Mark II sehr brauchbar ist.

Edit:

Hat von euch schon jemand die Kamera mittels PD (Power Delivery) laden können?
Es muss ja nicht zwingend diese 200€ Canon Ladeadapter sein. Ein entsprechendes Ladekabel sowie die PD Stromversorgung sollten reichen um die Kamera auch unterwegs zu laden.

Einklang 12.10.2019 21:49

AW: EOS M6 Mark II
 
Klar profitiert jedes der der EFm davon. Aber richtig ausreizen tut nur das 32mm und selbst damit waren auf dem Pier nur ein paar wenige Details an Mehrwert zu sehen.

11-22, 22er, 28er und das 32er sind allesamt die Leistungsträger. Dahinter das 55-200 und je nach Exemplar 15-45/18-50. Ich finde alle EFm Linsen gut und bin mit der Leistung soweit zufrieden.

Das 15-45 hat ordentliche Schwankungen.

Mitte
https://www.bilder-upload.eu/thumb/0...570910125.jpeg

Rand
https://www.bilder-upload.eu/thumb/b...570910150.jpeg

titan205 13.10.2019 11:32

AW: EOS M6 Mark II
 
Für den Winzling doch okay, für bessere Uniformität mit Stabi benötigte es deutlich größere Linsen und Aufwand. Miniaturisierung hat ihre Grenzen, noch dazu bei günstigen Linsen.

Since1968 13.10.2019 13:02

AW: EOS M6 Mark II
 
Wie man sieht stört das nicht jeden, Ansprüche sind verschieden.
Ich wäre da aber auch lieber bei den Festbrennweiten.

Einklang 13.10.2019 16:27

AW: EOS M6 Mark II
 
Ich nutze hauptsächlich das 32mm und gefolgt von eben 15-45. Das ist schon ok aber für die m6 II wird es eng mit dem Kit.

Kann jemand mal RAW der m6 hochladen?

campermate 14.10.2019 10:07

AW: EOS M6 Mark II
 
Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zur Bildanzeige. Bei meiner M50 kann ich per Doppelklick auf dem Touchscreen in die 100%-Ansicht wechseln. Das hat bei meinem kurzen Test im Shop an der M6 Mark II leider nicht geklappt. Die Anzeige wurde nur leicht (geschätzt 50%) vergrößert und man konnte noch weiter zoomen. Lässt sich die Vergrößerung für das Review per Doppelklick nun im Menü einstellen?

Danke & Gruß
Eddie

sissen 14.10.2019 10:47

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von campermate (Beitrag 15631428)
Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zur Bildanzeige. Bei meiner M50 kann ich per Doppelklick auf dem Touchscreen in die 100%-Ansicht wechseln. Das hat bei meinem kurzen Test im Shop an der M6 Mark II leider nicht geklappt. Die Anzeige wurde nur leicht (geschätzt 50%) vergrößert und man konnte noch weiter zoomen. Lässt sich die Vergrößerung für das Review per Doppelklick nun im Menü einstellen?

Danke & Gruß
Eddie

ja, man kann das konfigurieren.

Tylos 16.10.2019 20:31

AW: EOS M6 Mark II
 
Mal was anderes zur M6 Mark II. Quietscht bei euch der Auslöser auch beim Halbdurchdrücken? Hört sich an wie eine kleine Feder die zusammengepresst wird.

sissen 16.10.2019 20:34

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15633851)
Mal was anderes zur M6 Mark II. Quietscht bei euch der Auslöser auch beim Halbdurchdrücken? Hört sich an wie eine kleine Feder die zusammengepresst wird.

Nein und ich hab 2

canonfan2 17.10.2019 13:55

AW: EOS M6 Mark II
 
Das hört sich ja nervig an :ugly:

Mich würde das fertigmachen :eek:

Hab auch eine 1000D, da quietscht auch nix.

Tylos 17.10.2019 14:29

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von canonfan2 (Beitrag 15634458)
Bei mir auch nicht. Das hört sich ja nervig an :ugly:

Mich würde das fertigmachen :eek:

Hab auch eine 1000D, da quietscht auch nix.

Keine Ahnung warum das so ist. Hab hier mal eine Hörprobe:

msgnighty 17.10.2019 20:20

AW: EOS M6 Mark II
 
Bei mir quietscht auch nichts. Würde das umtauschen.

eisbaer38 17.10.2019 23:49

AW: EOS M6 Mark II
 
Hat eigentlich schon jemand eine silberne M6 II gekauft? Bisher habe ich die nur auf US-Seiten gesehen.

Tylos 18.10.2019 00:02

AW: EOS M6 Mark II
 
Wird offenbar in Europa zumindest zur Zeit nicht angeboten. Die alte M6 wurde hingegen direkt zum Marktstart in beiden Farben gelistet.

B2R 18.10.2019 02:14

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Tylos (Beitrag 15635046)
Wird offenbar in Europa zumindest zur Zeit nicht angeboten. Die alte M6 wurde hingegen direkt zum Marktstart in beiden Farben gelistet.

Ein silberne Version ist laut CanonDE auf Twitter nicht für den deutschen Markt vorgesehen.

canonfan2 18.10.2019 09:51

AW: EOS M6 Mark II
 
Ist ein die neue M6 besser verarbeitet als die alten M5/6/50?
Ich hatte nur die M5 und die M50 und die haben nich gar nicht überzeugt.

Fühlt sich die neue M6 wenigstens besser an mit der neue Belederung?

barba 18.10.2019 10:29

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von B2R (Beitrag 15635066)
Ein silberne Version ist laut CanonDE auf Twitter nicht für den deutschen Markt vorgesehen.

Ernsthaft, ich wollte meine silberne M6 gegen die mk II tauschen. Natürlich in der Silber-Version, hmm, dann warte ich noch.

eisbaer38 18.10.2019 23:54

AW: EOS M6 Mark II
 
Das ist auch mein Plan, die silberne M6 gegen die silberne M6 II tauschen... da muss ich wohl ein wenig warten. Ich finde die silberne sieht viel Wertigkeit aus.

I_like_Canon 19.10.2019 07:31

AW: EOS M6 Mark II
 
Mir stellt sich die Frage, ob eine silberne M6 "bessere" Bilder macht, als eine schnöde schwarze Version? :confused:

Und dann die nächste Frage: Was machen alle anderen Canonnutzer, welche eine R, RP, 5D IV, 80D, 90D etc. machen sollen, wenn silberne wirklich besser Bilder abliefern sollten, denn diese schauen ja dann alle in die Röhre weil es gar keine silbernen Modelle ihrer Kamaras gibt? :ugly:

ralfiboy1 19.10.2019 07:43

AW: EOS M6 Mark II
 
Kein Grund, über jmd zu lästern, nur weil der ne andere Gehäusefarbe lieber hat.
Mein blaues Auto fährt bestimmt auch nicht besser als die 'üblichen' schwarzen, ich würd trotzdem kein schwarzes haben wollen.....

Gast_145032 19.10.2019 09:07

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von eisbaer38 (Beitrag 15636202)
Das ist auch mein Plan, die silberne M6 gegen die silberne M6 II tauschen... da muss ich wohl ein wenig warten. Ich finde die silberne sieht viel Wertigkeit aus.

Solange die Kamera neu ist und nicht viel benutzt wird, dann ja. Aber es kommt ja immer darauf an, aus welchem Material das Gehäuse besteht. Ist es grauer Kunststoff und es wurde nur mit Silber "angemalt", dann sehen die Kanten schnell sehr hässlich aus. Das Problem hatte ich nämlich schon nach kurzer Zeit bei Olympus und auch die Bedienelemente sahen schnell abgegriffen aus. Auch wenn das Silber schicker ist, würde ich jetzt immer ein schwarzes Gehäuse vorziehen, denn bei einem späteren Verkauf wird es sehr schwierig, für eine "abgewetzte" Kamera einen Käufer zu finden. Schwarze Kanten kann man mit einem Textmarker ausbessern, aber bei Silber sieht man immer jeden Kratzer und das drückt den Verkaufspreis in den Keller. Da ziehe ich lieber eine schrille Silikonhülle drüber, um die schwarze Farbe aufzupeppen. Die gibt es bei Ama... bereits für alle M-Kameras und auch für die neue M6ii wird man schnell passende Hüllen anbieten.
MfG

manor 19.10.2019 09:48

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von I_like_Canon (Beitrag 15636256)

Und dann die nächste Frage: Was machen alle anderen Canonnutzer, welche eine R, RP, 5D IV, 80D, 90D etc. machen sollen, wenn silberne wirklich besser Bilder abliefern sollten, denn diese schauen ja dann alle in die Röhre weil es gar keine silbernen Modelle ihrer Kamaras gibt? :ugly:

na, ganz einfach, man packt den black Body in Alufolie und schneidet ein Loch für die Linse aus...und fertig ist das wertige "silver finish":D

barba 19.10.2019 11:04

AW: EOS M6 Mark II
 
Zitat:

Zitat von Rapunzel08 (Beitrag 15636302)
Solange die Kamera neu ist und nicht viel benutzt wird, dann ja. Aber es kommt ja immer darauf an, aus welchem Material das Gehäuse besteht. Ist es grauer Kunststoff und es wurde nur mit Silber "angemalt", dann sehen die Kanten schnell sehr hässlich aus. Das Problem hatte ich nämlich schon nach kurzer Zeit bei Olympus und auch die Bedienelemente sahen schnell abgegriffen aus. Auch wenn das Silber schicker ist, würde ich jetzt immer ein schwarzes Gehäuse vorziehen,....

Mag Sein das es bei der Olympus schnell abgewetzt aussieht, bei meiner M6, welche ich wirklich nicht besonders schone, ist nichts abgewetzt. Meine M6 ist eine immer dabei Kamera, Hosentasche, Jackentasche, Rucksack.... sieht wie Neu aus. Nur die Panzerfolie auf der Rückseite sieht aus als ob diese schon eine Kriegsansatz mitgemacht hätte. Aber das ist kein Problem, abziehen und neue draufkleben.

Also ich warte auf die silberne M6 mkII, Notfalls wird diese in GB oder USA gekauft.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de